Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

@Männer : Selbstbewusste Frauen ;)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dawn13, 8 Januar 2004.

  1. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallöchen @Männer

    Mich würd da echt mal was interessieren und bitte absolut ehrliche Antworten :gluecklic

    Wie selbstbewusst darf eine Partnerin für euch sein? Wie zielstrebig, wie intelligent, wie unabhängig, wie eigenständig etc. pp.? Darf sie "stärker" oder - blöd gesagt - objektiv "überlegen" sein (z.B. mehr Geld verdienen o.ä.), oder möchtet ihr den starken Part einnehmen?
    Habt ihr lieber Frauen, die wissen was sie wollen und ihren eigenen Weg gehen, oder aber eher solche, die "beschützt" werden möchten, vielleicht zerbrechlicher sind?

    Mag vielleicht ne blöde Frage sein, aber ich weiss nicht, wenn ich so meinen Freundeskreis betrachte und auch aus meinen Erfahrungen in der Vergangenheit, so fällt mir irgendwie immer wieder auf, dass Männer mit sehr eigenständigen Frauen nicht umgehen können... Ich weiss nicht, kommt da wieder der Ur-Beschützerinstinkt durch, oder liege ich einfach falsch mit meinen Beobachtungen?



    Würd mich über Antworten freuen :smile:

    LG, Dawn
     
    #1
    Dawn13, 8 Januar 2004
  2. Dreamerin
    Gast
    0
    Nö, die Frage ist saugut!
    Aber ich fall da nicht drunter!!

    Ich bin "zerbrechlich" (wenn auch nicht körperlich *lol*) und will beschützt werden :schuechte Ich bin eher zurückhaltend und ruhiger.

    Aber: Ich bin zielstrebig, unabhängig, eigenständig und ich denk auch zumindest durchschnittlich intelligent :link: Hab auch vor auf der Karriereleiter noch 1 Stufe weiter hoch zu steigen.

    Was passiert mit mir? *ggg*
     
    #2
    Dreamerin, 8 Januar 2004
  3. Watson_20
    Gast
    0
    Also meine Partnerin sollte schon mit meiner Intelligenz mithalten können... :zwinker: :grin:

    Nee, mal im Ernst: Ich finde es gut, wenn Frauen wissen wa ssie wollen und auch ihren eigenen Weg gehen. Allerdings muss ich ehrlich sagen, dass ich mit einer Überlegenheit (in punkto Geld etc.) vielleicht doch ein kleines Problem hätte. Daran müsste ich mich dann halt gewöhnen.

    Das könnte aber daran liegen, dass ich in einem konservativen Elternhaus aufgewachsen bin. So à la Vater verdient Geld, Mutter Hausfrau.

    Und der Beschützerinstinkt kommt da auch tatsächlich durch. Insofern wäre ich tatsächlich lieber der stärkere Part in einer Beziehung. Ich denke aber, dass auch eine Sache der Gewöhnung ist.
     
    #3
    Watson_20, 8 Januar 2004
  4. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    *g* Stimmt, Mischformen hab ich gar nicht bedacht :grin:

    Hmm, das mit dem zerbrechlich ist vielleicht doof formuliert... Mal überlegen wie man das ausdrücken könnte.
    Ich meine mit der zweiten "Gruppe" eher diejenigen Frauen, die dazu tendieren, keine eigene Meinung zu haben oder sie nicht zu vertreten, die vielleicht keine Ziele im Leben haben und sich lieber führen lassen, als selber zu gehen.
    Versteht man das? :confused:

    Natürlich sind das zwei Extreme und selbstverständlich kann auch eine selbstbewusste Person zerbrechlich sein, das soll hier nicht als absolut angesehen werden :smile:
     
    #4
    Dawn13, 8 Januar 2004
  5. LiaCat
    LiaCat (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    101
    0
    Verheiratet
    Hey,

    habe das gleich mal an meinen Freund weitergegeben, der sollte das am besten wissen:

    "Also meine Partnerin soll so unabhängig, zielstrebig sein, wie sie nur möchte. Ich schreibe ihr da nichts vor. Und wenn sie mehr Geld verdienen würde, na und? Von mir aus auch gern stärker, oder sonst was. Ist doch total wurscht.
    Meine Partnerin soll ihren eigenen Weg gehen, wenn dieser mit mir ist, umso besser.
    Einzig: Dieser benannte "Beschützerinstikt", den habe auch ich. Sie kann noch soviel besser sein als ich, aber die starken Arme zum Beschützen, das sollten doch meine sein. "

    BTW: ziemlich interessante Frage, find ich gut

    Liebe Grüße,
    Lia
     
    #5
    LiaCat, 8 Januar 2004
  6. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Also ich mag Frauen, die sensibel sind und bei denen man auch mal seinen Beschützerinstinkt ausleben kann. Was aber die Frau ja nicht daran hindert, eine eigene Meinung und Karriere zu haben. Sie darf sehr gerne mehr verdienen als ich, Frauen mit Karriere sind ohnehin meist wesentlich ausgeglichener und intelligenter, als solche, deren interlektueller Horizont sich zwischen Herd, Mittagessen und "Journal für die Frau" bewegt.
    Mir ist es wichtig, dass die Frau einen Teil ihres Lebens eigenständig führen kann. Was ist weniger abhaben kann, sind Frauen, die sich in ihre kleine heile Welt zurückziehen, ohne sich für das zu interessieren, was in der Außenwelt vorgeht und die sich nur für's Shoppen & Tratschen interessieren.
    Das mit dem "Selbstbewusstsein" ist oft so ein Problem. Frauen, die sich in der Öffentlichkeit sehr selbstbewusst zeigen, vollziehen in anderen Situationen einen Persönlichkeitswechsel und spielen dann plötzlich z.B. im Bett die Devote, die bedient werden möchte.
    Ein überschäumendes Selbstbewusstsein kann auch ein Zeichen von Egoismus sein (so nach dem Motto: "Ich bin die Grösste") und von Realitätsverlust.
     
    #6
    manager, 8 Januar 2004
  7. Baxx
    Gast
    0
    Optimal finde ich, wenn beide Partner etwa auf gleicher Ebene stehen, vor allem was Intelligenz, Allgemeinwissen, Zielstrebigkeit etc. angeht. In einigen Bereichen sollte man sich natürlich ergänzen, so finde ich schon dass der Mann der körperlich stärkere sein sollte. "Beschützen" im Sinne von Trösten und in den Arm nehmen finde ich allerdings von beiden Seiten sehr schön - also sowohl sie beschützen als auch von ihr beschützt werden.
     
    #7
    Baxx, 8 Januar 2004
  8. nachtmensch
    0
    sie sollte auf jeden fall von der intelligenz her mit mir mithalten können, ein gesundes selbstbewusstsein haben und wissen was sie will. auch sehr eigenständige und selbstbewusste frauen brauchen mal jemand zum anlehnen, deshalb kommt der beschützerinstinkt des mannes meines erachtens auch bei solchen frauen ausreichend zum tragen. vorausgesetzt natürlich der mann ist ebenfalls eine starke persönlichkeit.

    wenn sie mehr geld verdient als ich hab ich damit kein problem.
     
    #8
    nachtmensch, 8 Januar 2004
  9. mephistopheles
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    103
    1
    Single
    eine Frage, mit der ich mich schon länger beschäftigt habe .. habe durchaus die Beobachtung gemacht, dass es in vielen Beziehungen meiner Umgebung ein gnadenloses Ankoppeln der Frau an den Mann gab. Habe aber auch ein beispiel, dass lange das exakte Gegenteil war (sie verdiente auch mehr).

    In meiner eigenen Beziehung habe ich bewusst versuch, es ausgegliche zu halten (nicht die aktuelle). Dabei entstand so eine Art Mach-Vakuum. Die aktuelle ist ausgeglichen.

    Eine falsche Nievillierung entsteht immer dann, wenn die Liebe in der Beziehung nur einseitig ist. Da die Frauen sich meist schneller verlieben, und so manch ein Mann das durchaus mal für sexuelle Befriedigung ausnutzt ( :angryfire ) kommen diese seltsame nivielierten Beziehungen öfter zu ungunsten der Frauen zusammen.
     
    #9
    mephistopheles, 8 Januar 2004
  10. Taschentuch
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    103
    3
    Single
    Von mir aus kann eine Frau ruhig etwas dominierend sein, allerdings würde ich dann versuchen mitzuhalten und dadurch würden kleine Machtkämpfe entstehen. Ob das der Beziehung gut tun würde weiß ich nicht ^^

    Ich sehe sie aber auf jedenfall als gleichberechtigt an und auch ich lass mich rumkommandieren von ihr ;P

    Was ich an ner Partnerin noch wichtig finde is halt Selbstbewusstsein und vor allem Schlagfertigkeit. (wobei sie nicht vergessen sollte auch Fehler zugeben zu können)
    Das mit dem Geld verdienen würd mich absolut nicht stören. Ich würde glaub ich sogar die Kinder großziehen wenn meine Frau lieber arbeiten würde anstatt das zu tun.
     
    #10
    Taschentuch, 8 Januar 2004
  11. Miezerl
    Gast
    0
    das fande ich am schönsten geschrieben und kann das nur unterschreiben :tongue: ich als Verkäuferin werd wohl nie mehr als wie ein mann verdienen..leider weil Verkäufer ziemlich mies unterbezahlt sind..aber warum muss eine frau immer erst mehr kohle verdienen um als unahängig angesehen zu werden?Viele kommen allein damit schon nicht zurecht wenn eine Frau politisch genauso mitreden und disskutieren kann wie männer...die tatsache wird gern unter den teppich gekehrt und leider ist es so..ich war bevor ich dieser forum kannte in einen reinen männerforum und dort die einzige Frau..und wenige kommen damit zurecht wenn Frauen kritsieren oder mal den mund aufmachen bei themen mit reden wos heikler wird...Man tut heutzutage gerne so männer wären so aufgeschlossen gegenüber intliigenten kritisch denken Frauen..die realität sieht meist nicht so rosig aus.. :rolleyes2
     
    #11
    Miezerl, 8 Januar 2004
  12. Cecile
    Gast
    0
    Oh nein, ist das wahr?

    Also beschützt werden find ich klasse! Emotional zumindest. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen finanziell abhängig zu sein...wer mehr verdient, ist mir dabei eigentlich unwichtig...finde es ganz gut, wenn in der Beziehung materiell keiner auf den anderen angewiesen ist...so kann mann/frau sich sicher sein, dass es nur um die Person und die Liebe geht.

    "Das Problem mit den starken Frauen und ihrem eigenen Kopf" (sag das jetzt extra mal so provozierend) ist wahrscheinlich, dass Willensstärke und Kompromissbereitschaft schwer unter einen Hut gehen. Treffen ein "staker" Mann und eine "starke" Frau aufeinander, müssen eben beide lernen, nachgeben zu können und Kompromisse eingehen.

    Mit "geschmeidigen" Frauen klarzukommen, ist natürlich einfacher, weil die sich eben anpassen...der Mann kann machen, was er will, eine solche Frau macht es halt mit. (Glaube, dass ist auch der ganze Zauber, warum Ehen früher länger oder lebenslang gehalten haben, hinzu kommt die finanzielle Abhängigkeit der Frauen...die hatten ja oft nicht mal Berufe oder irgendeine Ausbildung)

    Umgekehrt ist es übrigens genauso finde ich...also eine "zu willensstarke" Frau hat es mit einem anpassungsfähigen Partner auch leichter. (Wieder so eine Provokation)

    Glaube die Kunst einer Partnerschaft liegt darin, Kompromisse eingehen zu können, sich gegenseitig zu unterstützen und zu lieben. Gleiche oder ähnliche Interessen sind deshalb denke ich auch wichtig...dann kann man den gleichen Weg zusammen gehen, ohne dass sich einer für den anderen verbiegen muss oder einer was für den anderen aufgibt.
     
    #12
    Cecile, 8 Januar 2004
  13. thomas177
    Gast
    0
    :smile:
    auf keinen Fall eine blöde Frage..
    finde das sogar mal richtig interessant..
    ist mir auch schon aufgefallen, dass es zielstrebige, selbstbewußte Frauen sehr schwierig bei Männern haben können.
    Ich denke, dass die Männer schon (immer noch) den dominanteren Part in einer Beziehung spielen möchten und nicht damit zurechtkommen,wenn sie eine "karrieregeile" Partnerin haben.
    Die gleiche Situation auch schon beim Sex:
    Ich hab so meine schwierigkeiten,wenn ich eine total erfahrene,viel ältere Freundin habe,mit der ich schlafe..da fühlt man sich eben als Mann so verloren/aufgeschmissen.
    Vielleicht seh ich das ser konservativ,aber ich hoffe für mich schon,dass ich eine Partnerin habe,die zwar weiß,was sie will und auch auf mich aufpassen kann,jedoch nicht allzu dominant und emazipiert ist.
     
    #13
    thomas177, 8 Januar 2004
  14. thomas177
    Gast
    0
    hätte den thread vorher besser lesen sollen..
    Finde das was Baxx schreibt auch sehr wichtig...
    meinetwegen auch auf gleicher Ebene,aber sobalds bei ihr mehr ist als bei mir,hätte ich so meine Schwierigkeiten
     
    #14
    thomas177, 8 Januar 2004
  15. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich möchte nen PARTNER - im wahrsten Sinne des Wortes !
    Wenn ich bewundert werden möchte, kauf ich mir nen Hund :zwinker:
    Wenn ich jemanden anbeten möchte, werd ich religiös :anbeten:
     
    #15
    waschbär2, 8 Januar 2004
  16. Cecile
    Gast
    0
    Sowas wie eine Mutter??? Sorry, aber das konnte ich mir nicht verkneifen :grin:
     
    #16
    Cecile, 8 Januar 2004
  17. Cecile
    Gast
    0

    Oh je, da kenn´ich zum Glück viele andere!!

    Es geht in einer Partnerschaft doch nicht darum, dass einer den anderen dominiert...das sagt ja das Wort schon...

    ...und was ist karrieregeil??? Eine Frau, die ihre Brötchen selbst verdient, die Träume und Visionen hat, eine, die auch beruflich was erreichen will?

    Naja, jedem Topf sein Deckel...ob die Frau, die du "dominierst" allerdings gleichzeitig auf dich aufpassen kann...denke mal, das wird schwierig.
     
    #17
    Cecile, 8 Januar 2004
  18. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hey, danke für die rege Beteiligung :gluecklic

    Ich finde das hat was... Ich weiss nicht, was ich bisher erlebt habe, so müssen sich Frauen irgendwie immer doppelt und dreifach behaupten und gelten dann eigentlich sehr schnell als "überheblich" (?). Das ist etwas, was ich nicht ganz verstehe, denn bei Männern wird exakt dasselbe eigentlich als "normal" angesehen.

    Ich frag mich darum einfach, weshalb sich Männer so schnell bedroht fühlen... Denn solche Kommentare kommen ja dann doch eher von männlicher Seite her...

    Übrigens meine ich eigentlich nicht zwangsläufig, dass der eine Part dominierender ist. So sollte es auch nicht sein. Nur hatte ich immer das Gefühl, Männer haben zwar gern eine starke Partnerin, jedoch sollte sie schlussendlich doch nicht "besser" als er selber sein. An anderer Stelle hab ich mal geschrieben, dass es z.B. zwar okay ist, wenn sie gut Geld verdient, aber ja nicht mehr als er; es ist okay, wenn sie nen guten Beruf/ne gute Position hat, aber bitte keinen besseren als der Mann; sie soll beliebt sein, aber nicht beliebter als er etc.

    Aber vielleicht lieg ich da falsch? :confused: Oder ich kenn die falschen Leute :zwinker:

    Baxx hat das aber wirklich schön geschrieben und das wäre auch in meinen Augen der Idealfall. Schade, dass die Realität leider oft, wenn auch nicht immer, anders aussieht...

    Eigentlich ist es ja ohnehin sehr schade und traurig, wenn eine Beziehung zum Machtkampf wird. Aber ich hab das mehr als einmal erlebt, eigentlich in jeder Beziehung, und frage mich wieso. Ich schätze mich als eher starke Persönlichkeit ein mit klaren Zielen ein, sehr unabhängig und ehrgeizig, emotional jedoch durchaus angreifbar und sensibel, und trotzdem habe ich bisher von jedem Freund hören müssen, er fühle sich dumm oder minderwertig neben mir (kein Witz) und das begreife ich nicht... :confused:

    Aber ich freue mich über die vielen Denkanstösse hier :smile:
     
    #18
    Dawn13, 8 Januar 2004
  19. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Kennt jemand den Satz:

    "Du bist zu intelligent, um DIE Freundin zu sein!"
    oder:
    "Ich mag es nicht, wenn Frauen kontra geben!"

    Den habe ich schon ein paar mal gehört, bevor ich es gelernt habe, über die dämlichsten Witze der Männer zu lachen und ihnen das Gefühl zu geben, dass ich einen Beschützer brauche...
    Nein, jetzt im Ernst, ich finde dieses weibliche Flirtverhalten wahnsinnig bescheuert, habe aber selbst die Erfahrung gemacht, dass es absolut wirkt, wenn man sich etwas dümmer und hilfebedürftiger stellt, als man ist.
    Und wenn man dominant auftritt, sow irkt es meist nur bei Männern, die ziemlich sensibel sind.
    Ich aber will einen Partner haben, der mich als PARTNERIN sieht und auch selbstständig ist. Sprich, er sollte eine starke Persönlichkeit haben, es aber auch akzeptieren können, dass ich ebenfalls eine starke Persönlichkeit habe.
    Wo finde ich denn sowas heutzutage?????
     
    #19
    ogelique, 8 Januar 2004
  20. El Katzo
    Gast
    0
    Da halt ich es mit den Worten meines Daddys aus Zeiten der Aufklärung:

    "Sie soll nie schlauer als du sein."

    Wobei ich hinzufügen darf, daß ich aber auch kein langweiliges Dummchen will :tongue:

    Also, ein Grundmaß an Intelligenz und Bildung sollte schon sein :zwinker:
     
    #20
    El Katzo, 8 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - @Männer Selbstbewusste Frauen
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Anonymus551
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
7 Antworten
Laborfee1009
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2014
17 Antworten