Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mach ich mir zu viele Sorgen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dickes P, 16 März 2008.

  1. Dickes P
    Dickes P (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    Hallo Leute,

    also ich hab kein direktes Problem, sondern es ist mehr so ein Zustand.

    Also zur Zeit kann ich behaupten, dass ich sehr zufrieden bin mit meinem Leben.
    Gymnaisum 11. Klasse läuft ordentlich, bin sportlich und das sieht man auch, hab Freunde und eine wundervolle Freundin :smile:

    Ja und genau das alles, müsste man doch meinen müsste mich zu einem sorgenlosen Menschen machen.

    Doch hier genau taucht auch die Angst auf.

    Früher mit 14, bis 15..... war ich ziemlich unerfolgreich beim anderen Geschlecht, hatte kaum Selbstvertrauen.
    Dann bin ich irgendwann in den Rennradsport geflüchtet. War sozusagen meine Hardcore-Phase.
    Tja und letztes Jahr mit mitte 16 hat sich fast alles geändert.

    Dieser übertrieben ausgeführte Radsport machte mir keinen Spaß mehr und ich dachte mir...... "wart ma Jung, so uninteressant für Mädels kannst du doch gar nicht sein"
    Tja, und dann hab ich angefangen einfach ganz simpel an mir Dinge zu ändern. Wieder mehr Freunde getroffen außerhalb des Radsports, mich mehr für Mädels interessiert, die mich bis dahin kaum interessierten, dank des Sports^^
    Und dann hab ich meine Freundin gefunden :smile:

    Mein Selbstvertrauen habe ich mir also selbstständig erarbeitet kann man sagen. Bzw kann ich auch meiner Freundin danken^^

    Aus dem allgemein bekannten schüchternen Jungen wurde das krasse Gegenteil. Die meisten bezeichnen mich als verpeilt, relativ gestört, lustig und verlässlich.
    Und ich habe null Probleme mit irgendwelchen Mädels zu labern. Ich frag mich, wieso ich mich davor so angestellt hab.

    Ich bemerkte erst vor kurzer Zeit, was für einen krassen Wandel ich gemacht hab..... :smile:

    Und ich habe verdammt nochmal Angst davor, warum auch immer, diesen, nennen wir es mal Wechsel, wieder zu verlieren. Wieder in den alten Zustand zu verfallen.

    Da gibt es jedoch eine spezielle Sache die mich belastet:
    Ich hab das Gefühl, dass meine Haare langsam weniger werden.

    Und daraus entwickeln sich die abstrusesten Ängste:
    ""Wer weiß.... vielleicht findet mich meine Freundin dann nicht mehr so attraktiv?
    Stell dir mal vor, sie verlässt dich weil sie dich mit weniger Haaren nicht mehr so anziehend findet....
    Und wenn sie dich verlässt, aus so einem bescheuerten Grund, ja.....wie das mein neu erarbeitetes Selbstvertrauen beeinflusst.........absolut ins Negative.""

    Und schwupp, seh ich mich wieder in dem alten Muster. Der schüchterne Junge mit angenagtem Selbstvertrauen/-bewusstsein.

    Und ja, ich weiß, dass wenn sie mich deswegen verlässt, ist sies nicht wert. Und sie selber sagte schon, dass das überhaupt kein Grund ist. Sie liebt ja nicht meine Haare. Solang ich gepflegt rumlaufe, und sie mag ja auch meinen sportlichen Körper..... ist ja nicht so dass ich mit weniger Haaren direkt nen komplett anderer Mensch bin.

    Dennoch, entwickeln sich daraus Ängste.

    Gut, den leichten Haaraufall sieht man eigentlich kaum.
    Aber an den Ecken sind die Haare schon dünner und weniger, das fühl wenn ich durchfahre.

    Damit, dass ich nur 1,73 bin hab ich keine Probleme. (halt nicht super klein, aber unterm Durchschnitt).
    Ich bin ja zufrieden mit mir. Stolz auf meine Sportlichkeit, die man mir auch ansieht.
    Gut, und dann denke ich. Wie unfair ist das bitte, dass mit 17 schon der Haarsausfall beginnt?
    Auf meinem Profilbild sieht mans nicht......und man sieht auch so wirklich kaum.
    Aber das wird ja nicht besser mit den Haaren. Und ja, ich muss auch mit weniger Haaren nicht beschissen aussehen. Da ist viel mehr, was einen Menschen attraktiv macht.

    Eigentlich voll krank: Wegen des Haarausfalls hab ich Angst, alle Neuigkeiten in meinem Leben zu verlieren: Mein Selbstvertrauen, meine Freundin.......

    Man müsste doch meinen, in meinem Zustand sollte es mir prächtig gehen. Aber ich habe große Angst, das alles zu verlieren.
    Also von 0 auf 100 - und dann wieder auf 0.

    Und dann frag ich mich: Wieso mach ich mir so viele Sorgen?

    So, das musste einfach mal raus.

    Danke fürs Lesen. :zwinker:
     
    #1
    Dickes P, 16 März 2008
  2. Kleines_Luder
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    103
    1
    Verheiratet
    Ich glaube, du machst dir diese Sorgen, weil du dein momentanes Leben so schön findest und das nicht mehr missen willst...

