Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Möchtet ihr Beamte werden, um unkündbar zu werden?

  1. Ja, das ist der wichtigste Grund für mich, Beamte/r werden zu werden wollen.

    6 Stimme(n)
    25,0%
  2. Ich möchte Beamte/r werden, aber nicht wegen der Unkündbarkeit, sondern wegen des Jobs.

    2 Stimme(n)
    8,3%
  3. Ich habe nichts dagegen, Beamte/r zu werden, aber Angestellte/r wäre genauso OK.

    10 Stimme(n)
    41,7%
  4. Hm. Mich würde so ein Beamtenberuf nicht reizen. Viel zu viel Bürokratie.

    5 Stimme(n)
    20,8%
  5. Einerseits reizt mich die Sicherheit als Beamte/r, andererseits stelle ich mir das langweilig vor.

    6 Stimme(n)
    25,0%
  6. Nein, ich möchte beruflich flexibel bleiben und deshalb lieber nicht Beamte/r werden.

    6 Stimme(n)
    25,0%
  7. Nein, Streikrecht ist mir wichtiger als Unkündbarkeit.

    2 Stimme(n)
    8,3%
  8. Um Gottes willen. Beamte/r ist für mich ein absolut unvorbildlicher Beruf.

    4 Stimme(n)
    16,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    28 November 2008
    #1

    Möchtet ihr Beamte werden, um unkündbar zu werden?

    Gerade in einer Wirtschaftskrise wie jetzt träumen manche von einem unkündbaren Job. Beispiel Beamte. :cry:
    Möchtet ihr Beamte werden, um sozusagen unkündbar zu werden? Oder würde euch ein Beamtenjob nicht glücklich machen?
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    28 November 2008
    #2
    Ich war Angestellte und jetzt hoffe ich, dass ich bald mal Beamtin sein werde -auch wegen der Unkündbarkeit!
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    28 November 2008
    #3
    Ich hätte nichts dagegen. Ich liebe sowieso regelmäßige Arbeiten und Stablität.
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    28 November 2008
    #4
    das kommt auf den menschen an. manche gehen in so einem arbeitsverhältnis auf, fühlen sich sicher und getragen, andere werden depressiv, weil sie weniger positives arbeitsfeeling kriegen ("is eh wurscht, wie gut ich meinen job mach, weil rauswerfen können sie mich sowieso nicht").
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.618
    168
    418
    nicht angegeben
    28 November 2008
    #5
    Die Vor- und Nachteile halten sich in meinen Augen die Waage. Natürlich ist die Sicherheit ein nicht zu unterschätzendes Plus und ich mach auch drei Kreuze, wenn ich meine Lebzeituntersuchung hinter mir habe und nicht bei jedem Schmerz im Knie oder im Rücken an einen Bandscheibenvorfall oder Meniskusschaden denke.

    Andererseits empfinde ich den Gedanken, "für immer" verräumt und an mein Land als Arbeitgeber gebunden zu sein, als bedrückend und beängstigend. Ohne einen Lottogewinn oder eine mittlere Portion Wahnsinn komme ich hier kaum noch raus - das macht mir manchmal schon ein bisschen Angst.
     
  • MsThreepwood
    2.424
    28 November 2008
    #6
    Ein Beamtenjob würde mich ziemlich unglücklich machen.

    Ich brauche die Gefahr... :zwinker:
    Nein im Ernst, ich brauche Kritik usw um mich zu bessern und ich werde eher angetrieben, wenn ich wüsste, ich könnte gefeuert werden.

    Dazu kommt, dass ich Regelmäßigkeit nicht ausstehen kann. Ich habe auch deshalb meinen Job gewählt, weil ich viel Abwechslung brauche.
     
  • basti51182
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 November 2008
    #7
    Ich bin Feuerwehrmann was schon immer mein Traum war, das ich dadurch Beamter bin ist natürlich ein schöner Beigeschmack.:smile: Aber ich hätte es auch gemacht wenn ich dann nur Angestellter gewesen wäre.
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    29 November 2008
    #8
    nein, möchte kein Beamter sein, habe neben meinem kaufmännischem Standbein noch, aus familiären Gründen, den Müllermeister und ich werde bestimmt nochmal in einer Mühle arbeiten......manchmal fehlt es mir richtig, mit ölverschmierten Händen und mehligem Gesicht durch die Mühle zu wetzen und auf allen Stockwerken hupen die Voll/Leermelder, die Elevatoren saufen ab, am II. Schrot kommt der Motorschutz und die Elektronik ist ausgefallen.....:tongue:

    Vor einer Arbeitslosigkeit habe ich auch keine Angst, fähige Leute werden immer gebraucht :zwinker:
     
  • Rudi67
    Rudi67 (50)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    29 November 2008
    #9
    Bin ich bereits seit 1990. Ist aber auch nicht alles Gold was glänzt.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    29 November 2008
    #10
    Nein würd ich nicht sein wollen. Möchte einen Job der mir Spaß macht und nicht einen damit ich nicht kündbar bin. Ausserdem was nützt es momentan groß unkündbar zu sein? Nichts. Mein freund ist BR dh. unkündbar aber leider redens von Stempeln gehen weils so scheiße mit der Produktion läuft momentan. Also was bringt mir das?
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    29 November 2008
    #11
    Nein, auf gar keinen Fall. Mir ist am Wichtigsten, dass ich einen Job habe, der mich wirklich interessiert, in dem ich flexibel bin und wo weitere Auslandsaufenthalte kein Problem sind. Ich habe keine Angst davor keinen Job zu finden und will auch nicht den Rest meines Lebens das Gleiche machen.
     
  • BABY_TARZAN_90
    Benutzer gesperrt
    1.623
    198
    528
    Verliebt
    29 November 2008
    #12
    Unkündbare Beamte: das gibt es bei uns nicht :geknickt: :tongue:
     
  • Ickebins
    Ickebins (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    Single
    29 November 2008
    #13
    Ich möchte für diesen Staat nicht arbeiten.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.434
    Single
    29 November 2008
    #14
    Prof auf Lebenszeit! :tongue:
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.349
    348
    2.226
    Single
    29 November 2008
    #15
    Ich finde alle Beamtenberufe entweder stinklangweilig (Verwaltungsgedöns, etc.) oder für mich nicht geeignet (z.B. Lehrer, Polizei) oder zumindest kenne ich doch deutlich bessere und lukrativere Alternativen in der freien Wirtschaft.

    Und da ich mir mit meinem Studium sowieso keine großen um einen Job machen muss, gerne flexibel bin und auch nicht auf Dinge, wie das Streikrecht verzichten möchte, finde ich Jobs in der freien Wirtschaft sowieso viel attraktiver.
    Und dazu werde ich in der Wirtschaft sicherlich deutlich mehr verdienen, als als Beamter.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    29 November 2008
    #16
    Aber nur solange es der Firma gut geht. Danach heißt es :winkwink: und man verdient danach 0. :geknickt:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste