Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Möchte mich ändern - komm mir so "billig" vor

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Lilaly, 26 Mai 2009.

  1. Lilaly
    Lilaly (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    26
    0
    Single
    Hallo,
    mir brennt seit gestern echt was auf der Seele. Wir waren auf einer Party, Freunde und ich. Unter anderem auch mein "Kumpel mit Extras" in den ich mich aber etwas verguckt hab... wir hatten mal was am laufen, kein Sex so weit kam es noch nicht, aber kuscheln und rumfummeln. Jedenfalls war da diese Party am Wochenende, wo auch viel Alkohol floss. Ich saß auch mal auf dem Schoß von meinem "Extraskumpel" was ja nicht das Problem ist. Dann kam später noch einer, den ich nicht kannte und mit dem ich kaum ein Wort gewechselt hatte. Irgendwann legte dieser seine Hände an meine Hüfte - und ich ließ das zu! Warum? Ich bin sehr unerfahren und finde sowas aufregend... Schön, aber ich will doch nicht so billig sein und jeden ranlassen! Zumal mein ich sag mal Schwarm zu ihm ja auch da war. Ich meine ich weiß nicht wie er zu mir steht aber ich kann mir schon vorstellen das ihn das verletzt! Das will ich doch gar nicht. Mein fatales Problem ist einfach, dass ich keine Grenzen setzen kann bzw leichte Beute bin. Das will ich im Grunde gar nicht. Ich meine ich würde schon stop sagen, wenn es weiter gehen würde aber allein schon das ich so weit gehe nen fremden so nah an mich zu lassen, ich bin momentan schockiert von mir selbst!! Ich bin verzweifelt, weil ich das ändern will. Nur ich weiß nicht wie. Ich bin mir selbst nicht genug wert, denke ich, nur das kanns ja nicht sein. Ich will respektiert werden und doch nicht als verklemmt oder zickig da stehen. Und ich bewundere alle Mädels, die das schaffen da klare Grenzen zu setzen. Ich meine es ist schön wenn einem alle sagen was für ein Schatz man ist aber zu welchem Preis? Nem Typen Fotos schicken? Nem Kumpel der vergeben ist öffentlich auf den Mund zu busserln? Hallo, ich sag dazu Schlampe! Oh man, genau so fühle ich mich gerade :frown: zurecht... Dabei will ich eigentlich nur einen und genau den verletze ich am meisten... es tut mir so leid und steigt mir auch total zu Kopf. Ich muss und will mich echt verändern. Mit meinem Schätzchen hab ichs mir glaub ich endgültig verbockt :'( aber selbst schuld. Ich wills nur in Zukunft besser machen. Und würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps und Ratscläge gebt, was mir helfen könnte. Wie ich freundlich aber bestimmt Grenzen aufweisen kann ohne gleich doof da zu stehen. Das Ding ist eben das, dass ich im Prinzip noch keine Beziehung hatte und dann gleich mit so ner Vorstufe von Affäre angefangen hab und überhaupt total unerfahren und unreif bin. :/

    lg
    lilaly
     
    #1
    Lilaly, 26 Mai 2009
  2. boredstiff
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    Lösung:

    Weniger oder keinen Alk trinken, dann klappts auch mit dem kritischen Hinterfragen.
     
    #2
    boredstiff, 26 Mai 2009
  3. Lilaly
    Lilaly (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    Single
    ich tu's ja auch ohne etwas getrunken zu haben, das ist das problem.
     
    #3
    Lilaly, 26 Mai 2009
  4. Madis82
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    113
    36
    vergeben und glücklich
    Im Rausche der Gefühle passieren manchmal dinge die man später bereut, dass ist dir wohl passiert, aber aus Fehler lernt man meistens, wenn man auch wirklich was ändern will. Vielleicht ist es bei dir einfach mal an der Zeit dir selbst im Klaren zu werden, wo sind die Grenzen und wie weit darfst/willst du gehen im Umgang mit Freunden aber auch mit Fremden oder flüchtigen Bekannten. Solange du diese Grenzen nicht gesetzt hast oder sie kennst, wirst du immer so weiter machen.
    Klar ist aber auch, wenn die Grenzen dann gesetzt sind, sie auch durchzusetzten und einzuhalten, und nicht mal hier eine Ausnahme machen und mal da. Denn dann wäre alles so wie jetzt und es würde sich nie was ändern.

    Finde deine Grenzen und respektiere sie dann auch, sag Nein oder sersuche dich aus der Situation anderst zu befreien. Aber suche auch nicht immer den Fehler bei dir, auch deine Freunde, müssen deine Grenzen respektieren wenn du ihnen sagst wann genug ist oder du das nicht willst.

    Viel Glück
     
    #4
    Madis82, 26 Mai 2009
  5. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich gut verstehen, Lilaly!

    Aber zuerst mal geh nicht so hart mit dir ins Gericht. Du weißt doch noch garnicht, ob es ihn gestört hat bzw. in wiefern es ihn gestört hat. Das vernünftigste wäre jetzt erstmal mit ihm zu reden. Generell ist das "Rummachen" und Gefühle habe und nicht kommunizieren immer eine ziemlich miese Idee, weil das so richtig daneben gehen kann. Also setz dich mal mit ihm hin und frag ihn, wie er das mit euch sieht, ggf. sag ihm wie du es siehst und schau mal wie das weitergehen kann/wird.

    Generell hast du meiner Meinung nach nichts getan, was du nicht tun hättest dürfen. Dass es für dich aufregend ist, wenn dich ein Mann anspricht, ist klar. Irgendwo freuen sich die meisten Frauen, wenn sie ein Kompliment bekommen und auch wenn sie angemacht werden. Als mich mein langjähriger Freund verlassen hat, ging es mir eine Weile ähnlich wie dir. Ich habe Handynummern nur so gesammelt, mit dem getanzt, mit diesem geflirtet, u.s.w. - gelaufen ist mit denen nichts und das ist/war auch gut so. Wenn dich jemand an der Hüfte anfasst, dir das angenehm ist, sehe ich da nichts verwerfliches dran. Mir hat es damals auch gefallen und gut getan, diese Bestätigung zu bekommen, wenn jemand intensiv mit mir tanzen wollte beispielsweise.

    Das Wort "Schlampe" finde ich übelst unangebracht. Ich halte von dem Begriff generell nichts, aber du übertreibst es etwas. Fotos schicken, sich an der Hüfte berühren lassen? Schlampig? Bitte was?

    Du hast wahrscheinlich schon mitbekommen, dass ich dir aus meiner objektiven Sichtweise vermitteln will, dass du keinen Grund hast, dich generell für deine Flirtfreudigkeit zu schämen oder schlecht zu fühlen. Du sagst ja selbst, dass du Grenzen hast und Stopp sagen würdest, wenn es zu weit ginge.

    Wenn du allerdings selber ein Problem damit hast, lass dir gesagt sein, dass du keinesfalls "verklemmt" bist, wenn du "Nein!" sagst. Habe ich auch zu jedem Zeitpunkt gesagt, wenn mir jemand nicht gefiel oder komisch vorkam. Es gibt auch die Kerle, die ganz offenbar jede anlabern und es versuchen wollen, da gibts von mir auch von vornherein ein "Goodbye". Aber man muss nicht zickig zurückschrecken, wenn man in den Arm genommt wird oder so - es geht auch immer charmant. Das ist meine Erfahrung. Erst kürzlich hat mich jemand im Club von hinten einfach angetanzt und an der Hüfte gehalten (vll ähnlich wie dich), weil ich an dem Tag keine Lust auf engeren Tanz oder sowas hatte und ich es nicht mag, wenn jemand so direkt zum Grabschen kommt, habe ich seine Hände wieder weggetan und ihm trotzdem ein kleines Lächeln geschenkt, verbunden mit einer "Nein" Handbewegung. Er hat sich entschuldigt und es entwickelte sich ein super Gespräch draus. Ich denke nicht, dass er mich für verklemmt hielt :zwinker:
     
    #5
    Película Muda, 26 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Möchte mich ändern
Das heiße Flittchen
Kummerkasten Forum
3 Juni 2016
15 Antworten
Test