Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Müde den ganzen Tag :/

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von X-Stream, 7 November 2002.

  1. X-Stream
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo! seit ein paar Wochen hab ich wieder die Phase erreicht in der ich dauernd müde bin und immer einschlafe. In der Bahn/Bus, in der Schule und überall wo ich nix zu tun habe. Das hatte ich schon mal mehrere Monate lang aber dann ist es wieder weggegangen.. warum weiss ich nicht. Hab echt keine Idee woran es liegen könnte und hoffe das ihr vielleicht wisst woran es liegen kann und wie ich das Problem lösen kann ... is nämlich ziemlich nervig :/
     
    #1
    X-Stream, 7 November 2002
  2. X-Stream
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    Achja falls ihr denkt das ich zuwenig Schlaf bekomme ist dem nicht so. Ich schlafe meist so ungefähr von 23:30 bis 6:45 und ich schlaf meistens auch sofort ein und wache nachts nich auf. also keine schlafstörungen oder so
     
    #2
    X-Stream, 7 November 2002
  3. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Hast du denn im Moment viel Stress?
    Ansonsten würd ich dir mal raten, an den Tagen, wo du länger schlafen kannst (Wochenende etc.) mal so 12 bis 14 Stunden zu schlafen ... nicht 'nur' knapp 7 Stunden, wie du es sonst anscheinend tust.
    Wenn das net hilft, würd ich mal nen Arzt zu Rate ziehen ... vielleicht hat der auch noch n paar gute Tipps.
     
    #3
    User 1539, 7 November 2002
  4. X-Stream
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    ne hab eigentlich nich mehr STress als sonst auch.
    Am Wochenende mehr schlafen mache ich schon. Meist bis 13Uhr oder so ... bringt aber auch nichts ... Vor allem die Umstellung am Montag is dann immer schlimm. Wenn ich am SOnntag erst um 13Uhr aufstehe kann ich um 23Uhr auch nicht so gut einschlafen und Montag komm ich dann kaum ausm Bett. Naja bevor ich zum Arzt gehe hoffe ich noch auf weitere Tipps :smile:
     
    #4
    X-Stream, 7 November 2002
  5. alan
    alan (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich war am Montag beim Arzt wegen Schlafstörungen und der meinte:
    Am besten vor dem Schlafen gehn Sport treiben, nicht zuviel, aber bis man müde wird. Schwimmen, oder Laufen soll Wunder wirken.
    Überleg Dir ob du nicht irgendwie unterbewusst Probleme hast die Dich bedrücken, kann auch ein Grund sein.
    Wann hast du denn das letzte Mal deine Matratze gewechselt? Wenn sie zu weich oder zu hart ist kann dein Schlaf auc drunter leiden, genau so ist's mit den Kissen. Wenn du zu viele Kissen hast dann ist es vielleicht zu weich. Hast du Rückenschmerzen? Am besten du benutzt ein hartes Kissen, ist gut für den Hals. Bist du Abends recht aufgeregt? Durch TV, PC? Versuch mal ne halbe Stunde bevor du ins Bett gehst zu relexen und Dich zu entspannen, ach, und ganz wichtig: Immer den Rythmus einhalten, also immer zur selben Zeit ins Bett und auch nicht am WE bis in die Puppen durchmachen, ist ganz schlecht...
    Eigentlich könnts an fast allem liegen, aber ich hoffe geholfen zu haben :smile:

    alan
     
    #5
    alan, 7 November 2002
  6. X-Stream
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    hab gehört das es auch an der Ernährung liegen kann!? Esse eigentlich kaum Obst und Gemüse sondern fast nur Döner, Pizza,Pommes und andere Tiefkühltruhe Produkte :zwinker: ... Zum Mittag halt Nudeln oder Kartoffeln öfters. Morgens n Glas Mich und n Brot. Matraze is recht ok denke ich. Rückenprobleme hab ich , ja, und das schon in meinem Alter (17). Aufgeregt bin ich eigentlich nich. Das mit dem Sport könnte ich mal in Angriff nehmen. Wär auch bestimmt gut für meinen Körper. Da macht die Faulheit aber nen Strich durch die Rechnung :grin:
     
    #6
    X-Stream, 7 November 2002
  7. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Das mit dem Sport wird wahrschienlich nix bringen ... denn: Sport soll man ja amchen, damit man müde wird und einschlafen kann ... und einschlafen kannst du ja ... Problem ist ja eher die Müdigkeit allgemein. Oder versteh ich das jez falsch?
     
    #7
    User 1539, 7 November 2002
  8. alan
    alan (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das mit dem Rücken würd ich mal nem Arzt erzählen, dass kanns nämlich sein. Ich musste auch ein viertel Jahr so komische Übungen machen.
    Du stellst Dich mit dem Rücken gegen die geschlossene Tür, gehst in die Hocke und drückst die Schultern zurück, so bleibst du dann 30s-1min und das 2 mal am Tag. Aber red lieber mit dem Arzt, vielleicht hast du ja was ganz anderes und ich machs nur noch schlimmer :zwinker:
    Ernährung? hmm, wenn du direkt vor dem Schlafengehn was isst dann is es sicher nicht gut, schon gar nich so schwer, aber wie gesagt, red lieber mit nem Arzt wenns nicht besser wird.

    alan

    EDIT: @ Juvia

    aber man schläft doch auch besser wenn man sich ausgepowert hat und vorallem tiefer. Wenn ich Sport gemacht hab kann mich niemand mehr wecken, glaub ich wenigstens :ratlos:
     
    #8
    alan, 7 November 2002
  9. Missi0n
    Gast
    0
    Was ist gesunder Schlaf?
    Wir zeichnen hier ein Bild des idealen Schlafverhaltens. Dass dies von keinem Menschen erfüllt werden kann, ist selbstverständlich, doch anstreben sollte es ein jeder! Gesundes Schlafverhalten zeichnet sich in erster Linie durch konsequente Einhaltung eines regelmäßigen Schlaf/Wach-Rhythmus aus! Ideales Schlafverhalten und die optimale Einstellung der Inneren Uhr ist schwierig zu verwirklichen, doch durch folgende Verhaltensweisen kann man diesem Idealzustand sehr nahe kommen:

    Die Dauer der täglich notwendigen Schlafdosis ist genetisch festgelegt und individuell verschieden. Sie beträgt bei den meisten Menschen zwischen sieben und acht Stunden, die gesamte Spanne liegt aber zwischen fünf und zehn Stunden. Die tägliche Schlafdosis sollte konstant sein!
    Das morgendliche Aufstehen und das abendliche Zubettgehen sollten stets zur gleichen Uhrzeit erfolgen!
    Am Morgen: nach dem Erwachen möglichst zügig aufstehen und in Schwung kommen! Nicht liegen bleiben! Die innere Uhr muss merken, dass nun Tag ist und sie die entsprechenden Stoffwechselvorgänge durch Botenstoffe in Gang bringt und steuert. Sehr entscheidend können Licht (Lichttherapie!), Bewegung Ausdauertraining) und z.B. den Kreislauf anregende Wirkstoffe (pflanzliche Wirkstoffe!) diesen Vorgang unterstützen!
    Am Abend: Alle Funktionen, die die Leistungsfähigkeit ermöglichen, sollten zur Ruhe kommen! Drei Stunden vor dem Zubettgehen nur noch kleine Mahlzeiten einnehmen, nichts Anregendes konsumieren wie z.B. einen aufputschenden Tee, coffeinhaltige Getränke, Psychothriller im TV, etc! Heftige Streitgespräche, Ausdauersport und ähnliches sollten auch nicht stattfinden!
    Keinen Alkohol als Einschlafhilfe benutzen! Alkohol hilft zwar beim Einschlafen, mindert aber die Schlafqualität erheblich: Die Tiefe der einzelnen Schlafphasen und damit der Erholungseffekt sind unter Alkoholeinwirkung schwächer ausgeprägt. Sehr gut geeignet sind Tees mit beruhigender oder sedierender Wirkung oder auch ein ruhiger Abendspaziergang
    Jeder Tag sollte mit geistigen und körperlichen Aktivitäten ausfgefüllt sein! Schöpferische Erholungspausen sind sinnvoll! Doch z.B. ein Mittagsschlaf, der länger als 25 min dauert, ist schädlich für die Taktung der inneren Uhr! Tagesmüdigkeit nicht nachgeben, geschlafen wird in der Nacht!
    Nach einer Störung des Rhythmus möglichst sofort wieder in den gewohnten Schlaf/Wach-Rhythmus kommen mit Zeitumstellung, nach einer Nacht mit wenig Schlaf, beruflich bedingten Rhythmusänderungen
    Den ruhigsten Raum der Wohnung sollte man als Schlafraum nutzen. Ein möglichst dunkler und ruhiger Schlafraum ermöglicht einen qualitativ besseren Schlaf. :grin:

    Eisen ist vor allem in Fleisch, Innereien, Getreide, Brot, Gemüse und Hülsenfrüchten enthalten.
    *knutsch*
     
    #9
    Missi0n, 7 November 2002
  10. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich weiß jetzt nicht ob das schon jemand geschrieben hat aber Eisenmangel kann auch ne Ursache sein. Hatte meine Schwester mal und sie durfte bzw darf jetzt noch ab und zu Eisenkapsen schlucken (total riesig die Dinger :kotz: ).
    Mußt du halt mal zum Arzt gehen und dich untersuchen lassen.
     
    #10
    mhel, 8 November 2002
  11. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    klingt für mich arg nach nem herzproblem. mein vater und mein bruder hatten das auch, als sie so ca. 14-18 waren. die sind dann völlig unvermittelt eingeschlafen. die ärzte meinten aber, das sei nicht weiter schlimm, da wäre irgendein problem mit ner herzklappe. geh doch mal zum arzt und frag den.
    und keine panik, ich bin kein mediziner, aber wenns dich belastet, laß dich doch einfach mal durchchecken.
     
    #11
    Ben21, 8 November 2002
  12. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    es ist mittlerweile 4:00 morgens und die Leute antworten auf "Müde den ganzen Tag"

    HEY, wenn ich um diese Uhrzeit ins Bett gehen würde, wäre ich auch den ganzen Tag müde...

    [​IMG]
     
    #12
    DocDebil, 8 November 2002
  13. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    stimmt schon...hab aber keine schlafstörungen - bin nur student :grin: :grin: :grin:
     
    #13
    Ben21, 8 November 2002
  14. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Da kann ich Ben auch nur zustimmen. Bin auch Studi und kam da gestern aus dem Kino und mußte mein Bett erst vroheizen :zwinker:
     
    #14
    mhel, 8 November 2002
  15. Morgoth
    Morgoth (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    Single
    ich habe auch dieses verdammte problem. hat 1 jahr vor dem abi angefangen, also insgesamt jetzt so ca. seit 2-3 jahren und ich kann nur sagen: das macht richtig fertig. ich bin permanent müde obwohl ich eigentlich gut schlafe. und auch genug.
    ich trinke keinen alkohol, rauche nicht etc.
    ich hab meine ernährung "optimiert" so gut es ging, war aber auch nie jemand, der ständig zu mcdoof gerannt ist...
    ich hab angefangen sport zu machen, durchaus mit erfolgen, aber nicht in puncto müdigkeit...
    ich hab ne zeit lang vitamin-pillen gefressen, multi wie auch spezielles, also z.b. eisentropfen...
    dann hab ich mein blut mal untersuchen lassen. alles ok. nur leicht erhöhte borreliose-werte ("zeckenkrankheit"). hab was dagegen genommen, die werte müßten (!) eigentlich wieder unten sein, weiß das noch nicht genau. aber in bezug auf die müdigkeit: wieder nix.
    ich lauf schon immer zur uni, lüfte viel, zwinge mich mehr zu trinken etc. pp.
    ich hab wirklich systematisch ALLES probiert. nix.

    ok, es können natürlich auch psychologische faktoren eine rolle spielen. ich bin extrem streß-anfällig und bekomme leicht mal die große panik. so blöd es klingt: ich glaube trotzdem nicht, daß das die ursache ist.

    also hab ich mich mal umgehört und bin auf die "dkd" gestoßen: deutsche klinik für diagnostik. die machen den ganzen tag nix anderes, als zu untersuchen. kostet allerdings ne richtig große stange geld...aber ich hoffe mal, daß das die versicherung zahlt..
    link: http://www.rhoen-klinikum-ag.de/frameset/k26

    ich werde mal berichten, wie das war und ob`s was gebracht hat.

    ich wollte das hier nur mal als möglichkeit nennen, die man als "ultima ratio" in erwägung ziehen sollte; denn ich hab vorher echt alle möglich ursachen so gut es ging ausgeschlossen...

    naja, viel erfolg wünsche ich dir auf jeden fall - gute besserung...
     
    #15
    Morgoth, 8 November 2002
  16. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Müdigkeit kommt meistens nicht von Schlafmangel und auch die Schlafstörung die ich habe, nämlich beim pennen kaum Erholung zu haben ist noch immer selten, Ich würde mal ne echte Vitaminkur versuchen und auch auf Eisen achten, dabei aber nicht so Pillen schmeissen sonder gezielt die Obst und Gemüsearten futtern die so eine Kur vorschriebt. Ganz einfach!
     
    #16
    DerKeks, 8 November 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Müde ganzen Tag
schwarzerWolf
Kummerkasten Forum
13 Juli 2012
8 Antworten
*Luna*
Kummerkasten Forum
7 Juli 2009
32 Antworten
Totenmond
Kummerkasten Forum
10 September 2007
10 Antworten
Test