Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.014
    598
    7.485
    in einer Beziehung
    20 September 2005
    #1

    machen "korodin herz kreislauftropfen" die pille unwirksam ?

    hallo


    weiss irgendjemand von euch, ob de "korodin herz-kreislauf-tropfen" die pille unwirksam machen? hatte heute nachmittag einmal die tropfen genommen, weil mein kreislauf im arsch war...
    meine mum hat mal wieder die verpackung samt packungsbeilage weggeschmissen... *augenroll* und ich hab nu keine ahnung, ob des zeug nu die pille unwirksam macht oder nicht =/.

    wäre schön, wenn mir das jemand beantworten könnte.


    LG
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    21 September 2005
    #2
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    21 September 2005
    #3
    hab beim googlesuchen die zusammensetzung von korodin-tropfen gefunden:

    also kampfer, weißdornbeeren, alkohol. steht in der beilage deiner pille etwas zu diesen stoffen, also zu wechselwirkungen?

    übrigens: korodin nicht mit wasser einnehmen, kampfer ist nicht wasserlöslich. auf stück zucker oder brot.
     
  • User 12529
    Echt Schaf Themenstarter
    12.014
    598
    7.485
    in einer Beziehung
    21 September 2005
    #4
    danke erstmal :smile2:

    bei meiner PB von der ille steht nichts von diesen dingen unterm wechselwirkungs-abschnitt...


    weiss denn zufällig noch jemand 100%, ob die pillenwirkung beeinträchtigt wurde?


    LG
     
  • kLio
    Gast
    0
    21 September 2005
    #5
    Wenn müsste es ja auch nicht in der PB der Pille stehen, sondern bei den Kreislaufttropfen, oder?!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    21 September 2005
    #6
    naja, klio, vielleicht sowohl als auch?

    alle wechselwirkungen, die bekannt sind, gehören auch in die pillenbeilage. da stehen ja auch warnhinweise wegen der möglichen einschränkung der kontrazeptiven wirkung bei einnahme von antibiotika.

    nun, wie wärs, wenn man es nicht "sicher" hier erfährt, geht man vielleicht in die apotheke und fragt nach, dort kann ein mitarbeiter ggf. in der korodinbeilage nachlesen, falls er es nicht eh ohne nachgucken weiß. arztanrufen geht natürlich auch.

    dass es bei johanniskraut bei manchen pillen wechselwirkungen gibt, weiß ich, aber von weißdornbeeren hab ich in der hinsicht noch nix gehört.

    ich nehm selbst halt keine medikamente, zu der ich nicht ne beilage mit dosierungsanleitung und wechselwirkungsanzeigen kenne, da bin ich eher der vorsichtig-ängstliche typ. aber wenn man grad kreislaufprobleme hat, will man die vielleicht los sein und nicht packungsbeilagen lesen ;-).
     
  • kLio
    Gast
    0
    21 September 2005
    #7

    Ähm, ich kenne keine Pille, in der die PB alle Medikamente namentlich aufzählt, die Auswirkung auf die Pille haben - dass da was von AB steht ist mir auch klar, aber das ist recht allgemein gehalten und es soll Leute geben, die AB nehmen und nichtmal wissen, dass es welches ist. Soll solche Geshcichten heben wie: "Sie sind schwanger!" "Das kann garnicht sein!!!" "Hmm... haben sie 'ne Pille vergesse? Andere Einnahmefehler, Erbrechen, Durchfall? AB?" "Nee, weder noch - hab nur so'n Zeug gegen die Blasenentzündung bekommen." "Also doch AB-Einnahme..." "Nee, da stand aber as anderes drauf und der Name des Medikamntes stand auch nicht in der PB der Pille, da stand ja nur was von AB und so hieß da nicht". :rolleyes:
    Ich will hier natürlich keinem Unterstellen, dass er bzw. sie sooo unvorsichtig ist aber sicher ist sicher.
    Ich nehme mal stark an, dass bei jeden AB oder anderen Medikament, das die Wikrsamkeit beeinträchtigt, beistehen MUSS, dass es sich auf die Pillenwirkung negativ auswirkt/der Schutz dann nicht mehr zu 100% sicher gewährleistet ist, insofern würde ich bei sowas eher von der PB des anderen Medikaments ausgehen?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    21 September 2005
    #8
    nicht namentlich, aber bei bekannten wechselwirkungen mit bestimmten WIRKSTOFFEN steht dies auch in der pillenpackungsbeilage. nicht unbedingt die NAMEN des medikaments, nein, das wär auch etwas viel verlangt. (die pillenpackung mit beilage liegt in der wohnung meines freundes, kann also nicht nachgucken.)

    dass der patient die beilage nicht liest oder damit nichs anzufangen weiß, ist was anderes. dass es patienten gibt, die bei erkrankungen gar nicht wissen, WAS sie schlucken, ist leider so. find ich traurig. ich schluck doch nicht einfach, ohne mich zu informieren, WAS ich da nehme...

    und dass ärzte nicht immer von sich aus fragen, was man für medikamente nimmt, ob vielleicht mit pille verhütet wird, ist leider auch so. ich hab meine hausärztin gefragt, als ich mittelohrentzündung hatte und ein antibiotikum deswegen bekam, was mit der pille ist, ob es einfluss auf die pillenwirkung geben kann. sie: "ach, kann, muss aber nicht." ich: "schön, ich KANN also schwanger werden, muss aber nicht." wenn schon manche ärzte so gleichgültig und unwissend sind, dann wundert mich bei patienten fast nix mehr.

    nun, das wird jetzt offtopic. mein rat an alle: wenn ihr irgendwas nehmen wollt, dann nur, wenn ihr VORHER die packungsbeilage lesen könnt. wenn keine beilage mehr da ist, würd ich das medikament auch nicht nehmen. oder eben losgehen und in der apotheke nachfragen

    ich seh das durchaus ähnlich wie du, klio. besser vorsichtig sein und nicht einfach davon ausgehen, dass da schon nix passieren wird.

    aber ich geh auch von folgendem aus: wenn pharmafirmen bekannt ist, also ihnen berichtet wird, dass ihr produkt wechselwirkungen mit anderen medikamenten (oder medikamententypen, eben z.b. mikropillen) hat, nehme ich an, dass es entsprechende kommunikation gibt und auch die "andere" firma über die wechselwirkung informiert wird. wär doch sonst fahrlässig. wie schnell das ggf. bekannt ist und umgesetzt wird, weiß ich nicht. aber grundsätzlich geh ich davon aus und halte es auch nicht für naiv, so zu denken.

    also, shavedgirl, geh in die apotheke und lass dir die packungsbeilage dort geben und lies nach. und sag bescheid, was bei deiner forschung herauskam ;-).
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    21 September 2005
    #9
    Bei Korodin Tropfen sind keine Wechselwirkungen mit oralen Kontrazeptiva bekannt.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    21 September 2005
    #10
    lupus, mal wieder schlicht und bündig :smile:.
     
  • User 12529
    Echt Schaf Themenstarter
    12.014
    598
    7.485
    in einer Beziehung
    22 September 2005
    #11
    ah... danke :kiss: :kiss:



    das natürlich auch ne möglichkeit *hand an meine stirn klatsch :grin: *
     
  • *FiNe*
    *FiNe* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    93
    2
    in einer Beziehung
    22 September 2005
    #12
    nehm die tropfen auch...

    und wie lupus schon sagt, keine wechselwirkungen mit der pille :bier:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste