Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.020
    248
    671
    Single
    15 September 2007
    #1

    Luxus und Besitz

    "Ich brauche keine Staatsbankette, ich bin mit einer Erbsensuppe zufrieden." (Ex-Kanzler Helmut Schmidt in "Zeit Magazin Leben")

    "Nichtbesitz macht wahnsinnig frei. Ich überlege, ob ich überhaupt ein Auto brauche." (Dieter Bohlen in "Revue Magazin")

    2 Meinungen von vielen zum Thema Luxus und Besitz. Wie stehst du zu diesem Thema? Und: Warum streben so viele Menschen nach ungeheurem Reichtum, um irgendwann festzustellen, daß das nicht der Sinn des Lebens ist?
     
  • velvet paws
    0
    15 September 2007
    #2
    zu meiner einstellung einfach zwei meiner lieblingszitate:

    "Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn." (Marcel Reich-Ranicki)

    "Anyone who lives within their means suffers from a lack of imagination." (Oscar Wilde)
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    15 September 2007
    #3
    ...Lieber reich und gesund als arm und krank...
     
  • BadboY
    BadboY (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    Single
    15 September 2007
    #4
    Lieber arm dran als bein ab...


    Ich würde sagen das ich nicht nach Reichtum strebe, sondern eher danach einfach ein bisschen sorgenfreier leben zu können. Das ich mir nicht jeden Monat gedanken darum machen muss welche Rechnungen kommen und wieviel Ich dann am Ende noch übrig habe oder wo ich als nächstes in den Urlaub gehe.

    Einfach finanziell ein bisschen unabhängig sein.
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    15 September 2007
    #5
    Dann wohl doch lieber arm und gesund als reich und krank.

    Meine Meinung dazu ist dass man mit Geld nicht alles kaufen kann und das ist auch gut so. Ich möchte nicht reich sein und unglücklich weil mich keiner liebt. Da bin ich doch lieber arm und weiß das Wort Liebe zu schätzen.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.896
    398
    2.181
    Verheiratet
    15 September 2007
    #6
    Die meisten haben doch Angst, zu kurz zu kommen. Wer mehr hat als die Andern, hat dann sicher nicht weniger.

    Was ich brauche, ist
    - saubere Luft
    - sauberes Wasser
    - gesunde Nahrung
    - ein wenig Nachtruhe
    - glückliche Mitmenschen
    - Zeit um nach den Sternen zu schauen

    Jetzt soll mal einer kommen und sagen: ich sei bescheiden:engel:

    Nein, ich verlange den absoluten Luxus, ich lasse mich nicht mit teurem Hochglanz-Schrott abspeisen
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    15 September 2007
    #7
    jeder will immer genau das haben, was er nicht haben kann.
    und sollte man es jemals schaffen es zu bekommen,
    will man schon wieder was ganz anderes.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.896
    398
    2.181
    Verheiratet
    15 September 2007
    #8
    Aber es wird ja offiziell verlangt!

    "Konsumstimmung" heisst das doch:smile:
     
  • Berufspenner
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    vergeben und glücklich
    15 September 2007
    #9
    Sind nicht meist die, die (fast) alles haben oder gar die, die überhaupt nichts besitzen, diejenigen, denen Reichtum und Luxus nichts bedeutet?
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    15 September 2007
    #10
    Nein, das glaub ich nicht..."Verzicht" bedeutet für diese Klientel, selber mit dem Bentley zu fahren statt auf den Chauffeur zurückzugreifen :zwinker:

    Diejenigen, die sagen, dass Luxus ihnen nichts bedeutet, wissen schon dass sie es nie kriegen werden - und können dann ganz gewissenhaft "darauf verzichten" und über die "reichen Bonzen" am Stammtisch sorgenfrei lästern.


    Aber mal im ernst: irgendwie ist man nie zufrieden, selbst wenn man alles hat. Man kann mit oder ohne Geld genauso glücklich oder unglücklich werden - Einstellungssache.
     
  • Soraya85
    Soraya85 (32)
    Meistens hier zu finden
    1.960
    133
    52
    vergeben und glücklich
    15 September 2007
    #11
    Mich langweilt es wenn Leute mit Luxusartikeln und/oder Reisen angeben:sleep: ......kann mich nicht sonderlich beeindrucken, ich hab andere Prioritäten:rolleyes:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    15 September 2007
    #12
    Da ich bislang die meiste Zeit mein Geld zusammenhalten musste fänd ich es zumindest schön, wenn ich mal irgendwann was ausgeben könnte ohne erst darüber nachzudenken und dann ein schlechtes Gewissen zu haben.
    Außerdem hätte ich auf jeden Fall gerne genug Geld um meinen Kindern eine sorgenfreie Ausbildung zu ermöglichen. Ob das als "Luxus" gilt oder nicht, weiß ich nicht.
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    15 September 2007
    #13
    Das kann ich so unterschreiben :jaa:

    Ich denke, Geld allein macht nicht glücklich und ganz sicher kann man sich nicht alles mit Geld kaufen.
    Aber, wenn man finanziell abgesichert ist, beruhigt das ungemein und gibt ein ganzes Stück Sicherheit. Also ich möchte schon gern so viel Geld oder Einkommen haben, daß ich mir keine unmittelbaren Sorgen mehr machen muß und daß ich vorsorgen kann, um im Alter abgesichert zu sein.
    Und ein kleines bißchen Luxus (schönes Haus und so) wär auch nicht verkehrt :schuechte
     
  • Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    16 September 2007
    #14
    Ich strebe schon nach Wohlstand, ist ja auch völlig normal. Gutes Essen, tolle Klamotten, ne geschmackvolle Wohnung und nen schickes Auto und nicht immer aufs Geld schauen zu müssen sind halt Dinge, die einem das Leben verschönern.

    Allerdings ist es schön, sich regelmäßig bewusst zu machen, dass man das alles eigentlich nicht wirklich braucht.

    Ist übrigens richtig befreiend, sich immer mal wieder von Mist zu trennen, den man nicht mehr braucht. Macht frei, sowas.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    16 September 2007
    #15
    Ich strebe nicht nach ungeheuerem Reichtum, ich möchte nur nicht jeden Cent zweimal umdrehen müssen. Schöne Dinge sind mir schon wichtig, aber es muss einfach nicht das Ultimative sein. Es ist schön, wenn der Spielraum nach oben hin noch offen bleibt und man immer noch was hat, was man sich erst erarbeiten muss, bis man es sich leisten kann. Ich denke, mit zu viel Luxus würde ich mir unfair anderen gegenüber vorkommen, bzw. würde ich lieber Geld in den Umwelt- und Naturschutz stecken, als mir z.B. ne teure Karre zu kaufen, die vor Schadstoffen nur so sprüht.
    Mir ist Liebe 1000 Mal wichtiger als Geld, darum ist es auch nicht mein oberstes Ziel im Leben, reich zu werden.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    16 September 2007
    #16
    Nö. Ich persönlich wäre wirklich lieber reich UND gesund :zwinker:

    Ernsthaft: Wer behauptet, Geld und Wohlstand wären unwichtig? Sicher, man kann auch leben, wenn man beides nicht in größerem Umfang besitzt, aber mit kann das Leben viel bequemer sein.
    Ich halte nix von romantischen "Leben-ohne-materiellen-Aufwand"-Vorstellungen. Mein Traum ist ein Leben, in dem ich reich genug bin, nicht arbeiten zu müssen, und meine sonstigen Interessen verfolgen kann.
     
  • User 56700
    User 56700 (36)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    16 September 2007
    #17
    So sehe ich das auch, allerdings nur wenn man sich diese Dinge auch selbst erarbeitet hat!:zwinker:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    16 September 2007
    #18
    reichtum bedeutet auch macht. weil heutzutage leute fürn paar euro alles machen würden. ein bißchen geld zurückzulegen ist aber gar keine so schlechte sache, weil man fürn notfall was parat hat. ohne geld geht nunmal nix, auch, weil alles immer teurer wird.
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    16 September 2007
    #19
    ich strebe nicht nach reichtum,sondern wohlstand.ergo..keine hochstaplerei und prollerei mit geld oder unnützes zeug kaufen...sondern genug geld zum leben haben,um sich auhc mal etwas gönnen zu können und in ruhe leben zu können,ohne am hungertuch zu nagen.geld ist wichtig,aber nicht das wichitgste..bzw besser gesagt eine der wichitgsten dinge.
     
  • NCISFan
    Benutzer gesperrt
    162
    0
    0
    nicht angegeben
    16 September 2007
    #20
    Geld macht zwar nicht glücklich aber ich bin schon froh das ich mir auch einfach so mal was kaufen kann oder mal schön essen gehen kann ohne auf das Geld achten zu müssen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste