Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Männliche Hebammen?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von simon1986, 15 Februar 2005.

  1. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.534
    398
    2.013
    Verlobt
    Ich sah heute im TV einen Beitrag über einen Geburtshelfer an einem Spital in Genf CH, also eine männliche Hebamme. Es war schön und eindrücklich zu sehen wie der Mann (aus Burundi) einfühlsam mit der Mutter und den Neugeborenen umging. Natürlich werden Männer in diesem Beruf eine Ausnahme bleiben und Frauen die lieber mit einer weiblichen Hebamme gebären wollen, können dies problemlos bekommen.

    Dann ein Interview mit der Präsidentin des CH Hebammenverbandes. Sie ist absolut gegen Männer in diesem Beruf! Sie spricht dem (!) Mann ein für allemal grundsätzlich die Fähigkeit ab sich "in das typisch weibliche einzufühlen". Die Geburt und die Hilfe dabei müssten "Frauensache" bleiben :ratlos: Ein Mann könne auch nie eine Frau zum stilen anleiten, weil er "das Gefühl beim stillen" nicht erleben könne, usw. Sie will das ganz offiziell als Präsidentin des Verbandes gesagt haben, also mit "Nulltoleranz"

    Die weiblichen Personen in meiner Familie waren noch entsetzter als die männlichen, nach diesem Interview. Mich machte das Interview nach dem schönen Beitrag über den "Hebammer" irgendwie traurig. Was soll ich davon haltet, was haltet ihr davon?

    Die Chef hebamme sagte übrigens NICHTS zu den mehrheitl.männlichen Frauenärzten, die heute fast häufiger bei der Geburt helfen als die Hebammen....
     
    #1
    simon1986, 15 Februar 2005
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    dem kann ich allerdings nur zustimmen...
    genauso wir ich grundsätzlich allen frauen die fähigkeit abspreche, sich in das typisch männliche einzufühlen

    ehrlich gesagt denk ich das auch, aber das is wohl eher mein fehler.. ich würde nämlich einem mann einfach nich trauen...
    genauso wie ich nie einer KFZ-mechanikerIN trauen würde... ich weiß nich wieso.. finds ja selber voll bescheuert.. is aber so

    tja ansonsten,.. also ich kann mir schon vorstellen, dass ein mann eine gute hebamme sein könnte.. wieso auch nich :ratlos:

    aaaber.. für mich wör das nix.. ich brauch eine frau..
     
    #2
    Beastie, 15 Februar 2005
  3. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Naja, also das finde ich jetzt ein blödsinniges Argument, soweit ich weiß, ist ein Auto kein männliches Organ :grin: und ich habe für Autos mehr über als mein Mann :cool1:

    Also ich find das auch nicht so dolle, ich finde Männer weder als Hebammen noch als Frauenärzte gut. Deswegen würde ich mir auch immer eine Frau dafür aussuchen. Männer, die sich für Gynäkologie interessieren, sind mir schon irgendwie suspekt. Vor allem kann man die meisten davon in der Pfeife rauchen. Allerdings kenne ich auch eine bemerkenswerte Ausnahme bei uns im Krankenhaus. :grin:
     
    #3
    CassieBurns, 15 Februar 2005
  4. Also das Argument, dass ein Mann nicht zum Stillen anleiten kann - finde ich recht komisch!
    Denn seit wann muss eine Hebamme denn ein Kind haben um in dem Job arbeiten zu können...
    Sonst könnte es doch der Mann genauso gut "theoretisch" erklären,oder?
     
    #4
    smileysunflower, 15 Februar 2005
  5. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    An sich ists mir egal, wenn die Mutter einverstanden ist, dass ein Mann Geburtshilfe macht, warum nicht?

    Das ist aber total dumm. Es sind doch nicht alle Hebammen Mütter und wissen somit auch nciht, wie das Gefühl ist..
     
    #5
    User 12616, 15 Februar 2005
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    eigentlich is das überhaupt kein argument *lach*..
    ich weiß ja, dass es bescheuert is...
    aber ich mach doch echt unterschiede zwischen mann und frau
    wenn ich ein computerproblem habe, dass ich selbst nich lösen kann und in ein geschäft gehen müsste, könnte mir eine frau einfach nich weiterhelfen, weil ich kein vertrauen in sie habe,..
    technische dinge sind für mich männersachen irgendwie... (ich weiß dass es nich so is... kann ja auch jede frau machen.. aber beraten lass ich mich trotzdem nur von einem mann *g*.. der natürlich eine absolute niete sein kann)
    und eben deshalb brauch ich eine frau als hebamme, weil kinder kriegen nunmal frauensache is
     
    #6
    Beastie, 15 Februar 2005
  7. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich wurde selber auch von einer männlichen Hebamme geboren. War war nicht der Wunsch meiner Mutter aber aufgrund meines Drängens nicht vermeidbar. Meine Mom fand es dann doch okay und mein Vater war begeistert, da er bei der Geburt dabei war und er ihm viel erklärt hat etc. auch später wie man es wäscht etc. Er berücksichtigt vielleicht mehr die Vatergefühle besonders nach der Geburt.
    Mir ist es grundsätzlich egal, aber ein Mann der diesen Job ausübt fühlt sich dazu berufen und da weiß ich dass es ihm sehr sehr wichtig ist.

    LG Sara
     
    #7
    Sahneschnitte1985, 15 Februar 2005
  8. Jacqui
    Gast
    0
    Ich habe zwei Kinder bekommen und kann mich in beiden Fällen kaum an meine Hebammen erinnern (hatte allerdings in der Schwangerschaft auch keine Hebammenberatung). Es wär sicherlich komisch, wenn da plötzlich ein Mann als Hebamme dabei wär...aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das es mich wirklich stören würde.
    Ich glaub es war meine Mutter, die mir mal sagte das ich lieber zu einem Mann als Frauenarzt gehen soll weil die einfach einfühlsamer sind da sie eben NICHT wissen wie es sich für ne Frau anfühlt. Sie hat mir von einer Frauenärztin erzählt, die bloß immer sagte "Ach, stellen se sich nich so an....so schlimm ist das ja nicht" wenn's mal weh tat. Das kann ein Mann nicht sagen, weil er es ja eben auch nicht weiß.
    Und wenn ein Mann den Beruf der Hebamme wählt glaub ich ehrlich das derjenige echt große Freude an dem Beruf hat...ich denke nämlich nicht das es immer ein schöner Anblick ist, ne keifende Frau vor sich zu haben der auch noch irgendwas riesiges aus der Scheide kriecht :grin:

    Gruß
    Jacqui
     
    #8
    Jacqui, 16 Februar 2005
  9. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also das glaube ich nicht. :grin: Wäre jedenfalls ein medizinisches Wunder... :engel:
     
    #9
    CassieBurns, 16 Februar 2005
  10. Evelyn
    Evelyn (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    1
    nicht angegeben
    Hallo,

    zugegebenermaßen, soetwas habe ich noch nicht gehört aber wieso den nicht. Ich hätte kein Problem damit, gibt ja auch männliche Gynäkologen. Nur ist wohl halt in der Gesellschaft wohl doch eher ein typischer Frauenberuf und es wird auch bestimmt kein Männerberuf. Wenn ich da an den Vater meines Kindes denke, der während meiner Entbindung auf Toilette zum Kotzen mußte. Männer sind viel zu große Weicheier dafür, der große Teil zumindest. Männer beim Zahnarzt finde ich immer lustig, denen steht die Angst im Gesicht geschrieben.

    Gruß
     
    #10
    Evelyn, 16 Februar 2005
  11. Hackbraten
    Hackbraten (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    606
    101
    0
    vergeben und glücklich
    naja ich finds auch nicht gerade toll wenn es männer machen ist halt frauen sache da hat "man" nichts zu suchen ich finde da müssen die frauen unter sich bleiben ausserdem würde ich kein man an meine frau lassen der da unten rumfummelt ne ne ne
     
    #11
    Hackbraten, 16 Februar 2005
  12. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich frag mich die ganze zeit, warum ein mann der den beruf der hebamme gewählt hat größere freude daran haben soll als frauen...

    sorry, aber den beruf der hebamme, egal ob mann oder frau, sucht man sich bestimmt nich aus, weil man da so viel geld verdient...
    ich hab das gefühl, dass die meisten von euch nur an bilder mit glücklichen eltern und gesunden babys mit der hebi dazwischen denken
    aber hebamme is ein weitaus größeres feld und es hat nich nur mit glück zu tun...
     
    #12
    Beastie, 16 Februar 2005
  13. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben

    Ich bin doch auch ein Wunderkind :grin:
    Nein meinte es so dass ein Kerl meiner Mom geholfen hat mich auf die Welt zu bringen.

    Finde nach wie vor das beide Geschlechter gleichberechtigt sind und nicht schief angeguckt werden sollen wenn sie dies und jenes machen. Wenn ich Maurerin werden wollte hätte ich auch keine Lust mir permanent Sprüche, Vorurteile und Beleidigungen anhören zu müssen!

    LG SAra
     
    #13
    Sahneschnitte1985, 16 Februar 2005
  14. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Also ich hätte kein problem mit einer männlichen Hebamme - wohl eher im Gegenteil, aber ich komm aber generell mit Männern besser aus als mit Frauen *schulterzuck*

    Wer so einen Beruf macht, macht ihn aus Überzeugung, denn objektiv gesehen ist das ein scheiß Job :zwinker: Und solche Menschen sind mir sowieso meistens sympathisch, denn sowas kann ich nachvollziehen :grin:
     
    #14
    User 505, 16 Februar 2005
  15. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ne Frau ist die GEBORENE Hebamme???? - was n das für eine biologistische Nullnummer? Ich bin eine Frau und nehme keinen Kontakt zu Mutter Erde auf, um meine hetärischen Spannungen loszuwerden. Huch.
     
    #15
    Cake, 18 Februar 2005
  16. glashaus
    Gast
    0
    Ich glaube mir wäre das egal, hauptsache ich habe einen guten Draht zu ihm/ihr.
     
    #16
    glashaus, 18 Februar 2005
  17. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Würde bei mir drauf ankommen was ich für nen Eintruck von dem Mann habe, wenn das stimmt hätte ich auch nix gegen ne männliche Hebamme.

    Ich hab auch nen männlichen Gynäkologen und habe damit kein Problem, im Gegenteil. Und ne weibliche hab ich bisher net gefunden die ich super fand, die hier in Hessen sind net so der Brüller (gut alle kenn ich net, aber bestimmt an die 10-15) und meine alte in Leipzig fand ich auch doof.

    Bei Frauen hatte ich bisher irgendwie eher immer das Gefühl das die meist zu grob und "rücksichtslos" waren, getreu dem Motto hab dich net so zickig, so schlimm ist das net......nur weil sie selber entsprechende Erfahrungen machen können müssen sie mir net das Gefühl geben, das ich mich vielleicht zu zimperlich anstelle.

    Der Mann den ich jetze hab ist echt supernett, die Praxis ist gemütlich und net so steril. Und er ist der erste Gyn den ich kennengelernt habe, der sogar abtastet ob Brustkrebs da ist, und mir das vor allen mal richtig erklärt hat, wie mans selber macht.

    Kat
     
    #17
    Sylphinja, 18 Februar 2005
  18. Silke74
    Silke74 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    Verheiratet
    Also ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn ich bei der Geburt meiner Tochter eine männliche Hebamme dabei gehabt hätte.

    Ich war auch bei einem Frauenarzt, bis er dann leider in Rente ging.

    Die Ärztinnen hier waren beide nicht der Brüller, die waren sehr rabiat (eine von denen ist jetzt auch in rente).

    Jetzt gibt es hier allerdings eine neue und die ist eigentlich ganz super.

    Das Argument, das männliche Hebammen nicht beim stillen helfen könnten, find eich auch absolut lächerlich, denn es gibt immerhin genug Hebammen die selber auch keine Kinder haben, und wie sollen die sich denn da rein versetzen können?

    Mein Mann konnte sich allerdings auch nie vorstellen das ein Arzt bei der Geburt dabei sein sollte, denn er ist nicht einmal beim FA bei der Untersuchung dabei gewesen, nur beim Ultraschall.
    Er hatte auch so die Meinung das er dem Arzt wohl eine rein hauen könnte wenn er sieht wie der da unten rumfummelt. :zwinker:

    Ich finde es also gut, wenn es mehr männliche Hebammen geben würde.
     
    #18
    Silke74, 18 Februar 2005
  19. Pixie
    Gast
    0
    Bei der Geburt meines Kindes war neben der Hebamme auch noch ein männlicher "Gehilfe" dabei.

    Hat mich ehrlich gesagt nicht gestört.

    Ich wollte nur nur das es hoffentlich bald vorbei ist. :wuerg:
     
    #19
    Pixie, 22 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Männliche Hebammen
Ninchen0010
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
13 November 2015
2 Antworten
Missy82w
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
8 März 2007
9 Antworten
Duffy3872
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
21 September 2008
168 Antworten
Test