Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

@m: Wenn ihr wegen der Frauenquote keinen Job kriegt, seid ihr empört?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 16 März 2010.

?

@m: Wenn ihr wegen der Frauenquote keinen Job kriegt, seid ihr empört?

  1. Nein. Ich freue mich für meine Mitbewerberin, dass sie den Job gekriegt hat.

    2 Stimme(n)
    40,0%
  2. Das ist zwar doof für mich aber gut für Frauen. Also ist das OK.

    1 Stimme(n)
    20,0%
  3. Wenn sie schlechter ist als ich, finde ich das diskriminierend. Aber ich würde schweigen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Ich würde der Mitbewerberin ins Gesicht sagen, dass sie nur eine Quotenfrau sei.

    2 Stimme(n)
    40,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn eine feste Frauenquote eingeführt werden sollte und ihr (m) deshalb wegen einer Mitbewerberin, die ein bissel schlechter ist als ihr, keinen Job kriegen solltet, wäret ihr empört?
     
    #1
    Theresamaus, 16 März 2010
  2. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Ja, weil es mir schon passiert ist. Ich kenne eine Frau, die den Job (zu dem ich mich beworben hatte) bekommen hat, obwohl sie - im Gegenteil zu mir - keinen Berufsabschluss hatte. Ich vermute, dass es an der Frauenquote gelegen hat. Übrigens habe ich ähnliches von anderen Leuten auch schon gehört. Und was ich immer wieder feststelle: dass Leute ihren Job durch Beziehungen gekriegt haben. Warum wohl arbeiten in manchen städtischen Behörden gleich mehrere Familienmitglieder?
     
    #2
    ProxySurfer, 16 März 2010
  3. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Ja, weil es meiner Meinung nach rein nach Qualifikation und Leistung gehen sollte. Mit solchen Dingen verabschiedet man sich immer weiter von der gleichberechtigung als sie zu fördern.
    Laut Gesetz darf niemand wegen seines Geschlecht bevorzugst/benachteiligt werden. Genau das macht aber doch eine vorgeschrieben Quote.
    Mir ist durchaus bewusst, dass hauptsächlich Männer in Führungspositionen sitzen. Aber schaut doch mal auf das Alter dieser Leute, wartet mal noch 10 Jahre, dann sieht das ganz anders aus ohne es durch Quoten zu forcieren. Viele mir bekannte Frauen in meinem Alter sitzen irgendwo in der mittleren Führungsebene mit guten Aufstiegschancen oder sie haben halt einfach Berufe in denen es "nicht weiter geht". Allerdings haben fast alle Berufstätigen Frauen die ich in meinem Alter kenne einen "guten" bis "sehr guten" Job, bei den Männer kann man das nicht unbedingt behaupten.

    Die weiblichen Absolventenzahlen insbesondere im Managmentbereich sind erst in den letzten Jahren so gestiegen und kaum jemand fängt in einer höhernen Führungsposition an, da muss man trotz tollem Abschluss noch ein bisschen Erfahrung sammeln.
    Wenn, dann muss es auch eine "Männerquote" geben ... für alle Berufe in denen Männer - insb. in höheren Positionen - Mangelware sind.
     
    #3
    User 40590, 17 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wegen Frauenquote keinen
Blue_eye1980
Umfrage-Forum Forum
22 November 2016
29 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
12 Februar 2011
41 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.