Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebessaft in Strömen

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von lustvoller Löwe, 7 Juni 2004.

  1. Hallo,

    Da Frauen in den Foren gern diskutieren ob sie das Sperma nun schlucken oder nicht stelle ich mal zur Diskussion, was ihr(Männer) macht, wenn Eure Freundin mal richtig gekommen ist, und der Saft richtig rausgespritzt ist. Wie zum Beispiel nach einer richtigen Yonimassage. Mir ist das gerade letzte Woche passiert, da hat sich meine Freundin nach der Massage auf mein Gesicht gesetzt und ich habe sie weiter geleckt. Mit einem Mal kam eine Flut aus ihrer Scheide raus, dass mein Mund voll war und der Rest rausgelaufen ist. Ich war über diese Menge überrascht und hatte noch überlegt ob ich es runterschlucke, aber es ist ja nicht giftig und hat auch nicht unangenehm geschmeckt.
     
    #1
    lustvoller Löwe, 7 Juni 2004
  2. vanillagirl
    0
    Bin zwar kein Mann und kann daher Deine Frage auch net beantworten, aber was zu Kuckuck ist eine Yonimassage???
    Bitte um "Aufklärung"!
    *vanilla*
     
    #2
    vanillagirl, 7 Juni 2004
  3. Yonimassage

    Die Yonimassage ist beim tantrischen sex eine gefühlvolle massage der Vagina und speziell gibt es dort verschiedene erogene Zonen. Die bekannteste ist der G-Punkt. Wenn man den G-Punkt gefühlvoll streichelt schwillt es an wie die Eichel und man merkt wie sich das Gewebe spannt. In der Scheide gibt es viele Drüsen, die beim Höhepunkt dann den Liebessaft fliessen lassen.
     
    #3
    lustvoller Löwe, 7 Juni 2004
  4. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    @vanillagirl:

    yonimassage kommt aus dem tantra und bedeutet eine massage der pussy!und das ganze natürlich lange und laaangsam!

    achja um zum thema zu komme,natürlich wird geschluckt!soweit s geht! :gluecklic
     
    #4
    User 12216, 7 Juni 2004
  5. WhiteStar
    WhiteStar (38)
    Toto-Champ 2006
    781
    103
    15
    Single
    Da auch ich mir nicht ganz sicher bin, ob der Link erlaubt ist (und das bei mir als Mod *lach*)

    Gib mal bei Google "Yonimassage" ein. Der erste Link bei Suche auf Deusch liefert ein ziemlich gutes Ergebnis.
     
    #5
    WhiteStar, 7 Juni 2004
  6. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Meinst du weibliche Ejakulation?
    Hatte schon Männlein die auch geschluckt haben :smile: Das hört sich an.... *gg*
    Leider kriege ich/bzw er das seit einem Jahr nicht mehr hin :frown:

    Hier eine Beschreibung zur Yonimassage:

    Yoni-Massage

    Anm. d. Übers.: In der Übersetzung wurde für den Geber der Massage die männliche Form gewählt, obwohl eine Yoni-Massage selbstverständlich auch von einer Frau gegeben werden kann (das englische Wort "giver" ist geschlechtsneutral).

    Hinsichtlich des Gleitmittels muß darauf geachtet werden, keine fetthaltige Substanz zusammen mit Latex zu verwenden.

    Hintergrundinfo:
    "Yoni" ist ein Sanskritwort für die Vagina, das grob übersetzt "Heiliger Raum" oder "Heiliger Tempel" bedeutet. Sein Sinn und seine Verwendung zeigen eine von der westlichen Sicht abweichende Sichtweise der weiblichen Genitalien (z. B. "Pussy", "Möse", "Vulva" etc. - Wörter, die auf mehr oder weniger schmeichelhafte Weise von der Absicht ihres Gebrauchs abhängig sind). Im Tantra wird die Yoni aus einer Perspektive von Liebe und Respekt betrachtet. Dies ist speziell für Männer hilfreich zu lernen.

