Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lymphknotenverdickung, (welcher) Arzt?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von regen_bogen, 11 Juli 2007.

  1. regen_bogen
    Verbringt hier viel Zeit
    971
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hey ihr!
    Vllt. könnt ihr mir helfen...

    Ich habe einen geschwollenen Lymphknoten, in der Leistengegend. Also zwischen Bein und Schamlippe.

    Gestern ist mir es das erste mal aufgefallen. Kann sein, dass ich ihn schon länger habe, aber -wie gesagt- ich hab's erst gestern bemerkt. Er ist ca 1 cm groß und eher hart. Außerdem ist er druckempfindlich!!

    Ich weiß, dass Lymphknoten/Lymphegefäße normal sind. Auch, dass sie gelegendlich anschwellen. Aber ist es auch normal, dass nur ein Lymphknoten anschwillt?

    Sollte ich vorsichtshalber zum Arzt gehen oder noch abwarten?
    Vorsorge ist besser als Nachsorge... (ich könnt Krebs haben...)

    Zu welchem Arzt soll ich gehen? Zum Frauenarzt oder zum Hausartzt. Ich meine "Lymphe" ist ein Thema für den Hausarzt aber mein Schambereich (ich muss da sicher sein Höschen ausziehen/zur Seite schieben) geht eigtl. nur meine Frauenärztin was an.

    Danke schon mal im Vorraus für alle Antworten!
     
    #1
    regen_bogen, 11 Juli 2007
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Bist du sicher, dass es der Lymphknoten ist? Der liegt nämlich eigentlich direkt in der Leistenbeuge, also nicht, wie du es beschreibst zwischen Bein und Schamlippe.
    Eventuell ist es ein eingewachsenes Haar oder eine entzündete Talgdrüse.

    Wenn du denkst, es ist der Lymphknoten, lass es ruhig abklären. Ich würde wohl zum Hausarzt gehen. Erstens bekommt man dort zeitnäher einen Termin und zweitens ist der FA wirklich nicht ganz der richtige Arzt dafür.
    Mit dem Ausziehen brauchst du nun wirklich kein Problem zu haben, auch ein Hausarzt sieht haufenweise nackte Menschen.
     
    #2
    User 52655, 11 Juli 2007
  3. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Für mich hört sich das auch mehr nach ner "geschwollenen Talgdrüse" an..

    hatte ich auch schon öfters mal in der Gegend :grin: irgend wann drückts man halt aus oder es geht von alleine weg..

    vana
     
    #3
    [sAtAnIc]vana, 11 Juli 2007
  4. regen_bogen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    971
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Denke schon, dass es ein Lymphknoten ist. Es ist auch eher in der Leistenbeuge als in der Nähe von der Schamlippe.

    Ich beobachte das mal noch über's Wochenende und wenn es bis Montag nicht besser ist, werde ich zum Hausarzt (nicht Frauenarzt... ^^) gehen. Oder?!

    Es wäre schön, wenn es ein eingewachsenes Haar oder eine entzündete Talgdrüse wäre! Mache mir halt schon Sorgen, da ich gelesen habe, dass es auch ein Anzeichen von Krebs sein kann... Zwar nur in seltenen Fällen aber trotzdem...

    Danke, eur Zwei, für eure Antworten!
     
    #4
    regen_bogen, 12 Juli 2007
  5. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    wenn es ein lymphknoten ist und er druckempfindlich ist, dann ist das ein gutes zeichen - das spricht für eine entzündliche veränderung und gegen bösartigkeit. außerdem scheint er ja schnell aufgetaucht zu sein, auch das spricht für eine entzündliche reaktion.

    ich würde ein paar tage abwarten bevor du zum arzt gehst - wahrscheinlich ist er dann weg.

    wenn es eine Talgdrüse ist, dann geht sie entweder von alleine weg oder eben nicht, das wäre dann auch ne Sache für den Arzt. Warte aber ruhig ein bisschen, gefährlich klingt das wirklich nicht.

    ach ja, btw: erkrankungen des lymphsystems (also lymphome etc.) sind domänen der inneren medizin. sollte es eine entzündete talgdrüse sein (sprich ein atherom), dann wäre das ein fall für die allgemeinchirurgie; mit einer entzündung der bartholinidrüsen (nahe der schamlippen = bartholinitis) wärst du in der gynäkologie am besten aufgehoben.
    warte ein paar tage ab, dann ist das ding weg. wenn nicht, geh zum hausarzt, der wird dich richtig weiterüberweisen.
     
    #5
    pappydee, 12 Juli 2007
  6. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    bei mir schwellen se oft am Hals an.. meist ist das bei mir ein Zeichen dafür, dass ich krank werde :/

    vana
     
    #6
    [sAtAnIc]vana, 12 Juli 2007
  7. regen_bogen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    971
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    @ pappydee: deine signatur gefällt mir :drool:


    thx nochmal euch allen! ich warte übers wochenende ab und dann geh ich zum hausarzt, der kann mich dann immernoch überweisen
     
    #7
    regen_bogen, 12 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lymphknotenverdickung welcher Arzt
chu-chu8
Aufklärung & Verhütung Forum
14 März 2016
11 Antworten
AnoMs
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Februar 2012
9 Antworten