Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebt man ohne Selbstbewusstsein?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von angel_in_hell, 22 November 2004.

  1. angel_in_hell
    0
    hallöchen!
    also ich wollte euch mal fragen was ihr zu dem Spruch sagt :
    "Wenn man sich selbst nicht liebt, kann man auch keinen anderen Menschen lieben"

    also ich persöhnlich würde sagen das etwas Wahres drann ist ... aus meiner eigenen Erfahrung und aus Erfahrungen aus meinem Bekanntenkreis

    mich würd jetzt einfach mal interessieren was ihr so darüber denkt .. oder schon wisst

    bye :engel:
     
    #1
    angel_in_hell, 22 November 2004
  2. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Mh.. ne so wirklich denke ich nicht, dass das stimmt.

    Nur: wenn man sich selbst nicht liebt und nur den Partner, wird man sich wahrscheinlich völlig für ihn aufgeben..

    Aber dass man nicht lieben kann ohne sich zu lieben... denk ich nicht.

    Keine AHnung *g*
     
    #2
    User 12616, 22 November 2004
  3. Manili
    Manili (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    101
    0
    vergeben und glücklich
    XXXXXXXXXx
     
    #3
    Manili, 22 November 2004
  4. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich denke, das hat schon was... Ich kann nicht etwas weitergeben, was ich mir selbst nicht geben kann... Dazu kommt noch: Wenn ich konstant mit mir selber unzufrieden bin, glaube ich auch meinem Partner nicht, wenn er mir das Gegenteil sagt. Und so was scheint mir doch eher Gift für ne Beziehung zu sein...
     
    #4
    Dawn13, 22 November 2004
  5. LOVLY
    Gast
    0
    Mhm mag was Wahres dran sein.
    Aber aus eigenen Erfahrungen kann ich eher sagen, dass ZUVIEL Selbstbewusst sein einen daran hindern jemand andern zu lieben !!!!
     
    #5
    LOVLY, 22 November 2004
  6. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Halte ich nichts von.

    Sich selber zu 'lieben' und jemand anderen zu lieben sind zwei Paar Schuhe. Auch wenn ich das nur in einer Hinsicht über mich überhaupt sagen könnte..

    Mangelndes Selbstvertrauen macht in Beziehungen nur in anderer Hinsicht Probleme.
     
    #6
    MooonLight, 22 November 2004
  7. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Ich denke, lieben kann man schon. Aber es gestaltet sich schwieriger, wenn man sich selbst ablehnt. Man erscheint dem anderen nicht so liebens-wert und man ist vermutlich extrem eifersüchtig, weil man ja nicht verstehen kann, was der andere an einem findet. Sowas kann eine Beziehung schnell zerstören.
     
    #7
    Larkin, 22 November 2004
  8. angel_in_hell
    0
    danke schon mal für eure antworten *gg*

    also... ich habe die selbe Erfahrung wie Manili gemacht .. je mehr selbstbewusstsein ich aufgebaut habe desto mehr konnte ich meinen ex-freund lieben ...
    als ich in dieser Situation war hab ich da noch gar nicht so drüber nachgedacht
    ... eine Freundin hat mich ins grübeln gebracht .. weil sie meinte ihre Liebe wäre die ganze zeit "weggegangen" und "wiedergekommen" ich fande das schon immer ein bisschen seltsam .. und sie ist leider ein Mensch der sich nicht besonders mag (obwohl sie doch so ein unheimlich süßes und liebes mädel ist!)

    gibt es hier vielleicht ein paar leute die das aus eigener Erfahrung kennen oder auch von Freunden/Freundinnen her kennen??

    bye :engel:
     
    #8
    angel_in_hell, 22 November 2004
  9. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Ich denke, das kann man in die Richtung interpretieren, dass jemand, der sich selbst nicht liebt, es noch nicht einmal primär versteht, was Liebe bedeutet (Selbstliebe ist ja irgendwo eine primäre Liebe) udn deshalb nach jemand Anderem sucht, der ihm das nötige Selbstbewußtsein verleiht durch seine Liebe.
    Also, im Grunde, fehlt einem sich nicht liebenden Menschen ein ganzes Stück Liebe und diese sucht er bei einem Partner - Zweckgemeinschaft, sozusagen.
     
    #9
    ogelique, 22 November 2004
  10. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich merke an mir selber, dass ich an Tagen, an denen ich mich selber nicht mag, auch meinem Freund gegenüber eher distanziert bin.
    Ich finde es schwierig, sich einem anderen gegenüber fallen zu lassen, wenn man sich nicht mal sich selber gegenüber fallen lassen kann. Solange ich mit mir selber wegen irgendwas im Unreinen bin, beschäftigt mich das so lange, bis ich es geklärt hab.
    In einer Beziehung ist es, wie oben glaube ich schon gesagt wurde, auch wichtig, dass man weiß, dass der andere einen so liebt wie man ist. Und wie will ich das glauben, wenn ich mich nicht liebenswert finde?
     
    #10
    Olga, 22 November 2004
  11. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    äh? kenn den so: "nur wer sich selbst liebt, kann auch geliebt werden"

    und so macht er auch sinn, find ich.
     
    #11
    JuliaB, 22 November 2004
  12. angel_in_hell
    0
    @JuliaB: Das ist ja sozusagen der selbe Spruch .. ich weiß jetzt nicht warum der eine mehr Sinn ergibt als der andere?!
     
    #12
    angel_in_hell, 22 November 2004
  13. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ? na es is doch n unterschied, ob ich selbst nicht fähig bin jemand anderen zu lieben oder ob man (jemand anders) mich nicht lieben kann/ich nicht fähig bin diese liebe anzunehmen.

    und ich finde, auch wenn man sich selbst nicht liebt, kann man jemand anders lieben (warum auch nicht?)

    aber wenn man sich selbst nicht liebt, wird man sich auch nie von anderen geliebt, angenommen, akzeptiert fühlen, is also nicht fähig geliebt zu werden, das gefühl zu empfinden, geliebt zu werden.
    denn man kann sich gar nicht vorstellen, dass irgendwer fähig sein sollte einen zu lieben, wenn man es selbst nicht tut, verstehst du, was ich meine?
     
    #13
    JuliaB, 22 November 2004
  14. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    klingt auf jeden Fall viiieeeel logischer :jaa:

    Falls es jemanden interessiert: ich liebe mich wirklich sehr :tongue:
     
    #14
    ogelique, 22 November 2004
  15. babydoll
    Gast
    0
    hat was absolut wahres dran ! :bandit:
     
    #15
    babydoll, 23 November 2004
  16. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß wenn man sich selbst nicht liebt und hofft, ein bißchen Liebe vom Anderen zu bekommen, dann (zurecht) als "Energie-Vampir" irgendwann wahrgenommen wird, denn man hat ja nichts zu geben, aber nimmt, was man kriegt. Die Folge ist, daß - wenn sich nichts daran ändert - der Bekanntenkreis sich ständig erneuern muß oder sich allmählich von selbst reduziert.
    Es ist auch viel schöner, zu lieben, als geliebt zu werden, finde ich - auch mit dem Risiko, gelegentlich verarscht zu werden (Leute die das machen werden wohl nie aussterben). Ich mag mich selbst sehr, wie ich bin, und wenn jemand anders das genauso sehen kann, ist es doppelt schön :engel:
     
    #16
    Grinsekater1968, 23 November 2004
  17. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    "Lieben heißt, zu geben, ohne etwas dafür zu erwarten"


    Steht das nicht in einem gewissen wiederspruch zu dem spruch?
    wenn ich selbsverliebt bin, erwarte ich mehr von meinem parter, oder nicht?

    Die Forumlierung von JuliaB könnte ich da schon viel eher unterschreiben.
    Aber mit dem "sich selbst lieben" verbinde ich eher "mit sich selbst zufrieden sein".


    Mann im M :schuechte nd
     
    #17
    User 18780, 23 November 2004
  18. december
    december (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    887
    101
    0
    in einer Beziehung
    Für mich macht der Spruch den Julia geschrieben hat mehr Sinn. Denn um irgendwann vielleicht mal selbst jemanden lieben zu können muss man erstmal lernen das man Liebe auch zulassen muss und das lernt man nicht indem man sich selbst liebt oder Selbstvertrauen aufbaut...
    Ich hab mit 14 auch eine e menge an Selbstvertrauen aufgebaut und trotzdem konnte ich niemanden, egal wen in meinem Leben, lieben. Nichmal meine Eltern, Großeltern oder sonst wen. Denn um zu lieben muss man Menschen vertrauen können und das lernt man nicht so einfach wenn man es "nicht kann".
    Und Selbstvertrauen entwickelt sich schneller als Vertrauen in andere Menschen.
     
    #18
    december, 23 November 2004
  19. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    na immerhin etwas :zwinker:

    :kiss:
     
    #19
    JuliaB, 23 November 2004
  20. angel_in_hell
    0
    vielleicht habe ich den Spruch wirklich ein bisschen falsch ausgedrückt und man kann schon "lieben" .... aber vielleicht fehlt es dann einfach in der Beziehung an Verständnis und Vertrauen .. wie Dawn13 schon gesagt hat ... das, wenn man sich selber nicht liebt .. man auch nicht verstehen kann, das jemand anderes einen liebt und dann entseht missvertrauen in einer Beziehung!

    "nur wer sich selbst liebt, kann auch geliebt werden"

    dieser Spruch, denke ich wiederrum, stimmt nicht ... z.B. wenn eine Frau sich nicht liebt .. heißt es ja nicht, dass ein Mann sie nicht lieben kann "geliebt werden" ... die Frau versteht nur einfach nicht das der Mann sie lieben kann.

    bye :engel:
     
    #20
    angel_in_hell, 23 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebt man ohne
_laraliebtihn_
Umfrage-Forum Forum
13 Juli 2015
20 Antworten
sonnenscheinchen
Umfrage-Forum Forum
11 März 2013
30 Antworten
marius559
Umfrage-Forum Forum
9 Februar 2013
1 Antworten
Test