Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mach ich mir zu viele Sorgen??

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 39498, 19 Mai 2006.

  1. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.377
    Verheiratet
    Hallo....
    naja es ist folgendes.

    Mein Freund ist momentan für 10 Tage auf Mallorca. Er hat Abi gemacht und ist dort mit vier seiner besten Freunde davon drei weiblich. Ich verstehe mich mit denen eigentlich ganz gut, kenne aber auch ihren Ruf als Männermordernd und Partygirls... :ratlos:
    Wir hatten in der letzten Zeit ziemlich viel Streit.. tja und er hat überhaupt nicht überlegt ob wir vielleicht für das Geld zusammen in den Urlaub fahren könnten. Wir haben eine Fernbeziehung die Anfang Juni seit einem Jahr hält.. An Rock am Ring sehen wir uns wieder und feiern unser Einjähriges. Und bis dahin? - Bis dahin bekomme ich ein oder zwei kurze eMails pro Tag und darf mir hauptsächlich anhören wie warm es ist etc. Ja toll danke :frown:

    Mir gehts einfach schlecht... Ich meine, ich bin es ja gewöhnt, das wir uns 2-3 Wochen nicht sehen. Ich bin es auch gewöhnt, mal 10h nix von ihm zu hören, aber da eine Fernbeziehung eben von Kommunikation lebt, halte ich es auch für normal, jeden Tag mehrere Stunden miteinander Kontakt zu haben - sei es per Telefon oder Chat. Das gehört einfach zu meinem Tag, und ich habe auch eigentlich sonst niemand mit dem ich über was reden kann und so.. Meine Familie bietet null Rückhalt (wohne auch nicht mehr zu Hause, komplizierte Sache, hab ich mal in einem anderen Thread geschrieben!) und Freunde in DEM Sinne habe ich zwar - aber die wohnen alle 200km aufwärts von mir entfernt!
    Es heißt immer, freu dich doch Zeit für dich zu haben, unternimm was, mach alles wozu du sonst nie kommst. Das Problem ist: Ich brauche nicht mehr Zeit für mich selbst, ich hab sogar zuviel davon. Ich kann mich schon gar nicht mehr ausstehen.... Ich mach ja schon viel. Ich hab eh jeden Tag lange Schule und gehe danach noch Reiten, morgen geh ich ins Kino, usw... Ich arbeite jeden Tag auf die eMail von ihm hin und freue mich dann so wenn ich was von ihm höre... Naja und klar erzähl ich ihm auch das es mir eben NICHT gut geht und dann krieg ich sowas hier zu hören:

    "Weißt du was? Der Urlaub und alles wäre gar nicht so das Problem. Das ganze könnte in 10 Tagen gegessenb sein. Dann wäre alles so wie vorher. Weißt du was es wirklich schwer macht? Das du aus jeder Mücke einen Elefanten machst und dich die ganze Zeit fürchterlich selbst bemitleidest...... DAS macht es wirklich schwer. Verdammt ich will dich nicht verlassen aber je mehr du mir auch noch einredest, dass alles so schlimm sei desto mehr glaub ich es sogar selbst!"

    Warum ignoriert er mich einfach?? Warum sieht er nicht das für mich eben KEINE Sache ist die ich locker flockig aus der Hüfte sehe????? Ja verdammt mir geht es schlecht und ich habe das Gefühl das nichts mehr so sein wird wie vorher :cry: :cry:

    Man ich mache mir so Sorgen und kann gar nicht schlafen vor Sorge.. ich hab keinen Appetit, kann nicht mehr lächeln.... Ich hab ihm auf die eMail nicht in der Art geantwortet, sondern hab von meinem Tag erzählt und betont nur die positiven Dinge (sofern vorhanden) erwähnt und so. Habe auch geschrieben das ich eh antworten könnte was ich wollte, seinem Bild würde ich in jedem Fall entsprechen.. Bringt ja auch nix sich per eMail zu streiten, finde ich jedenfalls..

    Mache ich mir zu viele Sorgen? Wie schafft ihr das, eure Freunde einfach so gehen zu lassen, in den Urlaub mit hübschen Mädels? Wisst ihr, ich hab seit Monaten dermaßen Stress hier, ich würde dafür MORDEN jetzt mit der Schule fertig zu sein, am Strand zu liegen mit Freunden und einfach nichts tun zu müssen. Er lebt mir immer und immer wieder das vor was ich so gerne hätte.....
    ......und außerdem bezahlt er n scheiß Geld für diesen dämlichen Urlaub und wenns um Urlaub mit mir geht wird auf den kleinsten beschissenen Euro geguckt. Wir wollten eigentlich im Juni eine Radtour am Bodensee machen, er meinte in ner Mail heute "Das wird uns guttun." Wird uns das wirklich gut tun, so wie wir zueinander stehen momentan??? :cry:

    Ich glaube ich brauch nen Beruhigungstrunk... :frown:

    Liebe Grüße
    Franzi
     
    #1
    User 39498, 19 Mai 2006
  2. Sellerie
    Sellerie (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    103
    11
    vergeben und glücklich
    Also, ich persönlich glaube nicht nur dass du dir zuviele Gedanken machst. Ich glaube, du machst dich selbst kaputt, von deinem Freund abhängig, und dir viel zu viele Sorgen. Du vermittelst ihm das Gefühl, er könnte dich nicht glücklich machen, dir nichts recht machen und würde dir nicht reichen. Du gönnst ihm keine schönen Stunden, weil du keine schönen Stunden hast. Du spielst die Märtyrerin, um ihm die Zeit zu vermiesen, die er ohne dich verbringt.

    NEIN
    , es ist NICHT Pflicht, sich alle 10 Stunden zu hören, oder jeden Tag stundenlang zu chatten. Gerade WEIL ihr eine Fernbeziehung führt, musst du selbstständig sein können und alleine zurecht kommen. Gerade WEIL du ihn nicht jeden Tag sehen kannst, musst du die Zeit die du alleine bist glücklich sein.. weil du sonst kaputt gehst!! Natürlich darfst du ihn vermissen, aber so wie du es beschreibst, klingt es einfach nur schrecklich!!

    Und seine Aussage, dass euch das gut tun wird, klingt sehr nett und aufmerksam. Ich glaube auch, dass es euch gut tun wird.

    Nur bitte bitte, krieg dich wieder ein. Dir zuliebe, und eurer Beziehung zuliebe. Sonst bist du ihn schneller los, als du "ich bin so arm und alleine" sagen kannst.
     
    #2
    Sellerie, 19 Mai 2006
  3. loewe10
    loewe10 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    vergeben und glücklich
    dem ist nichts mehr hinzuzufügen; sehe ich exakt genau so. wenn er dich mag dann machen normalerweise auch die mädels nichts mit denen er in urlaub ist.
     
    #3
    loewe10, 20 Mai 2006
  4. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.377
    Verheiratet
    Hallo Sellerie!
    Entweder ich habe das etwas drastisch dargestellt oder alles ist noch schlimmer als ich dachte ;-)

    Natürlich gönne ich ihm seine schönen Stunden - tief im Herzen tue ich das. Ich könnte gar nicht anders. Ich bin jemand der im Zweifelsfall lieber alles für jemand anders aufgibt, wenn es anders nicht gehen würde... mein Freund weiß das auch und ich verlange deshalb nicht, das er auch alles aufgibt. Ich bin letztes Jahr aus dem Leistungssport ausgestiegen (Reiten, war im Kader) weil ich wusste, diese Beziehung kommt sonst nie zustande weil ich NULL Zeit hatte und das ist ja auch nicht das Wahre. Im Endeffekt bin ich sehr glücklich das ich das getan habe!! Denn ich bin heilfroh meinen Freund zu haben und wir haben eine an sich sehr glückliche Beziehung - besonders wenn wir uns sehen, ist es wunderbar. Es hält seit nunmehr einem Jahr und ich sehe keinen Grund, warum es nicht noch sehr viel länger halten sollte.

    Nein, es ist nicht "Pflicht", sich ständig zu melden. Aber es ergibt sich so - und das ist auch gut so. Klar, wenn es mal nicht geht dann geht es eben nicht. Damit hat u.a. mein Bruder Erfahrung, der ist seit 4 Jahren mit seiner Freundin zusammen, schon immer eine Fernbeziehung, zwischendurch haben sie mal zusammen gewohnt aber sich auch oft auf unterschiedlichen Kontinenten und Zeitzonen aufgehalten - mehr als einmal die Woche telefonieren und ansonsten eMailen war da halt nicht drin.
    Aber wenn man ganz normal zuhause ist, ists doch wohl normal, das ich ihm von meinem Tag erzähle oder ihn anrufe wenn irgendwas "besonderes" zwischendurch passiert - sei es das ich ne wichtige Klausur zurück gekriegt habe oder was anderes... ^^ Damit ist er genauso zufrieden wie ich. Warum sollte man sich künstlich auf Distanz halten??
    Die Sache ist ja die... ich war eben sehr lange sehr allein. Es war nicht nur, das ich keinen Freund hatte (er ist auch nicht meine erste lange Beziehung), sondern das ich u.a. meine Mutter verloren habe, von zuhause rausgeschmissen wurde usw. Ich bin es sogar GEWOHNT, alleine zu sein und alleine zurecht zu kommen, ich bin verdammt selbstständig... aber ich WILL nicht mehr alleine sein! Ist das SO komisch? :grin:

    Hatte auch nicht vor, ihn als Idiot oder so darzustellen. Nein, er gibt sich sehr viel Mühe. Ich mach mir trotzdem tierisch Sorgen das nichts mehr so sein wird wie vorher!! :frown:

    @loewe10: Das er mir treu ist steht für mich außer Frage. Ich habe keine Angst, das er mich betrügt. Siehe oben :zwinker:
     
    #4
    User 39498, 20 Mai 2006
  5. Sellerie
    Sellerie (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    103
    11
    vergeben und glücklich
    Okay, also erst mal tuts mir leid, dass ich dich so angefahren habe. Ich fand deinen Text nur sehr traurig, weil ich mich in seine Lage versetzt habe - und ich das Gefühl kenne. Meiner Erfahrung nach, gibt es auf Dauer nichts tödlicheres, als das Gefühl zu haben, jemanden den man liebt unglücklich zu machen.

    Trotz deinem relativierenden Text, glaube ich aber, dass du dich zu sehr von deinem Freund abhängig machst. Das bedeutet ja an und für sich noch nicht den Weltuntergang, aber Tatsache ist trotzdem, dass du nur glücklich sein kannst, wenn du es auch alleine bist, gerade weil ihr in einer Fernbeziehung lebt. Und nur wenn du glücklich bist, kannst du ihn glücklich machen. Ist jetzt ein wenig viel "glücklich" in einem Absatz, aber vielleicht macht dir das ja klar was ich meine - wenn du dein Leben nach ihm ausrichtest, machst du dich damit kaputt, und in zweiter Linie auch eure Beziehung, an der ihm viel zu liegen scheint. Aber seine Mail "Verdammt ich will dich nicht verlassen aber je mehr du mir auch noch einredest, dass alles so schlimm sei desto mehr glaub ich es sogar selbst!" deutet sehr stark darauf hin, dass du auf dem besten Weg bist, dir das selbst zu zerstören. Ich sage ja nicht, dass es zu spät ist, ich sage nur, dass du lernen musst, alleine zurecht zu kommen!
    Dieser Urlaub wäre dafür eigentlich ideal gewesen.. und wie du darauf reagierst, mit Essens- und Schlafverweigerung und täglichem Sorgen machen.. naja, du wirst ja wohl zugeben, dass das nicht sehr gesund klingt. Versteh mich nicht falsch, ich kenne das Gefühl sogar.. aber gerade deshalb versuche ich dir einzureden, dass es deine Schuld ist, und nicht seine.. :zwinker: Daran glaube ich nämlich wirklich.. also bitte vergiss den Gedanken, dass ihm deine Gefühle egal sind oder er dich ignoriert. Würde er dich ignorieren, wäre seine Reaktion ganz anders. Er fühlt sich für dein Leid verantwortlich.
    Der nächste Schritt ist einfach der Gedanke, wie man dich davon erlösen kann.

    Wieder drastisch ausgedrückt, aber vielleicht verstehst du ja, was ich meine.
     
    #5
    Sellerie, 20 Mai 2006
  6. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.377
    Verheiratet
    Klingt ja alles ganz schlüssig.. Kann deine Argumentation ja nachvollziehen. Das Problem ist halt, das ich seit 4 Jahren nicht mehr wirklich glücklich mit mir selbst war - aus gegebenem Anlass. Ja, das stimmt, ich richte mein Leben nach ihm aus. Aber ist denn das so falsch? Einer von beiden muss es ja tun... :frown: Ich investiere verdammt viel in diese Beziehung, und muss einiges einstecken. Vllt. würde dieser Thread hier zum verstehen helfen, Achtung ist ziemlich lang :zwinker: : Neid...oder: Wenn zwei Welten auf Kollisionskurs gehen

    Ich WILL ja gerne gelassener und so werden. Nur WIE??? :cry: Ja ich weiß das der Urlaub wohl ein Knackpunkt ist. Aber ich wusste von vornherein das es mir nicht gut gehen würde und diesmal habe ich Recht behalten. Wie sollen diese beschissenen 10 Tage HELFEN??? :geknickt:
     
    #6
    User 39498, 20 Mai 2006
  7. lovely
    lovely (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    453
    101
    0
    Single
    Ja es ist falsch. Und nein, keiner von beiden muss oder sollte das tun. Diese Art von Nähe tötet alle Gefühle. Du kannst das nur in den Griff bekommen, wenn Du ein Bisschen Abstand von der Sache gewinnst und an Dir selbst arbeitest. Eine Beziehung zu verführen ohne mit sich selbst glücklich zu sein ist Abhängigkeit. Lern Dich selbst wieder besser kennen. Fang an Tagebuch zu schreiben und triff Dich mit Freunden. Überleg Dir, was Dir (nicht euch) wichtig im Leben ist.
     
    #7
    lovely, 20 Mai 2006
  8. Sellerie
    Sellerie (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    103
    11
    vergeben und glücklich
    Nä.. sicher behältst du recht, wenn du es davor schon planst. Damit hast du dir vermutlich auch die Zeit davor schon wunderbar mies gemacht, bist herumgesessen und hattest Angst, hast dich schlecht gefühlt und.. naja.. typisches Märtyrersyndrom.

    Ich hab deinen Thread gelesen, auch wenn er wirklich ein wenig lang war und ich geb auch durchaus zu, dass ich dich verstehen kann.. ABER auch daraus les ich hauptsächlich das Märtyrerhafte. Du bist so arm, er hats so toll, deshalb.. bla.. :smile:

    Versuch doch dankbar zu sein, ihn zu haben. Er liebt dich. Er will mit dir zusammen sein. Deine Vergangenheit und seine Familie kann weder er noch du ändern, damit müsst ihr klar kommen. Aber deine Unsicherheit, deine Angst verlassen zu werden, ihn zu verlieren, und deine Selbstzweifel, die musst du loswerden. "Ich WILL ja gelassener werden" reicht da leider noch nicht, zuerst musst du, glaube ich, erst wirklich einsehen wo das Problem liegt. Du scheinst doch sowieso viel nachzudenken, also versuch mal nur den Focus auf dich selbst zu legen, und denk darüber nach, wieso du ihn so brauchst. Und schiebs nicht auf deine Vergangenheit, wie gesagt, die lässt sich nicht ändern: du hast vielleicht deshalb Verlustängste, aber es geht um die Ängste selbst und was man dagegen tun kann, nicht um deinen Vater oder deine Mutter (das tut mir übrigens sehr sehr leid für dich! hm.) - das ist nur leider der Teil wo du ins Selbstmitleid abgleitest.
     
    #8
    Sellerie, 20 Mai 2006
  9. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.377
    Verheiratet
    Selbst du musst zugeben, dass es nunmal so ist - sein Leben ist lebenswerter als meins. Es IST so.

    Ja, ich bin dankbar ihn zu haben. Sonst wäre ich nicht mit ihm zusammen, sonst würde ich ihn nicht so lieben.
    Ist ja schön zu hören das ich anscheinend selber an allem schuld bin blablabla und ich muss mich ändern blabla - aber du siehst nicht das ich mich bereits verdammt geändert habe und immer heißt es nur DU musst dich ändern DU bist schuld - das mein Freund kaum einen Kompromiss macht oder mal auf mich eingeht und nie selber zurücksteckt, das siehst du irgendwie net...

    Ich finds einfach nicht gerecht immer als die schuldige hingestellt zu werden. Wenn mein Charakter so scheiße ist, warum liebt er mich dann?!

    Ich brauche ihn, weil ich nichts anderes HABE im Leben! Wie soll ich DAS denn ändern?! :cry:





    @lovely: "Lern Dich selbst wieder besser kennen. Fang an Tagebuch zu schreiben und triff Dich mit Freunden. Überleg Dir, was Dir (nicht euch) wichtig im Leben ist."

    Tja was ist mir wichtig im Leben.. ich hab da net wirklich was. Reiten, ja schön, aber ansonsten... Klar treff ich mich mal mit Freunden aber wenn ich mit denen jeden Tag 10h Schule zusammen habe brauch ich sie net noch abends sehen ^^ Tagebuch zu schreiben kann ich mir schenken... *lol*
     
    #9
    User 39498, 20 Mai 2006
  10. lovely
    lovely (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    453
    101
    0
    Single
    Wie Du das ändern sollst? Fang an, über Dein Leben nachzudenken. Wenn Du einfach sagst: "Ich hab da nichts" - Dann bist Du auch nichts. Tagebuch ist nur eine von vielen Formen sich selbst zu verstehen, nicht zum Lachen sondern wichtig. Du musst Ziele verfolgen, was erreichen wollen. Ändere Dich. Das geht ganz einfach. Jeden Morgen bekommst Du ne neue Chance, glücklich zu werden.
     
    #10
    lovely, 20 Mai 2006
  11. Sellerie
    Sellerie (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    103
    11
    vergeben und glücklich
    Hey, Mädel.. ich wollte dich doch jetzt nicht als Schuldige hinstellen, oder dich in irgendeiner Art und Weise kränken. Ich wollte dir nur vehement klar machen, dass du glücklich werden sollst. Du scheinst dich so aufs negative zu fixieren, das hört sich einfach schlimm an, niemand sagt dass dein Charakter Scheiße ist!!!

    Aber schau, er liebt dich. Es gibt Unmengen einsamer Menschen, die keinen Partner haben, oder in miesen Beziehungen festhängen.. aber dein Freund liebt dich. Deine Familie (ja ok, sie sind lesbisch, aber scheinbar ist das auch das einzige Problem? *g*) scheint dich zu lieben, dein Leben ist doch absolut schön, oder? Sicher gibt es Probleme, aber wenn du zulässt, dass deine Probleme deine Beziehung zerstören, dann wirds doch nur immer schlimmer, oder?

    Du bist ein Teil des scheinbar perfekten Lebens deines Freundes (und ich glaube trotzdem, dass das nur so aussieht. Seine Eltern kontrollieren ihn ja total, fändest du das so angenehm??) und wirst es auch sicher bleiben.

    Leg dich mal in die Sonne.. :zwinker:
     
    #11
    Sellerie, 21 Mai 2006
  12. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.377
    Verheiratet
    :knuddel: Sorry das ich so trotzig reagiert habe, hatte gestern einen schlechten Tag ;-) Hab grad 2h mit meinem Freund telefoniert und das hat echt geholfen... Kein Streit, kein motzen, keine traurigen Gespräche, sondern Planung von UNSEREM Urlaub... Und soo lange dauerts ja nun nicht mehr :smile:

    Ja in die Sonne würd ich mich jetzt gerne legen wenn welche da wäre :grin: Stattdessen geh ich jetzt reiten und hoffe das es net anfängt zu regnen... *g*

    Danke für den Tritt in den Hintern :smile:
     
    #12
    User 39498, 21 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mach mir viele
unentschieden07
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 September 2016
3 Antworten
C3U21B2A1
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Mai 2015
3 Antworten
Fragant96
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 März 2014
11 Antworten