    Die Absicht der Yoni-Massage ist es, für die Frau (die Empfängerin) einen Raum zu schaffen, wo sie sich entspannen, ein Stadium grosser Erregung erreichen und viel Freude durch ihre Yoni erfahren kann. Ihr Partner (der Geber) erfährt die Freude, einen besonderen Moment schaffen und erleben zu können. Die Yoni-Massage kann auch in Form von Safer Sex gegeben werden (wenn Latex-Handschuhe benutzt werden) und ist eine hervorragende Art, Vertrauen und Intimität aufzubauen. Einige Massage- und Sexualtherapeuten benutzen sie, um Frauen beim Durchbrechen sexueller Blockaden oder Traumata zu helfen.

    Das Ziel der Yoni-Massage ist nicht der Orgasmus. Der Orgasmus ist oft ein angenehmer und willkommener Nebeneffekt. Das Ziel ist es einfach, die Yoni zu erfreuen und zu massieren. Aus dieser Sicht aus können sich sowohl Empfänger als auch Geber entspannen und müssen sich nicht darum sorgen, etwas zu erreichen. Wenn der Orgasmus auftritt, ist er normalerweise ausgedehnter, intensiver und befriedigender. Der Orgasmus darf geschehen, muss aber nicht. Es ist ebenfalls hilfreich für den Geber, im Gegenzug nichts zu erwarten. Erlaube der Empfängerin einfach, die Massage zu geniessen und sich danach in sich selbst zu entspannen. Natürlich kann andere sexuelle Aktivität folgen, aber das sollte voll und ganz die Entscheidung der Empfängerin sein. Diese Sichtweise wird größere Intimität und mehr Vertrauen schaffen und wird euren sexuellen Horizont bedeutend erweitern.

    Vorbereitung:
    Baden ist immer hilfreich, da es sowohl Empfänger als auch Geber entspannt. Ein ruhiger Raum ist wünschenswert, mit angenehmer Musik, Kerzen, Kissen, etc. oder was auch immer den Beteiligten hilft, sich zu entspannen und sicher zu fühlen. Gib dir selbst genug Zeit und haste nicht durch den Prozess. Geh zur Toilette, bevor die Massage beginnt. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn Darm und Blase leer sind, und du wirst die überflüssige Erfahrung vermeiden, die Massage unterbrechen und zur Toilette gehen zu müssen. Verbinde dich mit deinem Partner durch Umarmen, Festhalten, Blickkontakt (schaut einander längere Zeit in die Augen) oder was euch sonst zu einem Ort von Sicherheit und Entspannung führt.

    Durchführung:
    Die Empfängerin sollte auf dem Rücken liegen mit Kissen unter dem Kopf, so dass sie hinunter auf ihre Genitalien und hinauf zu ihrem Partner (Geber) sehen kann. Platziere ein mit einem Handtuch bedecktes Kissen unter ihren Hüften. Ihre Beine sollten gespreizt sein, mit leicht angewinkelten Knien (Kissen unter den Knien können hilfreich sein) und ihre Genitalien für die Massage deutlich geöffnet. Der Geber sitzt im Schneidersitz zwischen den Beinen der Empfängerin. Der Geber kann auch ruhig auf einem Kissen sitzen. Diese Position erlaubt völligen Zugang zur Yoni und zu anderen Teilen den Körpers. Bevor du den Körper berührst, beginnt mit tiefem entspannendem Atmen. Sowohl Geber als auch Empfänger sollten daran denken, während des ganzen Prozesses tief, langsam und entspannt zu atmen. Der Geber sollte die Empfängerin behutsam daran erinnern, wieder mit dem Atmen zu beginnen, falls die Empfängerin den Atem anhält oder beginnt, flacher zu atmen. Tiefes Atmen, nicht hyperventilieren, ist hier sehr wichtig.

    Massiere sanft die Beine, den Bauch, die Schenkel, die Brüste etc., damit sich die Empfängerin entspannen und auch damit sich der Geber auf das Berühren der Yoni vorbereiten kann.

    Gieße eine kleine Menge hochwertiges Öl oder Gleitmittel auf den Hügel der Yoni. Nimm gerade so viel, dass es über die äußeren Lippen nach unten rinnt und die Außenseite der Yoni bedeckt. (Es gibt einige hervorragende Gleitmittel dafür. Viele Wäschegeschäfte, Sexshops und Sex-Magazine etc. bieten diese sicheren Gleitmittel an. Mein Favorit ist "Yoni Play" von Looking Good Enterprises.)

    Beginne damit, den Hügel und die äußeren Lippen der Yoni sanft zu massieren. Verbringe einige Zeit hier und überstürze nichts. Entspanne dich und geniesse es, die Massage zu geben. Drücke die äusseren Lippen sanft zwischen Daumen und Zeigefinger, gleite über die gesamte Länge jeder Lippe auf und ab. Verfahre mit den inneren Lippen der Yoni genauso. Nimm dir Zeit.

    Die Empfängerin kann ihre Brüste massieren oder einfach entspannen und fortfahren, tief zu atmen. Es ist hilfreich für Geber und Empfängerin, sich, so oft es geht, in die Augen zu sehen. Die Empfängerin kann dem Geber sagen, ob Druck, Geschwindigkeit, Tiefe etc. gesteigert oder verringert werden sollte. Beschränkt eure Gespräche und konzentriert euch auf die angenehmen Empfindungen. (Meine Erfahrung ist, dass zu viel Sprechen von den Gefühlen ablenkt und den Effekt verringert.)

    Streichle sanft die Klitoris in Kreisen im und gegen den Uhrzeigersinn. Drücke sie sanft zwischen Daumen und Zeigefinger. Mach dies als Massage und nicht um die Empfängerin ausbrechen zu lassen. Die Empfängerin wird zweifellos sehr erregt werden, aber bestärke sie weiterhin darin, sich einfach zu entspannen und zu atmen.

    Führe den Mittelfinger deiner rechten Hand langsam und mit großer Vorsicht in die Yoni ein (es gibt einen Grund dafür, die rechte Hand zu benutzen anstatt der Linken. Es hat mit der Polarität im Tantra zu tun.) Erforsche und massiere mit diesem Finger das Innere der Yoni sehr zärtlich. Nimm dir Zeit, sei zärtlich, fühle nach oben, nach unten und zur Seite. Variiere die Tiefe, die Geschwindigkeit und den Druck. Denke daran, dies ist eine Massage, und du pflegst und entspannst die Yoni. Mache mit der Handfläche nach oben und dem Mittelfinger in der Yoni eine "Komm her"-Geste oder krümme den Mittelfinger nach hinten in Richtung Handfläche. Du wirst ein "Gebiet" mit schwammigem Gewebe berühren, das genau unter dem Schambein hinter der Klitoris liegt. Dies ist der G-Punkt oder im Tantra der heilige Punkt (es gibt viele exzellente Bücher, die diesen Punkt im Detail behandeln.)

    Deine Partnerin wird vielleicht das Gefühl haben, urinieren zu müssen, es kann auch schmerzhaft oder angenehm sein. Variiere wieder Druck, Geschwindigkeit und das Muster der Bewegungen. Du kannst deinen Mittelfinger von Seite zu Seite, von hinten nach vorne oder in Kreisen bewegen. Du kannst auch den Ringfinger einführen. Verständige dich erst mit deiner Partnerin, bevor du zwei Finger einführst. Die meisten Frauen sollten kein Problem damit haben und werden die verstärkte Stimulation durch zwei Finger genießen. Nimm dir Zeit und sei sehr sanft. Du kannst auch den Daumen der Rechten benutzen, um ebenfalls die Klitoris zu stimulieren. Eine Möglichkeit, die man versuchen kann, ist - sofern die Empfängerin es möchte -, den kleinen Finger der rechten Hand in ihren Anus einzuführen. Frag sie zuerst und führe den kleinen Finger nicht mehr in ihre Yoni ein, nachdem er in ihrem Anus war. Verwende Gleitmittel und sei sehr zärtlich. (Im Tantra heißt es, dass du, wenn dein kleiner Finger in ihrem Anus ist, der Ring- und Mittelfinger in ihrer Yoni und der Daumen an der Klitoris, "eines der Mysterien des Universums in deiner Hand hältst".)

    Und was tut jetzt deine linke Hand in der Zwischenzeit? Du kannst sie benutzen, um ihre Brüste, ihren Bauch oder ihre Klitoris zu massieren. Wenn du die Klitoris massierst, ist es normalerweise das Beste, wenn du deinen Daumen in einer Auf-Ab-Bewegung führst, während der Rest deiner Hand auf ihrem Hügel liegt und ihn massiert. Die doppelte Stimulation von rechter und linker Hand bietet den größten Genuss für die Empfängerin. Ich empfehle nicht, deine eigenen Genitalien mit der linken Hand zu berühren, da das deine Aufmerksamkeit von der Empfängerin ablenken kann. Denke daran, diese Massage ist zu ihrem Vergnügen, und viel von dem Gewinn kommt nicht durch die körperliche Stimulation, sondern durch die Absicht selbst.

    Massiere weiter und versuche verschiedene Geschwindigkeiten, unterschiedlichen Druck und Bewegungen. Atmet weiter und seht euch auch weiter in die Augen. Sie wird vielleicht sehr mächtige Emotionen erleben und weinen. Atme einfach weiter und sei zärtlich. Viele Frauen wurden sexuell missbraucht und müssen geheilt werden. Ein gebender, liebender und geduldiger Partner kann von großem Wert für sie sein.

    Wenn sie einen Orgasmus hat, lass sie weiteratmen und massiere weiter, wenn sie es möchte. Weitere Orgasmen können folgen, jeder mit steigender Intensität. Im Tantra wird dies "die Welle reiten" genannt. Viele Frauen können mit der Yoni-Massage und einem sehr geduldigen Partner lernen, multiple Orgasmen zu haben.

    Massiere weiter, bis sie dir sagt, dass du aufhören sollst. Entferne deine Hände sehr langsam, sanft und mit Respekt. Erlaube ihr einfach dazuliegen und die angenehme Erinnerung an die Yoni-Massage zu geniessen. Kuscheln oder sie einfach halten ist ebenfalls sehr beruhigend. Indem du lernst, die Yoni-Massage zu meistern, wird dein Sexleben ausserordentlich bereichert, und du wirst sehr viel über die weibliche Sexualität lernen.

    Namaste,
    Jeffery


    Copyright © 1995 Jeffery Tye
    jefftye@earthlink.net

    Übersetzung © 2003 LillyOfTheValley
     
    #6
    Honeybee, 7 Juni 2004
  7. Schade honeybee, das das nicht mehr klappt,

    ja ich meine die weibliche Ejakulation, ein blödes Wort für so eine schöne Sache.
    als ich das zum ersten mal erlebt habe, das war 1984, habe ich einen mächtigen Schreck gekriegt, damals sprach noch niemand davon. Bis ich mal davon gelesen habe. Auch heute streiten sich zwar nicht die Götter aber die Fachleute darüber. Eine Frage : sind die Gefühle wenn es zur Ejakulation kommt besonders schön? Für mich als Mann ist es immer wieder schön, zu erleben, wenn eine Frau das schafft. Es ist für mich sehr reizvoll geworden diesen Saft zu geniessen.
    Vielleicht schaffst Du es nicht, weil Du nicht vollkommen entspannt bist. Vielleicht ist aber auch die Routine bei Euch eingekehrt und der entsprechende Reiz fehlt.

    Ich wünsche Dir, dass Du dieses ERlebnis bald wieder gebniessen kannst.

    Lovingtouch
     
    #7
    lustvoller Löwe, 8 Juni 2004
  8. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Na da kommt man sich ja vor, 1984 das erste mal geklappt....ja ich glaube da dachte ich noch nicht im entferntesten an sowas :grin:

    Besonders fühlt es sich nicht an, es ist eben ein recht heftiger vaginaler Orgasmus, der sich allerdings trocken genauso anfühlen würde. Beim ersten Mal war ich geschockt und bin erstmal fix in die Dusche, anfangs peinlich so nen riesen Fleck im Bett zu haben, später war es dann schon fast normal geworden.
    Inzwischen geht es nicht mehr, weil ich einen anderen Freund habe. Sexuell gesehen klappt da einiges nicht.

    Soll ja eine Malerin geben, die mit weiblichem Ejakulat malt *gg*
     
    #8
    Honeybee, 8 Juni 2004
  9. Was hat Bei Dir die Ejakulation ausgelöst? Auch die G-Punkt Massage. Wie oft hast Du ejakuliert und wovon war es abhängig?
     
    #9
    lustvoller Löwe, 8 Juni 2004
  10. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    War immer der GPunkt dran "schuld", mal beim fingern oder dann immer beim Sex, wo er eben stark beansprucht wird, irgendwann hat man dann den Dreh raus wann es passiert.

    Und irgendwie habe ich das Gefühl, es ist auch eine Sache der Gewöhnung. Habe dann irgendwann bei jedem zweiten mal abgespritzt und beim neuen Freund auch bei den ersten paar Malen (nicht viel Abstand zwischen den beiden *ggg*), aber nun eben nicht mehr....
    Gibt da eben auch kleine Problemchen was die Länge des Sex angeht... :rolleyes2

    Naja ich hoffe ich kriege das mal wieder hin, aber in letzter Zeit klappt ja nicht mal ein normaler vaginaler Orgasmus... :cry:
     
    #10
    Honeybee, 8 Juni 2004
  11. vanillagirl
    0
    Danke @all für die Erklärung der "Yonimassage" - klingt ja wirklich gut, mal sehen ob mein Freund das auch findet :gluecklic

    LG, *vanilla*
     
    #11
    vanillagirl, 8 Juni 2004
  12. nostress
    Gast
    0
    Weibliche Ejakulation

    hallo honeybee,
    ich beschäftige mich auch schon seit ein paar Jahren mit dem Thema und denke es hat sehr viel mit Harmonie und "fallen lassen" können zu tun.
    Ich glaube fast, das ca. 8 von 10 Frauen das können oder (mit entsprechendem Partner) erlernen können.
    Da die meisten Frauen dies Gefühl nicht kennnen, vermissen sie es auch nicht. Vielleicht kann Dir mein kleiner Stellungstip helfen, endlcih wieder in den Genuss dieses tollen Höhepunktes zu kommen?!
    Versucht es doch mal mit der G-Punkt Stimmulation, während Ihr Euch in der Hock-/Sitzstellung gegenüber sitzt. Dabei senkt sich der Beckenboden der Frau besonders gut und es gelingt dadurch dem Mann leichter den G-Punkt mit dem Finger zu massieren.
    Ich wünsche Euch viel Erfolg & lang vermisste Gefühle zurück :zwinker:
     
    #12
    nostress, 4 Juli 2004
  13. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Beim nächsten Freund dann, mit dem jetzt wird das nichts :zwinker:

    Aber ich denke ich weiß schon wie das wieder was wird! :cool1:
     
    #13
    Honeybee, 4 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebessaft Strömen
ringrocker
Liebe & Sex Umfragen Forum
21 Juli 2004
29 Antworten