Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Magenspiegelung

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von sunladyX, 17 August 2005.

  1. sunladyX
    Gast
    0
    Ich war heute bei meinem Hausarzt und habe nu eine Überweisung für ne Magenspiegelung!
    Hat wer schon eine gemacht? Wie läuft das ab, ists sehr schlimm?
    Hab da mega Schiss vor...
     
    #1
    sunladyX, 17 August 2005
  2. ECMusic
    Gast
    0
    Hi!
    Hab selber noch keine gemacht, kenn aber ne Menge Leute, dies schon gemacht haben und hab während des Zivi auf der Station gearbeitet, wos gemacht wurde.
    Mein Rat: Geh in eine möglichst neu ausgestatte Praxis, ich denke deine Frauenärztin oder dein Hausarzt kann dir da Tips geben. Die neueren Geräte/Schläuche sind nämlich wesentlich dünner als älterre Modelle. Im Krankenhaus, wo ich war, waren die Geräte uralt, da hatten die Leute nacher echt Schmerzen und teilweise hat's bei denen sogar geblutet... Zwei Freunde von mir haben aber jetzt vor kurzem ne Spiegelung gemacht, und die haben beide davon nichts gemerkt. Also mit Narkose natürlich, aber hinterher keine Schmerzen... Mir steht das wahrscheinlich auch bald bevor, aber seit ich das von denen gehört hab hab ich keine Angst mehr :smile:
     
    #2
    ECMusic, 17 August 2005
  3. --pM
    Verbringt hier viel Zeit
    230
    101
    0
    Single
    Hab schon drei hinter mir, wirklich harmlos. Bekommst ein Spray hinten in den Rachen damit der Würgereflex unterdrückt wird, dann wenn du drauf bestehst einen Spritze mit "Lustigmacher" (Vorsicht: Dann brauchst eine Begleitperson, kannst auch nicht mehr fahren und so weiter) dessen Name mit grade nich mehr einfällt. Hab das beim ersten Mal gemacht, der Nachmittag "danach" war wirklich lustig. Die beiden letzten hab ich ohne das Zeug gemacht, wollte und hab via Monitor auch mal sehen wollen, wie mein Magen so von innen aussieht :grin:

    Also keine Angst, ist echt nicht schlimm.
     
    #3
    --pM, 17 August 2005
  4. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    lass dich nicht bange machen. es gab ne zeit da war mein zweiter vorname "magenspieglung".
    es ist eigentlich egal wie dick der schlauch ist.
    unangenehm ist es immer, aber wirklich nur unangenehm und nicht schlimm.

    wenn du ein riesen schisser bist lass dir vorher eine beruhigungsspritze geben, dann kannst du aber nichts mehr machen weil du den ganzen tag "auf droge" bist.
    muss du entscheiden. ich habe immer darauf verzichtet.

    einen kleinen trick noch um das ganze "schöner" zu machen: versuche mit deiner zunge den kleinen schlauch nach rechts oder links zu drücken.
    kann man schlecht erklären. wenn er in der speiseröhre ist merkst du das schon.
    mach einfach, dann musst du evtl. nicht so viel würgen.
    apropos würgen. ist nicht schlimm was da kommt, wenn du wie angeordnet nüchtern kommst dann ist das einfach nur magenschleim. der ist wie wasser und riecht auch nicht.
    also kein grund das dir das peinlich sein muss.

    zum ablauf:
    du liegst auf der seite, bekommst ein mundstück wo du drauf beissen sollst (verhindert das du den eigentlichen schlauch kaputtbeisst),
    das ganze dauert um die 10 minuten. die kommen dir aber wie 2 minuten vor weil du beschäftigt bist.
    evlt. "besabberst" du dich mit deinem magenschleim bzw. du liegst darin, ist nicht schlimm (s.o.). nimm dir einfach sicherheitshalber ein zweites t-shirt mit. kann aber auch sein das kein schleim kommt.

    ansonsten fällt mir nix ein.

    achso wenn dir eine gewebeprobe aus dem magen entnommen wird dann tut das nicht weh! so wie auch der ganze magenbereich schmerzunempfindlich ist. also auch da keine aufregung.

    das war es.

    hoffe ich konnte dir ein wenig die angst nehmen.
    so eine magenspieglung bring immer sicherheit für eine verläsliche diagnose.
    schlimmer fände ich es wenn du was am magen hast und weisst nicht was.

    lg
    olaf
     
    #4
    kerl, 17 August 2005
  5. sunladyX
    Gast
    0
    Puh, dankeschön für die Antworten. vor allem für die umfangreiche vom kerlchen :zwinker:
    Also Vollnarkose kriege ich bestimmt nicht, aber örtliche Betäubung will ich schon haben, auch wenn ich schon öfters gehört habe, dass es nicht viel bringt, also auch, dass es nacher nicht so schön ist!

    wie, ich muss auf etwas beißen? wie geht das denn, wenn ich den schlauch drin habe? und, muss ich was dafür tun, also den Schlauch schlucken? oder muss ich nichts machen?
    also merkt man es schon richtig, wie der schlauch reinkommt? Und wieder raus?

    Muss da wohl Anfang/Mitte September hin.. Und Angst nehmen, naja, kann man nicht so wirklich bei mir :cry:
    Aber nun weiß ich etwas mehr bescheid und hoffe noch antworten auf meine fragen zu bekommen, danke schon mal :knuddel:
     
    #5
    sunladyX, 17 August 2005
  6. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
     
    #6
    kerl, 17 August 2005
  7. User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Also, auch wenn das gar nicht mein Thread ist, muss ich doch sagen: Ich hätte wohl auch irgendwie "Angst". :rolleyes2 Glücklicherweise hatte ich bisher noch nicht das Vergnügen, aber da ich ein notorischer Angsthase bin wenn es um solche Eingriffe geht, hatte ich schon Herzklopfen beim Lesen :/.
     
    #7
    User 8944, 17 August 2005
  8. sunladyX
    Gast
    0
    ok, danke... wenn ich noch was wissen will, frage ich! :zwinker: wenns jemanden interessiert kann ich auch gerne schreiben, wenn ichs hinter mir hab, wies war... :schuechte

    Drückt mir die Daumen! :gluecklic


    Psst :grrr:
     
    #8
    sunladyX, 17 August 2005
  9. Der_Balu
    Der_Balu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Naja, gibt ja mehrere Möglichkeiten, einmal die komplett ohne systematische Betäubung, nur mit Rachenspray, dann die Sedierung die dafür sorgt das man das ganze nicht so unmittelbar mitbekommt und als letztes dann auch die richtige (leichte) Narkose mittels Propofol. Bei letzterer ist man ca. 20 bis 30 Minuten komplett weg, nach einer kurzen Erholungs/Aufwachzeit ist man in aller Regel jedoch wieder komplett fit.

    Muß jeder selber wissen was für ihn von der Risiko/Nutzen-Abwägung her das beste ist. Der ausführende Arzt wird einen da mit Sicherheit am besten beraten können. Wird die Spiegelung in einer Klinik durchgeführt sind normalerweise auch kurzfristig alle drei Methoden möglich. Vorausgesetzt natürlich es liegen keien anderen körperliche nGebrechen vor... und nüchtern ist man ja eh.

    LG
    Balu
     
    #9
    Der_Balu, 17 August 2005
  10. sunladyX
    Gast
    0
    Es ist hier im Krankenhaus.. Aber Vollnarkose (meinst du doch?) ist doch dafür zu "umständlich" ,oder nicht?
     
    #10
    sunladyX, 17 August 2005
  11. Technogirly
    0
    hi!bei mir ist das so ich darf mir wahrscheinlich auch so ne magenspiegelung über mich her gehen lassen.nur bei mir ist es so,sobald ich irgentwas im hals bekomme kriege ich keine luft mehr.kriege ich das P inne augen.egal ob mich einer nach hinten drückt oder sonstiges.kann man da was gegen tun?wird man da gefragt ob jetzt spritze oder vollnakose oder machen die das einfach so?ich habe nur noch ein wenig muffe nachdem ich dich den beitrag von kerl gelesen habe.
    mfg Technogirly
     
    #11
    Technogirly, 17 August 2005
  12. Der_Balu
    Der_Balu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Es ist ja nur eine sehr leichte Narkose, grade so das du schläfst (keine Intubationsnarkose). Der einzige Unterschied zu den anderen Methoden ist das du an den Herzmonitor angeschlossen wirst und nenn venösen Zugang hast (den haste meist auch bei der Sedierung). Normalerweise ist zusätzlich auch ein Narkoseassistent anwesend. Alles halb so wild.

    LG
    Balu
     
    #12
    Der_Balu, 17 August 2005
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ich weiß nicht, was "kriege ich das P inne augen" heißt, aber mein rat:

    sag dem arzt vorher, dass du angst hast und bei "irgendwas im hals" schnell keine luft mehr zu bekommen meinst.

    das rachen-betäubungsspray könnte da auch entgegenwirken.

    und einfach so ne vollnarkose verpassen werden dir die kaum ungefragt. wenn du den termin zur spiegelung vereinbarst, dann frag gleich nach den möglichkeiten zur örtlichen betäubung bzw. zur sedierung oder kurzzeitnarkose.
     
    #13
    User 20976, 17 August 2005
  14. User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    Mach' ich :/.

    Pardon :geknickt:.
     
    #14
    User 8944, 17 August 2005
  15. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben

    haaaaaaallo balu!

    schon vergessen? das kein medizinisches fachforum hier! :angryfire
    versuch dich doch mal so auszudrücken das auch ein unwissender weiss was du meinst.
    da bleiben ja mehr fragen als antworten übrig.

    lg
    olaf
     
    #15
    kerl, 17 August 2005
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    musst doch nicht gleich grimmig werden, kerl.

    paar erklärungen eines laien, falls tatsächlich wer nach balus beitrag vor allem fragen hat:

    intubation: beatmung via schlauch
    sedierung: eben die leichte betäubung/beruhigung, bei der man ein bisschen neben sich ist und nicht alles mitbekommt

    herzmonitor: zur überwachung des kreislaufs, obs herzchen ordentlich schlägt, mittels ekg (elektrokardiogramm), am brustkorb werden elektroden "angeklebt"

    venöser zugang: son kleines ding, mit dem man medikamente in die blutbahn bringen kann, ohne jedesmal neu zustechen zu müssen, so ne art "hahn"

    narkoseassistent: passt auf patienten auf während der narkose
     
    #16
    User 20976, 17 August 2005
  17. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben

    na also! geht doch. :kiss:


    ärgert mich eben wenn hinterher mehr fragen als antworten sind.
    viele trauen sich nicht zu fragen damit sie nicht "doof" erscheinen.
    ich frage immer und das kann ich nur jedem empfehlen.
    wenn es ein guter medizinmann ist kann er es erklären bzw. spricht gleich so das man ihn versteht.


    lg
    olaf
     
    #17
    kerl, 17 August 2005
  18. curledsue
    curledsue (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    kann mich den anderen im Großen und Ganzen anschliessen, ich hatte vor 2 Monaten das "Vergnügen" und eigentlich ist alles halb so schlimm.
    Ich hab mir allerdings eine Beruhigungsspritze geben lassen, weil ich keine Lust hatte mir einen abzuwürgen und habe wirklich nichts mitbekommen.
    Hab nur irgendwann gemerkt, das die mich von dem "OP Tisch" auf eine andere Liege gelegt haben, wie ich dann aber in den Aufwachraum geschoben wurde hab ich z.B. gar nicht mitbekommen. Man wird dann nach 15-20 Minuten wieder wach, ist noch ein bissl wacklig auf den Beinen, nach einer halben Stunde war das aber auch wieder okay. Ich war danach auch direkt wieder arbeiten (neuer Job), das ging sogar :smile:
    Bluten kann es glaub ich nur, wenn die eine Gewebeprobe aus Deiner Magenwand entnehmen, so hat mir das mein Doc damals erklärt. Mir wurde so eine Probe entnommen, hat aber wohl nix geblutet.
    Ich hatte danach auch keine Halsschmerzen oder so, mir tat nur irgendwie der Magen weh, bzw. hatte ich das Gefühl das ich den Verlauf des Schlauches noch spüren kann, was natürlich Schwachsinn ist :smile:

    Also mach Dich nicht verrückt, ich drück Dir die Daumen!

    Curly
     
    #18
    curledsue, 17 August 2005
  19. User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo curledsue,

    eine Frage, war das so eine Sedierung? Also so eine leichte Narkotisierung? Und du hast wirklich nichts mitbekommen? Das würde mich gerade mental doch sehr aufbauen bei dem Gedanken daran, jemals eine Spiegelung machen zu dürfen :/.
     
    #19
    User 8944, 17 August 2005
  20. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:


    nur denkt nicht jeder "medizinmann" daran, dass für ihn alltägliche begriffe für laien fachbegriffe und unverständlich sind. ich finde, der balu hat es schon ganz gut beschrieben. ich weiß gar nicht, ob er selbst vom fach ist - oder nur "gebildeter patient".

    ein "balu, kannst du die fachbegriffe noch erklären, das ist nicht jedem verständlich so" hätts auch getan. dein anmotzen fand ich da übertrieben. naja, jedenfalls das anfauchsmiley kam aus meiner sicht sehr aggressiv rüber, der text ja nicht...
     
    #20
    User 20976, 17 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Magenspiegelung
schnecke123
Aufklärung & Verhütung Forum
28 Januar 2011
15 Antworten
Tatjana15
Aufklärung & Verhütung Forum
29 April 2009
8 Antworten
Mausi 17
Aufklärung & Verhütung Forum
6 September 2008
9 Antworten