Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Viktoria
    Viktoria (30)
    kurz vor Sperre
    2.381
    0
    0
    vergeben und glücklich
    20 September 2006
    #1

    Männliche Jungfrauen +20: Attraktiv?

    .........
     
  • koalase
    koalase (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    637
    101
    0
    Verlobt
    20 September 2006
    #2
    Ich glaub nicht, dass man das so pauschalisieren kann.

    Aber...interessantes Thema.
    Hab meinen Freund entjungfert als er 21 war. Ich hab den 1. Schritt gemacht (als es um Beziehung ging und bei unserem 1. Mal "streiten" wir uns noch von wem es ausging :tongue: ) und er ist ein eher zurückhaltender Typ. Was das jetzt über seine geschäftlichen Qualitäten aussagt, wird wohl die Zukunft zeigen müssen.
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    20 September 2006
    #3
    Ich denke mal, es kommt eher darauf an, was du für eine Persönlichkeit ausgebildet hast, denn wie viel Sex/Freundinnen man hatte.
     
  • tobias_w
    tobias_w (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    nicht angegeben
    20 September 2006
    #4
    schon interresantes thema..... ich glaube aber nicht dass jungfrau oder nicht dass entscheidet, denn man müsste dass auch etwas mehr definieren?! ob er petting gehabt hat etc, wenn einer noch nie eine geküsst hat wird er sehr viel unsicherer sein als einer der schon OV hatte.....aber auch nur in hinsicht körperkontakt:zwinker: und ich denke nicht dass nur weil man zum stich gekommen ist weniger oder mehr schüchtern ist*g* also ich bins zwar nichtmehr aber war auch recht spät vor nem monat:tongue: und ich denke ich bin nicht viel selbstbewusster .... dass war ich schon vorher:grin:
     
  • Pils
    Gast
    0
    20 September 2006
    #5

    :eek: :eek: äähm, von welchem "Geschäft" reden wir hier gerade??
     
  • Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    642
    101
    0
    nicht angegeben
    20 September 2006
    #6
    Ich denke mal, dass es nur einen Unterschied macht, ob man mit Frauen und allem was damit zu tun hat, sicherer oder unsicher umgeht. An der Persönlichkeit ansich wird es wohl nichts ändern, es sei denn, der Mann glaubt es und fühlt sich nur damit stark und selbstbewusst.
     
  • *Sonnenblume*
    0
    20 September 2006
    #7
    Man sieht es niemanden an, ob jemand noch Jungfrau ist oder nicht. Und das Sexualleben hat ja nichts mit der Intelligenz zu tun, d.h. mit beruflichen Erfolg. Es gibt ja auch viele Menschen auf der Welt, die mit dem Sex bis zur Ehe warten und die sind ja nicht alle doof.
    Also ich finde, Sexualität hat gar nichts mit Persönlichkeit zu tun.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    20 September 2006
    #8
    Können sie trotzdem als "Aufreißer" gelten?
    Nein.

    Männlich, selbstbewußt, stark?
    Ja.

    Können sie dennoch "dominant" sein, in der Führungsposition sich befinden?
    Ja.

    Sicher sind sie was Sexualitaet betrifft anders zu betrachten als Typen die schon Erfahrung haben. Dennoch koennen sie Ruhe ausstrahlen und auch Selbstbewusstsein. Wusste nicht das wenn ich Sex habe mein ganzer Koeper ploetzlich vot Selbstbewusstsein strahlt ... Was hat Sex mit maennlich zu tun?
     
  • peterpan
    peterpan (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 September 2006
    #9
    Männlich, +20 Jahre, Jungfrau, "erst" 1-2 Freundinnen gehabt.

    Also ich war auch einer von denen. War schon so ein bisschen, dass man ein wenig unsicherer war bei Frauen. Im Moment werd ich da eigentlich nicht mehr nervös (wahrscheinlich auch weil ich ne Freundin hab und nicht interessiert bin).
    Vorallem dieses "überaufgeregte" hat sich gelegt und ich bin entkrampfter.....seitdem merke ich auch, dass es doch Frauen gab und gibt, die sich für mich interessieren, was ich vorher kaum gemerkt habe....ich glaube, dass es eher dieses Gefühl bei einigen Frauen "anzukommen" ist, das mehr Sicherheit auf diesem Gebiet gibt. Andere Lebensbereichen (Beruf/Uni) hat das jetzt aber nicht so beeinflußt.
    Wenn die Frage darauf abzielt ob man sich da unterlegen gefühlt hat, dann ein klares Nein, weil ich vom Typ her nicht so bin und ich mit solchen Typen eh nix anfangen kann. Dafür gibts von mir keine Anerkennung...viele von denen sind eh aufgeblasene Idioten. Ich muss nicht mit möglichst verschiedenen Frauen Sex haben um irgendwie toll zu sein, es sollte nur die Richtige sein. Also hatte ich vor Typen in längeren, glücklichen Beziehungen eher Respekt.

    Also wie schon gesagt ist es eher umgekehrt, vorher eher aufgeregt und jetzt ruhiger. Hmm naja und meine Freundin meint eh, dass ich eine große Ruhe ausstrahle, welche ihr Stärke vermittelt und ihr Sicherheit gibt. Also ists nicht unbedingt ein "Gegensatz". (Mit "ruhig" meine ich jetzt aber nicht, dass ich nicht auf Parties, Disco oder ähnliches verzichte und nicht die Sau rauslassen kann :zwinker: )

    Naja wie soll man bei ner Sache sehr sicher sein, wenn mans noch nie gemacht hat?! Mit der Eigentinitiative ist ja auch normal...wenn sie Initiative ergreifen würden, dann wären sie bestimmt nicht mehr Jungfrau (wenns sie es nicht grad immer vermasseln *g*).
    Ich kann nur sagen, dass sich das dann aber auch schnell ändern kann und inzwischen hab ich die sexuellen "Grenzen" meiner Freundin ziemlich erweitert :grin:
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    21 September 2006
    #10
    Kann schon sein dass sie anfangs noch unsicher sind. Aber nach ein paar Wochen wird das schon :cool1:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste