Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

@ Männer: krasse Fantasien

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Fragen-Klaus, 20 Mai 2006.

  1. Fragen-Klaus
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,

    nachdem ich nun einige Jahre hier passiv mitlese (zugegebenermaßen mit längeren Pausen) hab ich mich endlich entschlossen, nun selbst mal mit meinem Problem an die mehr oder weniger anonyme Öffentlichkeit zu gehen und andere Sichtweisen einzuholen...

    Ich bin seit über 5 Jahren in einer Beziehung, wir haben auch unsere Hochs und Tiefs aber ich denke, wir kommen gut zurecht.
    Womit ich allerdings nicht zurecht komme sind meine Fantasien was Sex angeht, dabei dreht es sich sehr oft um Dominanz und Sadomie... was ja so erstmal nix Besonderes sein dürfte. Ich denke, es gibt viele Männer, die gerne mal Frauen "sagen wo's langgeht", sie fesseln und mit Klammern und Elektro-Spielzeug ihren Trieben nachgehen. Eine Bekannte von mir steht da total drauf, die lässt das sehr gern mit sich machen und geht darin als offene Masochistin ziemlich auf.
    Mein Problem allerdings sind die Gedanken (die mich leider eben zugegebenermaßen ziemlich erregen), wenn der Frau das nicht gefällt, wenn sie Schmerzen hat und leidet.
    Das geht zum Glück nicht ins irreversible (wenn zB Messer ins Spiel kommen oder irgendwelche Körperteile anderweitig abgetrennt oder nachhaltig verletzt werden) sondern beschränkt sich dann auf Wäscheklammern an den Nippeln oder ein "Fisting wider Willen" oder sowas...
    Durch die anonyme Vielfalt der im Internet erhältlichen Videos findet man durchaus auch (scheinbar) nicht gefakete Vergewaltigungs-Szenen, die mir eben auch selten mißfallen...
    Ich denke nicht, dass ich irgendwann auch mal soweit gehen würde, wirklich über eine Frau herzufallen, aber es ist ja auch nicht so, dass es nicht so schon schlimm genug wäre...
    Meine Freundin weiß, dass ich gern mal ein bisschen härter ran gehe und macht bis zu gewissen Punkten auch mit, aber dass mich diese krassen Vergewaltigungs-Szenen scharf machen wird sie denk ich nicht wissen...
    Was ich jetzt gerne von euch wissen würde ist, wie ihr die Sache beurteilt, wie eure Meinung zu diesem Thema ist. Vielleicht geht es euch ähnlich? Vielleicht könnt ihr das überhaupt nicht nachvollziehen?

    Bitte lasst solche Sätze wie "geh zum Therapeuten Du krankes Arschloch" einfach sein, damit ist niemandem geholfen, das schürt eher die Scham und die Angst, wirklich mal was in diese Richtung zu unternehmen.

    Konstruktiv geschriebene Meinungen sind aber mehr als nur willkommen!

    Besten Dank eure in diesem Thread verbrachte Zeit!

    Klaus
     
    #1
    Fragen-Klaus, 20 Mai 2006
  2. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Werden denn deine Fantsien immer heftiger, zum Beispiel ist dein Bedürfnis nach gewalt und Schmerzen immer doller geworden. wenn ja würde mich diese Entwicklung schon beunruhigen udn wäre ein Zeichen etwas zu unternehmen. Da du ja eine Freundin hast, kannsr du ja deine Sexualität wenigstens teilweise ausleben, aber ich denke es könnte schwieirg werden,falls eure Beziehung mal aus irgendwelchen Gründen in die Brüche geht.
    Denke falls Punkt eins zutrifft solltest du auf jeden fall mal ein Beratungsgespräch in Anspruch nehmen, der Berater ist ja zum schweigen verpflichtet.
    Zu guter letzt weiß cih nicht ob diese Unterforum für diese frage so gut geiegnet ist, hier sind ja vorallem Opfer und ich denke die könnten auf so einen thread negativ reagieren!
     
    #2
    Tinkerbellw, 20 Mai 2006
  3. klein_doofi
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Das sehe ich auch so, dieser Thread sollte schnell verschoben werden...
     
    #3
    klein_doofi, 20 Mai 2006
  4. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    4
    Verheiratet
    Dem schließe ich mich an! Da bekomm ich ne Hasskappe wenn ich das lese, und grade hier wo wir Überlebende uns untereinander austauschen. Das hat hier nun wirklich nichts zu suchen!
     
    #4
    Nudelchen78, 20 Mai 2006
  5. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich bin kein Psychologe, daher kann ich nicht unbedingt eine fachlich wertvolle Meinung abgeben. Aber ich denke, deine sexuellen Vorlieben sind lediglich Symptome für etwas anderes. Du hast ja selber schon etwas allgemeiner formuliert, es geht dir um "Dominanz", also um eine Machtposition gegenüber anderen (darum geht es auch bei einer Vergewaltigung, das ist eine krasse Demonstration von Macht). Deine Sexualität ist von diesem Wunsch nach Macht motiviert.

