Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lohnt es sich zu kämpfen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tinchen!, 13 Dezember 2008.

  1. Tinchen!
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr Lieben.

    Zur Zeit geht es mir richtig mieß. Ich muss mir meinen Kummer einfach mal von der Seele schreiben und mit wem reden.
    Alles begann vor ca. 3 Monaten. Ich war frisch getrennt und hatte eigentlich die Schnauze voll von Männern. Ich war zwar froh meinen damaligen Freund endlich los zusein (klingt doof, ist aber so.), jedoch hat mich die Trennung sehr mitgenommen.
    In dieser Zeit lernte ich jemanden in einem Chat kennen... wir schrieben sehr häufig miteinander. Nach einer Woche wussten wir schon ziemlich viel voneinander und sprachen schon von einem Treffen. So trafen wir uns dann in Köln und schwubs kamen wir zusammen.. Beim nächsten Treffen kam er zu mir und das Wochenende danach verbrachte ich bei ihm. Mir ging das eigentlich alles ein wenig zu schnell, da ich selber noch nicht so wusste, ob ich ihn vll. nur als Ersatz für meinen Ex-Freund nehme und ob ich vll. wieder nur verarscht werde. Aber es passierte einfach alles und ich ließ es zu. Er gab mir Sicherheit und sagte mir immer wieder, dass er es Ernst meinte. Er sprach von Liebe und plante schon Zukunftspläne..(Urlaub zu Karneval usw.) Ich glaubte ihm das alles, da er mir seine Liebe auch täglich zeigte. Er war unheimlich liebevoll, zärtlich und nahm mir auch die Angst vor dem Sex (hatte da schlechte Erfahrungen früher gemacht). Alles schien perfekt.

    Doch plötzlich vor ca. 1 Monat wurde er seltsam.. seine Sms und Mails wurden immer unpersönlicher. Er meldete sich weniger. Wenn ich fragte was denn los sei.. sagte er immer nichts. Er wiederholte immer wieder, dass ich nicht schuld sei. Er hätte zur Zeit einfach nur viel Stress. Soweit so gut. Vor Zwei Wochen hatte ich Geburtstag und wollte einwenig mit Freunden feiern, natürlich ging ich davon aus, dass er auch kommt. Aber er sagte einen Tag vorher ab, weil er angeblich einfach mal ein Wochenende für sich bräuchte und nun einfach keine Lust auf Party hätte. Ich war total enttäuscht, zeigte ihm das aber nicht. Er entschuldigte sich dafür tausendmal nur er bräuchte Ruhe. Dies habe natürlich wieder nichts mit mir zutun. Ich solle doch das Wochenende danach zu ihm kommen, obwohl er da arbeiten muss. Er blieb die Woche weiterhin abweisend und eher zurückgezogen. Ich erzählte ihm von meiner Angst, dass ich ihn verlieren könnte... er versprach mir aber nicht Schluss zu machen. Er habe einfach nur viel Stress.
    Das versprochene Wochenende viel dann natürlich auch aus, da er ja doch viel zu viel zutun hätte wegen arbeit etc.
    Na gut, dachte ich mir. Immerhin hat er ja dann bald Urlaub solange kann ich warten.
    Er zog sich jedoch immer weiter zurück, ich ließ ihn in Ruhe.. wollte ihn nicht nerven. Wir hatten 1-2 Tage keinen Kontakt
    Am Donnerstag sprach ich ihn dann im Icq an, was denn nun am Wochenende sei. Ich wollte mit ihm dann überalles sprechen...
    Daraufhin sagte er nur, dass er das nicht kann. Dass es ihm sehr wehtut, aber er kann für seine Gefühle nunmal nichts. Er wolle mir nicht weh tun, muss es aber. Wir haben lange telefoniert.. ich habe viel geweint. Er meinte, dass er nicht klar kommt mit der Fernbeziehung. Ich habe nichts falsch gemacht, aber es geht eben nicht. Er möchte weiterhin befreundet sein und meinte auch, dass ich ruhig noch zu ihm darf und wir etwas unternehmen können. Aber eine Beziehung geht grade nicht.
    Ich hab hin und her überlegt, ob ich am Wochenende zu ihm fahren soll oder nicht.. ich hab es dann doch gelassen, weil ich denke er brauch erstmal Ruhe. Ich schrieb ihm jedoch eine Sms, dass ich nicht so einfach aufgeben werde. Daraufhin kam eine Sms zurück, dass das doch nicht viel bringe. Es geht zur Zeit einfach nicht. Er kann daran gerade nichts ändern.

    Ich bin nun echt fertig... er ist mir so wichtig geworden. Ich habe ihm alles geglaubt und so sehr vertraut und nun das... :frown:
    Ich weiß nun nicht ob es sich lohnt noch zu kämpfen? Ich dachte mir, dass ich ihn nun erstmal in Ruhe lasse (er hat jetzt die Woche Urlaub.. also viel Zeit zum Nachdenken). Es ist zwar verdammt schwer mich nicht bei ihm zu melden.. aber ich versuch es einfach. Und dann nächstes Wochenende fahre ich zu ihm und red mit ihm nochmal über alles. Ich hab einfach die Hoffnung, dass er merkt, dass ich ihm doch fehle und er mich dann wieder zurück haben möchte. Schließlich war er glücklich mit mir, das habe ich ja gesehen u. gemerkt.
    Oder meint ihr es ist endgültig zu ende und hat gar keinen Sinn mehr? Was soll ich denn tun?
     
    #1
    Tinchen!, 13 Dezember 2008
  2. User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.320
    148
    90
    nicht angegeben
    ich würde es an deiner Stelle bleiben lassen, er hat ja selbst gesagt, das es nichts bringen würde. Es gibt Menschen die können einfach keine fernbeziehung führen, selbst wenn sie es wollen.

    Da du ziemlich schnell hintereinander Beziehungen geführt hast, würde ich mir an deiner Stelle nun erstmal Gedanken um mich selbst machen. Neue Ziele verfolgen, ein neues Hobby? Du bist doch noch jung, du kannst noch so viele schöne Dinge Erleben anstatt um ihn zu kämpfen, wenn er selbst sagt es bringe nix.
     
    #2
    User 85918, 13 Dezember 2008
  3. Tinchen!
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    nicht angegeben
    Er hat vor mir auch schon Fernbeziehungen geführt.. die sogar noch weiter weg waren. Ich meine.. eigentlich ist es ja nur eine Wochenendbeziehung.

    Ich versteh nur nicht, wieso er mir das Gefühl von Liebe gegeben hat, mich auf Händen getragen hat und nun meint das seine Gefühle zu mir weg sind. So schnell und ohne Grund kann das doch nicht passieren oder?
    Er hat mir auch gesagt, dass er mir nichts vorgespielt hat und das es ihm einfach nur leid tut :frown:
     
    #3
    Tinchen!, 13 Dezember 2008
  4. User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.320
    148
    90
    nicht angegeben
    Selbst wenn er das hat durch verschiedene Komponenten, kann es aber auch sein, dass er einfach nicht bereit für eine Beziehung ist.
    Wie gesagt, du hast gefragt, wie andere sich verhalten würden, ich würde es sein lassen und mich auf mich selbst konzentrieren.
     
    #4
    User 85918, 13 Dezember 2008
  5. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Mhh... es ist immer etwas schwierig, da etwas konkretes zu sagen. Nachdem, was ich so höre, würde ich jedoch eher dazu tendieren, es nicht auf Biegen und Brechen zu versuchen.

    Da du ihn schon während dieser Probleme seinen Raum gelassen hast und dachtest, es würde sich schon geben wenn der Stress weg und er seine Ruhe bekommt, verspürst du natürlich nun den Drang, um etwas kämpfen zu wollen. Womöglich bereust du es sogar, dass es so weit gekommen ist und machst dir Vorwürfe. Dabei denke ich nicht einmal, dass du falsch gehandelt hast!

    Fernbeziehungen sind halt eine belastende Sache. Viele Menschen, die mal eine durchlebt haben, nehmen von den Gedanken, eine weitere Fernbeziehung zu führen, automatisch Abstand. Vielleicht gehört er ja zu dieser Spezies?

    Du kannst sicherlich am besten beurteilen, inwiefern er denn Zeit zum Nachdenken benötigt. Wenn du ihm seinen Urlaub in dem Sinne gönnen willst, dann lass ihm die Zeit. Ich kenne die Umstände nicht, aber in ähnlichen Situationen würde ich die Dinge hingegen lieber schnellstmöglich geklärt wissen. Du hast das Bedürfnis in dir, ihm noch ein paar Dinge zu sagen und vorallem auch von ihm zu erfahren, was ihn dazu gebracht hat, diese Beziehung so unerwartet zu beenden. Das ist alles gut und richtig und ich denke, du solltest auch wirklich noch einmal persönlich mit ihm sprechen. Aber ob sich wirklich ein "Kämpfen" lohnt, wirst du selbst beurteilen müssen. Nach allem, was du schreibst, hört sich die Sache jedoch vergeblich an:

    * Er hat dich offensichtlich vernachlässigt, was dich ebenfalls nicht glücklich gemacht hat. Wenn es keinen besonderen Grund für den Stress gab, sondern es einfach an seiner Lebensweise liegt, dass er solche Phasen hat, wird sich das in eurer Beziehung wiederholen und fortsetzen. Das ist schlecht, da es euch beide nicht glücklich machen würde.
    * Du hast im letzten Post erwähnt, dass er meint, seine Gefühle sind weg. Was auch immer dieser Satz bedeutet - keine Interpretation ist wirklich positiv.
    * Das hört sich jetzt hart an, aber jeder ist in den Armen der Geliebten oder des Geliebten glücklich und wie verwandelt. Wenn ich verliebt bin, kann ich alles vergessen, wenn ich nur im Moment existiere und mich meiner Geliebten hingeben kann. In dem Moment kann ich mir jede glückliche Zukunft vorstellen und sie erscheint mir völlig realistisch. Aber es ist nur der Moment und er geht vorbei. Um eine glückliche Beziehung zu führen, bedarf es mehr, als Glück zu verspüren, wenn man sich sieht.
    * Er sagt selbst, dass du nichts falsch gemacht hast. Entweder er nutzt das als bequeme Ausrede nach dem Motto: "Du hast was Besseres verdient..." oder er meint das ernst und er sieht es wirklich so. Beides ist nichts gut, sofern die Situation wirklich so verfahren ist, wie er sie darstellt. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, wie sich die Sache verbessern könnte? Beendest du die Schule? Wird er vielleicht in absehbarer Zeit umziehen?

    Wenn er weiterhin Kontakt zu dir halten möchte und dabei mehr in Richtung Freundschaft geht, denke ich doch, dass es für ihn auch nicht leicht sein muss. Typischerweise macht man solche Angebote ja nicht, wenn man einfach jemanden wieder "loswerden" möchte. Von daher ist er hier womöglich im Dilemma, dass sein Nähebürfnis von dir aufgrund der Distanz einfach nicht erfüllt werden kann, er dich aber auch nicht gänzlich verlieren möchte. Diese Versuche hören sich für mich danach an, dass er sich dort irgendwie arrangieren möchte, und das ist sicherlich besser als überhaupt nichts, oder?
     
    #5
    Fuchs, 13 Dezember 2008
  6. Melanie W
    Melanie W (37)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    Single
    Zur Zeit geht es mir richtig mieß. Ich muss mir meinen Kummer einfach mal von der Seele schreiben und mit wem reden.
    Alles begann vor ca. 3 Monaten. Ich war frisch getrennt und hatte eigentlich die Schnauze voll von Männern. Ich war zwar froh meinen damaligen Freund endlich los zusein (klingt doof, ist aber so.), jedoch hat mich die Trennung sehr mitgenommen.
    In dieser Zeit lernte ich jemanden in einem Chat kennen... wir schrieben sehr häufig miteinander. Nach einer Woche wussten wir schon ziemlich viel voneinander und sprachen schon von einem Treffen. So trafen wir uns dann in Köln und schwubs kamen wir zusammen.. Beim nächsten Treffen kam er zu mir und das Wochenende danach verbrachte ich bei ihm. Mir ging das eigentlich alles ein wenig zu schnell, da ich selber noch nicht so wusste, ob ich ihn vll. nur als Ersatz für meinen Ex-Freund nehme und ob ich vll. wieder nur verarscht werde. Aber es passierte einfach alles und ich ließ es zu. Er gab mir Sicherheit und sagte mir immer wieder, dass er es Ernst meinte. Er sprach von Liebe und plante schon Zukunftspläne..(Urlaub zu Karneval usw.) Ich glaubte ihm das alles, da er mir seine Liebe auch täglich zeigte. Er war unheimlich liebevoll, zärtlich und nahm mir auch die Angst vor dem Sex (hatte da schlechte Erfahrungen früher gemacht). Alles schien perfekt.

    Doch plötzlich vor ca. 1 Monat wurde er seltsam.. seine Sms und Mails wurden immer unpersönlicher. Er meldete sich weniger. Wenn ich fragte was denn los sei.. sagte er immer nichts. Er wiederholte immer wieder, dass ich nicht schuld sei. Er hätte zur Zeit einfach nur viel Stress. Soweit so gut. Vor Zwei Wochen hatte ich Geburtstag und wollte einwenig mit Freunden feiern, natürlich ging ich davon aus, dass er auch kommt. Aber er sagte einen Tag vorher ab, weil er angeblich einfach mal ein Wochenende für sich bräuchte und nun einfach keine Lust auf Party hätte. Ich war total enttäuscht, zeigte ihm das aber nicht. Er entschuldigte sich dafür tausendmal nur er bräuchte Ruhe. Dies habe natürlich wieder nichts mit mir zutun. Ich solle doch das Wochenende danach zu ihm kommen, obwohl er da arbeiten muss. Er blieb die Woche weiterhin abweisend und eher zurückgezogen. Ich erzählte ihm von meiner Angst, dass ich ihn verlieren könnte... er versprach mir aber nicht Schluss zu machen. Er habe einfach nur viel Stress.
    Das versprochene Wochenende viel dann natürlich auch aus, da er ja doch viel zu viel zutun hätte wegen arbeit etc.
    Na gut, dachte ich mir. Immerhin hat er ja dann bald Urlaub solange kann ich warten.
    Er zog sich jedoch immer weiter zurück, ich ließ ihn in Ruhe.. wollte ihn nicht nerven. Wir hatten 1-2 Tage keinen Kontakt
    Am Donnerstag sprach ich ihn dann im Icq an, was denn nun am Wochenende sei. Ich wollte mit ihm dann überalles sprechen...
    Daraufhin sagte er nur, dass er das nicht kann. Dass es ihm sehr wehtut, aber er kann für seine Gefühle nunmal nichts. Er wolle mir nicht weh tun, muss es aber. Wir haben lange telefoniert.. ich habe viel geweint. Er meinte, dass er nicht klar kommt mit der Fernbeziehung. Ich habe nichts falsch gemacht, aber es geht eben nicht. Er möchte weiterhin befreundet sein und meinte auch, dass ich ruhig noch zu ihm darf und wir etwas unternehmen können. Aber eine Beziehung geht grade nicht.
    Ich hab hin und her überlegt, ob ich am Wochenende zu ihm fahren soll oder nicht.. ich hab es dann doch gelassen, weil ich denke er brauch erstmal Ruhe. Ich schrieb ihm jedoch eine Sms, dass ich nicht so einfach aufgeben werde. Daraufhin kam eine Sms zurück, dass das doch nicht viel bringe. Es geht zur Zeit einfach nicht. Er kann daran gerade nichts ändern.

    Ich bin nun echt fertig... er ist mir so wichtig geworden. Ich habe ihm alles geglaubt und so sehr vertraut und nun das... :frown:
    Ich weiß nun nicht ob es sich lohnt noch zu kämpfen? Ich dachte mir, dass ich ihn nun erstmal in Ruhe lasse (er hat jetzt die Woche Urlaub.. also viel Zeit zum Nachdenken). Es ist zwar verdammt schwer mich nicht bei ihm zu melden.. aber ich versuch es einfach. Und dann nächstes Wochenende fahre ich zu ihm und red mit ihm nochmal über alles. Ich hab einfach die Hoffnung, dass er merkt, dass ich ihm doch fehle und er mich dann wieder zurück haben möchte. Schließlich war er glücklich mit mir, das habe ich ja gesehen u. gemerkt.
    Oder meint ihr es ist endgültig zu ende und hat gar keinen Sinn mehr? Was soll ich denn tun?[/QUOTE]
     
    #6
    Melanie W, 14 Dezember 2008
  7. Melanie W
    Melanie W (37)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    Single
    Zur Zeit geht es mir richtig mieß. Ich muss mir meinen Kummer einfach mal von der Seele schreiben und mit wem reden.
    Alles begann vor ca. 3 Monaten. Ich war frisch getrennt und hatte eigentlich die Schnauze voll von Männern. Ich war zwar froh meinen damaligen Freund endlich los zusein (klingt doof, ist aber so.), jedoch hat mich die Trennung sehr mitgenommen.
    In dieser Zeit lernte ich jemanden in einem Chat kennen... wir schrieben sehr häufig miteinander. Nach einer Woche wussten wir schon ziemlich viel voneinander und sprachen schon von einem Treffen. So trafen wir uns dann in Köln und schwubs kamen wir zusammen.. Beim nächsten Treffen kam er zu mir und das Wochenende danach verbrachte ich bei ihm. Mir ging das eigentlich alles ein wenig zu schnell, da ich selber noch nicht so wusste, ob ich ihn vll. nur als Ersatz für meinen Ex-Freund nehme und ob ich vll. wieder nur verarscht werde. Aber es passierte einfach alles und ich ließ es zu. Er gab mir Sicherheit und sagte mir immer wieder, dass er es Ernst meinte. Er sprach von Liebe und plante schon Zukunftspläne..(Urlaub zu Karneval usw.) Ich glaubte ihm das alles, da er mir seine Liebe auch täglich zeigte. Er war unheimlich liebevoll, zärtlich und nahm mir auch die Angst vor dem Sex (hatte da schlechte Erfahrungen früher gemacht). Alles schien perfekt.

