Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • diavola
    diavola (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    613
    103
    1
    Verliebt
    26 Juli 2008
    #1

    @Mädls: Erfahrungen mit Engländern?

    :schuechte Ich hab mich glaub ich in nen Engländer verknallt. Natürlich ist jeder Mensch ein Individuum, aber ich wollte mal ein paar Erfahrungsberichte von Kolleginnen hören, die auch mal eine Liebelei mit einem Engländer hatten... wenn jemand von euch hier unterwegs ist. :zwinker:
    Lg
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. @mädls: womit die erste anal erfahrung?
    2. @ Mädls
    3. @ Mädls
    4. @Mädls
    5. Erfahrungen mit "Bezness" ?
  • velvet paws
    0
    26 Juli 2008
    #2
    mein erster freund war engländer, mein zweiter freund war engländer und mein aktueller freund ist auch engländer. um genau zu sein alles londoner. die mehrzahl der flirts, affairen und ons zwischendrin auch. du siehst, bei mir gibt es da offensichtlich recht ausgeprägte vorlieben. :tongue:

    natürlich kann man keine pauschalurteile über ganze nationen fällen. überall gibt es hauptgewinne und nieten. "meine" engländer waren durchweg alle sehr höflich, sehr eloquent und unterhaltsam, wussten wie man eine frau zu behandeln hat, lagen vom humor her mehr auf meiner wellenlänge, als die meisten männer anderer nationalitäten, konnten über sich selbst lachen und waren alle auf liebenswerte weise ein bisschen verrückt. ausserdem stehe ich auf posh accents. :engel:
     
  • diavola
    diavola (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    613
    103
    1
    Verliebt
    26 Juli 2008
    #3
    oh gott, ich steh auch so auf diesen akzent. und was du beschreibst hat mein Londoner bisher zumindest noch nicht widerlegt, im Gegenteil ;-)
    awesome!
     
  • velvet paws
    0
    26 Juli 2008
    #4
    tz tz tz, das ist (in dieser verwendung) aber american english. :grin:
     
  • diavola
    diavola (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    613
    103
    1
    Verliebt
    26 Juli 2008
    #5
    er sagt das die ganze zeit und ist definitiv engländer ;-) wo treibst du eigentlich die ganzen londoner auf, ist da irgendwo ein nest in deutschland?

    ich weiß man soll ja nix pauschalisieren... aber bei deinen erfahrungswerten kannst du schon statistiken führen und weißt vielleicht ob's No-Nos bei englischen Männern gibt, was man nicht tun sollte... oder tun sollte?

    Lg!
     
  • velvet paws
    0
    26 Juli 2008
    #6
    ist trotzdem american english. jugendliche benutzen es mittlerweile ganz gerne, aber viele rümpfen weiterhin die nase und es kommt nicht gerade besonders "well-spoken" rüber....aber ist ja auch egal. :zwinker:

    ich habe einige jahre in london gelebt, da lernt man logischerweise recht viele engländer kennen. :zwinker: davor habe ich freund nummer eins in canada kennengelernt und freund nummer zwei hat in deutschland gelebt und gearbeitet.

    das klingt jetzt so, als sei ich mit halb england im bett gewesen. :grin:
    aber zum thema:

    auf anhieb fällt mir da wenig ein, so gross sind die kulturellen unterschiede ja auch nicht.

    ein punkt wäre vielleicht, dass man als deutsche in diskussionen, streits, unmutsbekundungen, etc schnell mal etwas harsch auf engländer wirkt. das habe ich eigentlich von allen drei boyfriends irgendwann mal zu hören bekommen. während man auf deutsch im eifer des gefechts gerne mal mit "das ist doch quatsch", "nein, es ist so und so" etc antwortet, geht es auf english ein bisschen gemässigter zu: "i can see your point, but", "yes, to a certain extend, but..."
    wenn ich irgendwas blöd finde, habe ich früher auch oft gesagt "i hate....". ist sicher auch ein bisschen typisch frau, aber okay. das wurde jedenfalls immer moniert und mittlerweile bin ich bei "i'm not particularly fond of", "i'm not over-keen on", etc angelangt.
    mein einer ex, der auch einige jahre in deutschland gelebt hatte, empfand die recht direkte deutsche ausdrucksweise jedenfalls als etwas gewöhnungsbedürftig. man verpackt im englischen seine meinung, bitten, etc eben etwas höflicher und weniger direkt.

    ansonsten wurde mir immer gesagt, wie undeutsch ich sei...also sind wohl keine anderen "typisch deutschen" eigenschaften negativ aufgefallen.

    ach ja, getrennt zahlen ist auch eher unüblich. man wechselt sich ab, bei getränken holt jeder mal eine runde. an der bar stehen und zwei pints auseinander dividieren, sieht nicht gut aus. :zwinker:
     
  • diavola
    diavola (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    613
    103
    1
    Verliebt
    26 Juli 2008
    #7
    ui, ja cool, vielen dank, das ist schonmal was :smile:
     
  • diemaus2006
    Verbringt hier viel Zeit
    1.563
    121
    0
    Single
    26 Juli 2008
    #8
    ne hatte ich noch nie obwohl ich die möglichkeit hätte

    aber will ich auch nicht
     
  • diavola
    diavola (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    613
    103
    1
    Verliebt
    26 Juli 2008
    #9
    aha, ja dann...
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    27 Juli 2008
    #10
    Ich bin vor wenigen Stunden erst aus London zurückgekehrt und habe einen ersten (Kuss-)eindruck von Engländern bekommen. Ich als amerikanisierte Deutsche kam auch nicht 100% über den Akzent hinweg. Eine Freundin von mir hatte zuerst eine Beziehung zu einem Finnen, dann zu einem Amerikaner und ihr jetziger Freund ist Londoner. Sie sagt, dass er verdammt knapp hinter dem Amerikaner landet. Meine britische Freundin hat letztes Jahr ihren amerikanischen Freund geheiratet. :-D

    Ich hab mal mit einigen Londonern in Deutschland zusammen gewohnt, die waren alle samt sehr höflich und zuvorkommend. Mehr Erfahrung habe ich noch nicht sammeln können, aber wenn ich wieder Mal in London zu Gast bin, dann wird sich das möglicherweise ändern. Ich bin ihnen also nicht komplett abgeneigt. :zwinker:
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    27 Juli 2008
    #11
    Ich hatte drei Englaender als Freunde und hoffentlich bald einen Vierten.:-D Mir geht's da wie velvet paws. Sie waren alle eloquent, humorvoll, konnten ueber sich selbst lachen, waren spontan und klingen einfach sexy. Allerdings gibt's da natuerlich auch andere Exemplare, aber so ist das ja bei jeder Nation. Alles in allem sind Englaender aber mit grossem Abstand meine Favoriten.:drool:
     
  • velvet paws
    0
    27 Juli 2008
    #12
    einen exzellenten geschmack hast du. :bier:
     
  • diavola
    diavola (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    613
    103
    1
    Verliebt
    27 Juli 2008
    #13
    habt ihr eigentlich erfahrungswerte in sachen "Spielchen"?

    Ich hab ja überhaupt keinen Bock mehr darauf so zu tun, als sei ich schwer zu kriegen. Ich find ihn sehr nett, würde ihn gerne sehen und sag das auch. Ich hoffe der Engländer an sich erwartet sowas weniger als die Deutschen, denn mit deutschen Männern hab ich die Erfahrung gemacht: Je distanzierter ich war, desto interessanter wurde ich.

    Übrigens hat er am Donnerstag gesmst, ob wir uns nächste Woche sehen, weil er kommt ja erst heute wieder aus London. Muss ich in Panik verfallen, weil er sich noch nicht wegen einem konkreten Treffen gemeldet hat? Ich hoff nur nicht, dass er jetzt "spielt" und sich erst am Donnerstag oder so meldet.
    Sorry, ich wirke vielleicht gerade sehr hibbelig und hysterisch, ist ja noch alles im grünen Bereich. Ich hab nur sauschlechte Erfahrungen gemacht und hab keine Lust mehr darauf hingehalten zu werden... uaaaa.

    und nicht dass er nur ne freundschaft will... warum gibts nur kein rezept à la: "Woran erkennen Sie, dass es Ihr Londoner Ernst meint". Ach Mädls, sorry, ich bin doof...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste