Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Magnesium und Tage???

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 20345, 5 Dezember 2005.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Hallöchen,

    habe eine Fachfrage für unsere Kundigen hier im Forum.
    Ich habe arge Rückenprobleme mit Muskelkrämpfen, die sich mittlerweile auch schon auf mein Sexleben auswirken.
    Nach dem ich bei mehreren Fachärzten (Orthopäde, Neurologe etc.) vorstellig geworden bin und sich niemand von denen meine Probleme erklären konnte, bzw Lösungen anbieten konnte....habe ich begonnen, Magnesium-Kapseln zu nehmen. Im allgemeinen wirken diese sehr gut und ich bin fast beschwerdefrei.

    Allerdings wirkt das Magnesium, aus einem mir unerfindlichen Grund, nicht während meiner Tage.

    Kann mir jemand Alternativ-Präparate (ich nehme Magnesium Heuman - 14,87 € in der Apotheke - recht teuer wie ich finde) nennen? Gibt es andere Möglichkeiten, die ich nutzen könnte?

    Ich danke für jeden Rat, den ich bekommen kann.

    Bella
     
    #1
    User 20345, 5 Dezember 2005
  2. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    während deiner tage ist dein magnesium-bedarf erhöht, weil durch die blutung sehr viel magnesium verloren geht. ich hatte früher auch immer nächtliche wadenkrämpfe, die mit magnesium gut weggingen. ich würd dir empfehlen, die dosis zu erhöhen bzw ein stärkeres präparat zu nehmen.
     
    #2
    CCFly, 6 Dezember 2005
  3. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    wieso soll durch die blutung so besonders viel magnesium verloren gehen? eisen ist klar, aber magnesium, das will mir jetzt nicht so recht klar werden...
     
    #3
    pappydee, 6 Dezember 2005
  4. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    kann ich mir so auch nicht erklären. soviel magnesium kann sich in den 40-80ml blut noch gar nicht verstecken... zumal die threadstarterin ja regelmäßig substituiert :ratlos:
     
    #4
    Miss_Marple, 6 Dezember 2005
  5. 0101
    0101 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    vergeben und glücklich
    auf jeden fall solltest du dich mg-reich ernähren (nüsse, hülsenfrüchte). einen mangel kann man zb bei entzündungen (chronisch) od viel sport haben. in ö gibts magnesium verla, da sind 60mg drinnen und bei einem mangel sollte man (wenn ich mich richtig erinnere) mind 300mg/tag nehmen.
     
    #5
    0101, 6 Dezember 2005
  6. starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    484
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde es auch mal probieren mehr zu nehmen. Wenn du schon im normalen Leben mehr Magnesium als gewöhnlich brauchst, wirst du während deiner Tage wahrscheinlich noch mehr brauchen...Es wird einem ja auch empfohlen, während der Tage Magnesium gegen die Krämpfe zu nehmen.
     
    #6
    starlight169, 6 Dezember 2005
  7. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Gegen Mensschmerzen hilft Mönchspfeffer auch ganz gut (ist nur net so günstig die Kapseln)

    Frauenmantel und Schafsgarbentee ist auch net schlecht.

    Kat
     
    #7
    Sylphinja, 6 Dezember 2005
  8. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    :ratlos: Höh??????

    Mhm...die Dosierung meiner jetzigen Kapseln beträgt 150 mg pro Kapsel....die Maximal-Dosierung pro Tag liegt bei 300 mg. Alles darüber führt zu einer Magnesium-Vergiftung und die Auswirkungen sind nicht wirklich lustig.
    Durfte ich zumindest am eigenen "Darm" :geknickt: :grrr: erfahren.

    Bella
     
    #8
    User 20345, 6 Dezember 2005
  9. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Hm ich nehme täglich Magnesium (Magnetrans forte 150mg). Wenn ich meine Tage habe nehme ich zusätzlich noch ein Eisenpräperat.
    Ohne MG hätte ich dauernd Krämpfe in den Beinen usw. und ohne Eisen zu wenig Blut (warum auch immer, aber ich bekomme ohne Kopfweh und mit nicht)
     
    #9
    Sahneschnitte1985, 7 Dezember 2005
  10. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Wenn du Schmerzen während deiner Tage hast, was dann meist durch Krämpfe der Gebärmutter kommt hilft dagegen ganz gut entweder Mönchspfeffer oder eine Teemischung aus Frauenmantel und Schafsgarbe.

    Kat
     
    #10
    Sylphinja, 7 Dezember 2005
  11. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    nur dass hier bis jetzt noch nicht von regelschmerzen die rede war...


    magnesiummangel und krämpfe können durchaus zusammenhängen, weil der magnesiumhaushalt mit dem kalziumhaushalt eng über das albumin zusammenhängt (hab jetzt keine lust, das nachzuschlagen...findet sich aber sicher was im internet drüber).

    wenn man zu wenig eisen zu sich nimmt oder zu viel verliert, dann kann nicht mehr so viel blutfarbstoff und damit nicht mehr so viel blut gebildet werden. deshalb ist es bei vielen frauen im gebärfähigen Alter vernünftig, eisen zu substituieren.
    dass man davon kopfweh (also vom mangel) kriegen kann, erscheint mir auch gut möglich.
     
    #11
    pappydee, 7 Dezember 2005
  12. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Sie sagte aber was von besonders starken Schmerzen während der Periode.
    Auch die Beschreibung (rückenschmerzen mit Krämpfen) past zu bestimmden Arten von Mensbeschwerden.

    Und dagegen kann man es nunmal mit Mönchspfeffer oder Frauenmantel und Schafsgarbe versuchen.
    Ersters sind halt Kapseln die gegen solche Schmerzen helfen können und letzeres sind Pflanzen die besonders dafür bekannt sind, die weiblichen Hormone ins Gleichgewicht zu bringen.

    Einen Versuch ist es allemal Wert?

    Kat
     
    #12
    Sylphinja, 7 Dezember 2005
  13. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    ja, rückenschmerzen, die sie sonst auch hat, aber mit magnesium ganz gut in schach hält. nur während der regel klappt das nicht. dehalb die frage, warum das magnesium an diesen tagen nicht ausreicht.
    ansonsten stimm ich dir völlig zu - hab mir mit diesen tees auch schon in kurzer zeit meinen zyklus harmonisiert :gluecklic
     
    #13
    Miss_Marple, 7 Dezember 2005
  14. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Danke.....[ironie an]dachte schon, ich hätte meinen eigenen Post nicht verstanden.[ironie aus]

    Hm...das ein Zusammenhang besteht zwischen Eisenmangel und Migräne ist mir bekannt. Die Anämie hat mein Hausarzt festgestellt. Was mir neu ist, dass Eisen- und Magnesiumhaushalt so eng zusammenhängen.

    Ist mein Körper vielleicht während der Tage nicht in der Lage das Magnesium richtig zu absorbieren und zu halten, wie es sonst der Fall wäre?
    Denn dann wäre eine weitere Einnahme während der Tage aussichtslos.
    Kann mir jemand dazu etwas sagen?

    Bella
     
    #14
    User 20345, 7 Dezember 2005
  15. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    :zwinker:
    mir eigentlich auch *g*
    das tun sie nämlich meines wissens nicht in besonderem maße...
    ich glaube nicht, dass es eine korrelation zwischen zyklus und resorption im darm gibt...
     
    #15
    pappydee, 7 Dezember 2005
  16. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Ich dachte in dem Zusammenhang eher an den Wechsel des Hormonhaushaltes - das bestimmte Hormone oder einfach die Drüsenfunktion eine Verwertung anderer Wirkstoffe beeinträchtigt.

    Ist nicht das erste mal, dass mir das auffällt. Z. B. wirken auch keine Kopfschmerz-Tabletten, wenn ich meine Tage habe.
    Ich finde es etwas seltsam und bisher hat mir noch niemand eine vernünftige Erklärung dafür liefern können.


    Bella
     
    #16
    User 20345, 8 Dezember 2005
  17. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Keiner mehr, der mir weiterhelfen kann?? :frown: :geknickt:

    Bella
     
    #17
    User 20345, 9 Dezember 2005
  18. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Ich habe nur diese beiden Texte gefunden:

    und auch:

    ich weiss aber nicht, ob dir das wirklich viel bringt...
    die beiden Zitate stammen von: http://www.huenerberg-running.de/pages/deutsch/dr_nachtigall.html#Magnesium
     
    #18
    User 32843, 10 Dezember 2005
  19. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.687
    348
    3.387
    Verheiratet
    Zum Thema welches Präperat:
    Ich habe ca. 2 Jahre lang Magnerot Classic genommen, rezeptfrei in der Apotheke erhältlich, Kostenpunkt ca. 30 Euro für 200 Tabletten.
     
    #19
    User 39498, 10 Dezember 2005
  20. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Hey...supi.
    Das mal eine Aussage! Vielen Dank :gluecklic
    Dem hier beschriebenen entnehme ich mal, das meine Anämie und der Magnesiummangel offensichtlich zusammenhängen.
    Vielleicht sollte ich ergänzend hinzufügen, dass ich die Anämie erst seit meiner ersten Periode haben.
    Besteht da vielleicht auch ein Zusammenhang?

    Bella
     
    #20
    User 20345, 10 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Magnesium Tage
NoOneEverLoved
Aufklärung & Verhütung Forum
14 November 2016
5 Antworten
wuschelii
Aufklärung & Verhütung Forum
29 März 2006
3 Antworten
nanna00
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Februar 2006
3 Antworten