Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Männer können sich einfach nicht in mich verlieben!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sylvereyes, 13 September 2005.

  1. Sylvereyes
    Gast
    0
    Ich habe seit Jahren das gleiche Problem mit Männern!

    Die Männer können sich einfach nicht in mich verlieben! :ratlos:

    Zu beginn läuft immer alles gut, ich verliebe mich dann und auf einmal kommt der Spruch, dass ich zwar ne ganz liebe und süße bin, aber seine Gefühle eben nicht für eine Beziehung ausreichen... Beim letzten habe ich 8 Monate gehofft, dass er sich doch noch in mich verliebt. Ein hoffnungsloser Fall! :mad:

    Zur Zeit bin ich voll am Ende. Suche zwanghaft nach Männern und treffe mich auch jede Woche mit irgendwelchen Typen, doch schon nach den ersten Minuten ist schon klar, dass kein Funke überspringen wird. :geknickt:

    Es bringt einfach überhaupt nichts, wenn man ständig auf der Suche nach dem perfekten Mann ist! So zumindest meine Erfahrung!

    Versuche mich ständig abzulenken...gehe feiern und treffe mich mit Freunden.Kann keine Minute alleine in meiner Wohnung sein. Fühle mich so einsam und denke ständig nur an den Mann, dem ich 8 Monate lang hinterher gerannt bin...

    Ich weiß nicht was ich falsch mache...aber die Männer können sich einfach nicht in mich verlieben. Er meinte sogar, dass ich ne echte Traumfrau bin und trotzdem will er einfach keine langfristige Beziehung mit mir.

    Bin ständig am heulen wegen ihm! Ich will einfach nicht alleine sein! Ohne einen Partner an meiner Seite ist das Leben einfach nicht schön und ich bin nicht glücklich! Möchte nach Hause kommen und wissen, dass da jemand ist, der mich in den Arm nimmt und mit dem ich reden kann... *seufz*

    Weiß nicht mehr weiter! Habe es auch noch nie erlebt, dass mich in der Disco oder irgendwo anders mal ein Mann anspricht. Immer bin ich diejenige, die den ersten Kontakt knüpft. Ich weiß ganz genau, dass ich hübsch bin! Das sagt mir jeder! Und trotzdem bringt mir mein Aussehen nichts...Habe schon Meinungen gehört, dass ich vielleicht zu gut aussehe, aber das bezweifel ich! :tongue:

    Habe auch schon mit meinen Freunden über mein "Männerproblem" gesprochen...es kamen Antworten wie...dass ich vielleicht zu lieb bin oder ich den Männern einfach zu stark hinterher renne...Sie fühlen sich dann zu eingeengt oder sowas und verlieben sich deswegen nicht in mich!

    Ich habe keine Ahnung! Ich bin eben immer Feuer und Flamme und will dann auch bei ihm sein und seine Nähe genießen! Also wie läuft das ganze bei euch ab, wenn ihr jemanden kennenlernt und sich etwas anbahnt?


    Liebe Grüße
    Sylvereyes
     
    #1
    Sylvereyes, 13 September 2005
  2. radiobrain
    radiobrain (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    och, nein, wie süß...

    Mädel, mach Dir keinen Kopf. Wenn Du es "krampfhaft" erzwingen willst, dann wird das auch nichts!

    Lass Dir Zeit, geh raus, und vor Allem: Wenn Dich jemand ansprechen sollte, sich mit Dir treffen will, dann gehe nicht mit der Erwartung in das Date, dass das der Mann Deiner Kinder sein MUSS!!!!!

    Wird schon, wird schon...
    EDIT: Darf ich fragen, wie alt Du bist?
    rad

    Off-Topic:
    Und wenn gar nichts hilft, dann komm zu den Konzerten meiner Band. Da findet jeder jemanden...:zwinker:
     
    #2
    radiobrain, 14 September 2005
  3. SvenN
    SvenN (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    551
    101
    0
    Single
    Naja,
    sehe nicht toll aus, aber bin auch so einer.
    VIEL zu lieb, deswegen iss meine Beziehung wohl zu bruch gegangen(1jahr 4 Monate fast) und ich bin einer, ich brauchem eine Freundin.
    Stehe gerne im mittelpunkt brauche aufmerksamkeit(Sternzeichen Löwe) und renne hinterher tue alles.
    genau wie du. Vielen sagen mir auch das ich zu lieb bin :frown:

    Sven
     
    #3
    SvenN, 14 September 2005
  4. enteo
    Gast
    0
    Jaja, ich kenne das Problem. :geknickt:

    Nach einer über 6jährigen Beziehung (seit gut einem Jahr vorbei) fehlt es mir auch sehr. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man weiß, dass da jemand auf einen wartet, für mich da ist und mich in den Arm nimmt. Stundenlang reden u zuhören, rumalbern, kuscheln,...

    Das ist wohl nun auch mein Problem bzw. mein Fehler. Ich hoffe bzw. denke jedesmal, dass es die Frau fürs Leben sein könnte. Kein Abenteuer, kein ons, einfach nur Nähe, Wärme, Liebe und Vertrauen... Aber viele Mädels denken da ganz anders.

    Denke ebenfalls manchmal, dass ich einfach nur zu lieb bin :schuechte bzw. anders als die Anderen. Frag mich oft dabei, ob ich falsch denke oder die anderen. :schuechte

    Und irgendwann kommt man dann zu einem Entschluss:
    siehe Sig...

    Aber wenigstens bin ich nicht alleine damit. :schuechte
     
    #4
    enteo, 14 September 2005
  5. Zongo
    Gast
    0
    Gefühle auf zu bauen ist halt ein Mysterium für sich... entweder man passt zusammen oder nicht!

    Ich selbst denke auch immer ich muss jetzt unbedingt wen finden aber so einfach geht das nun mal nicht!

    Attraktiv kann man viele finden aber der Rest?

    Nach 8 Monaten finde ich das aber schon bissel komisch... man trifft sich ja weil man sich miteinander gut versteht und wenn ich mich mit nem Mädel richtig gut verstehe geht das mit Gefühlen eigentlich doch ziemlich schnell! Problem ist dann aber auch, sieht das der andere genau so? Jeder mensch hat gewisse Kriterien worauf er steht die garantiert nicht ausschlaggebend sind aber deutlich helfen.

    Mal zum Hinterher rennen. Wenn ein grundpunkt an Gefühl und Interesse vorhanden ist finde ich das absolut nicht schlimm da es einem ja selbst die Sicherheit gibt das derjenige an einem Intersse hat. Ich muss sagen, das ich das nicht so ganz verstehe wenn manche so aussagen treffen wie erstmal abwarten (im übertriebenen Sinne) denn der andere macht sich dadurch auch Gedanken und denkt es besteht vielleicht kein richtiges Interesse und hält sich dadurch vielleicht dann auch mehr zurück.

    Hm OK liegts an der Uhrzeit? Ich weiß nicht genau ob das was ich jetzt hier getippt habe überhaupt etwas bringt...

    Naja was solls...

    Ronny
     
    #5
    Zongo, 14 September 2005
  6. Sylvereyes
    Gast
    0
    Hallo ihr beiden!
    Danke für eure Antworten!


    Ich bin 22 und habe es satt ständig alleine zu sein!

    Außerdem gehe ich nicht in ein Date mit der Einstellung, dass es der Traummann ist! So naiv bin ich dann doch nicht! Zur Zeit nutze ich jede Gelegenheit um mich abzulenken von meiner letzten Enttäuschung und es gibt ja immer ne 1% Chance, dass doch mal der Richtige dabei ist!

    Sehe die Verabredungen also nur als Zeitvertreib und Spaß an. Um einfach einen netten Abend zu verbringen!

    Hoffe noch auf weitere Antworten! :schuechte

    Lg
     
    #6
    Sylvereyes, 14 September 2005
  7. AnsichtsSache
    0
    ich war voriges jahr in derselben situation wie du.. war sehr verzweifelt und dachte dass ich niemanden finden werde, der zuhause auf mich wartet (hatte davor noch nie erfahrung mit "ernsthaften" beziehungen) ..
    eines tages war ich es so leid mir dauernd n kopf drum zu machen, dass ich einfach aufhörte zu suchen und zu hoffen...
    eine woche später stand er dann schon vor mir :schuechte
    und es war das bisher beste in meinem leben..

    ein anderes/ähnliches,nicht zum eigentlichen thema passendes beispiel :gluecklic : vor 3 wochen wollte ich mir ne jacke kaufen, hab mind. 3 städte und ziemlich viele läden abgeklappert, doch nie die richtige gefunden
    irgendwann hatte ich dann die schnauze voll und hatte mir schon eingeredet, ich bräuchte die jacke wahrscheinlich eh nich.. und schwupps! im nächsten laden hab ich mir eine gekauft, die meine erwartungen sogar noch übertroffen hat :eek4:

    was will ich dir eigentlich damit sagen?
    wie jmd vor mir schon sagte: versteife dich nicht zu sehr auf den einen gedanken einsam zu sein, dann klappt nämlich gar nix :zwinker:

    und 8 monate hoffen ist hart, das kann ich nachvollziehen .. :geknickt: aber das wirst du verkraften und dann scheint auch schon bald wieder die sonne für dich.. ich wünsch es dir :herz:
     
    #7
    AnsichtsSache, 14 September 2005
  8. Sylvereyes
    Gast
    0
    @AnsichtsSache: Danke, für deine liebe Antwort. Du machst mir wieder Mut! Zweifel schon an mir selber! Wie kann sich ein Mann 8 Monate auf mich einlassen und immer noch behaupten, dass er mich nicht liebt? Ich verstehe das nicht! Wir waren doch super glücklich, bis auf die Gefühlssache! Habe mir tausend Sachen überlegt, damit er sich endlich in mich verliebt! Habe jeden Tag gehofft! :flennen:

    Jetzt ist es aber vorbei...Mein Problem ist, dass ich den Kontakt trotzdem nicht abbrechen kann. Irgendwelche Hoffnungen macht man sich eben doch noch! Das ist eben so, wenn man verliebt ist!

    Bin in einem total Tief und komm da nicht mehr raus! Rede mir wirklich ein, ich könnte ohne einen Mann an meiner Seite nicht glücklich sein! Ich weiß selbst nicht woher das kommt. Sehe so viele glückliche Pärchen um mich herum, die knuddeln und Zukunftspläne haben und ich konnte bisher nur davon träumen. Hatte nur einmal in meinem Leben eine wirkliche Beziehung, bei der die Gefühle beiderseitig gestimmt haben. Das war meine große Liebe und es hat 3 Jahre gehalten. Seitdem kam nichts mehr! Es hat einfach mit keinem Mann gepasst! Habe immer den Erstbesten genommen, so komisch das auch klingt! Vielleicht habe ich so einen Knacks weg, den ich jetzt mal den "Angst-Vorm-Alleinsein-Knacks" nenne! :grin:

    @Alle anderen, die auch so fühlen wie ich: Es ist schön zu wissen, dass man nicht alleine ist! Es hilft mir darüber zu diskutieren und mich mit anderen auszutauschen! Vielen Dank!
     
    #8
    Sylvereyes, 14 September 2005
  9. AnsichtsSache
    0
    naja aber wenn du mal realistisch denkst :tongue:
    dann weisst du doch selbst, dass dein liebesleben mit 22 nich vorüber ist :schuechte
    is eben grad ne ganz blöde phase, die einem wie ne ewigkeit vorkommt ..
    ich weiß noch genau wie das bei mir war... hach, hab ich mich verzehrt nach jmdem, der bei mir is .. kann das gut nachempfinden, doch leider ist dagegen noch kein kraut gewachsen :geknickt:
    wenn ich eins finde :smile: dann benachrichtige ich dich natürlich umgehend *hihi
    aus welcher ecke kommst du eigentlich?
    beste grüße und guten morgen :sleep:
     
    #9
    AnsichtsSache, 14 September 2005
  10. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Bei mir war es umgekehrt, ich habe mich auch superoft mit irgendwelchen Typen getroffen und doch war auch hier nach den ersten Minuten klar, dass daraus nichts wird - aber von meiner Seite aus. Das klingt jetzt blöd, aber die Typen haben sich in mich verliebt und bei mir konnte keiner was auslösen. Das hilft dir jetzt nicht weiter, aber ich glaube das ist ungefähr genauso schlimm, weil du genau wie in deinem Fall anfängst, an dir zu zweifeln.
     
    #10
    Chocolate, 14 September 2005
  11. Knorrli_84
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    91
    0
    Single
    Sali

    He so wie dir geht es auch mir...
    Man versucht einfach alles wenn zu finden, denkt ja mit dieser Person könnte es klappen, bemerkt später nein, ist doch nicht die richtige, versuchts nochmal und danach ist alles verloren:grin:

    Ja ich denke auch solange man es krampfhaft will macht man zuviel kaputt. Man will perfekt sein und das ist niemand. Man will endlich einfach ein beweis dass man auch wer ist, aber den erhält man nichts...

    Hehe jo ich habe jetzt eh abgeschlossen, nehme was ich noch kriegen kann und melde mich nicht mehr überall so häufig...
    das hilft denn plötzlich melden sich diese personen bei mir:tongue:

    Also sollte wieder mal ran ans lernen wünsche dir viel glück und bevor du verzweifelst meldest du dich wieder:grin: oder schickst ne pn...
    viel glück und kopf hoch, denn die ausstrahlung eines mennschen hängt von seinem gefühlsstand ab und ich bin der meinung genau diese ausstrahlung beinflusst auch solche dinge...
     
    #11
    Knorrli_84, 14 September 2005
  12. fantasy
    Gast
    0
    hi Sylvereyes,
    mir geht es ähnlich, ich bin auch jemand, der ungern alleine ist, der jemanden zum in den Arm nehmen und kuscheln braucht. Seitdem ich das nicht mehr habe versuche ich mich auch ständig abzulenken, halte es nicht alleine zu Hause aus und gehe dann zu freunden etc. Ich hänge irgendwie noch viel zu stark an meiner Ex, wobei ich aber nicht weiß ob es wirklich sie ist oder nur die Zeit die wir miteinander verbracht haben bzw mir einfach die Nähe fehlt und ich die auch bei jemdand anderen bekommen könnte. Ich lerne öfters neue Mädels kennen (bin sogar neulich in der Disco angesprochen worden) wobei da dann auch nicht mehr als Freundschaft draus wird, das mag zum einen daran liegen, dass ich im unterbewusstsein noch zu stark mit meiner Ex vergleiche <-garnicht gut und zum anderen weiß ich, dass ich für Frauen einfach der gute Freund Typ bin :-( bin halt auch einfach zu lieb, und kann von meiner Partnerin nie genug bekommen.
    Viel Glück dir und Kopf hoch.
    fantasy
     
    #12
    fantasy, 14 September 2005
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ja, aber das ist tiefe freundschaft, vielleicht auch freundschaftliches "lieben". aber eben nicht verliebtsein, innige liebe...vielleicht dachte er ja auch, dass das einfach noch kommt? und wollte gern, weil er dich mag? aber es ist nicht passiert.

    du bist traurig. aber: so funktioniert das nicht. man kann nicht was "machen", damit sich ein anderer in einen verliebt. der funke ist da. oder er ist nicht da. vielleicht wollte der auch gern verliebt sein, aber es WAR HALT NICHT SO. verlieben PASSIERT. zoom. ein funke. aber man kann sich nicht auf bestimmte weise verhalten, damit dieser funke beim anderen entsteht.

    ja, man kann süß sein, kokett, sich interessant machen, niedlich sein, brillant sein, alles mögliche. aber das erzeugt außer ggf. interesse nicht das, was du willst: dass er sich "endlich" in dich verliebt. das passiert OHNE dein zutun in IHM. oder es passiert eben NICHT.


    ein freund von mir hatte letztes jahr so ne sache, ein mädel verliebte sich sehr in ihn, mit ihr hatte er seine ersten küsse (und er war schon 28...). er mochte sie. aber er merkte, dass unter anderem IHRE begeisterung für ihn war, was er besonders an ihr mochte. ja, sie war hübsch und nett - aber er war definitiv NICHT in sie verliebt. dass sie so viel mehr fühlte und so extrem verliebt war, faszinierte und "schockierte" ihn auch, er hätte das gern erwidert - aber für sie waren solche gefühle eben nicht da.

    er hat das dann beendet. klar war das für sie schwer. aber man kann verlieben nicht erzwingen. er hat inzwischen eine beziehung, seine erste richtige, und da sind beide ziemlich verknallt. mal ist von seiner seite mehr "ich brauch sie" da, mal von ihrer seite mehr "ich bin so verliebt!" - aber grundsätzlich haben sie beide dieses gefühl füreinander.

    du bist traurig, weil du allein bist...aber ich hab schon das gefühl, dass man dir deine "panik" vielleicht anmerkt. und das kann schon "abschrecken". mach mal pause. komm zur ruhe.

    du willst gern, dass sich einer in dich verliebt (den du auch toll findest, ja). aber das "da soll sich wer in mich verlieben! los!" ist schon ein wenig seltsam. was wär, wenn einer, den du ganz okay findest, aber eben nicht mehr, sich sehr in dich verliebt? würdest du ihn dann als freund nehmen, weil er okay ist und eben in dich verliebt? oder wär er auf einmal "toller", weil da endlich wieder einer in dich verliebt ist? geht doch nicht um "irgendeinen". sondern darum, dass es ein gegenseitiges gefühl ist (was nicht immer gleichzeitig entsteht). darauf muss man manchmal länger warten als "auszuhalten".


    mit 14 hat sich ein fünfzehnjähriger junge aus der tanzstunde in mich verliebt. ich fand ihn gutaussehend, nett. aber war definitiv nicht verliebt. und wir haben schon etwas zeit miteinander verbracht. er konnte nicht besonders toll tanzen, und mir war das tanzen damals ziemlich wichtig an der ganzen tanzschulensache...ihm war das mädchentreffen bzw. freundinfinden wichtiger.
    nun, ich hab dann gesagt, dass ich mit einem anderen im nächsten kurs weitertanzen will und dass ich nicht so für ihn fühle, wie er das bräuchte. es tat mir sehr leid - aber da war einfach nix von meiner seite. der junge war noch jahre später etwas auf mich fixiert. oder eher auf das, was er als "mosquito" ansah. er rief mich an, als ich 17 war, und fragte, ob wir uns treffen und reden, seit meiner abweisung könne er keine beziehungen mehr eingehen zu frauen. außerdem fragte er damals jeden, von dem er wusste, dass er auf meine schule geht, ob er mich kennt. und wenn jemand mich kennt, wurde er ausgefragt nach mir - und er sprach den rest des abends von mir. nach drei jahren.

    wie schlimm es sein kann, wenn man verliebt ist und das nicht erwidert wird, hab ich mit 20 erlebt. wir hatten sogar eine drei-viermonatige beziehung. in der meine gefühle sehr groß wurden, ER hatte die initiative ergriffen und mich "erobert", vorher war es meinerseits ein sympathischfinden und interesse - aber noch kein verliebtsein, das klar und offensichtlich war. eher ein "potential", also "mit dem könnte ich...".
    im lauf der zeit wurde es asymmetrisch, ich ließ nach ersten ängsten meine gefühle nämlich zu und auch ein bisschen "raus". als er merkte, dass er mir wirklich wichtig wird, trennte er sich. kam mir vor wie ein skifahrer, der ne lawine auslöst und sich dann verdrückt. ich hab lange gebraucht, diesen Liebeskummer zu überwinden. und mich dann in der folge zurückgehalten mit dem "zulassen" von verliebtheit.

    und war dann sehr vorsichtig. ich hatte mit 15-20 das gefühl, kein mann könne mich als frau attraktiv und sexy fühlen (den tanzstundenjungen klammerte ich da eh aus, weil er ja nicht MICH meinte, sondern sein idealbild von mir). und drei weitere jahre nach dem liebeskummer zügelte ich meine gefühle und war der gute freund, die "harmlose" person, ...

    dann fing ich an, mich in einen kollegen zu verlieben, unterdrückte das aber so, dass ich lang nicht merkte, dass ich in ihn verliebt bin. parallel mochte ich einen mann, den ich vom sport kannte. selbiger war damals in mich verliebt. und der war sicher, dass ich das weiß. war nicht so. allenfalls wusste ich, dass er mich irgendwie mag.
    es kam dann zu sex mit meinem kollegen - und zu einer mehrjähgigen beziehung. parallel begann mit dem "sportler" eine freundschaft, sein verliebtsein hatte er verbuddelt. ohne mir böse zu sein - dass es nicht gegenseitig ist, kommt halt vor.

    ich war damals, wie ich später kapiert habe, auf seltsame art in beide verliebt, richtig heftig und intensiv in meinen kollegen und dann freund. und ein wenig - unterdrückt - in den sportler. der mir gefiel. aber "anders".

    die beziehung zum "kollegen" ging nach vier ziemlich guten jahren auseinander. und tatsächlich kam es dazu, dass der sportler und ich dann merkten, dass wir je so einiges füreinander empfinden...inzwischen bin ich seit zwei jahren enorm verliebt in ihn und mit ihm zusammen. mein ex ist mit mir befreundet.

    ich finde mein eigenes verliebtheitsverhalten manchmal seltsam. aber ich kenn noch mehr, die sich da schwertun. mit dem verlieben. oder damit, zu bemerken, dass sie verliebt sind. und auch damit zu merken, dass wer in sie verliebt ist. und das herausfinden, was damit passieren soll: bin ich denn auch verliebt? manchmal gar nicht so einfach zu sagen. weil verlieben eben nicht so ist wie in seifenoper oder film. es auch ein anschleichendes verlieben gibt. aber eins hab ich gemerkt: ein "gefördertes", eingeredetes verliebtsein ist sehr schlecht, weil es nicht echt ist.

    in meiner solozeit von 20-23 gab es männer, die interesse bekundeten. aber von meiner seite aus war da nix. ich wär gern auch verknallt gewesen...war nicht.

    und in der zeit der freundschaft zu mir hat mein "sportler" mehrere körbe an frauen vergeben, die ihn wollten - körbe, weil er nix halbherziges wollte. obwohl er wusste, dass ich liiert war und auch ziemlich glücklich; obwohl er sich auch nicht wünschte, dass mein damaliger freund und ich uns trennen...

    er fand es schön, mit mir zu tun zu haben als freund und "sportkamerad". mich in seinem leben zu haben.

    dass tatsächlich eines tages aus uns beiden was wird, davon ging er nicht aus. er hielt es nicht für völlig ausgeschlossen. aber er arbeitete auch nicht drauf hin. dazu mochte er auch meinen damaligen freund zu sehr. na gut, er hat, um mich zu beeindrucken, von einem tag auf den anderen das rauchen aufgegeben, weil ich mal meinte, dass insgesamt wohl doch eher nichtraucher was für mich sind und ich ewiges hin und her von eigentlich-will-ich-aufhören-rauchern nicht so prall finde (mein ex raucht etwas und will eigentlich aufhören und wollte immer, dass ich seine zigaretten verwalte, das fand ich nervig.)

    mein heutiger freund ist spezialist für langes latentes verlieben, dreieckssachen, warten und trauern...und empfand es oft als ziemlich seifenoprig im nachhinein.

    nun, er meinte nach beginn unserer beziehung, dass er SO froh sei, dass er sich nicht auf eine andere eingelassen habe, nur um nicht mehr allein zu sein - er hätte sie doch nur verglichen und sie als "sie-ist-nicht-mosquito" gesehen. verlieben war in der zeit nix, was er "konnte". hätte das schon schön gefunden...aber es passierte nicht.

    vielleicht den kontakt doch erstmal lassen? bis du das verliebte gefühl los bist?

    und bist du wirklich in IHN verliebt? oder klammerst du dich da dran, weil es ja schon ganz schön war mit ihm?

    du sagst selbst, dass du dir das einredest. es ist nicht so. und du bist erst 22 - dir werden noch viele menschen begegnen. und darunter dann einer, bei dem es nicht solch asymmetrische gefühle sind, sondern eben ein gegenseitiges gefühl.

    warum ging das auseinander? wie lang ist das her? noch kontakt? und: hey, du hast schon eine intensive liebe, eine lange beziehung geführt! du durftest schon lieben und wurdest geliebt.

    mach du dir für DICH zukunftspläne. träum nicht zu viel von einem zweierleben, sondern kümmer dich um dein leben - denn wenn du es vor allem als warten (auf einen "noch nicht identifzierten" mann) führst, wirste sicher nicht glücklicher.

    ja, das scheint wirklich so. und das mit den "erstbesten"...dass das was halbherziges ist und nicht hält, hast du ja gemerkt. wie viele solcher halbherzigen geschichten hast du denn inzwischen hinter dir? wie lang ging das jeweils? die acht monate jetzt, war das auch ein "erstbester"?

    warst du jemals wirklich ne zeitlang single, solo, ohne mann? fehlt dir ein freundeskreis (in dem nicht nur paare sind)?

    meine schwester war sehr lange solo, hatte erst spät ihren ersten freund. aber sie hatte viele kontakte, immer mehr freunde als ich. sie ist gruppenmensch. alleinsein kann sie auch nicht gut. vielleicht kannst du deine angst vorm alleinsein anders bewältigen als mit "ich nehm den erstbesten"?

    lang geworden. ob dir meine erfahrungen was sagen, weiß ich nicht.
    nur, dass es viele wege gibt und man nicht wirklich beeinflussen kann, für wen man wann wie fühlt. man verliebt sich. der andere auch. oder eben nicht. glück, risiko, pech. das macht es spannend. und ziemlich schwer.

    manchmal muss man auch alleine sein. du wirkst (wohl auch wegen der häufigen ausrufezeichen...) etwas "getrieben" und sehr sehr unruhig.

    kannst du zur ruhe kommen - mal solo, alleine?

    du bist auch was wert, wenn dich aktuell keiner als die eine sieht. du bist IMMER was wert.
     
    #13
    User 20976, 14 September 2005
  14. Zongo
    Gast
    0
    Echt toll geschrieben!
    Das hilft mir jetzt auch wieder ein bissel den Drang zu stoppen unbedingt nun wieder was zu erzwingen... nur weil da mal wieder eine war die mir gefiele..., das bei ihr aber nicht genau so war...
     
    #14
    Zongo, 14 September 2005
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    zongo, man muss nicht sofort "aufgeben" - weil eben oft nicht beide gleichzeitig mit dem verlieben anfangen. sich weiter treffen und etwas zeit geben ist schon eine option. aber man sollte sich eben nicht dran klammern - weil es eben sehr gut sein kann, dass der/die andere sich eben NIE in einen verliebt. da muss man für sich selbst einen weg finden zwischen "sofort resignieren" (wenn nicht gleich was zurückkommt) und "ewig vergebens hoffen"...
     
    #15
    User 20976, 14 September 2005
  16. Zongo
    Gast
    0
    Naja, ich habe schon was eindeutiges zurück bekommen. Anfangs dachte ich ja das von ihrer seite auch was ist, wenigstens das Interesse sich kennen zu lernen, muss ja da sein! Sie meinte aber dann letztendes das sie zur Zeit keine Beziehung will da sie oft genug verletzt wurde.
    Ist eindeutig finde ich, da es mir auch mal so ging, allerdings wenn dann wer da war wo ich wirklich dachte "wohw" dann war mir das auch egal... weil ich das dann dadurch vergessen hatte.

    In jedem Fall scheint ihr ne Freundschaft wichtig zu sein (bin ihr also nicht vollkommen egal) da sie auch meinte sie wollte mich nie verarschen und das es ihr leid tut, so das ich jetzt am Überlegen bin ob das klappt, da ich ihr bisher keine Antwort darauf gegeben hatte und ich denke das sie sich deshalb auch vorerst nicht bei mir melden würde.

    Es geht da glaube ich auch nicht drum das ich in sie verliebt bin sondern mich bisher einfach nur etwas in sie verguckt hatte! Und halt dadurch interesse an mehr hatte... wäre also von meiner Seite alles offen gewesen was draus wird
     
    #16
    Zongo, 14 September 2005
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    dann ist es ja noch nicht so "schlimm". schade schon...aber so isses halt. mal verliebt man sich. mal nicht. manchmal weiß man auch gar nicht, was das werden kann. aber fast immer wusste ich, wenn ich mich definitiv nicht in jemand verlieben werde...

    warum man sich verliebt, ist oft völlig "unklar", es passiert. und wenn man zu sehr mit anderem beschäftigt ist, "baustellen" im leben hat, dann eher nicht. oder gerade, als "flucht" ,-). ganz schön unberechenbar find ich meine seele...
     
    #17
    User 20976, 14 September 2005
  18. Sylvereyes
    Gast
    0
    @Mosquito:

    Das sagt mir eigentlich jeder in meinem Bekanntenkreis, jedoch muss ich meine eigenen Erfahrungen machen. Ich bringe es eben einfach nicht fertig den Kontakt zu lassen. Wenn ich bei ihm bin kuscheln wir auch noch oft oder ich übernachte bei ihm. Das tut mir einfach gut! :smile:

    Ich denke schon, dass ich richtig in ihn veliebt bin, sonst würde mir die Trennung nicht so sehr weh tun. :flennen:

    Meine erste Beziehung ging es auseinander, weil seine Eltern etwas gegen die Verbindung hateen. Seine Mutter hat ihn fertig gemacht und ich war nur noch am heulen. Das ganze ging soweit, dass sie den Kontakt verboten haben.Wir konnten uns dann nur noch heimlich treffen. Irgendwann ging das nicht mehr. Das ganze ist jetzt 3,5 Jahre her und wir haben immernoch Kontakt. Ich kann ihn auch heute noch anrufen, wenn es mir schlecht geht. Er bekommt auch meine ganze Leidensgeschichte mit den Männern mit. Er selbst hat schon wieder seit 2Jahren eine neue Beziehung.

    Bei unserer Trennung damals, ging es hin und her. Zuerst hat er die Beziehung beendet, weil er den Druck nicht mehr aushielt. Daraufhin kamen wir allerdings wieder zusammen. Es ging noch ein halbes Jahr gut, aber war nicht mehr wie vorher. Meine Liebe zu ihm wurde immer weniger und er bemühte sich weniger um mich. Letztenendes habe ich dann alles beendet. Kurz darauf bin ich auch nach Stuttgart gezogen, wegen meinem Studium...

    Damals war es allerdings so, dass wir keine Zukunftspläne gemacht haben. Wir waren beide noch jung und realistisch genug, um zu verstehen, das es nicht der letzte Partner sein wird(nicht zu letzt, wegen unseren Problemen).

    Muss erstmal zählen... :zwinker: ...hatte 2 halbherzige Sachen. Das erste dauerte knapp 1Jahr lang. Wir passten überhaupt nicht zusammen und ich habe mich nur mit ihm gelangweilt, weil es unmöglich war mit ihm ein Gespräch zu führen. Habe es nur so lange ausgehalten, weil es eine Fernbeziehung war.

    Das zweite hat nur nen Monat gedauert. War auch hier nicht wirklich verliebt. War eben nur allein. Das war die größte männliche Zicke, die mir in meinem ganzen Leben begegnet ist.

    Die Männer in denen ich mich wirklich verliebt hatte, wollten nie etwas von mir. Das waren insgesamt 4. Dazu gehört auch die 8 monatige Sache vor kurzem.
    Er war anfangs auch nur einer der Erstbesten, aber schon schnell hatte sich eben mehr auf meiner Seite entwickelt, weil er einfach ein Traummann ist!

    Es gab schon Zeiten , in denen ich Single war, allerdings war icn in den Zeiten fast immer unglücklich verliebt. Schreckliche Sache! :cry:
    In meinem Freundeskreis gab es zu der Zeit immer nur Paare. Zum Glück ist es diesmal anders. Gehe ziemlich oft feiern und lenk mich dadurch ab.
    Aber das füllt mich eben nicht aus!


    Vielen Dank für eure Antworten...
    Ich hoffe euch geht es besser!
     
    #18
    Sylvereyes, 15 September 2005
  19. coolmiss
    coolmiss (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallo

    ich bin auch so ein mensch, in den sich niemand verliebt...mir wurde auch immer gesagt, ich wär so lieb, so gutmütig und traumfrau, aber die gefühle würden nicht für eine beziehung reichen..mit den männern habe ich immer noch kontakt..ich kann den nicht abbrechen obwohl ich immer noch verletzt bin tue ich so als sei alles ok...

    was jetzt in den letzten monaten interessant war..und zwar stand fest dass ich wegziehen würde und plötzlich haben mich ganz viele angesprochen und die hab ich auch gedatet aber ich fand die selber nicht so toll und umgekehrt.. was ich damit sagen will ist, dass man vielleicht auch unbewusst irgendwie zwanghaft auf der suche ist und das irgendwie ausstrahlt..bei mir war es wohl der bevorstehende umzug der mich nicht mehr "suchen" ließ, weil ich ja eh wegziehe...

    naja..und fahre natürlich öfter mal nach hause und jetzt hab ich dort nen echt süßen, lieben typen kennengelernt..er ist mein erster richtiger freund (ja, hat lange gedauert...bin 19) und ich bin sehr glücklich...

    hoffe, es ist ein bisschen rübergekommen, was ich meine...schreiben ist nicht meine stärke *g*

    alles gute
     
    #19
    coolmiss, 15 September 2005
  20. Sylvereyes
    Gast
    0
    Ihr habt ja alle recht! Ich werde aufhören zu suchen. Obwohl das ja auch schwer ist. Man schaut sich ja automatisch nach leckeren Männern um, wenn man unterwegs ist! :engel:

    Das Kennenlernen ist ja auch gar nicht schwer, aber die Männer, die was von mir wollen, interessieren mich einfach nicht. Da ist es wiederum so, dass ich mich nicht verlieben kann! Ist schon eine komische Sache, die Liebe... :ratlos:

    Gerate aber auch immer an Typen, die nicht fähig sind ein normales Gespräch zu führen oder die den ganzen Abend nur von sich reden. Mir passiert es dann immer wieder, dass ich voll laut los gähne und plötzlich nach Hause muss! :tongue:

    Was ist nur mit der Männerwelt los! Kappiert ihr denn nicht, was für tolle Frauen um euch herum laufen? :eek4:



    Eure wieder Hoffnung sehende Sylvereyes...

    P.S.: ich werd den Männern schon noch die Augen öffnen! :grin:
     
    #20
    Sylvereyes, 15 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Männer einfach mich
Hope221
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Dezember 2014
9 Antworten
mandjula
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 März 2013
48 Antworten
richi
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Juli 2012
16 Antworten