Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #1

    LOKALantibiotika... hat jemand eine ahnung?

    dass es unter der anwendun von antibiotika zu wechselwirkungen mit der pille kommen kann, ist ja allgemein bekannt.
    aber wie sieht es mit lokalen antibiotika aus? z.bsp. in halstabletten wie neo-angin?
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    22 Mai 2007
    #2
    Seit wann ist Neo Angin ein Antibiotika???? :ratlos:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    22 Mai 2007
    #3
    Keine Wechselwirkungen.
    Ein Lokalantibiotikum ist z.B. Tyrosur. Das musste ich mal nehmen und ich hab den Arzt damals extra gefragt.
    Durch lokale, also äußerliche Anwendung gerät ja nichts in deinen Darm.

    Neo-Angin ist KEIN Antibiotika, sondern ganz normale Lutschtabletten, nicht rezeptpflichtig.
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #4
    neo-anghin enthält eine kombination aus bacitracin, welches ein polypeptid-antibiotikum ist, und neomycinsulfat (laut wikipedia ist neomycin auch ein antibiotikum).
    diese kombination ist wohl typisch für halsentzündungen.

    oh, dann verwechsel ich es gerade mit den anderen tabletten, die ich auch genommen habe. da waren die oben genannten stoffe defintiv enthalten.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    22 Mai 2007
    #5
    Von http://www.doetschgrether.ch/de/neo_angin.asp

    Korrigiert mich, wenn das falsch ist, aber nichtverschreibungspflichtige AB gibts doch gar nicht oder? Neo-Angin lutscht bei Halsschmerzen doch irgendwie fast jeder, wäre ja schlimm, wenn das ein AB wäre.
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #6
    nein, du hast recht. das habe ich auch gefunden. das waren andere tabletten, die aber wegen der geringen antibiotikamenge auch nicht verschreibungspflichtig sind. ich google mal, moment.

    so, hier:
    http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Bacitracin+-plus-+Neomycin.html

    aber da ist bei wechselwirkungen auch nichts mit pille aufgeführt.
    also wirklich keine beeinträchtigung?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    22 Mai 2007
    #7
    Ich würde Arzt und/oder Apotheker fragen.
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Mai 2007
    #8
    eine tablette neo-angin enthält 2,4-Dichlorbenzylalkohol 1,2 mg, Levomenthol 5,9 mg, Amylmetacresol 0,6 mg.

    das erste und das dritte der drei wirkstoffe wirken antiseptisch, nicht antibiotisch. das ist ein unterschied.
    inwieweit lokale antiseptika (die man am ende ja runterschluckt) auf die pille einfluss nehmen könnten, kann ich leider nicht sagen. ich glaube aber nicht wirklich an eine beeinträchtigung...

    Off-Topic:
    ach, und nochmal zum mitschreiben:
    singular: antibiotikum
    plural: antibiotika
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #9
    dass neo-angin antibiotika enthält, habe ich schon längst zurückgenommen. lesen hilft.

    die apothekerin hat gesagt, dass lokale antibiotika keine auswirkung hätten. erscheint plausibel.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    22 Mai 2007
    #10
    Da hat die gute Frau auch Recht. :grin:

    Schlimm, wenn sogar etliche Lutschtabletten die Wirkung der Pille beeinflussen würden. Dann dürfte man ja gar nichts mehr nehmen. :geknickt:

    LG
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #11
    wenigstens das.
    ich schiebe momentan echt panik, da ich plötzlich gestern total unerwartet ne ganz leite schmierblutung bekommen habe und keine ahnung habe, woher die kommen könnte. hab keine pille vergessen und nehme die auch schon länger.
    was kann das sein? ich hab angst.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #12
    Zwischen- oder Schmierblutungen sind nicht bedenklich und beeinträchtigen den Schutz nicht (solange sie nicht durch einen Einnahmefehler entstanden sind).
    Ursachen können Stress oder eine Erkrankung sein, sie können aber (gerade unter Pilleneinnahme) auch mal grundlos auftreten.
    Sollten sie gehäuft auftreten, sollte man über einen Pillenwechsel nachdenken, ansonsten würde ich es ignorieren.
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #13
    danke, du beruhigst mich ein wenig.
    ich kam sogar schon auf die horrorvorstellung einer einnistungsblutung.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #14
    Sehr unwahrscheinlich.
    Erstmal hast du ja, wie du sagst, keine Einnahmefehler gemacht, was eine Schwangerschaft schon ohnehin höchst unwahrscheinlich macht.
    Außerdem tritt die Einnistungsblutung nur relativ selten auf bzw wird meist nicht bemerkt.

    Du siehst also, eine harmlose Zwischenblutung ist wesentlich wahrscheinlicher :zwinker:
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #15
    danke, nubecula! :knuddel:

    eigentlich sollte wirklich nichts passiert sein.
    vllt ist es auch nur eine kleine verletzung... ich will jetzt nicht zu sehr ins detail gehen, aber erst es war ganz wenig rotes "frisches" blut an meinem freund (klingt ja toll...) und das sah schon verdünnt aus. später war's ganz leicht bräunlich (wahrscheinlich weil "altes" blut).

    ach, das wird schon alles in ordnung sein.
     
  • Diredevil
    Diredevil (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #16
    Ehm entschuldigung das ich hier jetz das Frage aber wie kann ich denn einen Beitrag machen? Ich kapier das hier noch nicht so wirklich tut mir leid. :engel:
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Mai 2007
    #17
    na super, dass du so dankbar bist, wenn dir jemand helfen will. dass die apothekerin (die am ende dann auch noch ne PTA war und sowas in ihrer ausbildung wahrscheinlich nie hatte) und du offenbar nicht daran gedacht haben, dass man die lokalen antibiotika vielleicht nicht unbedingt runterschlucken sollte, hast du in meinem post übergangen. lesen hilft in der tat...

    außerdem habt ihr vorher antibiose und antiseptik komplett durcheinandergeschmissen, ich wollte nur etwas ordnung in das chaos bringen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    23 Mai 2007
    #18
    Auf "neues Thema" klicken. :zwinker:
    Links oben steht das glaub ich. Zuerst das Forum aufmachen, z.B. "Aufklärung und Verhütung".
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2007
    #19
    wenn mir jemand nett und kompetent zur seite steht, bin ich durchaus dankbar. aber wie gesagt: ich hatte mich schon längst selbst korriert, was neo-angin angeht.

    es war keine PTA.

    ähm, wenn ich diesen satz richtig verstehe, bist du der meinung, ich hätte etwas hinuntergeschluckt, was man nicht hätte schlucken sollen? falsch. in diversen mitteln gegen halsschmerzen (siehe: http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffgruppe/Lokalantibiotika+und+-kombinationen.html# sind lokalantibiotika enthalten. ich habe keine halstabletten geschluckt, sondern sie gelutscht. woran ich dabei jetzt nicht unbedingt gedacht haben soll, hätte ich gern erläutert.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    23 Mai 2007
    #20
    Ich hab schon die Erfahrung gemacht, dass so manche PTA kompetenter ist als ein Arzt, grade was die Wechselwirkungen von Antibiotika betrifft. Da kam es schon vor, dass man vom Arzt zu hören bekam, dass ein Antibiotikum (wohl gemerkt eins zum Schlucken) die Pille nicht beeinträchtigen würde, in der PB stand es jedoch und die PTA war der gleichen Meinung.
    Man muss nicht unbedingt Medizin studiert haben, um von Medikamenten Ahnung zu haben. Klar gibt es auch ahnungslose PTAs (die fragen dann aber in der Regel beim Chef oder bei einer Kollegin nach und geben seltenst eine unqualifizierte Auskunft), aber nur weil jemand "nur" PTA ist, heißt das nicht automatisch, dass er/sie die Frage, ob ein lokales Antibiotikum die Wirkung der Pille beeinträchtigen kann nicht beantworten kann.

    Dass du Medizin studierst, wissen wir alle längst und sicher hast du in vielen medizinischen Bereichen mehr Ahnung als Nichtmediziner und auch als PTAs, aber in diesem Fall hat sich deine Meinung ja mit der der PTA gedeckt, also gibts eigentlich keinen weiteren Diskussionsbedarf.
    Dass der Singular von Antibiotika Antibiotikum heißt, hat jetzt auch jeder verstanden. Sicherlich wird es in vielen weiteren Threads wieder falsch stehen, aber ich reg mich auch nicht mehr über "seid" und "seit" auf und das les ich täglich mehrmals falsch.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste