Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern/Familie Mache mir Sorgen um meine Eltern

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von soziale angst, 13 Oktober 2009.

  1. soziale angst
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Ihr lieben,
    wie immer melde ich mal wieder mit nem Problemchen.....
    Kurze Zusammenfassung....
    Meine Eltern sind seid 31 Jahren verheiratet....
    eine eigentlich immer harmonische Beziehung ohne große Streiterein...man hat viele viele dinge gemeinsam durchgestanden
    im Februar diesen Jahres musste mein Vater zur Kur fahren...naja hat da einige leute kennen gelernt und naja sich irgendwie weiter und weiter mit einer dame davon geschrieben...
    nur geschrieben und gechattet und naja, wie es so 15 jährige jugendliche machen auch mal nen erotischen chat geführt....
    meine mutter hat diesen chat gefunden...und meinem vater danach gesagt, dass sie nicht wünscht, dass er weiterhin kontakt mit dieser frau hat....dies ging soweit dass sich meine eltern riesig gestritten haben und ich zunächst nicht wusste wodrum es geht...nach recherche habe dann alles herausgefunden....
    mein vater versicherte mir und meiner mutter das er keinen kontakt mehr zu der frau hat...
    immer wieder habe ich es heimlich kontrolliert und es schien so, als würde er wirklich keinen kontakt mehr haben....das meine mutter weiterhn etwas skeptisch war istdenke ich nachvollziehbar.
    im Mai diesen Jahres kam die ganze situation wieder hoch, denn meine mutter hat ne sms von der trulla gelesen....

    Großer stress war angesagt und meine mutter hat minem vater klar gemacht, dass sie das lügen nicht nachvollzihen kann und es der großte vertrauensbruch für sie sei.
    darauf erklärte er wieder dass er den kontakt abrechen würde....

    naja jetzt ist oktober...
    und am vergangenen wochenende....
    war mein vater mal wieder zu blöd gewesen seinen internetverlauf zu löschen...und siehe da...er hat sich auf versciedenen plattformen angemeldet und schreibt sich andauernd mit der trulla von der kur....

    für meine mutter ist eine welt zusammen gebrochen....sie weis snicht mehr was man ihm glauben soll und fühlt sich enorm verletzt...sogar soweit dass wenn wir nicht so finanzielle probleme hätte sie sofort ausziehen würde....
    ich hab mal wieder alles mitgehört und konnte nicht schlafen...
    hat jemand einen rat für mich?
    soll ich zu der trulla hinfahren( ich hab ihre adresse) soll ich mit der reden und ihr erklären wie es zu haus ebei uns ihretwegen aussieht?
    was kann ich machen?

    ichkann es nicht mit ansehen wie meine eltern nur noch vor sich hin leben, bzw. nicht mehr miteiannder reden können und so weiter....

    sorry ich bin vrzweifel und könnte schon wieder los heulen....
     
    #1
    soziale angst, 13 Oktober 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Ganz ehrlich: Du kannst und solltest gar nichts machen. Das ist nicht deine Angelegenheit.
     
    #2
    Subway, 13 Oktober 2009
  3. aiks
    Gast
    0
    Wie alt bist du denn?
     
    #3
    aiks, 13 Oktober 2009
  4. soziale angst
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    99
    101
    0
    vergeben und glücklich
    was hat denn mein Alter damit zu tun?
    25
     
    #4
    soziale angst, 13 Oktober 2009
  5. aiks
    Gast
    0
    Naja es ist schon eine durchaus andere Situation ob du 15 oder 25 bist. Vorallem wenn du mit der Frau reden willst.

    Mit 25 hättest du meiner Meinung nach schon die nötige Reife wirklich zu ihr hinzufahren und das mit ihr zu besprechen, wenn dir das am Herzen liegt. Das Problem dabei ist nur, dass dein vater sich vielleicht dann eine andere suchen würde.
     
    #5
    aiks, 13 Oktober 2009
  6. donmartin
    Gast
    1.903
    Wie schon gesagt, auch wenn du das Kind deiner Eltern bist....geht es dich nichts an. Das kommt in den besten Familien vor, deine Eltern sollten fähig sein in diesem Alter Konflikte auszutragen bzw. Probleme zu lösen.

    Die andere Frau weiss vieleeicht garnicht, das er verheiratet ist. Die lasse mal ganz aus dem Spiel.
    Mit 25 mischt man sich nicht in solche Angelegenheiten. Höchstens wenn dich jemand um Rat fragt.

    Mischt du dich ein, gerätst du schnell zwischen die Fronten. Und musst dich Entscheiden, wem du glaubst und zu wem du hältst. Und das ist für Alle nicht gut.

    Vielleicht kann es auch einer so langjährigen Beziehung und Ehe mal "gut" tun, wenn so etwas geschieht.
    Nun sind Beide gefordert über ihre Ehe, über die Jahre des (eventuellen Aneinander vorbeilebens) nachzudenken.

    Das Einzige, was du tun kannst, falls die Situation eskaliert und du merken solltest, dass keine Lösung zu finden ist, dass du den beiden den Rat gibst, über eine PaarTherapie nachzudenken.

    Ich glaube kaum, dass sich Deine Eltern noch in deine Angelegenheiten in Bezug auf Frau/Freundin/Partnerschaft einmischen?
     
    #6
    donmartin, 13 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  7. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.455
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hey TS! (soziale angst als Anrede klingt irgendwie doof)

    Aus eigener Erfahrung: HÄNG DICH DA NICHT REIN! Das steht dir nicht zu. Wenn deine Eltern ihre Beziehung nicht auf die Reihe kriegen, dann ist das weder die Schuld der "Trulla" noch deine Aufgabe es zu richten!
    Egal was du tust, du kannst es nicht beeinflussen, sondern wirst dich nur selbst aufreiben, bis nichts mehr da ist! Wenn du mir das nicht glaubst, dann lies mal in Trennungsthreads...
    Ich will dir auch keine Angst machen, dass deine Eltern sich trennen, aber die Möglichkeit besteht, wie du zweifelsfrei weisst!

    Meiner Meinung nach ist es nicht sonderlich ehrenhaft, was die Dame von der Kur das macht. Letztlich trägt sie aber keine Verantwortung an der Situation. Diese tragen deine Eltern...beide! Einerseits hätte dein Vater ruhig mal sagen können, was ihm fehlt (und irgendwas musses sein, sonst hätte er keine 'erotischen Chats' mit einer anderen) und deine Mutter hätte das auch annehmen müssen und weiter drüber reden. Der Vorwurf er hätte sie belogen ist sehr berechtigt! Das ist in meinen Augen auch das was ein echtes Fremd gehen so schlimm macht! Bei diesem Hintergrund hätte ich wohl auch gesagt, dass ich erwarte, dass der Partner doch bitte diesen Kontakt unterlässt.

    Trotzdem müssen deine Eltern miteinander reden..und sie müssen von selbst drauf kommen! Das Problem muß dort gelöst werden, wo es vorhanden ist. Trulla hin oder her...die ist vermutlich austauschbar und nicht der Grund des Problems. Genausowenig wie ein Stein der Grund dafür ist, dass man hinfällt...man hat halt nicht aufgepasst bzw hätte auch drumrum gehen können oder eine Straße wo es keine oder nur wenige Steine gibt. Alles machbar...

    Dein Alter ist im Übrigen sehr wichtig für die PL Forenmitglieder um einschätzen zu können, wie sie mit dir reden sollen. Mit 25 bist du de facto erwachsen und man kann ganz anders mit dir reden und du hast weiterhin zumindest einen gewissen Abstand zu der Geschichte, weil du nicht mehr sooo sehr abhängig von deinen Eltern bist.

    Ich verstehe durchaus, dass deine Situation bescheiden ist und drücke dir die Daumen, dass sich alles löst. Ich war 25 als sich meine Eltern getrennt haben und ich leide bis heute immer mal wieder drunter...Fühl dich mal gedrückt!

    LG

    Damian
     
    #7
    Damian, 13 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  8. soziale angst
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    99
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Der Vorwurf er hätte sie belogen ist sehr berechtigt! Das ist in meinen Augen auch das was ein echtes Fremd gehen so schlimm macht! Bei diesem Hintergrund hätte ich wohl auch gesagt, dass ich erwarte, dass der Partner doch bitte diesen Kontakt unterlässt.


    Genau das hat meine mutter ja getan...sie haben auch reichlich darüber gesprochen....und sein kommentar war einfach nur...ich lasse mir nicht verbieten....
    ich versteh die ganze situation einfach nicht....meine eltern waren immer glücklich und mussten auch einiges durchmachen...aber irgendwie hat mein vater sone art "Freiheitswahn" bekommen nach der kur....
    ich versteh gar nichts mehr...ich kann beide verstehen, aber mehr halte ich emotional zu meiner mum, weil Lügen in einer Beziehung mal gar nicht geht!
    Ok das mit meinem Alter seh ich ein...stand dem moment nur auf dem schlauch....
    naja und rein gezogen bin ich schon, weil meine mutetr heute morgen nur geheult hat und da habe ich eben zugegeben, dassich den streit gestern mitbekommen habe....
     
    #8
    soziale angst, 13 Oktober 2009
  9. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich will deinen Vater nicht in "Schutz nehmen"...nur ein paar Gedanken die mir eben gekommen sind.

    Du schreibst, dass er einen "Freiheitswahn" nach der Kur bekommen hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass er eben während der Kur bemerkt hat- was alles noch "möglich" ist, dass er ansprechend auf andere Frauen wirkt (jüngere sei dahingestellt) - und das alles hat wohl dahin geführt, dass er alles was war in Frage stellt, kritisch betrachtet, abwägt, ob er "SO" für den Rest seines Lebens weiter machen will (und kann). Das rechtfertigt ganz sicher nicht zu lügen- aber es könnte erklären.....

    Ich denke ein Punkt der auch noch mit rein spielen könnte wäre der, dass er bei der Kur eventuell viel nachgedacht hat, Abstand gewonnen hat. Auch müssen Eltern eines Kindes, was gerade anfängt sich etwas abzuseilen eine Beziehung oft ganz neu definieren, erfahren. Was macht man mit der nun vorhandenen Zeit....usw. Ich habe schon viele Paare kennengelernt die ihre Beziehung ganz neu definieren und aufbauen mussten, wenn die Kinder erwachsen waren.....

    Das alles ist ein hartes Stück- aber es ist eben alles in Bewegung. Ich denke allzu viel kannst du da im Moment nicht tun. Zu der Frau fahren und mit ihr reden halte ich für wenig sinnvoll- es könnte wohl auch irgendeine andere sein, nehme ich an. Fakt ist- dass dein Pa sich wohl nach etwas sehnt, was er (im Moment) in der Beziehung mit deiner Ma nicht findet und da kannst du auch nichts dran ändern fürchte ich.
     
    #9
    klatschmohn, 13 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  10. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.455
    598
    6.770
    Verheiratet
    Das du drin steckst ist klar...ich glaube ohne geht garnicht...und dass man letztlich auch eher zu dem Einen oder Anderen halten wird ist auch klar..so ist das nunmal mit den Homo Sapiens...und so war und ist es auch bei mir.
    Versuch aber nach möglichkeit dich nicht zu tief reinziehen zu lassen.

    Auch wenn es momentan mit den mir zu verfügung stehenden Informationen so aussieht, als wenn dein Vater hauptsächlich ein Problem hat. Trotzdem kann ichs sicher nicht beurteilen und du vermutlich auch nicht...Ich habe gelernt, dass NIEMAND in eine andere Beziehung sehen kann...auch nicht in die der eigenen Eltern! Ein Verbot deinem Vater gegenüber wird nicht helfen..es sieht ein bißchen so aus, als hätte er seinen Kopf ausgeschaltet. Ich hoffe, dass er den auch wieder an kriegt. Glaub mir..ich kenne die Situation echt gut und kann da zu 100% mitfühlen. Sei ruhig für deine Mutter da, ABER wenn du es nicht mehr aushältst, dann zieh irgendwann die Notbremse! Das ist GANZ GANZ wichtig! Ich hätte mir viel erspart, wenn ich das früher gemacht hätte. Deiner Mutter steht es nicht zu, dass du für sie da bist, wenn es kracht..dazu kann sie sich an Freunde / Verwandte gleichen Alters wenden. Du kannst sie nicht auffangen, gerade auch weil du selbst betroffen bist und dich erstmal selbst sortieren musst!

