Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Möchte sobald wie möglich ein zweites Kind...

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Mimieko, 20 Oktober 2007.

  1. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    Hiho Leute,

    Vor einem Monat kam ja nun meine kleine Maus zur Welt. Und mein Freund und ich waren uns eigentlich einig, mindestens 6 bis 7 Jahre mit einem zweiten Kind zu warten. Jetzt im Nachhinein, finde ich den Altersunterschied dann aber doch ziemlich heftig und möchte frühstens in 2-3 Jahre ein zweites Kind. Damit, die Interessen der beiden, später nicht so weit auseinander reichen. Meine kleine könnte mit 8 oder 9 garnichts mehr mit dem Geschwisterchen anfangen. Wie kann ich es meinem Freund beibringen??? Ohne, das gleich ein paar Steine hageln? :kopfschue

    Eure Mimieko
     
    #1
    Mimieko, 20 Oktober 2007
  2. Firelady1989
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Verheiratet
    hi,

    Meine Schwester und ich haben 7 Jahre Altersunterschied und ich kann dir sagen toll ist das wirklich nicht. Am Anfang fand ich es noch sehr toll doch irgendwann war sie einfach nur nervig. Wir haben keine gemeinsamen Spiele gefunden. Und ich hatte das Gefühl das weil ich halt schon älter war meine Mutter sich noch mehr um die kleine gekümmert hat weil sie wohl dachte ich bin ja schon groß.

    Versuch ihm das einfach in ruhe zu erklären, das die Kinder dann nie auf einen Nenner kommen, dadurch gab es bei uns zb. viel streit zwischen meiner schwester und mir( immer war ich die ältere schuld).
    Noch etwas was meine Mutter meinte mit 34 also bei meiner Schwester war es für sie schwerer das Kind zu haben als mit 27. Sie meinte in der Schwangerschaft war es schon ganz anders und auch nach der Geburt waren die Nerven nicht mehr ganz so stark.

    Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen es bei mir mal nicht so weit kommen zu lassen.


    Viel Glück
     
    #2
    Firelady1989, 20 Oktober 2007
  3. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.900
    398
    4.243
    Verliebt
    Meine Kinder sind ja gerade mal 18 Monate auseinander (ich war also exakt 9 Monate nach der Geburt, noch vollstillend, wieder schwanger), das war zwar keine Absicht aber heute finde ich das perfekt.
    Sie lieben sich sehr innig, spielen fast dauernd miteinander, wenig Streit, gleiche Interessen, gleicher Sport (sogar gleiche Manschaft was von der Logistik einfach optimal ist, schonmal auf zwei Fussbalplätzen gleichzeitig gewese???), gleicher Schulweg, viele gemeinsame Freunde.
    So wenig Geschwisterprobleme wie wir, haben höchstens noch Zwillingseltern.:zwinker:
    Allerdings haben wir auch die Mehrkosten, die Zwillingseltern haben (zwei Kinderbetten, Geschwisterwagen, zwei Fahrräder fast einer Größe, Klamottengröße ist auch fast gleich, wir brauchen also alles doppelt, zwei Kindergartenbeiträge gleichzeitig usw...)

    Bis 3 Jahre Abstand können Kinder aber auch noch gut etwas mit ihren Geschwistern anfangen, je größer der Abstand umso eher werden es zwei Einzelkinder.
    Stellt euch nur mal einen Ausflug oder Urlaub vor bei dem sowohl die Interessen eines 3 jährigen als auch eines 10 Jährigen gewahrt werden und die Eltern vielleicht auch noch ihren Spaß haben.
    Wenn die Kinder dann noch ein unterschiedliches Geschlecht haben wird es dramatisch.
    Es gibt natürlich auch Ausnahmen, bei dritt und viert Kindern ist es ja sowiso dann meist so das man einen größeren Abstand zwischen dem 1. und dem letzten Kind hat, die Leute haben aber auch alle ein Problem damit.
     
    #3
    User 71335, 20 Oktober 2007
  4. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #4
    Packset, 20 Oktober 2007
  5. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Also sorry, aber da muss ich jetzt mal einhaken, denn das ist meiner Meinung nach wirklich völlig überzogen, vor allem noch das Wort 'dramatisch' in diesem Zusammenhang.

    Nur weil Geschwister mehr als 3 Jahre auseinander und - oh mein Gott - womöglich sogar noch Junge und Mädchen sind, werden sie doch deswegen nicht gleich in 99% der Fälle zu faktischen Einzelkindern, die gar nichts miteinander gemein haben und sich überhaupt nicht füreinander interessieren.

    Und genauso wenig sind alle Kinder, die weniger als 3 Jahre Abstand haben, automatisch die liebsten Engel, die ständig miteinander spielen und sich nie nie nie streiten.

    Wenn man sich mal aufmerksam sein Umfeld betrachtet, wird man bald feststellen, dass auf's Gesamte betrachtet der Altersunterschied bei Geschwistern weit weniger Auswirkungen auf irgendwas hat, als das gerne behauptet wird. Es gibt genauso viele Familien, in denen die Kinder relativ nahe beieinander geboren sind und sich dennoch regelmäßig halb die Köpfe einschlagen, wie es Familien gibt, in denen Kinder weiter auseinander sind und sich bestens verstehen.

    Ich hab selber Erfahrung mit großem Altersabstand, mein Bruder ist 6,5 Jahre älter als ich. Wir hatten als Kinder ein völlig normales geschwisterliches Verhältnis, mit einem Maß an Streitigkeiten, wie sie unter Geschwistern eben auch vorkommen. Im Lauf meiner Teenagerzeit hat sich dann ein sehr freundschaftliches, erwachseneres Verhältnis zwischen uns entwickelt, das auch bis heute noch so ist.

    @TS

    Ich würde sagen, lass deinem Freund doch erstmal etwas Zeit, sich an die Situation mit eurem ersten Kind zu gewöhnen. Ihr habt eure Tochter jetzt gerade mal einen Monat, ich denke, wenn du jetzt schon anfängst, ihm deine Pläne bezüglich Zwerg Nr. 2 mitzuteilen, wird er sich überrannt und überfordert fühlen.

    Genießt doch erstmal die Zeit mit eurer Tochter und lasst die weitere Babyplanung noch ruhen, ich glaube, das wird ganz von allein wieder ein Thema, wenn ihr soweit seid.

    EDIT:

    Ich schließe mich mal nachträglich auch noch cherryblossom an, das sind natürlich auch alles wichtige Dinge, die man sich gut überlegen sollte.
     
    #5
    User 4590, 20 Oktober 2007
  6. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Also meine Schwester und ich sind 6 Jahre auseinander und das war als wir Kinder waren nicht so toll, weil sie nicht das machen wollte was ich wollte. Jetzt ist es allerdings umso besser, wir verstehen uns super. Aber genau das kann auch bei gleichaltrigen der Fall sein.

    Ich stimme allerdings cherryblossom weitesgehend zu, da du ja mit deiner jetzigen Situation, gerade was die Berufswelt angeht, nicht gerade sehr zufrieden bist. Und das wird sich auch mit oder nach einem 2. Kind nicht ändern.

    Aber auf der anderen Seite kann ich dich auch verstehen. ich möchte auch gern ein Kind und hinzu kommt dass ich beruflich nicht das große Los gezogen habe und momentan sehr unzufrieden bin. Aber ob das jetzt die richtige Entscheidung für ein Kind wäre, weiß ich nicht. Im Moment schon, weil ich dann erstmal raus aus dem Job wär, aber was ist danach?
     
    #6
    LadyMetis, 20 Oktober 2007
  7. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann deine Motivation für ein zweites Kind gut verstehen, mein Bruder ist 11 Monate jünger als ich und als wir klein waren war es schon toll immer einen fast gleichaltrigen Spielkameraden zu haben. Aber das heißt nicht, dass Kinder die einen größeren Abstand voneinander haben deshalb überhaupt nichts miteinander anfangen können. Meine Mutter hat mich und meinen Bruder als ich in die Schule kam sogar bewusst getrennt (also ihn ein Jahr später einschulen lassen, obwohl er trotzdem mit mir mitgelernt hat), weil ich immer die Ton angebende war und sie wollte dass er auch für sich lernt selber Freunde zu finden und so. Kinder mit einem größeren Abstand haben sicherlich andere Probleme miteinander, aber sicher auch andere Freuden.

    Das alles sollte dich jetzt nicht dazu verleiten lassen, auf Teufel komm raus und ohne Vernunft gleich wieder schwanger zu werden. Denk auch an eure Situation. Und da kann ich nur cherryblossom zustimmen, sie hat das ja alles gut beschrieben. Und was lollypoppy schreibt traf bei uns auch zu, meine Eltern haben letztendlich einen Zwillingswagen gekauft, Kleidung konnte so gut wie nicht weiterverwendet werden, weil mein Bruder von Anfang an größer war, wir haben gleichzeitig Fahrradfahren gelernt und wollten beide ein Fahrrad, kamen direkt nacheinander in die Schule, was auch Kosten mit sich bringt, ...

    Denk da erst nochmal in aller Ruhe drüber nach...
     
    #7
    Chielo, 20 Oktober 2007
  8. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.900
    398
    4.243
    Verliebt
    @In Love and War, nicht gleich alles soooo ernst nehmen:kopfschue , natürlich ist "dramatisch" überspitzt und ich habe ja auch gar nicht behauptet, dass das immer so ist und es Ausnahmen gibt, wenn schon lesen dann ganz genau.:grin: :zwinker:


    Ich rede übrigens gar nicht nur aus eigenen Erfahrungen sondern beschäftige mich beruflich fast täglich mit der Problematik und die Erfahrung und einige Antworten hier bestätigen natürlich den Eindruck.:zwinker:

    Das das in Mimiekos Falle was ganz anderes ist (Finanziell, Beruflich usw.) habe ich mal ganz aussen vor gelassen, ich bin eh kein großer Freund von jungen Müttern ohne Ausbildung und instabilen finanziellen, beruflichen und familieren Hintergrund, aber das kann man sich ja auch nicht immer aussuchen, gerade heute nicht, da dürfte man gar keine Kinder mehr bekommen.:zwinker:
     
    #8
    User 71335, 20 Oktober 2007
  9. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich hab schon gelesen, dass du geschrieben hast, dass es Ausnahmen gibt. Aber in Kombination mit dem Rest klingt es immer noch so, als würde es in 99% der Fälle so laufen wie von dir beschrieben, und das sehe ich eben anders. Ich finde, das ist eine Sache, die man ähnlich wenig pauschalisieren kann wie das ewige Thema "sind junge Mütter die besseren Mütter?".
     
    #9
    User 4590, 20 Oktober 2007
  10. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    381
    101
    0
    Verlobt
    Ich habe ja auch nicht gesagt, das ich nächstes Jahr schon gleich ein Kind möchte. Ich schrieb, davon in 2-3 jahren frühstens eines bekommen zu möchten. Das eine Ausbildung erstmal wichtig ist, weiß ich selber.:smile:
    Die habe ich auch vor, nächstes Jahr neu zu starten. Bloß ich möchte halt nicht einen zu gewaltigen Altersunterschied zwischen meinen Kindern. Ich sehe, es an meinen Cousin und meiner Cousine. Beide sind 15 Jahre auseinander. Ich und mein Bruder sind 10 Jahre auseinander, in gegensatz zu meinen Verwandten, klappt es zwischen meinem Bruder und mir ganz gut. Allerdings nur, weil es halt 10 Jahre sind.
     
    #10
    Mimieko, 20 Oktober 2007
  11. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    meine schwester ist 5 jahre jünger und rückblickend muss ich sagen klappte es eigentlich ganz gut, heute verstehen wir uns super, gehen zusammen weg wenn wir uns besuchen und haben spaß - auch wenn sie nen ganz anderer typ ist als ich.
    ok es gab früher phasen da hätte man uns nicht unbeobachtet alleine lassen können *gg* aber wie heißts so schön.. pack schlägt sich - pack verträgt sich
    als meine schwester ca. 1 jahr alt war hatte meine mutter einen unfall (treppensturz) und brach sich den rechten arm, ich kleiner hüpfer habe für einige wochen quasi den kompletten haushalt geschmissen und die kleine versorgt - meine mutter wollte nicht dass ich das mache aber habe mich regelrecht aufgedrängt und kam mir ziemlich toll vor dabei *g*
    später habe ich sogar bei erziehungsarbeit geholfen, wenn die zicke von 12 jahren wieder nicht abwaschen wollte...:zwinker:

    also, es hat auch vorteile wenn der abstand zwischen den geschwistern ein paar jahre mehr ist...
     
    #11
    hatschii, 20 Oktober 2007
  12. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #12
    Packset, 20 Oktober 2007
  13. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich kann nur von meiner Schwester und mir sprechen und es ging gar nicht. Wir sind knapp drei Jahre auseinander und haben uns nur gekloppt und angebrüllt. Selbst im Teenageralter haben wir uns gehasst. Ich glaube, meine Mutter ist manchmal kurz vorm Verzweifeln gewesen, und ich bewundere sie, dass sie nicht einfach mal dazwischen gehauen hat. Was ich damit sagen will, auch ein geringerer Altersunterschied ist kein Garant für eine gute Geschwisterbeziehung.
    Bei uns hat sich das Verhältnis erst gebessert, seit wir ausgezogen sind und uns nicht mehr so oft sehen. Jetzt verstehen wir uns prima und telefonieren total oft.
     
    #13
    Schmusekatze05, 20 Oktober 2007
  14. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    381
    101
    0
    Verlobt
    Svea ist von engelchen :tongue:
    Meine ist Lea:zwinker:
     
    #14
    Mimieko, 20 Oktober 2007
  15. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    wenn ne ausbildung gute 3,5 jahre dauert wirds wirklich eng, dann müsstest ja schon mitten in der ausbildung schwanger werden, damit die geschwisterplanung von ca. 3 jahren abstand auch hinkommt - dein künftiger arbeitgeber würde wohl deinen ausbildungsvertrag noch zuende laufen lassen, aber eine übernahme kannste dir dann garantiert in den wind schreiben.

    und zum partner..
    naja, jeder "verarbeitet" den neuen umstand anders, den perfekten vorzeige-papa hat man wohl nie sofort, das kommt erst noch nach und nach *ich geh mal stark davon aus*. wenn er aber generell nicht abgeneigt ist, irgendwann mehr kinder zu produzieren dann läuft die Beziehung schonmal nicht soooo daneben, denn sonst käme solche überlegung ja garnicht infrage. ecken und kanten gibts halt überall mal. jetzt ist es der baby-stress, später irgendwelcher anderer mist bei erziehungsfragen ... never ending story
    solange der stress keine überhand gewinnt ist das nur der stinknormale wahnsinn von paaren/eltern
     
    #15
    hatschii, 20 Oktober 2007
  16. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #16
    Packset, 20 Oktober 2007
  17. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    stimmt, mit solchen infos dass du am liebsten sofort wieder losbasteln würdest würde ich lieber erstmal abwarten - beim mann kommt ja nur die info "mehr kinder, jetzt" an und nicht die ganze gedankenkette die du dir vorher darum gemacht hast. und dann kommt diese info wie ein hammerschlag auf den kopf - rumms.
    auch wenn du jetzt gaaannz vorsichtig ankommst "duuu könntest dir nicht vorstellen in 2-3 jahren noch sone süße..." dann steht dem wahrscheinlich sofort der kalte schweiß auf der stirn und er rudert nach guten ausreden...
     
    #17
    hatschii, 20 Oktober 2007
  18. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #18
    User 72261, 20 Oktober 2007
  19. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Erst mal zum Thema:
    Meine Schwester und ich sind vier Jahre auseinander und ich finde das gut, auch wenn mich weniger auch nicht gestört hätten.

    Wir konnten früher toll zusammen spielen, bis ich 12 oder 13 war, haben wir irre viel mit Playmobil gespielt (wir hatten ein eigenes Zimmer für die Sachen-> wir hatten nämlich ein gesamtes Dorf mit fast allem, was man von PM kaufen konnte :zwinker: )
    Und bei uns kam noch dazu, dass ich eher frühreif bin/war und sie ziemlich hinterherhängt. Der gefühlte Abstand ist also noch mal um ca 2 Jahre größer.
    Das ist alles kein Problem.
    Ob Geschwister sich verstehen ist abhängig vond en Kindern, den Eltern und ihrer Erziehung und dem gesamten Umfeld und eher ganz untergeordnet von Alter.

    Zu dem, was hier insbesondere Cherryblossem schon angesprochen hat:
    Das wollte ich auch sagen, zumindest den Teil mit der Partnerschaft.

    Nun lass doch erst mal etwas Routine eintreten, warte bis sich alle mit der Situation angefreundet und auseinander gesetzt haben und vor allem warte, bis sich dein Mann weiter entwickelt hat, in welche Richtung auch immer.
    Erst danach solltest du mit ihm noch mal dadrüber sprechen und auch das reiflich überlegen.

    Außerdem würde ich mich (persönliche Meinung!) gar nicht trauen, ein Kind ohne Ausbildung in die Welt zu setzen... Beim ersten ist es dafür jetzt zu spät, aber noch ein zweites?

    Erst mal was lernen und arbeiten und selber Geld verdienen, wieviel Kinder kosten weißt du ja jetzt mittlerweile scheinbar zumindest im Ansatz.
     
    #19
    Die_Kleene, 20 Oktober 2007
  20. Sunflower1984
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    Verheiratet
    Hmm meine Schwester kam auch auf die Welt als ich 10 Jahre war...und ich kann euch sagen,ich würde sowas meinen Kindern nich "antun".Die erste Zeit wars schön,dann nach 2-3 Jahren wollte meine Ma wieder arbeiten gehen für ein paar Stunden und ich wurde immer öfters zum Babysitter.Und in dem Alter von 13 Jahren aufwärts hat man als Teenie einfach ganz andere Interessen.Wir hatten nichts gemeinsam haben uns nur geärgert und erst seitdem ich ausgezogen bin und nicht mehr dort wohne ist es besser geworden.Aber der Kontakt is immer noch nich wirklich prickelnd.

    Ich würde auch sehr früh ein weiteres Baby planen...Aber momentan is ja erstmal noch das Erste unterwegs...;-)
     
    #20
    Sunflower1984, 20 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Möchte sobald möglich
Chrisi-boy
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
6 August 2016
9 Antworten
Samiira
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 August 2016
23 Antworten
Toni-Jacky
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
8 Oktober 2009
105 Antworten