Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • bergfan
    Verbringt hier viel Zeit
    316
    101
    0
    Single
    18 Dezember 2005
    #1

    @ mädels noch eine Frage

    Ich hab grade gelesen,in einem anderen Thread, wie es wäre,wenn euer Partner Behindert wäre, (da ginge es um Lähmungen)der durch eien unfall passiert ist.

    Meine Frage dazu, wie stehts eigentlich mit angeborenen "fehlern"?
    z.b.Herzfehler,oder verstümmelungen(durch nichtbildung in der Schwangerschaft)
    Probleme mit dem Rücken,ein Kürzeres bein,oder,oder,oder?
    Dieser Mensch,kannaber durchaus sex haben,is halt nur eben ,nicht wie die gesellschaft.

    Könnt ihr Euch vorstellen, in sojemanden zu verlieben, auch zusammenzusein?
    Vllt sogar heiraten und eine Familie zu gründen?
    Oder MUß eurer patner,dies oder das haben?
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    18 Dezember 2005
    #2
    Wenn Glieder fehlen, dann macht mir das nichts aus. Kürzeres Bein ebenfalls nicht, Probleme mit dem Rücken auch nicht.
    Verlieben, zusammenziehen, heiraten, Familie, warum nicht.
    Bei sowas wie einem Herzfehler wäre ich allerdings skeptisch, vor allem was die Familie angeht...ich bin da vermutlich einfach so egoistisch und möchte nicht irgendwann mit Kindern und ohne den Mann, den ich liebe als Witwe dastehen... :geknickt:
    Kommt also auf die Schwere und die Prognose an, wie lange und gut der Mann damit leben kann. Ich stelle es mir unglaublich furchtbar vor zu wissen, dass jederzeit ein Herzinfakt möglich wäre...
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 Dezember 2005
    #3
    ich hatte schon einen freund mit gehbehinderung und einen mit herzfehler
    war beides kein problem
    und natürlich kann ich mir vorstellen diese zu heiraten
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    18 Dezember 2005
    #4
    Klar. Sowas würde mich nicht davon abhalten, mich zu verlieben und eine Beziehung einzugehen.
     
  • User 16418
    User 16418 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    123
    21
    Verliebt
    18 Dezember 2005
    #5
    Wär für mich auch kein Problem!

    So long -
    MFG Katja
     
  • taitetú
    taitetú (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Dezember 2005
    #6
    wenn die liebe (oder eben erst das verliebt sein) da ist - warum sollte ich dann keine Beziehung eingehen? mit verstümmelungen oä hab ich in der familie erfahrung - ehrlich gesagt hab ich da noch gar nicht drüber nachgedacht, weils einfach völlig normal ist.

    herzfehler oä - sicher nicht einfach, aber wenn da jemand ist, der vielleicht eine kürzere lebenserwartung hat und man das weiss, dann lebt man doch viel intensiver und geniesst...

    und wenn ich dann mit jemandem zusammen bin, dann kann ich mir klar auch vorstellen ne familie mit ihm zu haben - denn das möchte ich eines tages auf alle fälle
     
  • bergfan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    316
    101
    0
    Single
    18 Dezember 2005
    #7
    Danke für eure antworten
    Ich hab das hier nur mal gefragt ,weil es mir so ergeht.
    Ich habe eine Herzfehler der angeboren ist, wo ich aber nix dafür kann.Leb diesen schon seit 31 jahren und is nix schlimmeres passiert.
    aber genau da is der knackpunkt.
    Viele Frauen haben angst davor,es isnun mal so.Damit muß ich leben. :geknickt:
    Ich wäre gerne ander,ohne herzfehler,aber bisher hab ich noch keineFrau getroffen der das nix ausmachen würde.
    ich finde dies sehr traurig und schade.
    naja hab ziehmlich lange gebraucht das zu kapieren.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    18 Dezember 2005
    #8
    Die Angst davor, eine Beziehung mit jemandem einzugehen, der krank ist, wäre bei mir auch da. Kein Wunder, schließlich ist mir schonmal ein Partner an einer angeborenene Krankheit verstorben. Selbstverständlich hab ich Höllenagst davor, so etwas nochmal zu erleben ... Aber noch weniger könnte ich auf eine Beziehung zu jemandem verzichten, für den ich Gefühle habe. Und von einem Herzfehler oder dergleichen erfahre ich normalerweise ja erst dann, wenn ich denjenigen schon gut bis sehr gut kenne und dann sind die Gefühle höchstwahrscheinlich eh schon so weit, dass ich gar keinen Rückzieher mehr machen könnte ...

    Anders wäre es vielleicht, wenn man demjenigen sein Leiden direkt ansieht. Vielleicht würde man da von vornerein auf Abstand gehen, ehe sich Gefühle entwickeln können ... aber da hab ich keine Erfahrung mit. Ich bin eher der "Verliebt auf den ersten Blick"-Typ, der solche "HIndernbisse" oder "Einschränkungen" erst kapiert, wenn die Gefühle eh schon zu tief sind. :schuechte
     
  • deranged
    Gast
    0
    18 Dezember 2005
    #9
    mich würds stören, wenn er im rollstuhl sitzen würde oder ne andere starke behinderung hätte. rückenprobleme, usw. würden mir nichts ausmachen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste