Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebespech

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Griever, 30 Dezember 2007.

  1. Griever
    Gast
    0
    Dieses Problem trage ich (und sicherlich viele andere) mit mir schon seit Jahren herum. Ich sehe es als Problem an. Vorweg, bin 20 und hatte noch keine Beziehung. Aber daraus mache ich mir mittlerweile nichts mehr. Das Alter ist nur ne Zahl. Es geht um was andres. Und zwar die Art und Weise wie man abblitzte. Kann von 3 Niederlagen (Koerbe?!) berichten und alle waren Recht ähnlich. Bei der ersten war ich 17 und ich gestand halt meiner Traumfrau, dass ich in sie verliebt sei. Sie belächelte es und meinte ich sei ja ach so süß und so, aber wir würden uns nicht richtig kennen. Deswegen schlug sie vor, dass wir uns kennenlernen sollten. Einige Tage später erfuhr ich von nem Freund, dass sie eben in dieser Woche mit nem andren Typen zusammenkam. Okay. Der berühmte Satz flog ("ich empfinde nicht mehr für dich als Freundschaft".

    Einige Monate getrauert und dann lernte ich jemand andres kennen. Ein wahnsinnig tolles Mädchen. Sie war klasse und schien nichtmal so uninteressiert an mir zu sein. Wir lernten uns ein wenig kennen über die Woche und trafen uns dann auch mal alleine (vorher waren immer Leute dabei). Sie schwärmte immer von meinem lieben Charakter und meiner Zuvorkommenheit (sagt man das so?). Jedenfalls verbrachten wir einen schönen Tag, der aber durch nen Anruf ihres Freundes endete. Ouh, sie hatte nen Freund ,dass wusste ich vorher, aber es war mir egal. Ich spürte förmlich, wie sie sich für mich interessierte. Jedenfalls brachte ich sie dann zum Busbahnhof. Umarmten uns und dann war sie weg... Für Immer. Sie ging seitdem nicht mehr an ihr Handy und ich hab sie auch sonst nie wieder gesehn. Und das obwohl ich so wahnsinnig in sie verliebt war. Ich machte mir wiederum Vorwürfe und dachte (und träumte natürlich) immerzu von ihr. Ich empfand es als DIE verpaßte Gelegenheit in meinem Leben.

    Ich verschloss mich und mit dem Mädchen, wo ich vorher schon abblitze begann ich über die Zeit eine tiefgehendere, freundschaftliche Beziehung aufzubauen. Sie vertraute mir echt alles an und lobte mich immerzu, was fürn super Zuhörer ich sei und wie lieb und sensibel ich ja bin. Eigenschaften die ihr neuer Freund (inzwischen war sie mit dem andren ja nicht mehr zusammen) nicht habe. Er war Bodybuilder, unsensibel und grob, aber genau der Typ, für den sie die Beine spreizte. Ich empfand iwann doch wieder mehr für sie (wenn auch nicht so wie anfangs) und merkte, dass ich damit nicht weitermachen konnte. Eine Freundschaft zu führen und gleichzeitig meine Empfindungen zu unterdrücken. Ich wusste genau (auch weil sie nen Freund hatte), dass es für mich nix zu holen gab, sagte es ihr aber trotzdem. Sie kam mit Sprüchen wie, ich werde eines Tages der glücklichste Mensch der Welt sein, ich habe die Kraft, wäre einzigartig toll und hätte nen Supercharakter. Aber es konnte ja nicht so weitergehn, wo sie nun wusste, dass ich doch mehr empfand und so brachen wir den Kontakt ab. Für immer.

    Okay, getrauert und mein Selbstwertgefühl - das ist vollkommen klar - litt unter den beiden vorherigen Ereignissen stark. Ich bekam die Überzeugung Frauen mögen meinen Charakter, weil ich so lieb, süß, witzig etc. sein kann, aber für mehr reicht sowas anscheinend ja nicht. So. Lange Zeit habe ich mich zurückgezogen und lernte dann diesen Sommer (mittlerweile bin ich ja 20 :zwinker: ) jemand neues auf ner Party kennen, die ich von anfang an auch super fand. Dachte aber schon zu anfang, dass ich bei der nicht landen kann. Dass sie sich überhaupt mit mir abgeben könne, wäre schon überraschend für mich gewesen. Ätsch. So paßierte es auch. Ich lernte sie kennen und sie lernte mich mögen - auf freundschaftliche Art und Weise. Sie meinte, sie sei nicht bereit für eine Beziehung, weil sie zuletzt enttäuscht wurde. Von meiner Zuneigung wusste sie damals noch nix. Ich gab ihr Zeit, einige Monate und kam dann dazu, ihr zu sagen, dass ich mit ihr eine Beziehung führen möchte. Die Vertrauensbasis war schon sehr solide. Sie mochte mich sehr, ich wusste es. Die Chance bekam ich aber nicht. Sie litt darunter, weinte viel (ich ja auch). Sowas tut man doch für niemanden, für den man nix empfindet. Mehrere Kontaktabbrüche und -aufnahmen paßierten. Ich durfte mir anhören was für nen tollen Charakter ich hätte und wie gut ich wäre und das es an mir absolut gar nix auszusetzen gäbe (kenn ich doch irgendwoher), aber für mehr fehlte wohl was. Aha. Sie sagte auch - den Satz vergess ich nie! - dass das Mädchen, welches eines Tages in meinen Armen liegen würde, dass glücklichste der Welt sein wird, aber sie selbst bedauert es, sich dieses Glück verwehren zu müßen. Auch weil sie mit nem "Freund" keine Beziehung eingehen will. Es machte mich kaputt. Ich machte mir noch bis heute Vorwürfe, was ich denn falsch mache. Soeben erfuhr ich, dass sie mit nem andren Typ zusammenkommen wird. Ich habe seit 3 Monaten keinen Kontakt mehr zu ihr. Dieser Typ, den ich kenne, und bei aller Objektivität, sagen kann, dass er absolut nix zu bieten hat wird wohl mit ihr zusammenkommen, ohne dass sie ihn richtig kennt. Zurecht Frage ich mich, warum sie mit jemanden es probiert, den sie nichtma vertrauen kann, aber mir die Chance verwehrte, eine glücklichere Realität für uns beide aufzubauen. Noja, ich bin stark. Ich werd´s überleben. Aber ein fader Beigeschmack bleibt, auch weil sie immerzu nach Freundschaft zu mir bettelte, ich es aber - aufgrund meiner Gefühle (und die vorherige Erfahrung) - einfach nicht aufbringen konnte. Ich wollte nicht wieder der Fußabtreter sein. Im nachhinein war´s natürlich gut den Kontakt dann zu ihr abzubrechen. Denn: Wie mies würde ich mich denn jetzt, als ihr treuergebener Freund, denn fühlen, wenn ich mitansehen müßte, wie sie mit nem Vollpfosten zusammenkommen wird? ich denke mal sie hat gelogen und wollte mir den wahren Grund nicht sagen.

    Rückblickend kann man bei mir sicherlich auch von Pech sprechen oder, dass ich an die falschen geraten bin. Das macht es aber auch nicht besser. Mein Selbstwertgefühl hat darunter sehr gelitten. Ich kann nicht optimistisch in mein zukünftiges Liebesleben blicken. Ich fühle, wie eine Zeit, eine Phase und viele Chancen vergebens an mir vorbeirauschen. Klar, mit 20 bin ich noch nicht der älteste, aber wenn ich doch so toll bin, wie sie alle immer sagen, wie kommt es, dass sie mich meiden, wie eine ansteckende Krankheit? Ich bi nwahrlich kein Schönling. Markant. Auffallend. Aber auch nicht häßlich. Ein Typ halt. Ich polarisiere. Ich strahle keine große Selbstbewusstsein oder Männlichkeit aus, aber auf jeden fall Ehrlichkeit, Respekt und Liebe. Alle meine Vertrauten sind sich sicher, dass ich eines Tages sehr viel Glück haben werde. ich mir selbst eigentlich auch, ich bin von mir sehr überzeugt. Das ich anders bin, dass ich Qualitäten in mir habe, von denen andere nur träumen können. Trotzdem erschwert mir diese Last alles. ich kann meine glückliche Realität selbst erschaffen, aber mir fehlt es an Kraft, an Energie. Diese wurde mir geraubt durch die Erfahrungen zuvor und die damit verbundenen Gedanken und Vorwürfe.

    Ich weiß auch nicht, wie ich es jetzt beenden soll, dieses Thema, aber mir lag´s auf dem Herzen und nun fühle ich mich schon ein wenig freier. Würde mich über Antworten, Ideen oder Kommentare freuen.
     
    #1
    Griever, 30 Dezember 2007
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Das kann ich sehr gut nachempfinden, aus eigenen traurigen Erfahrungen heraus. :schuechte
    Und nein, ich habe es selber noch nicht geschafft. :geknickt:
    Aber ich gebe auch nicht auf! :engel:

    Es kommt mir so vor, als ob Du Dein "gesamtes" Glück und Dein Pech in diese drei Versuche hineinsteckst.
    Aber das reicht doch noch lange nicht. Was sind denn schon 3 Versuche!

    So wie Du es bei dem letzten Mädl gemacht hast, war schon ganz gut.
    Aber bis Du die eine triffst, die Dich mindestens genauso mag, wie Du sie, musst Du noch einige Mädls kennenlernen!

    Also, vergiss die 3, aber lerne daraus.
    Nimm es an als Lernschritte auf dem Weg zu einer glücklichen Beziehung:
    - nie von vornerherein mit Liebesgefasel überhäufen
    - abwarten, bis sich eine Freundschaft ausbaut
    - die eigenen Gefühle erforschen, und wenn es geht, die der Freundin
    - Eine Freundschaft kann man nicht erzwingen, Liebe erst Recht nicht.
    - usw., es gibt bestimmt noch viel mehr so Sprüche, wie z.B. der mit dem Deckel auf dem Topf
    (ich "witzele" dann immer, dass mein Topf einen sehr krummen Rand hat...).

    Schau nicht darauf, was aus denen geworden ist bzw. wird, das geht Dich nichts mehr an, und wenn Du ehrlich bist, verletzt es Dich doch zutiefst.

    Also schaue nach vorne!

    Ich mein, Du bist gerade mal 20, kümmer Dich doch erstmal um Deine berufliche Zukunft, und sei nicht so versessen darauf,
    eine Freundin bzw. Partnerin zu finden! :engel:

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 30 Dezember 2007
  3. Griever
    Gast
    0
    Noja, du bist aber auch noch nicht 34, wie es in deinem Profil angegeben wird, oder? Es ist schon ein wenig belastend mit 20 noch keine Beziehung gehabt zu haben. (andrerseits, wenn ich so manche Beziehunge sehe, vielleicht auch ein Segen). Jedenfalls herrscht ein imaginärer Druck. Und je weiter man diesen hinauszögert umso schwerer fällt es, umso gehemmter wird man und nicht zuletzt umso mehr verpaßt man. Klar kann man sich keine erzwingen; möchte ich auch gar nicht. Ich hatte halt 3 mal Pech; damit muß ich leben und nach vorne schauen. Die Nächstbeste suche ich mir mit Sicherheit nicht aus, nur um mal ne Freundin gehabt zu haben.

    Ja, das stimmt. Mein gesamtes Glück an 3 Versuchen zu messen... vielleicht hätte ich ja bei 3 anderen es geschafft. Das ist ein Fehler an mir. Ich bin sehr nachtragend, sensibel, suche die Fehler bei mir. Besonders bei der letzten habe ich akribisch den Fehler bei mir gesucht und bin mir immernoch sicher, dass sie mir iwas verheimlicht hat. Aber die 3 Versuche... ich meine andere in meinem Alter haben bestimmt schon Versuche im zweistelligem Bereich. Bei mir isses halt so: ich verliebe mich nicht schnell. Ich brauch Zeit.

    Leichter gesagt als getan. Aber im Prinzip sicherlich richtig.


    Wie meinen?

    Das ist es ja gerade. Ich denke mittlerweile, dass eine Freundschaft gleichbedeutend mit Nicht-Beziehung ist. Das ist natürlich Käse, aber das was ich erlebt habe untermauert diesen Gedanken. Es hieß doch immer "mit nem Freund kann ich nix anfangen." (warum auch immer). Das verwirrt natürlich. Es gibt wohl Frauen, die wollen das nicht und andere, die wollen ja erst Freundschaft, bevor´s zu einer Beziehung kommt. Ich weiß nur nicht, ob ich dann bei der Nächsten was falsch mache oder nicht. :/


    Ja, tut es. Es ist schwierig für mich nicht darahf zu schauen. Und vor allem fast unmöglich. Aber ich werd´s mir zu Herzen nehmen.

    Danke für deine Antwort.
     
    #3
    Griever, 30 Dezember 2007
  4. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    LADIES! Wir brauchen einen TUSCH, denn wir haben wieder einen Kandidaten füüüüür:



    Warum Frauen keine netten Kerle lieben! TADAAA
    !

    Sorry, wegen des leichten Zynismus und der harten Realität, aber dir wird keiner helfen können, so wie niemand jemandem in dieser Situation helfen kann.
    Analysiert haben wir das Problem ja schon, aber lösen muss es jeder selbst!
     
    #4
    BenNation, 30 Dezember 2007
  5. Griever
    Gast
    0
    Ja natürlich. Den Text kenne ich ja. Aber das hier ist ja der Kummerkasten und mir lag das eben auf dem Herzen. Als ich es hier postete, war ich nu ein bisl erleichtert und das war auch Sinn und Zweck des ganzen. Hier kann jeder was schreiben, dass ICH es bin (und nicht andere), der sich helfen kann, weiß ich.
     
    #5
    Griever, 30 Dezember 2007
  6. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Nicht, dass ich dir nicht gern helfen würde.

    Aber Frauen sind eben seltsam und meist etwas irrational.
    "Nehme ich mir den Kerl, der mir helfen/mich unterstützen/mir Liebe geben kann, oder den, der mich verprügelt und mich danach schwanger sitzen lässt..? Hmmm....."

    Männer haben natürlich auch ihre Macken aber darum gehts ja hier nicht.

    Ich überlege mir eine Partei für Leute wie dich und mich zu gründen... Dann könnten wir mit diesem Schicksal wenigstens ordentlich Kohle machen! :zwinker: :zwinker: :cool1:
     
    #6
    BenNation, 30 Dezember 2007
  7. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Stimmt tatsäclich nicht ganz... ich werde bald 35 sein :cool1: :schuechte :engel:

    Damit meinte ich folgendes:
    Wenn Du das nächste Mal in ein Mädl verknallt bist,
    dann überrasche sie nicht gleich damit, dass Du sie so sehr lieben würdest.
    Denn dann wird sie so ziemlich automatisch eine Ausrede haben und das Weite suchen.
    Ohne irgendein Gefühl von ihrer Seite wird sie immer abblocken und sagen, dass sie entweder bereits einen Freund hat, Dich nicht lieben würde, nicht auf der Suche wäre, usw.
    Also: lass sie Dich erstmal kennen lernen.
    Wenn es zu schnell geht, wird sie es Dich schon wissen lassen!

    und wenn Du im Moment kein nettes Mädl kennen lernst, was solls, das ist echt nicht das Wichtigste.
    Mädls sind auch nur Menschen, mit ihren Eigenarten und Fehlern.

    Finde erstmal zu Dir selber, dann wird der Rest schon von alleine kommen... hoffentlich... :engel:


    :engel_alt:
     
    #7
    User 35148, 30 Dezember 2007
  8. Ice_Cold
    Ice_Cold (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    Das stimmt - aber wer überhäuft jmd. - mit dem man noch nicht zusammen ist - mit Liebesgefasel? Wenn du "irgendeine" auf einer Party kennen lernst - dich ein paar Mal mit ihr triffst - und sie von "der großen Liebe" faselt, wär das schon ein wenig ... seltsam. Das Interessante an der Sache ist - "wär das was", dann wär schon längst was in die Richtung passiert (und ich spreche nicht von Sex). Man zeigt sich doch nicht gegenseitig (ev. sogar zum ersten Mal) seine Gefühle mit "Liebesgefasel". Aber vielleicht verstehen wir unter "Liebesgefasel" was anderes.

    Das erklärt einiges. Das ist aus meiner Sicht (!) einer der größten Fehler. Aus Freundschaften entwickelt sich so gut wie nie eine Partnerschaft. Warum sollte man eine gute Freundschaft für eine Parnterschaft opfern? Ich würde NIEMALS (!) und ich meine wirklich NIEMALS (!!!) mit meiner "besten Freundin" etwas anfangen - obwohl sie einer der nettesten Menschen - und vor allem eine der hübschesten Frauen ist - die ich jemals getroffen habe.

    Geht es dir - TS - um eine "Partnerschaft fürs Leben" oder nur ein kurzes Intermezzo - sprich "überhauptmal" eine Freundin?

    Meiner Meinung nach völliger Schwachsinn - wieso "erforschen"? Entweder es is auf beiden Seiten was da - oder nicht - da gibts nichts zu erforschen... entweder man ist sich sympathisch bzw. fühlt zueinander (von mir aus auch nur auf einer sexuellen Ebene) hingezogen - dann "krachts" schon ein paar Tagen - oder eben nicht.

    Stimmt - aber wie gesagt - meiner Meinung/meiner Erfahrung nach - entwickelt sich aus Freundschaften selten was.

    oder "... ich bin da wohl eher ein Wok"
     
    #8
    Ice_Cold, 30 Dezember 2007
  9. Griever
    Gast
    0

    (aus dem zweiten Beitrag von moi)

    Beantwortet, wie ich denke die Frage. Wenn ich unbedingt eine haben möchte - egal welche - dann würde ich mich ja an mehr ranmachen als an 3 (in 3 Jahren wohlgemerkt). Nein, bei mir war´s so, ich war wirklich sehr verliebt.
     
    #9
    Griever, 30 Dezember 2007
  10. Ice_Cold
    Ice_Cold (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    Das hab ich überlesen - tut mir leid. Ich kann dir diesbez. keinen wirkl. Rat geben - ausser (so würde ich es in deiner Situation machen): "such" dir Mal eine Freundin - es muss ja nicht gleich die große Liebe sein - und bevor du mit jmd. zusammen bist, kann man sowieso (meine Meinung!) nicht von Liebe sprechen - höchstens von verliebt sein - und verliebt war ich schon... ich weiß es nicht mehr ... oft. Wobei das "such dir eine Freundin" nicht falsch zu verstehen ist - du sollt dir nat. net irgendeine "suchen", aber du musst ja nun auch nicht immer gleich NUR "deine große Liebe" im Auge haben. (bzw. ich weiß net ob das 3x deine große Liebe war - vl. versteh ich das auch falsch).
     
    #10
    Ice_Cold, 30 Dezember 2007
  11. Griever
    Gast
    0
    Ja, verstehste allerdings.^^ Ich sprach - glaube ich - nirgendwo von Liebe. Es geht einzig um das Verliebtsein und die nicht erwiderten Gefühle, weil bester Freund Syndrom, wie bereits beschrieben.

    Vielleicht ist der Threadname auch nur unguenstig gewählt mit "Liebespech". :drool:

    Ich weiß schon, dass man von Liebe erst nach ner gewissen Zeit sprechen kann und das nicht sofort kommt. :smile:
     
    #11
    Griever, 30 Dezember 2007
  12. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich hab auch Liebespech ! Man könnte es sogar fast ungehorsame Liebesverweigerung nennen, denn sogar wenn sich mir eine Frau auf dem Silbertablett präsentiert die absolut meinen optischen und charakterlichen Ansprüchen gerecht wird, schaffe ich es, dass es nichts wird !!!

    Das muss man erstmal können !:flennen:
     
    #12
    carbo84, 30 Dezember 2007
  13. Ice_Cold
    Ice_Cold (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    Ok - jetzt versteh ich das Ganze hier ein bisschen besser :zwinker:
    Aber echt jetzt: bei "nur" 3 Versuchen solltest du nun echt net von "Pech" sprechen - okay - es ist was anderes wenn man bei jmd. in der Disco "abblitzt" aber trotzdem solltest du "die Flinte nicht ins Korn werfen".
    Man kann net einfach sagen "such dir IRGENDEINE" aber vielleicht würde dir das Mal ganz gut tun.
     
    #13
    Ice_Cold, 30 Dezember 2007
  14. Griever
    Gast
    0
    Sicherlich richtig. Das ist eines meiner Probleme. Wie gesagt, ich bin zu nachtragend, interpretiere mir sehr, sehr viel hinein.

    Ja, hat mir auch jemand geraten, auch wenn ich nicht der Typ dazu bin.
     
    #14
    Griever, 30 Dezember 2007
  15. Cycler
    Cycler (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich kann mich nur zu gut in die geschilderte Situation hineinversetzen. Umgefähr genauso sahen die letzten 2 Jahre bei mir auch aus. Ich war auch jedesmal sehr verliebt und auch ich habe die Fehler immer bei mir gesucht und sehr lange getrauert hinterher.

    Was mich mal interssieren würde: Wie suche ich mir denn irgendeine Freundin? Unterscheidet sich das grundlegend von der Methode "verliebt - bemühen - enttäuscht"?

    Gruß Thorben
     
    #15
    Cycler, 31 Dezember 2007
  16. backstein
    backstein (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    MoinMoin,
    ich kenn den 'Spaß' mit den Niederlagen auch nur allzu gut. Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nicht. Da ich im Leben Fehler keine 2 oder 3 Mal zu machen bereit bin, hab ich auf allen Fronten dichgemacht....
    Gruß
     
    #16
    backstein, 31 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebespech
Mauritius84
Kummerkasten Forum
5 Februar 2007
10 Antworten