Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lyn-Ratiopharm -> 2 Phasenpräparat -> verkehrt rum eingenommen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Blü, 21 Oktober 2005.

  1. Blü
    Blü (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Single
    Lyn-Ratiopharm -> Sequenzpräparat -> verkehrt rum eingenommen

    Hallo,

    Meine Freundin hat es geschafft, ihre Pille falsch rum einzunehmen, ein Sequenzpräparat. Leider hat sie jetzt schon 10 Tage lang die Packung falsch rum genommen, wir hatten Sex in der Zeit etc. Hat jemand von euch schonmal ähnlich doofes erlebt und wie ist es dann ausgegangen? Seid ihr / ist eure Freundin schwanger geworden oder hattet ihr nochmal Glück?
    Laut Sprechstundenhilfe beim Frauenarzt ist die Wirkung wohl ziemlich stark beeinträchtigt...

    Grüße und Danke

    Blü
     
    #1
    Blü, 21 Oktober 2005
  2. kLio
    Gast
    0
    Nein, ist mir nicht passiert - kann mich auch nicht passieren, da ich nur einphhasige Pillen hatte bzw. habe, würde auch keine mehrphasige wollen.

    Schutz besteht dann natürlich nicht mehr (ziemlich stark beeinträchti klingt iwie untertrieben).
     
    #2
    kLio, 21 Oktober 2005
  3. Blü
    Blü (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    34
    91
    0
    Single
    Wieso soll gar kein Schutz mehr bestehen? Was ich bisher gefunden habe, heißt 2 Phasen Präparat, dass die Konzentration der Hormone in den Pillen unterschiedlich hoch ist. Insofern müsste ein gewisser Schutz durchaus vorhanden sein.

    Habs grad oben editiert: Es ist kein 2 Phasen Präparat, sondern ein Sequenzpräparat und sie hat mit der starken Phase angefangen, soweit ich das richtig im Kopf habe...
     
    #3
    Blü, 21 Oktober 2005
  4. kLio
    Gast
    0
    Weil "stark beeinträchtigte Wirkung" dasselbe heißt wie dass der Schutz nicht mehr besteht.
    Der Schutz ist beeinträchtigt, d.h. er ist nichtmehr so da wie sonst bei richtiger Einnahme, wenn der Schutz beeinträchtigt ist, heißt das, dass man sich nicht mehr drauf verlassen kann & darf, da eine Schwangerschaft gut möglich ist, daraus resultiert, dass man zusätzlich verhüten muss, weil der Schutz futsch ist und man sich net mehr drauf verlassen kann. :!:
    So steht das auch immer bei AB - wenn da was von Beeinträchtigung steht heißt das immer: ZUSÄTZLICH VERHÜTEN, da die Möglichkeit Schwnager zu werden besteht und wenn diese Möglichkeit besteht ist der Schutz eben weg.


    Aber dann jetzt ertsmal Infos zur Wirkung:

    Lyn-ratiopharm®-Sequenz Kapseln

    Wie wirkt der Inhaltsstoff?

    Das Arzneimittel ist eine Kombination aus den Wirkstoffen Ethinylestradiol und Lynestrenol. Es wird zur Empfängnisverhütung angewendet.

    Ethinylestradiol ist ein Östrogen, Lynestrenol ein Gestagen. Beide sind künstliche Abkömmlinge der natürlichen Hormone, die im weiblichen Körper den Ablauf des Monatszyklus und den Verlauf einer Schwangerschaft regeln.

    Je nach Menge haben Östrogene unterschiedliche Wirkungen im Körper. Im normalen Monatszyklus fördern geringe Mengen Östrogen die Reifung eines Eies im Eierstock, den Eisprung und damit die Empfängnisfähigkeit. In der Schwangerschaft produziert der Körper mehr Östrogen. Dies unterdrückt die Reifung eines neuen Eies und dessen Eisprung. Das bereits befruchtete Ei kann in Ruhe heranreifen.

    Auch Gestagene schützen in der Schwangerschaft das befruchtete Ei. Sie unterdrücken ebenfalls den Eisprung und verdicken zusätzlich den Schleim, der den Gebärmuttermund verschließt, und machen ihn so für Spermien undurchlässig. Daneben verändern sie den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, sodass das befruchtete Ei wachsen kann. Ein neues Ei kann sich in diese veränderte Schleimhaut nicht mehr einnisten.

    Diese Effekte macht man sich bei der Verhütung zunutze. Durch die Kombination von Östrogenen mit Gestagenen kann man trotz des fehlenden Eisprungs den normalen Monatszyklus der Frau weitgehend nachahmen. Die monatliche Regelblutung findet weiterhin statt.

    Die Monatsblutung verläuft etwas abgeschwächt und sehr gleichmäßig. Aus diesem Grund kommen einige empfängnisverhütende Medikamente auch bei schmerzhaften Regelbeschwerden oder unregelmäßigen Monatszyklen zum Einsatz.

    Anwendungsgebiete

    [...]


    http://www.netdoktor.de/medikamente/100002003.htm


    Dosierung:
    Lyn-Ratio-Sequenz
    2-Phasen Präparat (Ratiopharm)
    Wirkstoff:
    1. Phase = 7 Tage 0,05 mg Ethinylestradiol
    2. Phase = 15 Tage 0,05 mg Ethinylestradiol + 2,5 mg Lynestrenol


    http://www.gyn.de/produkte/cat.php3?ID=9&Start=20&Count=10

    Phase 1 enthält also nur Östrogen, während Phase 2 auch Gestangen neben Östrogen enthält!

    Un wenn ich mich nicht irre, darf man zwischen Östrogen + Gestangen und nur Östogen nicht einfach so hin und her wechseln da aufgrund dessen gerade ein Eisprung ausgelöst werden kann.

    Man darf ja auch nicht bei einer mehrphasigen Pille einfach eine zweite Packung dranhängen um dadurch den Zyklus zu verlängern (wie das bei einphasigen :!: Mikropillen geht) und das hier ist ja im Prinzip dasselbe?!


    Oder irre ich mich da jetzt?
    Bin ja nicht so die expertin bei mehrphasigen Präperaten...
    :schuechte

    Natürlich ist es dann auch ein zweiphasiges Präperat, dennes sind 2 Phasen bzw. 2 Sequenzen in denen die Dosierung unterschiedlich ist - ob man das jetzt Phase oder Sequenz nennt macht den Kohl ja nun auch nimmer fett.
    :ratlos:
     
    #4
    kLio, 21 Oktober 2005
  5. Blü
    Blü (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    34
    91
    0
    Single
    Danke dir.

    Zu dem Zweiphasen <-> Sequenz Präparat: Das Sequenzpräparat ist wohl ein "besonderes" Zweiphasenpräparat, da in der einen Phase das Gestagen wohl komplett fehlt. Bei "normalen" Zweiphasenpräparaten sind beide in jeweils unterschiedlichen Konzentrationen enthalten... Ob es den Kohl fett macht, weiß ich nicht, aber ein Unterschied ist da...

    Ach und nochwas: Mir geht es nicht um den Schutz ab jetzt, sondern wie der Schutz in den letzten 10 Tagen ausgesehen hat... Wie groß also die Wahrscheinlichkeit ist, dass doch was passiert ist.
     
    #5
    Blü, 21 Oktober 2005
  6. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Hat sie denn bisher nur Tabletten der 2. Phase genommen?
     
    #6
    *lupus*, 21 Oktober 2005
  7. Blü
    Blü (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    34
    91
    0
    Single
    Sie sollte. Also da die zweite Phase die lange starke ist und sie wohl von hinten angefangen hat, dann ja, dann hat sie bisher nur Pillen der 2. Phase genommen.
    Bin ja schon froh, dass wir das letzte Mal am Dienstag Geschlechtsverkehr hatten...
     
    #7
    Blü, 21 Oktober 2005
  8. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    lupus, wenn sie jetz nur Tabletten aus der 2. Phase genommen hat, würde es gehen wenn sie diese 2. Phase zu Ende nimmt und dann aus einer neuen Packung da auch die Pillen der 2. Phase nimmt, bis sie 21 oder 22 Pillen genommen hat und dann Pause macht?

    fragst du deswegen?
     
    #8
    f.MaTu, 21 Oktober 2005
  9. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Wenn sie wirklich bislang nur Tabletten der 2. Phase genommen haben sollte, sollte es bisher keine Einschränkung der Wirksamkeit geben. (eine Micropille ist ja genauso zusammengesetzt).

    Wenn sie aber auch Tabletten der 1. Phase genommen hat (was ich nicht so glaube, denn sie nimmt sie ja erst 10 Tage), ist die Wirksamkeit tatsächlich eingeschränkt.
     
    #9
    *lupus*, 21 Oktober 2005
  10. kLio
    Gast
    0
    Weiß ich, aber es sind 2 Phasen und zur Dosierung hab ich ja Angaben gemacht - von daher... :zwinker:
    Entscheident ist ja v.a., dass es eine Pille ist, wo die Doesieung Abschnittweise unterschiedlich ist. :schuechte

    War davon ausgegangen, dass sie auch schon welche von der ersten Phase genommen hat. :schuechte Hab nicht drauf geachtet, dass sie ja erst bei Tag 10 ist und dass sie dann ja noch komplett in Phase 2 ist.
     
    #10
    kLio, 21 Oktober 2005
  11. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Ja, entweder das, oder sie macht nach den 15 Tabletten Pause.

    Aber das würde ich nochmal mit dem FA abklären. Aber direkt mit dem Frauenarzt, so gut kennen sich Arzthelferinnen da wohl doch nicht wirklich aus.
     
    #11
    *lupus*, 21 Oktober 2005
  12. kLio
    Gast
    0
    Genau... :jaa:
     
    #12
    kLio, 21 Oktober 2005
  13. Blü
    Blü (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    34
    91
    0
    Single
    Hab jetzt mal einen Arzt gefragt, der meinte, Schwangerschaftstechnisch ist da höchstwahrscheinlich nix passiert.
    Am Montag schau ich dann nochmal, wie es mit der weiten Einnahme aussieht.
     
    #13
    Blü, 21 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lyn Ratiopharm Phasenpräparat
Melii99
Aufklärung & Verhütung Forum
30 Mai 2014
3 Antworten
Saralina
Aufklärung & Verhütung Forum
13 Dezember 2013
9 Antworten
sad_girl
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Februar 2009
5 Antworten
Test