Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Loudness war...oder warum hört sich Metallica so schlecht an

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Silas, 5 Dezember 2008.

  1. Silas
    Silas (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    91
    0
    nicht angegeben
    Auf der Suche nach den Gründen warum sich die neue CD von Metallica (Death Magnetic) so extrem verzerrt, überdröhnt und einfach nur schlecht anhört, bin ich auf den Begriff "Loudness War" (Loudness Krieg) gestossen.
    Angefangen hat das Ganze vor ein paar Jahren, als die Macher von Radio- und Fernsehwerbung ihr Beiträge immer etwas lauter machten, um sich von der Konkurenz abzuheben.
    Das haben die Musikproduzenten dann übernommen und nun artet dieser "Krieg" dermassen aus, dass es einfach nur grausam klingt! :flennen:

    Das Lautermachen hat nämlich den grossen Nachteil, dass die Qualität extrem darunter leidet.

    Wer sich mit dem Thema auseinandersetzen möchte, wird auf YouTube und Wikipedia schnell fündig.
    Beispiel: http://de.youtube.com/watch?v=2D4NRy0cDCg

    Es gibt inzwischen auch Petitionen, die diese Entwicklung wieder rückgängig machen könnten.
    Momentan ist es nämlich so, dass sich die neuen CD´s schlechter anhören wie die vor 15 Jahren, und das kann es ja echt nicht sein :mad:

    Wer sich für die Petition eintragen will... hier lang bitte:
    http://www.gopetition.com/petitions/re-mix-or-remaster-death-magnetic/signatures.html

    Eine Gesamtpetition gegen diesen "LoudnessWar" hab ich noch nicht gefunden, aber reich ich nach, sobald ich was hab.
     
    #1
    Silas, 5 Dezember 2008
  2. ParaKnowYa
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    Single
    Ich finde den sound von death magnetic eigentlich nicht schlecht.

    Nur das album ansich ist es, das ich (zum großteil) schlecht finde. :grin:
     
    #2
    ParaKnowYa, 5 Dezember 2008
  3. Papier
    Gast
    0
    War es nicht so das es sich deswegen so überdröhnt und schlecht anhört weil man bewusst den Sound verzerrte wie beim St Anger damits sich "oldschool" anhört?

    Aber auch so ist Death Magnetic einfach nur >gääääähn. Hört sich fast alles gleich an und schlicht langweilig.
     
    #3
    Papier, 5 Dezember 2008
  4. Lenny84
    Gast
    0
    Ok, Death Magnetic ist ein bisschen schlecht/laut abgemixt. Aber insgesamt ein gutes Album. Von diesen Frequenzmessungen, die man auf Youtube sieht, halte ich gar nix. Denn entweder ich finde ein Album gut oder mir gefällts halt aus diversen Gründen nicht. Aber die Loudness War-Kritiker scheinen so weit zu gehen, dass sie vor dem ersten Abspielen irgendwelche Messungen durchführen und daraus gleich schließen, dass es scheiße klingt.
     
    #4
    Lenny84, 5 Dezember 2008
  5. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Hab gehört, die "Guitar Hero"-Downloadversion soll besser sein. Hab aber beides nicht getestet :grin:
     
    #5
    User 24257, 5 Dezember 2008
  6. Silas
    Silas (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    91
    0
    nicht angegeben
    Genau das ist ja das Problem. "Oldschool" heisst für mich, das Ding zu produzieren, wie es vor 10-20 Jahren üblich war.
    Hätte man das gemacht, würde es nicht dröhnen und alles in einem grossen Soundmatsch untergehen.

    Übrigens hab ich mir die GuitarHero-Version besorgt... Halleluja, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!
    Vor allem bei den Drums. Da ist Druck da und die Snare setzt klare Akzente. Lars Ulrich benutzt tatsächlich ein Hihat, und auch zwischen Crash- und Splashbecken kann wieder unterschieden werden :tongue: Das war ja bis jetzt nur ein Klingeln und ein Scheppern.
    Drum fandest du das Ganze wahrscheinlich auch zum Gäääääääähnen.
    Genau das passiert nämlich durch solche Produktionen, dein Gehör findets einfach ermüdend, wenn alles gleich laut ist (Stichwort "Loudness War" bei Wickipedia :zwinker: )

    Bei St.Anger war es das gleiche Problem.
    Ich kaufte es mir und wurde einfach nicht warm mit dem Ding, weil sich irgendwie alles so gleichmässig verteilt matschig anhörte.
    Jetzt weiss ich wenigstens den Grund dafür! Die verhunzen mit voller Absicht ihre Produktion, nur damit es möglichst laut ist :angryfire
    Ich kann es immer noch nicht fassen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Musikindustrie in ihrem eigenen Interesse da mal einen Gang zurückschaltet.
    Das gilt ja nicht nur für Metallica, das ist leider ein Trend, der sich durch alle Genres durchzieht.

    Ich kann Dich beruhigen, ich hab mit Sicherheit keine Messung durchgeführt, als ich St. Anger gekauft hab. Ich wusste damals ja überhaupt noch nicht, wozu das gut sein sollte.
    Ich merkte nur, dass es sich überhaupt nicht gut anhörte. Es dröhnte und es war einfach nur ein lauter Soundbrei. Ansonsten hätte mir vor allem "Frantic" richtig gut gefallen.
    Nur auf Dauer wurde es mir echt zuviel damit, schade :ratlos:

    Ich finde, der YouTube-Link mit dem "Power of Love"-Vergleich zeigt eigentlich schon deutlich, wieviel Qualität bei diesem Loudness-Compression-Kack verloren geht.
     
    #6
    Silas, 5 Dezember 2008
  7. Lenny84
    Gast
    0
    YouTube und Qualität sind allerdings Worte, die in einem Satz nicht vereinbar sind. Ich meine, wenn Metallica an der Front des Loudness War kämpfen, schickt YouTube die Clips in eine echte Schlammschlacht. Matschiger gehts wohl kaum.

    Ich habe Death Magnetic schon über verschiene Anlagen gehört - Elternhaus, Freunde, eigene - und natürlich klingt es hier und da nicht so toll, aber trotzdem absolut hörbar. Außerdem haben Metallica wieder angefangen Songs zu schreiben, die richtig gut sind.

    St. Anger wurde hingegen schon schlecht aufgenommen, die Snear klingt wie eine Zinnwanne, bei Death Magnetic stimmen die Sounds zumindest wieder.

    Ich möchte auch keinem das Recht nehmen, Death Magnetic aufgrund des Sounds scheiße zu finden. Aber man sollte auch mal, bei aller Liebe zum Old School und 'früher war alles besser', bedenken, dass längst nicht jede Platte vor dem 'Loudness War' ein Wunderwerk des dynamischen Abmischens war.
     
    #7
    Lenny84, 5 Dezember 2008
  8. Silas
    Silas (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    91
    0
    nicht angegeben
    #8
    Silas, 16 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Loudness war hört
MrShelby
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
12 Februar 2016
66 Antworten
Mausezahn
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
29 Mai 2014
26 Antworten
Test