    Niemand kann jemand Anderem auf die Füße helfen, wenn er selbst nicht steht! Das giblt für "Kinder" verschärft. Diese Kraftgrenzen sind da und wenn man sie überschreitet, weil man eben doch noch ein bisschen mehr helfen will, dann macht man sich selbst kaputt, kann aber effektiv nicht mehr helfen.

    Ich weiss nicht, warum es so schwer ist nach mehreren Jahrzehnten Ehe wenigstens ein bißchen Ehrlich zu sein...

    du kannst mich auch gerne mal per PN ansprechen, wenn du genauer wissen willst, was damals bei mir abgelaufen ist...
     
    #10
    Damian, 13 Oktober 2009
  11. soziale angst
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    99
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich danke euch schon mal für eure antworten! es ist nur so ich weiss selber nicht mit wem ich darüber reden kann....mein freund tellt auf durchzug...naja besser gesagt er kann dazu irgendwie einfach nichts sagen ...was ichh ja verstehe....
    und ich? ich steh völlig neben mir...
    habe meinen pa heut emal ne mail gescrieben wie ich das alles sehe und bin mal gespannt ob ich ne antwort bekomme....ich weiss ich sollte mich nicht zu sehr einmischen will ich ja auch gar nicht...aber ich will das sie miteinander reden und nicht aneinander vorbeireden....und das versuch ich wenigstens....

    na klar geht es wahrscheinlich nicht nur um die trulla...das ist mir klar aber naja wie frau nun mal ist muss man immer einen auslöer haben...und der ist die trulla nun mal!
    am liebsten wäre ich gestern nacht noch zu der hingefahren ich würd mich einfach mal gerne mit ihr unterhalten aber naja....was soll ich sagen...
    hallo ich bin ide tochter vom dem typen mit dem du chattest?

    ist doch kacka*fg
    bin erst morgen wieder online..also nicht wundern wenn ich nicht schreiben kann.

    danke schonmal

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:00 -----------

    Don Martin: Die andere Frau weiss vieleeicht garnicht, das er verheiratet ist. Die lasse mal ganz aus dem Spiel.
    Mit 25 mischt man sich nicht in solche Angelegenheiten. Höchstens wenn dich jemand um Rat fragt.

    und ob die trulla es weiss...meine mum und ich haben meinen vater auf der kur besucht und sie hat uns sogar noch zugewinkt...die olle schrabnelle macht alles kaptt...auch wenn sie nur einen stein ins rollen gebracht hat.......ich kann so nicht weite rmachen,,,
     
    #11
    soziale angst, 13 Oktober 2009
  12. donmartin
    Gast
    1.903
    :smile:

    Nu komm mal runter, junge Frau.
    Warum verurteilst Du diese Frau?
    Für mich liest sich das, als wenn du schon Position bezogen hast.
    Er kann der Frau sonst etwas erzählt haben, meistens ist es die Mär von der "eh schon kaputten Beziehung, in der seit Jahren auch im Bett nichts mehr läuft".....

    Ich verurteile niemanden, aber - und das kannst du in meinen anderen Beiträgen gerne nachlesen, ich kann es nicht vertragen, wenn sich Menschen bewusst in Beziehungen/Ehen oder Partnerschaften drängen. Genauso mag ich es nicht, unehrich zu sein oder Untreue. Fehler werden gemacht. Von Menschen. Egal ob Mann oder Frau und egal wie lange verheiratet.

    Dein Vater und deine Mutter sind auch "nur" Menschen. Hast du dir vielleicht mal überlegt, dass dein Vater auch in die Wechseljahre kommt? Das deine Eltern jahrelang "Gute Miene" zum Spiel gemacht haben und es an vielen Ecken und Enden schon gekrieselt hat?
    Du hast nicht alles mitbekommen. Kannst du auch garnicht, weil Deine Eltern - oder Eltern allgemein in der Pflicht sind, ihre Kinder vor solchen dingen zu Schützen. Bis die Kinder ein Alter erreicht haben, in denen sie selber Beziehungen eingehen und am "RealLive" teilhaben.

    Eine Ehe beruht nun mal auf gegenseitiges Vertrauen. Wenn sich in 30 Jahren der Alltag eingeschlichen hat, deine Eltern keine Chance hatten diese Probleme zu lösen - frühzeitig, dann lebt jeder so gut es geht nebeneinander her und schiebt Frust.
    Jeder, deine Mutter genauso wie Dein Vater dürfen sich vorwerfen, dass sie Signale nicht erkannt haben. Sie mögen viel miteinander durchgemacht haben, in den ganzen Jahren kennt man sich in und auswendig (oder sollte es zumindest) und Arrangiert sich nur noch so gut es geht. Man "findet sich ab" mit einer Situation.

    Deine Mutter hat es deinem Vater nicht zugetraut, hat genausowenig gesehen, dass auch sie hätte arbeiten müssen. An der Beziehung.
    Es reicht nicht, wenn man sich die Jahre vor Augen hält und sagt "nun kann uns nichts mehr passieren". In höflichen Miteinander können Menschen zusammenleben, aber Innen brodelts.
    Das Leben hat ein eigenes Drehbuch.

    "Gelegenheit macht Diebe".
    Wie "klatschmohn" es schon beschrieben hat, dein Vater hat die erste beste Gelegenheit genutzt.
    Er ist gestärkt worden in seinem Selbstwertgefühl, er wurde nach Jahren vielleicht einmal wieder "begehrt".
    Wenn man viele Jahren in einer "Scheinwelt" lebt, oder sich vieles schön redet - bitte, dann kommt der Hammer um so stärker.

    Klar, es tut verdammt weh, ES KANN aber auch eine Chance sein für deine Eltern und ihre Ehe.

    Nur - dein Vater muss einsehen, dass er einen Fehler gemacht hat und dann soviel "Mann" sein und die Ehre deiner Mutter wiederherstellen, indem er den Kontakt abbricht und den VIELLEICHT vorhandenen Verlockungen der anderen Frau widerstehen kann!
    Um mit deiner Mutter reden zu können. Damit sich BEIDE klar werden, dass es IHRE Fehler sind, die sie machen und sie GEMEINSAM lösen. Um wieder Vertrauen aufzubauen. Von Vorne anfangen, ohne zu vergessen wie es war.

    Du bist mit 25 eine erwachsene Frau und solltest nicht noch Öl ins Feuer gießen, indem du dich einmischt.
    Deine Mutter braucht einen klaren Kopf und Deinen Trost.
    Um vielleicht auch Fehler eingestehen zu können. Und an die Zukunft, eventuell mit deinem Vater zu denken.

    Dein Vater braucht keine Vorwürfe und niemanden, erst Recht nicht das eigene Kind, dass ihn auf den "Rechten Weg" weisen will und ihm den Kurschatten abspenstig macht.
    Wenn er einen Fehler gemacht zu haben einsieht, tja dann braucht er vielleicht jemanden der ihm "Mut" zuspricht, diesen auch zuzugeben und wieder auf deine Mutter zuzugehen.

    Erst danach kannste ihm (von mir aus :zwinker: einen kräftigen Tritt verpassen.....:zwinker:

    Off-Topic:
    Es ist ja Ok, wenn du hier redest und dir Rat holst. Wir haben uns getrennt, da war meine Älteste 11. Nach 19 Jahren. Damals konnte sie es nicht verstehen, den Kindern nimmt man ihre Vorstellung von "MamaPapaKind - Heile Welt". Das weiss ich und ist durch nichts wieder gutzumachen. Mit 25 oder sagen wir, als Kind deiner Eltern tut es auch sehr weh, glaube ich dir. Nur , "verstehen" solltest du beide Seiten, oder zumindest akzeptieren, dass Sie ein eigenes Leben führen. Und sie können Stolz sein, wenn du "stark" genug bist, diese Geschichte mit ein wenig Abstand zu betrachten und BEIDEN vielleicht eine Unterstützung bist. Sie brauchen Dich beide, nicht eine Tochter, die Stellung bezieht und noch Schuld und Unschuld verteilt (meine Mutter ist auch ein paar mal ausgezogen, da hab ich beim Umzug geholfen und Vater beim Renovieren - es ist "Ihr" Ding gewesen!).


    Denk mal drüber nach, ich mein das nicht böse mit Dir. Jeder hat eine Chance verdient. Auch wenn ich wirklich gegen Fremdgehen und Untreue/Unehrichkeit bin.
     
    #12
    donmartin, 13 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  13. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wenn ich du wäre, dann würde ich meiner Mutter beim ausziehen helfen und sie unterstützen (Gelder beantragen usw).

    Deine Mutter hat deinen Vater 2x geben die Sache zu unterlassen, er hat sie 2x hintergangen.
    Wie wichtig kann sie ihm sein, wenn er so auf ihren Gefühlen rumtrampelt ?
    Was sind da die 31 Jahre schon noch wert ?
     
    #13
    xoxo, 13 Oktober 2009
  14. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.455
    598
    6.770
    Verheiratet
    leicht gesagt...
    und wenn sich die Mutter tatsächlich dazu entscheiden sollte auszuziehen, sieht das vielleicht auch so aus...aber ansonsten sollte sie sicher nicht versuchen in irgendeine Richtung einzugreifen..auch nicht in diese...
    Es ist ja auch die TS, die Rat sucht....nicht die Mutter...
     
    #14
    Damian, 13 Oktober 2009
  15. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Mal ne andere Frage. Inwieweit hat er was mit der anderen Frau? Schreiben sie nur miteinander? Habe sie gemeinsame Gefühle? Wie eng ist ihre Bindung zueinander?
    Und dazu, wie Donmartin schon angemerkt hat: Auch wenn die Eltern der TS ein jahrelange harmonische Beziehung geführt haben mögen - war dem wirklich so? Haben sie wirklich miteinander oder nebeneinander gelebt?
    Ich will die Vorgehensweise ihres Vater nicht gutheissen, aber sicherlich hatte ihm was gefehlt. Vielleicht auch der Mutter der TS - jedenfalls hat ihr Vater die Gelegenheit für sich dergenutzt. Das ist genüber der Mutter nicht richtig, aber er ist auch nur ein Mensch. Jeder Mensch hat Bedürfnisse. Wenn sich eine entsprechende Gelegenheit bietet, die einen nutzen sie, andere nicht.
    Um mal ehrlich zu sein: wir wissen doch selbst nicht mal, wie wir nach so vielen Jahren Ehe, die nur "scheinbar" harmonisch verlaufen war, auf so ne Situation reagieren würden.
    Wir sind alle nur Menschen.

    Die Sache ist lediglich: Inwieweit ist die Sache für ihn ernst, um damit eine 31jährige Ehe aufs Spiel zu setzen?
     
    #15
    User 48403, 14 Oktober 2009
  16. soziale angst
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    99
    101
    0
    vergeben und glücklich
    außer das man den punkt erreicht hat sich nicht trennen zu wollen ist bisher nichts passiert...man redet nur an einander vorbei....zu radl_django s frage....wie eng die beziehung der Trulla zu meinem vater ist...*tja

    wenn man immer wieder von meinem vater angelogen wird...gesagt bekommt er hat den kontakt eingestellt und es wieder und wedeer heraus findet weil er sich verspricht weil man telefonrechnungen mit einzelnachweis oder so hat und immer wiede rsieht das er kontakt zu der frau hat, ist es schwer zu glauben das wenn er sagt er hat keine enge beziehung zu dieser frau..
    er beteuert es das es nichts sexuelles ist....
    ich glaube ihm auch noch......
    aber naja was soll man denn zur zeit glauben können?
    angeblich geht es meinem vater um freiräume und freundschaften die er sich alleine aufbauen will........
    will man sich alleine etwas aufbauen wenn man in einer beziehung steckt?????
    ich würde es denke nicht wollen.klar ich treff mich auch mit freunden ohne das mein freund dabei ist...
    aber ich suche mir doch nicht neuen freundschaften.....
    naja ich bin jetzt erstmal müde und geh zu bettchen------
     
    #16
    soziale angst, 16 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mache mir Sorgen
UnerfahrenesGirl
Kummerkasten Forum
15 März 2016
22 Antworten
Moewmoew
Kummerkasten Forum
26 April 2015
96 Antworten
mustang
Kummerkasten Forum
27 Januar 2013
6 Antworten