    Wegen deiner Haare solltest du dir keine Sorgen machen, denn du wärst auch nicht der erste (dann) 18- oder 19-jährige, der Geheimratsecken oder ähnliches hat...
    Außerdem (wie du ja auch geschrieben hast) hat deine Freundin damit kein Problem und wird dich deswegen nicht verlassen.

    Außerdem würde der Haarausfall auch nicht einfach deine Persönlichkeit ändern, da spielt eher dein Selbstbewusstsein eine große Rolle.
    Wenn du aufhörst dir darüber Gedanken zu machen, leidet dein Selbstbewusstsein auch nicht, wenn du ne Glatze hättest...

    Mach dir keine Sorgen und genieße (und vor allem lebe) dein Leben, so wie es dir gefällt!!!
     
    #2
    Kleines_Luder, 16 März 2008
  3. Dickes P
    Dickes P (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    105
    101
    0
    Single
    Das Problem ist einfach, dass man nicht mal eben so aufhört sich darüber Gedanken zu machen.....

    Meine Freundin sagt mir auch.... ihr würde es mehr auf die Nerven gehen, wenn ich deswegen jetzt immer schlecht drauf wäre....

    Aber ich wär auch nicht der erste der unter seinem Haarausfall leiden würde.....

    Naja vielleicht kommt alles auch ganz anders....

    Danke^^ :zwinker:
     
    #3
    Dickes P, 17 März 2008
  4. Kleines_Luder
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    103
    1
    Verheiratet
    Klar ist es nicht einfach, aber lenk dich mit irgendwas ab und mit der Zeit wirst du dir immer weniger Gedanken darum machen!

    Nein, du bist sicher nicht der erste und wirst auch nicht der letzte Mann sein, der sich darüber Gedanken macht, aber daran ist noch keiner gestorben!

    Hör auf deine Freundin! Wenn sie dir sagt, es ist für sie nicht schlimm, dann ist es das für sie auch nicht!

    Mach dir das Leben nicht schwerer, als es eh schon ist!

    Kopf hoch!
     
    #4
    Kleines_Luder, 17 März 2008
  5. Larian
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey, wenn du wirklich einen Verdacht hast, dann lass das doch einfach mal untersuchen, dann wirst du entweder entwarnt oder es werden Maßnahmen ergriffen.
    Abgesehen davon macht dein Aussehen nur einen kleinen Teil deiner Ausstrahlung (=Attraktivität) aus. Es kommt darauf an, wie du dich fühlst, wie deine Einstellung zu dir selber ist. Nehmen wir den unwahrscheinlichen Fall, dass du mit 17 deine Haare verlierst:
    Entweder fällst du zurück in das alte Muster, weil du dich nicht wohl fühlst.
    Oder du akzeptierst das als nicht veränderbar und nimmst es als Teil deiner individuellen Persönlichkeit auf, dann wird sich gar nichts ändern, weil du dich wohl in deiner Haut fühlst und das spüren andere Menschen. Überleg mal, wie viele Glatzköpfe schöne Frauen haben und bei dir sinds nur ein paar Haare. :zwinker:

    Es ist egal, wie du aussiehst, es kommt darauf an, wie du damit umgehen kannst. Es gibt in Kroatien einen Mann, der im Krieg von einer Kugel getroffen wurde und seitdem halbseitig gelähmt ist. Denkst du, ich würde dir das erzählen, wenn der keinen Erfolg bei Frauen hätte? Natürlich nicht. :zwinker:
     
    #5
    Larian, 18 März 2008
  6. Dickes P
    Dickes P (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    105
    101
    0
    Single
    Es ist einfach dieser krasse Wandel.

    Am 24. März... in ein paar Tagen..... sind wir 6 Monate zusammen und wir grinsen uns immer noch genauso verliebt an wie am Anfang.
    Mich hats ganz hart "erwischt"^^ :smile:

    Vor ein paar Monaten konnte ich noch nichtmal normal mit nem Mädel reden.
    Und jetzt auf einmal haben sogar andere Interesse an mir......

    Ich werd wohl ertsmal drauf klar kommen müssen. Jetzt hab ich das erreicht was ich vor einiger Zeit wollte....und bekanntlich will man ja immer mehr....egal was man erreicht hat.

    Und das mit den Haaren. Es ist wohl so, dass es zunehmend schlimmer wird für mich.... oder ich gewöhne mich zunehmen immer mehr daran. Und es liegt an mir, für was ich mich entscheide.

    Aber man meint irgendwie, besonders unfair damit getroffen zu sein.
    Wäre man einfach zu dick, könnte man abnehmen. Bei nem gebrochenen Bein geht man zum Arzt..... tja und bei Haarausfall kann man eigentlich nur zugucken....
     
    #6
    Dickes P, 19 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mach mir viele
Moewmoew
Kummerkasten Forum
26 April 2015
96 Antworten
toast3d
Kummerkasten Forum
11 März 2007
5 Antworten
Sweetlana
Kummerkasten Forum
12 Februar 2006
11 Antworten