Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

MacBook oder lieber einen klassisches Notebook?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von NetterKerl :), 24 August 2008.

  1. NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,
    es ist mal wieder an der Zeit mein altes Notebook zu erneuern.
    Ich habe ein altes Toschiba, was mir immer treue Dienste erwiesen hat.

    Vorweg, ich nutzte es für das Internet, bisschen Programmieren und zum schreiben. Es sollte aber auch für Programme wie Matematika reichen. Portabel sollte das auch sein, also muss da auch bisschen Akkuleistung hinterstecken.
    Meine Fotobearbeitung und Layouten von Webseiten mache ich am PC, wo ich meinen 22 Zoll Bildschirm habe. Das Notebook ist halt nicht der primäre Arbeitsplatz, würde ihn aber gern mehr zum schreiben und so nutzten.

    Geplant hatte ich so um die 1000 oder 1200 € auszugeben.

    Für das Geld kann ich ein gutes Notebook bekommen, aber auch ein MacBook.

    Die Frage wäre, worin wäre das Geld besser investiert?

    Bei Dell könnte ich mir etwas schönes für 800 € aussuchen könnte. Da hätte ich ein bisschen Geld gespaart.

    Wozu würdet ihr tendieren oder was könnt ihr mir raten?

    Liebe Grüße

    Ein netter Kerl :smile:
     
    #1
    NetterKerl :), 24 August 2008
  2. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    Hi,

    ich habe ein MacBook Pro.
    Gute Hardware, hingegen ist die Tastatur zum Programmieren (wenig ueberraschenderweise) recht ungeeignet. Haeufig verwendete Tasten muessen ueber Kombinationen gesucht werden (Page Up/Down, Home/End, ....) das kann, wenn Du viel programmieren willst, recht muehsam sein. Kannst natuerlich ein extra-Keyboard kaufen.

    Wenn in Deiner Naehe ein Apple Store ist, hast Du auch sehr unkomplizierten Service. (Ich habe ihn einmal beansprucht, war anstandslos.)

    Bei Dell ist Reparieren lassen als Privatkunde sehr viel schwieriger. (Firmenkunden haben ihren speziellen Kontakt, dann geht's rund.)

    Ich habe in einer VMWare Fusion Windows laufen (weil ich's manchmal doch brauche ;-) ) und Ubuntu, was ich allermeistens brauche, geht problemlos und sehr schnell.

    Generell: Neben dem Design ist auch die Hardware-Qualitaet und der Service (wenn Naehe zu Apple Store) sehr gut, Mac OS X ist zwar schoen, aber technisch nicht besonders gut, und pure Rechenleistung/Speicherkapazitaet bekommst Du anderswo mehr fuer's Geld.
    Ueber Performance eines MacBooks kann ich nicht zuviel sagen.
     
    #2
    User 67523, 24 August 2008
  3. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    apple macht die besseren geräte.
     
    #3
    squarepusher, 24 August 2008
  4. No_matter_how
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    2
    nicht angegeben
    Apple ist ja wohl der größte Halsabschneider auf Erden. Nur teure Produkte die dabei kein bisschen besser sind als die Konkurrenz.


    Da jedes Notebook heutzutage einen Dual Core Prozessor hat, brauchst du für
    ja kein teures Notebook oder Macbook mit sehr guter Hardware (weiß jetzt aber nicht welche Anforderungen Mathematika hat). Es gibt Business Notebooks für 500€-600€, die speziell für solche Anwendungen ausreichen und durch den "sparsamen Einsatz" von Hardware dabei noch eine gute Akkulaufzeit bieten. (umso besser die Hardware, umso kurzer die Laufzeit oder teurer der Akku)

    Also mir würde diese Entscheidung nicht schwer fallen. Ich wüsste genau was ich mir für die hunderte Euro, die ich durch den Kauf eines günstigen Notebooks im Gegensatz zum Macbook, leisten könnte.
     
    #4
    No_matter_how, 25 August 2008
  5. LiLChicka
    LiLChicka (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    101
    0
    Verlobt
    :anbeten:
     
    #5
    LiLChicka, 25 August 2008
  6. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Darum würd ich das Geld an deiner Stelle wieder in ein Toshiba investieren.
     
    #6
    Scheich Assis, 25 August 2008
  7. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    die in meinem bekanntenkreis alle nach ein paar monaten irreparabel hin waren, oder nach korea auf 2 monate eingeschickt, oder mit irgendwelchen kinderkrankheiten ausgeliefert werden (bluetooth funkt nicht mit allen geräten, laptop wird irrsinnig heiß, ..). mit business hat das nichts zu tun. (und über akkulaufzeit sollte man bei diesen briefbeschwerern gar nicht erst zu reden anfangen. gespart wird dort nämlich nicht bei den merkmalen, die sich gut in der produktbeschreibung lesen (nämlich ram-größe, plattengröße, cpu-speed, etc), sondern bei der akkuqualität, der gesamten verarbeitung, den chipsätzen, etc.., den dingen, die nicht so auffallen. die geben lieber geld für einen shiny prozessor aus, damit das ding attraktiver wirkt. das problem bei diesen kampfpreislaptops ist, dass sie mit dieser idee im kopf gemacht werden, und dass diese direktive in richtung "billig aber trotzdem" bauteillisten produziert, die nur allzuoft zusammengebaut einen nicht funktionierenden, unbenutzbaren oder schlicht einen pain-in-the-ass-laptop ergeben)

    das einzige, was IMO für IBM-laptops spricht, ist die grafik- und prozessorleistung und der preis. wer gerade keinen spieleboliden braucht, und qualität kaufen will, ist bei apple super aufgehoben (bei guten hp und sony-laptops wohl aber auch). von der tatsache abgesehen, dass das user interface von apple, wie seine ganze software, eine streicheleinheit ist, besonders für den geplagten vista-user. :zwinker: tausend euro sind ein wohlfeiler preis für das design, soviel zeit muss sein, wenn ich mit dem ding viel arbeiten soll. (design=gesamter produktentwurf, nicht nur shiny shiny bling bling)
     
    #7
    squarepusher, 25 August 2008
  8. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Macs sind zwar interessant, aber für die gebotene Leistung einfach viel zu teuer.

    Consumer-Notebooks (Wintel) bieten zwar viel Rechenleistung, Speicher, etc. für wenig Geld - dafür aber auch eine geringe Akkulaufzeit, meistens ein unerträgliches Spiegel-Display und sind nicht besonders robust (z.B. extrem ausgeleierte Displayscharniere nach 2 Jahren)

    Business-Notebooks bieten etwas weniger Rechenleistung, dafür wenig Gewicht, gute Akkulaufzeit, sind sehr robust und haben gute (matte) Displays.
    Für mich ist das die einzige mögliche Wahl. - Derzeit bevorzuge ich die Modelle von HP-Compaq, da sie günstiger sind als die ThinkPads und ähnliche Leistungen bringen.
     
    #8
    User 44981, 25 August 2008
  9. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    Off-Topic:
    das argument kann ich verstehen. wobei mir 500€ für einen "funktioniert vielleicht ein bisschen"-laptop relativ viel teurer erscheint als 1000€ für einen mac.

    my 2 cents:
    es kommt drauf an, wie man "gebotene leistung" definiert. es stimmt schon, dass gewisse quantitative merkmale wie cpu-speed, ram, etc einen höheren preis bei apple haben. aber für mich ist das, besonders bei laptops, nicht das wichtigste. ein laptop muss gut verarbeitet sein, leicht und eine gute akkulaufzeit haben, dann kommt für mich die power.
    apple baut computer aus einem guß, und versteht es, sich daraus ergebende, potenzielle vorteile gut zu "verwandeln". apple baut computer und hat dabei eine profunde, selbstkritische und rücksichtsvolle vorstellung davon, wie computer benutzt werden, wie sie designt werden sollen, wie sich was auf ihre verwendbarkeit auswirkt, etc. diese "user interface design-paradigmen" werden oft kopiert - machmal besser, manchmal schlechter. (auf der anderen seite steht microsoft, mit so zündenden, verträglichen design-"ideen" wie: "die leute laden zuviel potenziell gefährliches zeug runter - wir machen das einfach super nervig für sie, indem jedes mal das ganze system angehalten wird, wenn sie etwas ausführen wollene, das das system nicht gutheißt. das ist nervig für sie, das runterladen wird ihnen verleidet - problem gelöst (sic!! - that's the "wow"-effect :zwinker:))

    unterm strich steht für mich mac os x, seine benutzbarkeit, die gute zusammenarbeit von hard- und software, die art, wie hard- und software auf einander zu-designt werden (z.b. ganz banal: die tastatur, ihr abstand zur maus, und in der software die prominenten tastenkürzel. ergebnis: man hat alle vorgänge "gut in der hand", bei einem laptop besonders toll), für die unschlagbarkeit dieser computer.

    wobei wie gesagt: aushalten lässt es sich sicher auch mit einem guten hp, compaq, oder sony. gutes design ist nicht jedem bares geld wert, das sieht man schon allein daran, was für brillen sich manche menschen aufs gesicht zwängen, damit sie nur ja nicht mehr als 100€ für die fassung zahlen müssen.
     
    #9
    squarepusher, 25 August 2008
  10. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Beovr unser Lieber TS sich gedanken macht ob MacBook oder Normales Notebook - sollte er sich den gedanken machen WIndows oder MacOS.
    Das ist nämlich das wirklich entscheidende hier. Hast du MacOS schon genutzt ? Hat es dir gefallen ?

    Falls nicht nutze es - beschäftige dich damit. Wenn du nämlich ein MacBook kaufst und du magst das OS nicht sit halt käse. Von daher probier es aus und mach dich damit vertraut. Vlt sagst du ja gleich "WoW - noch nie mit sowas tollem gearbeitet" - dann wäre deine "Entscheidung" schon gefallen - kann natürlich auch andersherum sein und du sagst ist nix für mich. Aber befasse dich damit zuerst.

    Hast du dich für eine Seite entschieden kann man schauen was du kaufst - soll es der Mac sein gibt es nicht sooo viele Möglichkeiten, wirds das normale Notebook muss man halt sehen was du willst und was dir wichtig ist.
    Es gibt nämlich sicher ein haufen "Normale" Notebooks die mit der Mac verarbeitung mitkommen und sie teils auch deutlich übertreffen. Aber das sind alles Sachen die völlig uninteressant sind wenn du nicht weisst welches OS dir mehr liegt.

    Btw, Dell baut "Solide" Notebooks, man findet aber grade in dem Finanziellen Bereich sicher attraktiveres. Allerdings bietet Dell einen wirklich hervorragenden Service.
     
    #10
    AntiChristSuperStar, 25 August 2008
  11. Naja MacOS X ist ohne zweifel ein sehr gutes und solides Betriebssystem. Da muss Windows noch ganz viel gut machen, dass es da ran kommt, was Benutzerführung und Komfortabilität angeht. :smile:
     
    #11
    Chosylämmchen, 25 August 2008
  12. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Das OS ist auf alle fälle sehr gut - die Hardware hat aber diesen "Vorsprung" nicht wie es das OS hat.
     
    #12
    AntiChristSuperStar, 25 August 2008
  13. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    für wen fällt diese diskrepanz in privater anwendung wirklich ins gewicht? zumal sie seit dem wechsel zu intel-architektur echt keine große sache mehr ist.

    das ist das, was ich meinte: gerade anwender, für die die power sowieso zweitrangig ist, müssen sich an solchen umständen nicht aufhängen.
    privat powerhungrige sind AFAIK nur hobbiegamer, und die kaufen sich zum gamen kaum einen laptop.
     
    #13
    squarepusher, 25 August 2008
  14. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Sorry das hab ich doof ausgedrückt !

    Bei dem Hardware Thema gebe ich dir völlig recht - kein Mensch, aber auch wirklich keiner, brauch 2x2,5ghz, 4gb Ram und was weiss ich noch alles im Notebook.
    Alles völlig übertrieben und eigentlich nur für Randgruppen interessant.

    Ich meinte die "Hardware" also das Gerät ansich, mag gut sein, ist aber sicher nicht der weisheist letzter schluß.

    Und bei seinen anforderungen würde ich glaube ich wirklich nicht so viel Geld ausgeben....schon garnicht für etwas das bei diesem Preis 12 !!!! Monate garantie bietet.
     
    #14
    AntiChristSuperStar, 25 August 2008
  15. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    keinesfalls! apple hat die weisheit auch nicht mit dem löffelchen gegessen. das ist eh irgendwie traurig, dass man sich gutes design um diesen preis abknöpfen lassen muss. auf diesem markt gibt es keine sich gegenseitig unterbietende konkurrenz, bei allen anderen herstellern sind designfragen im ausmaß eines macs der oberklasse der produktpalette vorbehalten.

    man muss sich nur den mp3-playermarkt anschauen. praktisch alle hersteller nähren sich momentan an der innovation der ipods, kopieren ganze produkte, einzelne aspekte, etc.
    während es aber kaum schwieriger war, als 1+1 zusammenzuzählen, um den ipod shuffle 2g, diesen herrlichen anklipsbaren mini-ipod, zu bauen. manchmal kommt mir vor, als ob nur apple die leute vorher fragen würde, was für produkte sie gerne hätten, während alle anderen diese anstrengung gar nicht mehr unternehmen.
     
    #15
    squarepusher, 25 August 2008
  16. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Wohl war allerdings ist grade im MP3 Player Bereich das Apple beispiel das tollste - der MP3 Player mag gut aussehen, sich gut bedienen lassen etc. - aber eins kann er nicht - gut klingen, genau das wofür das Gerät gebaut ist. Hier hat Apple schlicht glück das 90% der User keine Ahnung haben oder es sie einfach nicht interessiert. Und im MP3 Player geschäft klappt das mit dem kopieren dafür Prima ( Sansa Clip )...

    Im Notebook geschäft sollte die Konkurrenz sich mal mehr mühe geben weil es gibt eben doch sehr viele Leute die Wert aufs Designb legen, und da verkauft eben Apple weil die anderen gnadenlos pennen oder noch frecherer Preise haben ( Sony )....
     
    #16
    AntiChristSuperStar, 25 August 2008
  17. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    gnadenlos pennen stimmt. ich denke aber auch, dass es nicht einfach ist. eine designabteilung kostet geld, von echt guten leuten ganz zu schweigen. das produkt ist nachher merklich teurer. die ressourcen, sowas durchzuziehen, so einen alleingang zu wagen, hat bis auf 2,3 hersteller niemand.

    die sony vaios waren z.b. bei ihrer einführung ganz anders. heute ist an denen ja nichts besonderes mehr - früher waren das einerseits highend-geräte, andererseits gabs in der vaio-reihe aber auch sehr smarte "designerstücke". die line hat sich nicht durchgesetzt und wurde ersatzlos gestrichen, warum auch immer.

    ad mp3-player:
    ich persönlich kenn nur den kleinen klips-shuffle, und finde dessen output für die akkuleistung sehr gut. in den bässen ist er etwas flau, aber sonst super. die restlichen ipods hab ich nie selber ausprobiert, aber afaik haben die für den sound auch gute noten bekommen.
    unter tontechnik-studenten ist mp3 als ganzes ja verpönt, weil sehr verlustreich..
     
    #17
    squarepusher, 25 August 2008
  18. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Stimmt natürlich. Aber schön wäre es doch wenn mal einer der großen in der Hinischt ein Angriff wagen würde.

    Der Shuffle hat durch den Sansa Clip im prinzip keine daseinsberechtigung. Der Clip von Sansa hat ein enorm guten Soundchip (der es mit fast jedem großen MP3 Player aufnehmen kann), Display, und enorem Akkulaufzeit....
    Der neue Ipod Classic hat ( seltsamerweise ) einen sehr hochwertigen Chip spendiert bekommen und ist so fast auf Cowon Niveau - warum sie z.b. in ihrem Flagschiff dem Touch einen Chip stecken der in vielen billig MP3 Playern ist weiss keinr.
    Aber wie du schon sagst für den totalen Musik fetischisten ist MP3 eh nix :grin:
     
    #18
    AntiChristSuperStar, 25 August 2008
  19. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    doppelt so groß ist er halt. display ist mir nie abgegangen, eher im gegenteil. akkulaufzeit und soundchip sind sicher eine tolle sache.

    das liegt daran, dass sie durch ihr neues ipod-lineup den classic etwas ins abseits gestellt haben. der sollte das gerät für die audiophilen sein, für djs etc.
     
    #19
    squarepusher, 25 August 2008
  20. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    http://farm4.static.flickr.com/3235/2376305887_6fab5eae85.jpg?v=0

    Na ja doppelt ist das nicht grade - wobei ich die größe und das gewicht eh so wenig finde....das nimmt sich nix mehr. Ach den Preis hab ich ganz vergessen !

    Ja das stimmt wohl - weil der Classic soll echt sehr gut sein...

    So und jetzt sagen wir besser nix mehr bis der TS wieder kommt sonst bekommen wir Ärger :grin:
     
    #20
    AntiChristSuperStar, 25 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - MacBook lieber klassisches
Dalmatiner
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
28 November 2016
22 Antworten
AnniMax
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
5 November 2016
3 Antworten
Rory
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
21 Juni 2015
37 Antworten