    Doch plötzlich vor ca. 1 Monat wurde er seltsam.. seine Sms und Mails wurden immer unpersönlicher. Er meldete sich weniger. Wenn ich fragte was denn los sei.. sagte er immer nichts. Er wiederholte immer wieder, dass ich nicht schuld sei. Er hätte zur Zeit einfach nur viel Stress. Soweit so gut. Vor Zwei Wochen hatte ich Geburtstag und wollte einwenig mit Freunden feiern, natürlich ging ich davon aus, dass er auch kommt. Aber er sagte einen Tag vorher ab, weil er angeblich einfach mal ein Wochenende für sich bräuchte und nun einfach keine Lust auf Party hätte. Ich war total enttäuscht, zeigte ihm das aber nicht. Er entschuldigte sich dafür tausendmal nur er bräuchte Ruhe. Dies habe natürlich wieder nichts mit mir zutun. Ich solle doch das Wochenende danach zu ihm kommen, obwohl er da arbeiten muss. Er blieb die Woche weiterhin abweisend und eher zurückgezogen. Ich erzählte ihm von meiner Angst, dass ich ihn verlieren könnte... er versprach mir aber nicht Schluss zu machen. Er habe einfach nur viel Stress.
    Das versprochene Wochenende viel dann natürlich auch aus, da er ja doch viel zu viel zutun hätte wegen arbeit etc.
    Na gut, dachte ich mir. Immerhin hat er ja dann bald Urlaub solange kann ich warten.
    Er zog sich jedoch immer weiter zurück, ich ließ ihn in Ruhe.. wollte ihn nicht nerven. Wir hatten 1-2 Tage keinen Kontakt
    Am Donnerstag sprach ich ihn dann im Icq an, was denn nun am Wochenende sei. Ich wollte mit ihm dann überalles sprechen...
    Daraufhin sagte er nur, dass er das nicht kann. Dass es ihm sehr wehtut, aber er kann für seine Gefühle nunmal nichts. Er wolle mir nicht weh tun, muss es aber. Wir haben lange telefoniert.. ich habe viel geweint. Er meinte, dass er nicht klar kommt mit der Fernbeziehung. Ich habe nichts falsch gemacht, aber es geht eben nicht. Er möchte weiterhin befreundet sein und meinte auch, dass ich ruhig noch zu ihm darf und wir etwas unternehmen können. Aber eine Beziehung geht grade nicht.
    Ich hab hin und her überlegt, ob ich am Wochenende zu ihm fahren soll oder nicht.. ich hab es dann doch gelassen, weil ich denke er brauch erstmal Ruhe. Ich schrieb ihm jedoch eine Sms, dass ich nicht so einfach aufgeben werde. Daraufhin kam eine Sms zurück, dass das doch nicht viel bringe. Es geht zur Zeit einfach nicht. Er kann daran gerade nichts ändern.

    Ich bin nun echt fertig... er ist mir so wichtig geworden. Ich habe ihm alles geglaubt und so sehr vertraut und nun das... :frown:
    Ich weiß nun nicht ob es sich lohnt noch zu kämpfen? Ich dachte mir, dass ich ihn nun erstmal in Ruhe lasse (er hat jetzt die Woche Urlaub.. also viel Zeit zum Nachdenken). Es ist zwar verdammt schwer mich nicht bei ihm zu melden.. aber ich versuch es einfach. Und dann nächstes Wochenende fahre ich zu ihm und red mit ihm nochmal über alles. Ich hab einfach die Hoffnung, dass er merkt, dass ich ihm doch fehle und er mich dann wieder zurück haben möchte. Schließlich war er glücklich mit mir, das habe ich ja gesehen u. gemerkt.
    Oder meint ihr es ist endgültig zu ende und hat gar keinen Sinn mehr? Was soll ich denn tun?[/QUOTE]
     
    #7
    Melanie W, 14 Dezember 2008
  8. Tinchen!
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube ich werde am Samstag zu ihm fahren. Ich werde versuchen ihn nicht zu bedrängen. Aber ich muss einfach mit ihm reden.. ich muss es wenigstens versuche, sonst werde ich es später bereuen.

    Es tut nur so weh :frown: Ein schreckliches Gefühl.
     
    #8
    Tinchen!, 14 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lohnt kämpfen
Achhillis
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Januar 2016
16 Antworten
k1994
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 August 2014
6 Antworten
weight
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 August 2014
5 Antworten