Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lomographie. Tipps, Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Mitbewohner, 31 Januar 2009.

  1. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Ich will mir so eine Lomo-Kamera kaufen, aber hab da echt keinen Überblick.

    Die Lomo Fisheye 2 ist nicht so teuer und wohl gar nicht so schlecht.
    Ist die was für Anfänger?

    Erzählt mal!
     
    #1
    Mitbewohner, 31 Januar 2009
  2. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Maaaaan, wo sind die Lomographen hier?


    Ich glaube ich kaufe mir so ein Fisheye 2 oder eine billige Lomography Supersampler, die dann Bilder aus 4 Teilen macht.
    Das Fischauge wäre interessanter, aber die Supersampler hört sich auch nicht schlecht an.
    Man kann keine scharf gestochenen Bilder erwarten, aber das ist auch nicht Sinn der Sache.

    Gibt es auch digitale Lomo-Cams? Hab bis jetzt nur welche mit 35 mm Film gesehen
     
    #2
    Mitbewohner, 1 Februar 2009
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.398
    248
    557
    nicht angegeben
    hmm vielleicht bist du in "Fachforen" besser aufgehoben?:ratlos:

    Glaube kaum das der "Durchschnittsknipser" ein Fischaugenobjektiv hat. Ist doch etwas "spezielleres"...
     
    #3
    brainforce, 1 Februar 2009
  4. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Hab mir schon einiges in Fachforen durchgelesen.
    Da wird mir viel von Brennweiten,Fokussierbereich, Blende und co erzählt, aber was Subjektives wäre auch nicht schlecht. Wollte mal hier mein Glück versuchen.

    Ich denke aber, ich hab mich jetzt entschieden. Die Fisheye ist nich so teuer und für meine Anforderungen gut geeignet. Spaß werde ich damit haben.
    Hoffentlich gibt es noch lange genug 35mm-Filme! :grin:
     
    #4
    Mitbewohner, 1 Februar 2009
  5. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Wieviel kosten die denn bei dir?

    Ich fotografier zwar nicht mit ner Lomo, aber sonst beruflich sehr viel.
     
    #5
    squibs, 1 Februar 2009
  6. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Die "Lomography Action Sampler" kostet 24 Euro und die "Lomo Fisheye Nr.2" 64,95.

    Bei der ActionSampler kann man wohl nicht viel falsch machen, ist ja eher zum Spaß. Aber ich will die mit dem Fischauge haben! :tongue:
     
    #6
    Mitbewohner, 1 Februar 2009
  7. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Bei uns gibt es auch beide, aber ich find grad die Preise nicht.

    Ein Fish-Eye macht schon extrem viel Spass, aber ich finde, nach einiger Zeit wird es langweilig, weil die Fotos alle ähnlich ausschauen - eben wegen diesem Effekt.

    Hast du mal nen Link zu dieser andren? Die find ich echt echt interessant.
     
    #7
    squibs, 1 Februar 2009
  8. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    #8
    Mitbewohner, 1 Februar 2009
  9. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Ich glaub, ich werd mir die erste von deinen beiden kaufen. Gibts die vielleicht auch in nem Shop irgendwo? Berlin wär toll...

    Ja, hab ich. Und ich finde die Aufnahmen echt toll, aber ich finde, man kann sie nur wirklich für ein Ding nehmen. Man brauch einen Mittelpunkt des Bildes, und nur dieses steht dann im Vordergrund, alles andere verschwindet halt.
     
    #9
    squibs, 1 Februar 2009
  10. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Ich hab keine Ahnung.. hab jetzt nur auf Amazon nach der geschaut.

    Hmmm für den Anfang wäre die echt nicht schlecht.. 24 Euro ist ein guter Preis. Überredet! Und wenn es Spaß macht und ich lustig bin, kauf ich mir irgendwann vielleicht das Fischauge!

    Träumst du auch davon? http://cdn.fotocommunity.com/photos/14445891.jpg :smile:
     
    #10
    Mitbewohner, 1 Februar 2009
  11. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Der Link geht nicht : D
     
    #11
    squibs, 1 Februar 2009
  12. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    #12
    Mitbewohner, 1 Februar 2009
  13. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Action Sampler ist ganz witzig. Man muss halt entsprechende Motive suchen und es braucht auch ein bisschen Licht.

    Die Kamera hält nicht arg lang, nach 1-3 Filmen ist sie am ...

    Dann kann man versuchen zu reparieren oder man schmeißt es weg. Es gab auch mal einen Wettbewerb für das beste Bild aus einem kaputten(!) Actionsampler. :tongue:
     
    #13
    metamorphosen, 1 Februar 2009
  14. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.095
    348
    2.106
    Single
    Ich frage mich immer wieder, was an Lomo so toll ist...

    Ist es Kunst, absichtlich Bilder in furchtbar schlechter Qualität mit einer spottbilligen Plastikknipse zu machen?
    Mich konnten solche Bilder zumindest noch nie begeistern und ich setze lieber weiterhin auf Digitalfotografie in guter Qualität.

    Und wenn ich unbedingt Bilder in schlechter Qualität will, kann ich später immer noch am PC einen Weichzeichner drüberjagen und die Farben verschlimmbessern.
     
    #14
    User 44981, 1 Februar 2009
  15. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Und was soll an scharfen Bildern toller sein?
    Es hat auch einen Reiz, wenn das abgelichtete Objekt auf dem Foto NICHT wie in Wirklichkeit aussieht.
    Das macht es ja gerade so interessant. Man weiß nicht wirklich was dabei rauskommt und ja, das würde ich eher als Kunst bezeichnen.
    Aber primär geht es wohl um den Effekt (Fischauge, 4 Teilbilder usw.)

    Normale Fotos sind halt "langweilig"

    Geht die echt so schnell kaputt?
    Hast du selbst eine? Und hast du auch andere Lomo-Cams ausprobiert bzw. kennst jemand, der mit denen fotografiert?
     
    #15
    Mitbewohner, 2 Februar 2009
  16. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ich hab mal vor ein paar Jahren drei Action-Sampler geschenkt bekommen. Kann natürlich sein das ich Pech hatte und gerade diese 3 durch die umfangreiche und gewissenhafte Qualitätssicherung von Lomo durchgerutscht sind. :cool1: :grin:

    Ne, nur den Action-Sampler. War auch selber nie so der Lomo-Fan, sondern hab das einfach auch ausprobiert weil ich so ziemlich alles mit dem man knipsen kann mal in den Händen hatte. Man macht es mal und dann ist es auch schon wieder gut, mich hat das Lomo-Fieber nicht gepackt. :grin:

    Fotografieren? :ratlos: Das soll gehen mit einer Lomo? :ratlos: Ich dachte damit kann man nur lomographieren. :zwinker:
     
    #16
    metamorphosen, 2 Februar 2009
  17. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.095
    348
    2.106
    Single
    Dass man auch etwas erkennt :zwinker:
    Das kann durchaus reizvoll sein. - Aber in einem qualitativ minderwertigen, unschafen Lomo-Bild erkenne ich nun mal fast nichts - egal ob realistisch oder nicht...
    Für mich ist Zufall keine Kunst.
    Ich empfinde es viel eher als Kunst, bewusst und gezielt einen gewissen Effekt zu erzielen und diesen passend zum Motiv auszuwählen.
    Diese Effekte kann man auch problemlos mit anderen Mitteln erhalten: Fürs Fischauge gibts Fisheye-Konverter für alle möglichen Kameras oder Fisheye-Objektive für (D)SLRs.
    Und 4 Teilbilder montiert man am PC aus 4 Bildern einer Bilderserie zusammen, sofern die Kamera eine schnelle Serienbildfunktion bietet, wobei dann noch viel schönere unt interessantere Dinge möglich sind.
    Und das alles bei eutlich besserer Qualität (allerdings auch für mehr Geld)
    Naja... das ist Geschmackssache.
    Ich finde diesen immer gleichen Lomo-Matsch normalerweise viel langweiliger als gut gemachte, qualitativ hochwertige Fotos (wobei die wenigsten Hobby-Freizeit-Knipser solche Fotos machen oder machen können).
     
    #17
    User 44981, 2 Februar 2009
  18. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Ich hab jetzt nocht nicht viele Lomos gesehen, auf denen man nicht viel erkennt. Kannst ja selbst mal Lomo auf google eingeben. Da wirst du nicht viel Unscharfes entdecken.


    Das ist natürlich deine Meinung, aber wird definitiv als Kunst bezeichnet.

    Klar, aber da hast du mit viel mehr Aufwand und Kosten zu rechnen. Ich habe keine Kamera auf die ein Fisheyeobjektiv passt. Und eine Kamera mit schneller Serienbildfunktion auch nicht. Da muss man ja richtig viel Geld hinlegen, um das zu bekommen.
    Und die Actionsampler kostet nur 24 Euro.. :tongue:

    Ich weiß, aber Lomo-Matsch ist genauso aufregend und vielfältig, wenn man nicht nur den Effekt betrachtet. Da kannst du genauso mit Licht, Objekt, Komposition usw. spielen.

    Aber ist ja egal ^^
     
    #18
    Mitbewohner, 2 Februar 2009
  19. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Die fehlende Schärfe ist ja nicht wirklich relevant, da nur 10x7 Abzüge gemacht werden. :tongue:

    Klar kann man viele Dinge die das lomographieren ausmachen, auch mit anderen Kameras oder durch EBV simulieren. Das wäre aber nicht dasselbe.

    Es geht ja auch sehr viel darum, die Ergebnisse und auch die Herangehensweise bewusst durch das Werkzeug beeinflussen zu lassen, so dass andere Dinge herauskommen und der Prozess ein veränderter ist. Man kann mit einer Lomo eben nicht die selben Sachen machen wie mit anderen Kameras und es kommen auch Ergebnisse heraus, die nicht immer reproduzierbar sind und nicht immer so geplant waren. Darauf muss man sich einlassen, sonst macht es keinen Sinn.

    Die Lomographie ist selbstverständlich auch als Gegenbewegung zum "ernsthaften" Fotografieren gemeint und geht mit einer Unbeschwertheit, Zieloffenheit und einem gewissen Spaßfaktor einher. Das einzelne Bild wird viel weniger wichtig genommen, kann natürlich auch nicht die gleiche Bedeutung erlangen wie ein einzelnes sorgsam gestaltetes Bild. Lomobilder werden eben ganz klein geprintet und sollen in ihrer Gesamtheit wirken.

    Wie immer bei Gegenbewegungen kann sich das natürlich schnell totlaufen. Es soll und kann ja auch niemals Ersatz für Fotografie sein. Trotzdem hat das damals ja so einige Fotografen dazu gebracht die Hasselblad im Schrank stehen zu lassen und mit einer Lomo durch die Gegend zu knipsen. Muss letztendlich jeder selber wissen ob ihm das Spaß macht.
     
    #19
    metamorphosen, 2 Februar 2009
  20. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.095
    348
    2.106
    Single
    Klar.
    Ich habe ja nichts gegen die Lomographie. - Ich kann es nur einfach nicht nachvollziehen, wie man so etwas toll finden kann.
    Und mich hat es einfach interessiert, was die Lomo-Anhänger an diesem Zeug so toll finden.

    Für mich ist eine Lomo einfach ein billiges Plastikspielzeug.

    Ich bin selbst nun mal ein Fan qualitativ hochwertiger Fotos, auch wenn ich leider weder die Ausrüstung, noch die Zeit dazu habe, meine Qualitätsansprüche immer zu erfüllen (das schaffe ich eigentlich nur bei wenigen Bildern unter optimalen Bedingungen)...
    Aber trotzdem macht es mir Spaß, ein schönes Motiv zu suchen und dieses bewusst in Szene zu setzen; mir Gedanken über die passende (gerne auch ungewöhnliche) Perspektive und die optimalen Kameraeinstellungen zu machen. - Insbesondere wenn das Bild dann auch so rauskommt, wie ich es geplant habe.
    Ich bin mir sicher: Eine Lomo würde bei mir nach dem ersten Film in der Ecke landen und verstauben. - Aber genau so wäre ich auch mit irgendeiner beliebigen 0815-Digiknipse nicht zufrieden und würde lieber überhaupt nicht, als mit so etwas fotografieren.

    Ich bevorzuge nun mal eine Andere Art des Fotografierens...

    Aber ich muss natürlich zugeben: Diese ernsthafte, qualitativ hochwertige Fotografie ist leider ziemlich teuer.
    Für meine Ausrüstung habe ich immerhin knapp 1000€ ausgegeben (und sie ist heute keine 200€ mehr Wert, aber für mich immer noch besser, als Alles, was man neu für unter 1000€ bekommen könnte); meine Traumausrüstung gibt es überhaupt nicht und unter den Angeboten auf dem Markt würde eine Ausrüstung, die die meisten meiner Anforderungen erfüllt, wohl locker 5.000 - 10.000€ kosten, was ich mir natürlich nicht leistenkann...
     
    #20
    User 44981, 2 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lomographie Tipps Erfahrungen
sabe74
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
26 Oktober 2016
27 Antworten
John_Sheppard
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
7 Juli 2016
2 Antworten
Florian_PL
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
5 November 2015
8 Antworten