    Die entscheidenden Fragen sind jetzt: Welche Ursachen hat dieser Machtwunsch, und besteht die Gefahr, dass er außer Kontrolle gerät? Ich denke, es wäre sinnvoll, dem im Rahmen einer Therapie nachzugehen. Du sagst zwar, du glaubst nicht, dass du tatsächlich einmal über eine Frau herfallen würdest, aber letztendlich kannst du das womöglich irgendwann nicht mehr vollständig kontrollieren.
     
    #5
    User 4590, 21 Mai 2006
  6. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Als ich deinen Beitrag gelesen hab, hab ich ungefähr so geschaut :eek:

    Ich schiebe jetzt keine Hass-Tiraden,denn das bringt dir eh nix...du hast ja immerhin erkannt,dass du da aufpassen musst und wendest dich daher an uns.

    Ich würde dir dennoch (Auch wenn du das sicher nich hören möchtest) raten,dich in professionelle Hilfe zu begeben...
    Denn ganz ehrlich,wenn ich deine Freundin wäre und du mir sagen würdest,dass es dich erregt,wenn Frauen vergewaltigt werden...ich würde dich nicht mehr mit der Kneifzange anfassen und hätte Angst vor dir,da ich gegen Schmerzen bin (gerade beim Sex).

    Aber wenn ich das so lese...hört es sich so an,als ob du deine Triebe (Wenn du deine Freundin evtl. nicht hättest,oder auch hätttest) nich wirklich unter Kontrolle (und wenn schwer) hast...und da solltest du wirklich einen spezialisten aufsuchen.
     
    #6
    Sunny2010, 21 Mai 2006
  7. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    also ich denke mal, dass das schon eine schwierige situation ist, in der du da bist.
    aber ich finde es sehr sehr gut, dass du um hilfe bittest. weil, vielleicht kannst du noch etwas dagegen machen, dass es schlimmer wird. nicht, dass es dich irgendwann übermannt und du zum straftäter wirst!

    aber allein wirst du wahrscheinlich nicht viel gegen machen können. ich weiß auch nicht, ob es dir ausreicht, vielleicht deine "triebe" in dieser richtung halt mit pornos und sb auszuleben und ansonsten halt auf "normalen" sex zurückgreifst.

    wenn du aber wirklich unsicher bist, dass du das schaffst, solltest du dich vielleicht schon in professionelle hilfe begeben.
     
    #7
    fractured, 21 Mai 2006
  8. Fragen-Klaus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo und 1000 Dank für eure Posts, es freut mich, dass ich hier ernstgenommen und nicht gleich zum Teufel geschickt werde. Ich habe mir das alles nicht ausgesucht und leide sehr darunter...
    Ich werd erstmal auf die einzelnen Posts eingehen:

    Nein, das werden sie nicht... die Grenze ist klar gezogen und hat sich bisher auch nicht verschoben.

    Ich glaube eher, dass ich mich dann mehr ausleben kann als jetzt... ich denke, dass ich nich sooo übel aussehe und wenn ich Single sein sollte (was ich bisher nie war, ich bin immer von einer Beziehung in die nächste gefallen, allerdings haben diese bis auf ein, zwei Affairen immer Jahre lang gehalten) stehen mir doch alle One-Night-Stand erprobten Betten offen...
    Ich denk, wenn ich Single wäre hätte ich mehr Sex als jetzt...

    Ja, das tut mir verdammt leid, ich kann sehr gut verstehen, dass das für viele, die dieses Unterforum lesen, ein Stich in die Brust war aber auch das war keine Absicht sondern Unwissenheit oder schlimmstenfalls Leichtsinn...

    Ähnliche Gedanken hatte ich natürlich auch schon... ich gehe davon aus, dass meine Stressanfälligkeit durch mein nicht allzugroßes Selbstbewusstsein sehr hoch ist und ich mich dadurch leicht unnötig unter Druck gesetzt fühle. Ich denke, dass ich unbewusst dann eben versuchen will, diesen Druck abzubauen indem ich andere unterdrücke...
    Quasi wie der Top-Manager der 80 Leute unter sich hat und sich abends dann auspeitschen lässt... bei mir eben andersrum, ich komme mir oft wie der Fußabstreifer vor und will wohl auch mal Gewissheit haben, dass ich über andere "herrschen" kann... von daher geb ich Dir vollkommen Recht.

    Was in 3 oder 5 oder 10 Jahren ist kann ich natürlich nicht abschätzen, aber ich bin mir sehr sicher, dass zum jetzigen Zeitpunkt keine Gefahr von mir ausgeht...
    Wenn ich nüchtern bin bin ich viel zu feige und weiß, was ich mache und vor allem, was ich nicht machen darf...
    Wenn ich betrunken bin und nicht mehr Herr meiner selbst bin ist diese Perversion aber ganz weg... dann ist mir nur noch nach Schmusen... auch an Sex is dann weniger zu denken, ich will dann wirklich einfach nur Nähe spüren und Zärtlichkeiten austauschen...
    Mag sich jetzt widersinnig anhören, ist aber so.


    ich denke, dass ich mittlerweile ein sensibles Bewusstsein für mich entwickelt habe und sehr genau in mich hinein horche...
    Eine Therapie hatte ich mal eingeleitet, hatte sogar schon einen Termin (hat mich sehr viel Überwindung gekostet), diesen Termin hat der Therapeut dann aber kurzfristig abgesagt und er meinte, er würde sich bei mir melden, um einen neuen auszumachen... darauf warte ich leider immernoch... seit etwa 15 Monaten...
    Natürlich könnte man jetzt sagen "ja dann such Dir doch einen anderen, wenn die Pfeife Dich so hängen lässt" aber wie gesagt, die Überwindung kostet eine große Menge Kraft und die hab ich zur Zeit nicht...

    Und das völlig zurecht... ich weiß, dass das ein sehr heißes Eisen ist, was ich hier aus dem Feuer geholt habe aber es ist der richtige Schritt gewesen.
    Übrigens habe ich sogar eine PN bekommen wo jemand schreibt, dass es ihm ähnlich geht... sowas gibt Kraft, auch wenn's gleichzeitig erschreckend ist. Ich hoffe, er schreibt hier auch mal was rein...

    Und genau deswegen hab ich nie was gesagt...
    Solche Sachen schafft man idR nicht alleine, da braucht man Halt... und GERADE dann von der Freundin...
    Natürlich würde ich total verstehen, wenn sie davonrennt und mich verteufelt aber dann hätte ich das Problem nicht gelöst UND wäre alleine... drum dieser mehr oder weniger anonyme Thread...

    Da frag ich mich allerdings, auf welche meiner Aussagen Du die Deinen stützt... ich gebe Dir Recht, dass ich professionelle Hilfe brauchen werde, wie gesagt, alleine is sowas eher nicht machbar (es seidenn, man findet eine masochistisch veranlagte Frau), aber ich bin mir wie gesagt relativ sicher, dass ich momentan unter Kontrolle bin... sooo schlimm isses jetzt auch nicht, is ja nicht so, dass ich blutrünstig und sabbernd irgendwelchen Jungfrauen nachstelle...

    Ich denke, das eigentliche Problem (so es denn vom Fachmann erkannt wird) kann man relativ leicht ausmerzen... zur Not mit Medikamenten... und glaubt mir, sowie ich merke, dass das ganze schlimmer wird bin ich der erste, der beim Arzt an die Tür klopft...
    Die letzten Jahre war das Level konstant, mittlerweile bin ich halt einfach angenervt und habe eingesehen, dass es von selbst eben nicht mehr weg geht.

    Bisher schon... der Sex mit meiner Freundin kommt so langsam wieder in Gang... der ist in den letzten 2 Jahren beängstigend zum Erliegen gekommen... ich denke, das ist schonmal ein großer Schritt... wenn man zu Hause ne Mietze hat, die einen im Bett fertig macht, dann hat man gar nicht mehr die Energie, solche Gedanken zu entwickeln.

    Ich war auch öfters schon kurz davor, die Beziehung zu beenden, einfach weil eine Beziehung ohne Sex für mich (wie für die meisten denk ich mal) einfach nicht in Frage kommt... aber nach all den Jahren macht man halt nicht mal eben Schluss.

    Ich möchte euch nochmals danken, dass ihr mich ernst genommen habt und seriöse Posts geschrieben habt statt hier sinnlose Beleidigungen auszusprechen (die irgendwo natürlich auch ihre Berechtigung gehabt hätten, mich aber nur noch mehr eingeschüchtert und verängstigt hätten).

    Bis morgen oder Dienstag!

    Klaus
     
    #8
    Fragen-Klaus, 21 Mai 2006
  9. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Hallo Klaus,

    um ehrlich zu sein: Ich finde das bis zu einem gewissen Grad relativ normal und ich denke, du tust dir gar nicht unbedingt einen Gefallen, wenn du das überdramatisierst.

    So wie ich das sehe, beschäftigen dich ja vor allem zwei Dinge: 1. dass es dich in deinen Phantasien erregt, wenn die Frau Schmerzen hat und 2. diese möglicherweise realen Filme.

    Nun sind Phantasien immer erstmal Phantasien. Viele Menschen haben Mordphantasien ihrem Chef gegenüber oder stellen sich vor, wie sie ihren Nebenbuhler schlagen - und machen es trotzdem nicht. Würden es niemals machen. Genauso ist das eigentlich mit vielen sexuellen Phantasien: Nicht alles, was Frauen und Männer da an "Tagträumen" ablaufen lassen, würden sie in die Tat umsetzen. Das fängt ja schon bei solch "harmlosen" Dingen wie "Sex zu dritt" an. Ich kenne einige, die das in der Phantasie erregend finden, aber niemals ausprobieren wollen.

    Und wenn es dich erregt, deine Partnerin "leiden" zu lassen, dann würdest du es ja ganz offensichtlich und offenkundig nur machen, wenn du unterschwellig irgendwo weißt, dass es sie auch erregt. Oder? Zumindest verstehe ich deinen Beitrag so.

    Zwischen einer "gespielten" Vergewaltigung und einer echten ist aber ein himmelweiter Unterschied. Auch der für Opfer von Vergewaltigungen irgendwo pervers erscheinen mag.

    Aber dafür spricht ja auch, dass du mit deiner derzeitigen Partnerin offenbar nur so weit gehst, wie sie auch will, und dich nicht "vergisst". Wirklich Schmerzen zufügen gegen ihren Willen willst du ja dann offenbar nicht. Oder?

    Nun ist da noch das Problem mit den Filmen, die offenbar real sind, und dich trotzdem erregen. Klingt eklig.

    Allerdings gilt auch hier wieder: Ein Film ist ein Film. Er ist nicht wirklich real, auch wenn er verdrehterweise Realität zeigt. Es liegt aber in der Natur eines jeden Films, dass er möglichst real sein will. Die besten Schauspieler wollen ja gerade als Realität erscheinen. Die besten Grusel-Schocker oder ähnliches haben ja gerade einen so starken Einfluss auf uns, weil die Grenzen zwischen Realität und Illusion verschwimmen.

    Ich halte die ganze Sache aber aus einem anderen Grund für gefährlich: Das Internet mit seinen "Realitäten", mit seinen Phantasien und Filmchen und Bildern stumpft auf lange Sicht ab.

    Hättest du die Filme nicht gesehen, wärst du auf einige Ideen, Gedanken und Phantasien möglicherweise gar nicht gekommen, oder?

    Ich geb mal ein Beispiel: Es wurde lange Zeit diskutiert, ob nicht Märchen, in denen Hexen verbrannt und Menschen erschlagen werden und arme Suppenkasper elendig verhungern nicht im viel zu grausam für Kinder sind.

    Der Punkt ist: Wenn ich etwas nur höre, dann stelle ich es mir auch immer nur so grausam vor, wie ich es mir ausmalen (und damit auch: verkraften) kann. Was ich aber SEHE, das kann meine eigene Phantasie überschreiten und damit neue Tore öffnen.

    Insofern wäre mein Rat: Wie wäre es denn mit Internet-Verzicht? Also in diesem Fall: Verzicht auf Seiten, auf denen Frauen gequält werden, die immer noch einen Schritt weitergehen bis hin zu "realen" Vergewaltigungsfilmen?

    Ich weiß, dass so etwas immer schwer ist (der Verzicht auf die gewohnte sexuelle Stimulation), aber es wäre MÖGLICHERWEISE ein Schritt, um deine Phantasien wieder etwas mehr in den Griff zu bekommen, so dass sie dir selbst nicht ganz so unheimlich sind.
     
    #9
    LouisKL, 22 Mai 2006
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Das wäre aber einfach nur Herumdoktern am Symptom, nicht Beseitigung der Ursache, und somit relativ nutzlos.

    Um's nochmal zu betonen, ich bin kein Profi, deshalb kann ich nur Vermutungen anstellen. Aber was mir relativ deutlich erscheint ist, dass zumindest eine Ursache für diese sexuellen Vorlieben darin liegt:

    Wer ein geringes Selbstbewusstsein hat und sich 'oft wie der Fußabstreifer' fühlt, der versucht, das in anderen Lebensbereichen auszugleichen, im Fall des Threadstarters funktioniert das offenbar über seine Sexualität.

    Das Problem dabei ist jedoch wie gesagt, dass das ganze u.U. überhand nehmen und wirklich ungesunde (für dich, Klaus, ist es vermutlich auch jetzt schon ungesund) und gefährliche Ausmaße erreichen kann. Sobald die Ursachen sich verschlimmern, wird sich auch dein Drang nach sexueller Dominanz steigern, und da du die Ursachen nicht aus eigener Kraft im Griff hast, sie noch nicht einmal genau kennst, kannst du nie davon ausgehen, dass du deine Sexualität unter Kontrolle hast.

    Ich kann mir vorstellen, wie schwer es dir fallen muss, dich damit an einen Therapeuten zu wenden. Aber du hast es immerhin schon einmal geschafft, du kannst es auch wieder schaffen. Ich glaube wirklich, dass es sehr wichtig für dich wäre, mit einem Profi zu sprechen und die Probleme zu lösen, die hinter deinem Machtwunsch stecken. Und das wird vermutlich nicht mit reinem Pillenschlucken zu erreichen sein.
     
    #10
    User 4590, 22 Mai 2006
  11. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    @ LouisKL: ich finde nicht, dass man einfach so sagen kann "ein film ist ein film". so einfach ist das nicht.
    wenn dort eine echte vergewaltigung zu sehen ist, dann war sie real. die frau wurde erniedrigt, verletzt und ihr leben wurde zerstört. es gibt sicher genug filme davon. genau so, wie es prügel-videos gibt, die definitiv real sind. und das kannst du einfach so banalisieren??

    gespielte vergewaltigunngen sind was anderes. ich finde es trotzdem widerlich aber es wurde in der realität niemandem schaden zugefügt.

    ich bitte dich sehr, aus respekt vor den opfern, nochmal genau nachzudenken und dir den unterschied zwischen solchen und solchen filmen unbedingt klar zu machen.

    @ Klaus: auch ich halte das alles für sehr bedenklich. was hältst du denn von selbsthilfe-gruppen? falls es in deiner richtung welche gibt. wenn nicht, dann könntest du eine ins leben rufen, wenn du den mut und die kraft dafür hast.
    du sagtest ja in einen posting schon, dass es dir kraft gibt, wenn du kontakt zu leuten hast, denen es ähnlich geht wie dir.
    du könntest bei beratungsstellen anrufen (anonym) oder auch bei der telefonseelsorgen und nach stellen fragen, an die du dich wenden kannst.

    so erschreckend das auch alles ist, so möchte ich dir doch noch etwas anderes sagen: ich finde es gut, dass du hier den ersten schritt gemacht hast, um dir hilfe zu holen! du folgst nicht einfach deinen trieben ohne rücksicht auf verluste, sondern willst ja im grunde andere (und dich) "vor dir schützen".

    vielleicht war ja etwas dabei, was dir weiterhelfen könnte.

    viel erfolg!!!
     
    #11
    CrushedIce, 22 Mai 2006
  12. Anni83
    Anni83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    103
    1
    Single
    ich weiß nicht, ob dieses programm so direkt auf dich zugeschnitten ist, aber, wie du schreibst hast du triebe die dich... beängstigen, daß du sie irgendwann nichtmehr kontrollieren kannst, und du verhindern willst, daß du deshalb irgendwann mal jemandem etwas antust.. von daher passt es wieder auf deine situatiuon... weiß jetzt nicht mehr wie es heißt, aber die berliner charitee hat so ein "präventionsprogramm" - such doch evtl bei google danach
    der erste schritt ist getan, aber den nächsten (aktiv jemand professionelles um hilfe zu bitten) mußt leider auch noch du tun!

    ich drück dir die daumen! und ich find es klasse daß du den mut hast darüber zu reden, und dir helfen zu lassen! weiter so!
     
    #12
    Anni83, 22 Mai 2006
  13. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Du hast mich falsch verstanden.

    Ich banalisiere überhaupt nichts, und finde allein die Tatsache, dass es solche Filme gibt, höchst widerwärtig, erschreckend und ekelhaft.

    Aber es geht hier nicht um diejenigen, die den Film produzieren, sondern um diejenigen, die den Film anschauen. Wenn Menschen auf "gespielte Vergewaltigungen" oder ich drücke es mal neutraler aus "gespielten dominanten Sex" stehen, dann schauen sie sich gestellte Filme an, weil sie real erscheinen.

    Der Schritt für das rezipierende Gehirn ist vom gespielten zum realen Film ist ziemlich klein.

    Insofern glaube ich persönlich nicht, dass es jetzt bspw. heißt, dass Klaus Angst davor haben müsste, dass er morgen ausrastet und Gewalttaten begeht, nur weil ihn Filme erregen.

    Mehr wollte ich damit nicht aussagen.
     
    #13
    LouisKL, 22 Mai 2006
  14. Yin-Chan
    Yin-Chan (28)
    Benutzer gesperrt
    173
    0
    0
    Verliebt
    Wow....

    Nun....... Ich bin zwar nicht der jenige der die PM geschrieben hat... aber.. so merkwürdig ich das finde erkenne ich micht LEICHT im Text wieder..

    Nicht dass ich drauf stehe anderen finger oder sonstiges ekliges abzutrennen... Aber so wenn ich sehe dass mein gegenüber Schmerzen hat finde ich das teilweiße sehr Erregent... z.b. wenn man mal nen kräftigen klatsch auf den Hintern gibt!

    Ich kann ehrlich gesagt überhaupt nicht beurteilen wie mein Selbstbewusst sein ist.. Ich bin meistens nun mal der "King" und ich lass das auch gar nicht anders zu, wenn jemand mich dumm anschaut und ich ihn auffordere mich inruhe zulassen und er nicht ablässt oder gar auf mich zu kommt hau ich eiskalt drauf, ich zieh auch eiskalt nen teleskopschlag stock... Ich lass mich nun mal nicht von meiner "Position" runter bringen, ich denke wenn ich durch die straßen geh, "Ich weiß dass du Opfer dich nicht Boxen kannst, ich komm mit soeiner horde dass du nur noch Glotzen kannst!".

    Das hat jetzt vielleicht nicht viel mit Sex zu tun aber ich muss nun mal der größte sein.. Frauen schlag ich im normal fall nicht, aber wenn so ne dicke kampf lesbe mir eine reinhaut hau ich auch zurück, ich brech sicherlich nicht gleich die Nase aber ich zieh voll ne Ohrfeige durch... Hab einmal ein Mädchen geschlagen, das war meine EX EX Freundin weil sie mein zimmer durchwühlt hat, ich war grad mal 3 tage mit ihr zusammen .. Dann hatte sie so ein Heft von mir in der Hand, ich habs ihr weg genommen und ins gesicht geklatscht....

    Bei meiner Ex war alles anders, ich hatte mich zu dem zeitpunkt total geändert.. ich musste mich nicht mehr prügeln um zu wissen ich hab was drauf.. Ich wusste sie Akzeptiert mich so und liebt mich so wie ich bin! Das ging 1,5 jahre so.. Als schluss war hab ich jeden nuen freund von ihr aufgelauert und mit meinen Kollegen bedroht.. Das ging bestimmt 1 jahr so bis ich mich mal mit ihr aussprechen konnte weil mir einer ihrer Freunde die Chance gegeben hat mit ihr zu reden..

    Sie hat mich ziemlich hart betrogen und seitdem hab ich echt krasse gedanken von wegen "Du Lutscher, du guckst mich an?! MICH?!" dann hau ich zu...


    Teilweiße mag ich harten sex wo ich eben weiß, "oh ya baby, du bist in meiner hand!"... Ich hab auch LEIDER GOTTES mal zu Freundin von mir gesagt "Du gehört mir!"... Jaa das tut mir sooo leid.. Das war echt mega dumm das wollte ich nie!!!!!!
    Irgendwie bin ich total der dickkopf..

    Erstmals hab ich IMMER recht, da gibts kein wenn und aber wenn widersprochen wird dann rede ich solange dass ich recht hab..

    Man, das ist echt zum verzweifeln... Ich weiß dass ich total was drauf hab und eigentlich weiß ich dass alles auf der Straße eh Opfer sind, ich mach seit einigen jahren schon Thaiboxen, Boxen und WT... Mein Box trainer hat in der Bundesliga geboxt und er ist WT groß meister! Meine THaibox lehrerin ist Nord deutsche Meisterin gewesen.... Ich kann echt super kämpfen und ich mach kraftsport, ich bin 1,89 und wiege 106 KG, ich hab früher Schwimmen gemacht. Hamburger auswahl!

    das ist echt nen kranker komplex, ich bin total macht besessen, den Mädelz hau ich auch immer so auf den Arsch ich hatte teilweiße echt schon richtig stress mit den weil ich das so oft getan hab..

    Das ist nur bei Menschen so, tiere oder so liebe ich überalles!

    Was soll ich nur tun ?!?!?!
     
    #14
    Yin-Chan, 23 Mai 2006
  15. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich denke, wenn dir rein logisch völlig klar ist, dass du aufgrund deiner zahlreichen Sportarten 'stärker' als die meisten bist, du aber trotzdem ständig dieses Bedürfnis hast, jeden Schwächeren anzugreifen und deine Stärke nach außen hin zu demonstrieren, dann mangelt es dir wohl tief drin auch am nötigen Selbstbewusstsein. Wärst du ausreichend selbstbewusst, würde es dir völlig genügen, zu wissen, dass du dich verteidigen kannst, wenn es sein muss; du würdest wahrscheinlich nicht mal allzu oft darüber nachdenken. Aber wenn du deiner eigenen Stärke nicht vertraust, wenn du unterbewusst daran zweifelst, dass du dich durchsetzen kannst, dann musst du dir das immer wieder selbst beweisen, z.B. indem du jede Gelegenheit nutzt, dich zu prügeln.

    Inwieweit sich das auch in ähnlichen sexuellen Vorlieben wie beim Threadstarter äußert, kannst du nur selber einschätzen, aber unabhängig davon würde es dir vielleicht auch etwas bringen, mal ein professionelles Gespräch darüber zu führen.
     
    #15
    User 4590, 23 Mai 2006
  16. Poiz
    Gast
    0
    da hast du dir im prinzip lediglich eine technik, ein ventil angeeignet, was du dazu benutzt um deine angestauten negativ Energien loszuwerden.

    es ist ganz logisch, dass es die bequemste art und weise ist, sich seiner aggression im Rahmen von Sex zu entledigen.
    Wo sonst kann Mensch so uneigeschränkt wieder zum Tier werden ?
    Da gibt es nur zwei Möglichkeiten: Sex und Gewalt.

    Dieser Zusammenhang macht es Dir sehr einfach, deine Energie völlig ohne Zurückhaltung zu kanalisieren und auszugleichen.

    Wie gesagt, dies ist die Technik die du dir angewöhnt hast und du hast sie dir aus purer Bequemlichkeit angewöhnt.
    Dabei findet ein ganz simpler Vorgang statt: du kotzt etwas aus, was man dir vorher eingeflösst hat.

    Ich denke es ist in dieser Gesellschaft eine relativ gängige Technik, so zu verfahren, weil es wie gesagt eine sehr simple Art und Weise ist.

    Nun zum Problem an der Sache:

    Du solltest verstehen, dass du im Endeffekt nichts weiter tust als negative Energie negativ weiterzugeben. Logischerweise jedoch wird diese Negativität unbewusst auf dich zurück reflektiert, sei es durch deine Umwelt oder durch dich selbst.
    Dein schlechtes Gewissen, dass sich in diesem Thread offenbart ist nur ein Beispiel dafür.
    Oberflächlich betrachtet bist du deine Energie nach solch einem "aggressiven Akt" los, tiefergehend betrachtet wirkt sie jedoch wiederum negativ auf dich zurück.
    Es entsteht eine Spirale und negativ Energien potentieren sich.

    Du steckst in einer Sackgasse und ich glaube, dass du selbst merkst, sofern du tatsächlich feinfühlig bist, dass deine Technik keine gute Technik ist und dass sich Dir in deiner gespielten Stärke lediglich deine wahre Schwäche offenbart.

    Deine Bemühung sollte meiner Meinung nach dahingehen, Energie nicht plump weiterzugeben sondern sie umzuwandeln.
    Man hat dir soviel Dreck eingepflanzt, es ist logisch und einfach eben diesen Dreck wieder auszukotzen - aber es bringt dich nicht weiter.
    Du solltest eine Technik finden, die für dich angemessen ist, das ist mein Rat, den ich dir gebe.
    Es gibt so vieles was man tun kann und jede Möglichkeit ist besser als Gewalt bzw. sexuelle Gewalt.
     
    #16
    Poiz, 23 Mai 2006
  17. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Mir is eben eine Frage eingefallen.

    Die Situation ist jetzt natürlich fiktiv...aber wie würdest du es finden,wenn deine Freundin vergewaltigt würde?(von irgendjemanden)
    Würdest du nach wie vor deine Fantasien geil und erregend finden?

    Das soll jetzt keine Provokation sein (falls sich das evtl. so anhören sollte) und ich wünsche es auch keinem,das das jmd. zustösst!!!
    Aber mich würde es schon interessieren...

    Wenn dir das zu privat ist,kannst du mir auch ne PN schreiben.
     
    #17
    Sunny2010, 23 Mai 2006
  18. Fragen-Klaus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    Ich hatte ja bereits geschrieben, dass sich jemand per PN gemeldet hat. Bei ihm sieht die Sache allerdings etwas anders aus, zum einen hat er sich mit der Situation in der er steckt einfach abgefunden und möchte eigentlich gar nichts daran ändern, zum anderen kommt da auch noch eine pädophile Komponente dazu die bei mir ja komplett fehlt...
    Von daher gebe ich Dir recht, es gibt schlimmeres und mich jetzt umzubringen, weil ich ab und an solche Gedanken habe ist quatsch, aber aufpassen sollte ich auf jeden Fall und auch in Bälde mal einen weiteren Therapie-Versuch starten.

    Das eine hängt mit dem anderen doch direkt zusammen. Wenn ich solche Phantasien nicht hätte würde ich mir solche Filme auch nicht anschauen...
    Übrigens ist es sehr wohl so, dass man merkt, ob der Film real oder gefaked ist und letzteres lässt mich kalt, dann kann ich auch einen normalen Porno schauen...

    So hab ich das noch nicht gesehen und da geb ich Dir auch irgendwo recht, Vorsicht ist natürlich weiterhin geboten...

    Das stimmt allerdings. Wenn ich sowas machen würde obwohl sie das nicht mag wär ich schnell wieder Single...

    Nein, gegen ihren Willen mache ich sowas nicht. Natürlich wäre es mir am liebsten, wenn sie total drauf stehen würde, dann bräuchte ich hier ja gar nicht posten...
    Ich weiß, dass es sehr masochistische Frauen gibt, die im Prinzip darauf stehen, was mir so vorschwebt...

    Daran hatte ich natürlich auch schon gedacht aber ich denke eben auch, es verschiebt das Problem nur (und ich weiß nichtmal ob zum Guten oder zum Schlechten) und löst es nicht...


    Aus dieser Intention heraus habe ich diesen Thread eröffnet... ich hatte eigentlich nicht erwartet, dass dieses Thema hier noch nicht behandelt wurde...

    Eigentlich eine sehr gute Idee, auch wenn ich aus ersichtlichen Gründen das Medium der E-Mail bevorzugen würde, aber daran soll es nicht scheitern...

    Danke, solche Aussagen zeigen mir, dass es eben doch richtig war, diesen Thread zu eröffnen... ich hatte mit viel mehr Ablehnung gerechnet.

    Davon habe ich mich von Anfang an stark distanziert!

    Bis hierhin konnte ich mich noch teilweise mit Dir identifizieren, das was danach kommt hat mit mir allerdings nichts mehr zu tun.
    Bei mir spielt sich das alles im Kopf ab, keiner leidet unter mir, Du hingegen handelst (in einer schlicht inakzeptablen Weise) und schädigst damit andere.

    Wie es später schonmal geschrieben wurde ist Dein Selbstbewusstsein trotz Deiner sportlichen bzw konstitutionellen Besonderheiten nicht allzu groß...
    Ein Mensch mit Selbstbewusstsein würde nicht draufhauen, wenn ihn jemand provoziert... er würde genau wissen, dass der andere keine Chance hätte und wüsste so, dass er am Ende, auch wenn es tatsächlich eine körperliche Auseinandersetzung geben sollte, als Sieger hervor geht... darum würde er versuchen, das ganze friedlich zu lösen bzw die Provokation schlicht zu ignorieren...

    Wo auch immer Deine Position ist, auf dem Thron sicher nicht, irgendwie kommt mir das alles so vor, als ob Du nicht versuchst, auf den Thron zu bleiben sondern erstmal draufzukommen...

    Ein weiterer Unterschied ist, dass ich mir viele Gedanken über mein Handeln mache, das suche ich bei Dir auch vergebens... Du schlägst halt drauf, scheißegal warum, Hauptsache Du verlierst Dein Gesicht nicht.
    Ich denke, wenn Du mehr Selbstbewusstsein hättest wäre Dir klar, dass Du Dein Gesicht eben nicht verlierst, wenn Du Streitereien aus dem Weg gehst, im Gegenteil, Diplomatie wird doch viel mehr geschätzt als solch rohe mittelalterlichen Methoden.
    Natürlich kommt es auch auf Dein Umfeld an, wenn Du nur mit so kleinen Gangstern rumhängst führt unweigerlich das eine zum anderen...

    Das liest sich alles so, als wärst Du da total stolz drauf....

    Daran siehst Du, dass Du Dich nicht unter Kontrolle hast und dringendst professioneller Hilfe bedarfst...

    Das kann ich mir schwer vorstellen.... wie läuft das denn ab? Wie verdrehst Du die Realität denn dahingehend, dass Du am Ende Recht hast?

    Mal ganz provokant gefragt: was hast Du denn drauf? Außer dass Du physisch überdurchschnittlich stabil gebaut bist und gut zuhauen kannst meine ich? (das wäre so nebenbei nichts, worauf ich sonderlich stolz wäre, für Deine Größe kannst Du nichts)
    Bist Du gut in der Schule oder in der Ausbildung, hast Du irgendwo Preise oder Auszeichnungen erhalten wo keine Gewalt im Spiel war? Hast Du irgendwas PRODUKTIVES geleistet, wo der Stolz dann wirklich berechtigt war?

    Gibts außer dem Sport noch was? Ich mein, ein Physiker rennt doch auch nicht durch die Stadt und versucht den Leuten was vorzurechnen... mag ein seltsamer Vergleich sein aber ich fand ihn passend...

    Dass Du körperlich überbevorteilt bist gibt Dir nicht das Recht, die Waage der Beziehung auf Deine Seite zu ziehen. Eine Beziehung ist Geben und Nehmen und wenn Du Dir Sachen nimmst, die Deine Freundin nicht geben will liegt es doch auf der Hand, dass sie die Biege macht....

    EDIT: Das, was ich jetzt zu Dir geschrieben habe liest sich im Nachhinein finde ich sehr provokant, allerdings war es nicht meine Absicht, Dich zu provozieren oder gar zu beleidigen. Ich betone das hier nochmal separat um Missverständnissen vorzubeugen. Dein Post liest sich aber eben so, dass Du das Problem zwar kennst aber trotzdem ohne nachzudenken einfach handelst und das kanns einfach nicht sein...


    Deinen ganzen Post fand ich super interessant und hat mir ab und an eine andere Sicht verschafft... allerdings weiß ich immernoch nicht ob der an mich oder an Yin-Chan gerichtet war...

    Könntest Du einige Beispiele aufzählen? Ich mein, wenn die halbe Welt Dich unter Druck setzt bringts Dir auch nichts, am Abend im Wald ein Bäumchen zu pflanzen, dann weißt Du zwar, Du hast etwas produktives getan aber besser gehts Dich nicht...
    Sport wäre vielleicht eine Lösung...


    Sehr geiler Ansatz wie ich finde! Allerdings erregt es mich nicht, wenn irgendjemand meiner Freundin Schmerzen zufügt sondern wenn ich irgendjemandem Schmerzen zufüge...
    Ich bin da schon im Mittelpunkt...
    Und meistens bezieht sich das auch auf bestimmte Frauen, die mir besonders aufn Sack gehen...

    So, der Post ist ja jetzt ordentlich lang geworden....

    Bis bald,

    Klaus
     
    #18
    Fragen-Klaus, 23 Mai 2006
  19. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Meine Frage war ja u.a.,wie du es finden würdest,wenn jmd. deiner Freundin was antun (vergewaltigen) würde...

    Noch ne fiktive Situation:
    Ein Kerl,der genau die selben Fantasien hat wie du und dann deine Freundin vergewaltigt,weil sie ihm aufn Sack geht (dein Spiegelbild sozusagen,aber dennoch ein andrer Mann)...wie würdest du das finden?
    Würdest du dann einen Hass auf den Typen haben oder deine Fantasien,die in diese Richtung gehen überdenken? (oder was ganz andres?)

    Heisst das jetzt,dass du dir das bei Menschen vorstellt,mit denen du sonst sexuell nichts machen wollen würdest außer sie durch die Vergewaltigung zu erniedriegen???
     
    #19
    Sunny2010, 23 Mai 2006
  20. Fragen-Klaus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    Ich glaube, Du hast mein Problem nicht wirklich verstanden... Natürlich weiß ich, dass es total scheiße ist, was ich mir ausmale und natürlich weiß ich dass es falsch ist und das alles aber ich kann das ja nicht kontrollieren.
    Das wäre, wie mir meine Träume vorzuwerfen, ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand bestimmen kann, von was er nachts träumt. Sie kommen einfach und man kann nichts dafür, verstehst Du was ich meine?

    Naja, was soll ich da groß überdenken? Wie oben ja schon geschrieben, das Wissen, dass es falsch ist hilft nicht dabei, es abzulegen, da es unterbewusst geschieht.

    Nicht zwingend... wenn ich eine gutaussehende Kollegin hätte die mich mobbt könnte ich mir auch so tollen Sex mit ihr vorstellen. Also wenn sie mich auf der Weihnachtsfeier plötzlich antanzt und ich single wäre würde da schon was sexuelles laufen, aber wohl nix gewalttätiges.... obwohl ich mir natürlich wünschen würde, dass sie sagt "stech mir Nadeln durch die Nippel!"

    Ich find's oft schwierig, Gedanken unmissverständlich in Worte zu fassen... sorry dafür,

    Klaus
     
    #20
    Fragen-Klaus, 23 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Männer krasse Fantasien
Polly
Kummerkasten Forum
4 Oktober 2016
7 Antworten
Jolien95
Kummerkasten Forum
9 Mai 2016
54 Antworten
flocki;)
Kummerkasten Forum
8 Mai 2016
22 Antworten
Test