Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebevolle Dominanz?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Swordinthemoon, 23 Mai 2010.

  1. Hi! Ich weiß, viele Menschen können mit einem dominanten Partner nichts anfangen, dafür braucht man halt die entsprechende Ader :zwinker:.
    An diejenigen, die sowas mögen: Was ist euch lieber? Ein Partner, der streng und herrisch ist, oder ein Partner, der sich durch seinen Charme durchsetzt?
    Die dominanten Partner können natürlich genauso antworten.

    Ich hatte z.B. gestern mit meiner Freundin gesprochen, es war ein sehr liebevolles, schönes Gespräch, und sie hat in diesem Gespräch ganz freundlich ein Dominanzspielchen eingeleitet. Mir hat das total gefallen, dieses Gefühl, um den Finger gewickelt zu werden und trotzdem drauf "reinzufallen". :smile:
     
    #1
    Swordinthemoon, 23 Mai 2010
  2. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.906
    398
    4.247
    Verliebt
    ich denke vertrauensvoll, intensiv und damit ja auch irgendwie liebevoll sind und müssen alle dominanzspiele sein, damit man die kontrolle voll abgegeben kann, den partner auffangen und leiten kann und grenzen erreichen kann.

    was etwas störrend ist, ist wenn der partner die dominanz nicht konsequent durchzieht, sondern sich vom sub um den finger wickeln lässt oder sie /er das ruder übernehmen kann , sowas kann schnell abtörnend sein.
    charme und ein schelmisches spielchen gerne, aber es muss eben immer klar sein ode rdarauf zurückgekommen werden, wer hier nun das sagen hat.

    das hat nix mit switchen zu tun, dass ist ok, wenn man genau weiß wer nun gerade welche rolle einnimmt und das auch mental getrennt ist.
     
    #2
    User 71335, 23 Mai 2010
  3. Klar, aber ein solches Spiel kann ja trotzdem scheinbar sehr streng oder eben offensichtlich liebevoller gestaltet werden.
     
    #3
    Swordinthemoon, 23 Mai 2010
  4. MsThreepwood
    2.424
    :jaa: Dem kann ich mich -wie immer- nur anschließen.


    Dazu möchte ich sagen, dass ich Dominanzspiele nur im sexuellen Bereich schätze. Beispielweise käme eine Beziehung mit klarem Dominanzgefälle für mich nicht in Frage.

    Ein Bettgefährte kann übrigens charmant und streng zu gleich sein. Im Bett muss mir niemand direkt seine "liebevolle" Seite offenbaren, das kann gern davor oder danach geschehen, aber beim Sex schätze ich klare Befehle und den deutlichen Ausdruck von Dominanz.
     
    #4
    MsThreepwood, 23 Mai 2010
  5. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Ich denke, es ist ein gesundes Gleichgewicht wichtig, also weder zu sehr in die eine noch in die andere Richtung ausschlagen.

    Mit Dominanz allein könnte ich nichts anfangen, und schon garnicht im partnerschaftlichen Bereich.
     
    #5
    Aily, 23 Mai 2010
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Mein Switch war streng und dennoch liebevoll. Die Mischung war fabelhaft. Und ich denke auch so zu sein.
     
    #6
    xoxo, 23 Mai 2010
  7. kinkyvanilla
    0
    Meines Erachtens ist es wichtig dass beide Partner dominant sein können. Ich brauch kein "Muttersöhnchen" dass mir alles zu Füßen liegt, im Gegenteil ich will auch mal um mein Recht "kämpfen" wenn man das so sagen kann. Jedenfalls sollte er dennoch charmant bleiben, genauso würde ich es auch machen.
     
    #7
    kinkyvanilla, 23 Mai 2010
  8. Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.459
    198
    676
    nicht angegeben
    :jaa: so seh ich das auch
     
    #8
    Wundertüte, 23 Mai 2010
  9. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Die ganze Bandbreite :zwinker:. Wobei ich sagen muss, wenn es liebevoll anfängt, ist es hinterhältiger, weil dann früher oder später die Psychospielchenschiene anfängt -und dafür muss man im BDSM-Bereich imho schon sehr vertraut miteinander sein.
     
    #9
    Shiny Flame, 23 Mai 2010
  10. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.275
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Liebevolle Dominanz könnte man das nennen, was ich gerne mit meinem Freund mache. Lustig finde ich, dass er das meist erst sehr spät merkt und sich dann überrumpelt fühlt :grin:
     
    #10
    User 91095, 23 Mai 2010
  11. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :jaa:
    Ich bin da auch eher die dominante, aber er merkt es kaum (oder erst später), weil ich es auf eine liebe Art mache :link:
     
    #11
    User 75021, 23 Mai 2010
  12. Judoc
    Judoc (48)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Single
    bitte trennen...

    Bitte trennt doch zwei Dinge voneinander!

    1. Dom-Dev im Rahmen eines "Spielgeschehens". Wenn der eine oder auch beide Partner es geniessen können, sich zu unterwerfen und die Dominanz des anderen spüren wollen, so ist das eine ganz toller Reiz.

    Wie die beiden die übrigen Facetten ihrer Partnerschaft leben muß damit überhaupt nichts zu tun haben.

    2. Dom-Dev als komplettes Beziehungsmodell. Hier kursieren 1.000 verschiedene Meinungen, Vorstellung, Klischees und Vorurteile. Letztendlich gibt es DIE Dom-Dev-Beziehung gar nicht. Es ist immer abhängig davon was der jeweilige Partner mag, gibt, akzeptiert, fordert etc. Und dieses wird sowohl von der dominanten wie auch von der devoten Seite ins Spiel gebracht. Denn auch solch eine Art der Beziehung ist immer eine respektvolle Beziehung, in der sich die PArtner auf Augenhöhe begegnen. Der devote Part ist kein dummer, machtloser Erdulder. Er/Sie definiert Grnezne und Tabus, an die der dominante Part sich zu halten hat....und das ist dann durhcgängig durch alle Facetten der Beziehung

    ;-)
     
    #12
    Judoc, 23 Dezember 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebevolle Dominanz
Burlesque
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 Oktober 2016
24 Antworten
Derdenkeinerkennt
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 August 2016
29 Antworten