Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mahnung esimsen.com

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von die jule, 3 Juni 2007.

  1. die jule
    die jule (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    in einer Beziehung
    Bei der seite esimsen habe ich mich am 10.05.2007 angemeldet nud wusste nicht das ich dann akzeptiere da sich 144€ zahlen muss. Habe das überlesen. Da kann man kostenlos SMS verschicken, da ich abe rnoch keine 18 bin ist der Vertrag nicht gültig, oder?? Habe jetzt schon eine Mahnung bekommen da der Betrag noch ausstet. Kennt sich da jemand aus?? Bin echt verzweifelt das ich das zahlen muss,meine eltern würden mir den Kopf abreißen. :ratlos: :geknickt:
     
    #1
    die jule, 3 Juni 2007
  2. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    hm... was das unter-18 angeht kann ich dir nicht helfen, aber in meinen Augen ist das ein gültiger Vertrag. Wie du schon sagtest, die einige möglichkeit, da evtl rauszukommen ist, dass du noch keine 18 bist.
    Allerdings steht in den AGB klar und deutlich, dass die Mitgliedschaft was kostet... in dem Sinne siehts eher schlecht aus. :ratlos:
     
    #2
    User 65313, 3 Juni 2007
  3. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    also erstmal:

    Da die Preisangabe nicht sofort erkennbar ist, sondern regelrecht versteckt (man muß ganz runterscrollen), dürfte der Vertrag nichtig sein:

    http://www.jugendnetz.de/direct/forum.jugendnetz.de/showthread.php?p=3691
    http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219 - Lebenserwartung/070219 - Lebenserwartung.htm
    http://www.jugendnetz.de/direct/forum.jugendnetz.de/showthread.php?p=3702

    Und außerdem dürfte der Vertrag noch unter Vorbehalt deiner Eltern stehen.http://www.verbraucherzentrale-bremen.de/themen/verbraucherrecht/vertraege_mit_minderjaehrigen.html

    Ich würds so machen:

    Deine Eltern sollen einen Brief schreiben mit Bezug auf das Urteil, und jegliche Forderung zurückweisen
    In dem Brief vorsorglich jeglichen Vertrag mit denen mit bezug auf §110 BGB widerrufen ("Taschengeldparagraph")

    Das sollte eigentlich ausreichen. Google gibt zu dem Laden auch ne ganze Menge her. Vielleciht findest du da was.

    Und unabhängig davon:

    Warum machen Leute immer so einen Mist und registrieren sich bei sowas? Ist nicht inzwischen allgemein bekannt, daß es nichts umsonst gibt und solche Läden immer Geld verlangen? :kopfschue

    Ist aber wahrscheilich eine Überraschende Klausel, weil es auf der Seite nicht wirklcih deutlich erkennbar ist, daß der Dienst etwas kostet
     
    #3
    User 24257, 3 Juni 2007
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    am besten gar nicht darauf reagieren... is ne Abzockerseite.

    Und das nächste mal unbdingt die AGB lesen!!! und nicht so "naiv" sein und denken man bekommt sowas völlig umsonst!
     
    #4
    brainforce, 3 Juni 2007
  5. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    nein. ERST nachweislich widerrufen. Also per Einschreiben.
    Erst dann ignorieren. Auch, wenn die drohen.
     
    #5
    User 24257, 3 Juni 2007
  6. die jule
    die jule (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    353
    101
    0
    in einer Beziehung
    Also jetzt ein Mail dahin schicken, mit den Taschengeldparagraphen erläutern, und das reicht??
     
    #6
    die jule, 3 Juni 2007
  7. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Nicht MAIL, sondern BRIEF! Vorzugsweise noch Einschreiben...
     
    #7
    Sternschnuppe_x, 3 Juni 2007
  8. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet


    Ich hab mal mit 15 so nen Mist gebaut und hätte da auch wegen irgendwas um die 180 € zahlen müssen.
    Meine Mutter hat dort angerufen,gesagt das ich minderjährig bin und wir sollten nur eine Kopie von meinem Kinderausweis hinschicken, dann hab ich nie wieder was gehört.

    Ah hab ich ganz vergessen:Natürlich einen Brief mit Einschreiben, das auch sicher ist das die das bekommen haben!
     
    #8
    Browneyedsoul, 3 Juni 2007
  9. die jule
    die jule (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    353
    101
    0
    in einer Beziehung

    Ja,aber ich kan nda smeinen Eltern schlecht erklären.
    wie formuliert man denn sowas?? :schuechte
     
    #9
    die jule, 3 Juni 2007
  10. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    hast du meinen Beitrag nicht gelesen?

    nochmal zum Mitschreiben:


    Deine Eltern sollen einen Brief schreiben mit Bezug auf das Urteil, und jegliche Forderung zurückweisen
    In dem Brief vorsorglich jeglichen Vertrag mit denen mit bezug auf §110 BGB widerrufen ("Taschengeldparagraph")

    einen Vertrag mit Bezug auf den Taschengeldparagraphen widerrufen, können NUR deine Eltern.

    Und In den Links, die ich gepostet hab, gibts es auch Vorlagen. Einfach mal suchen oder Google bemühen
     
    #10
    User 24257, 3 Juni 2007
  11. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Für deinen Mist solltest du schon gerade stehen, also sag es ihnen.

    Ansonsten guck halt wo du das Geld auftreibst wenn du dich net traust.
    Aber dafür würd ich lieber ÄRger mit den Eltern einkassieren...
     
    #11
    Browneyedsoul, 3 Juni 2007
  12. Dudu
    Gast
    0
    nichts bezahlen! hat meine exfreundin auch mal dummerweise geamcht, sich auf so einer seite angemeldet.
    ich hab denen dann immer wieder, wenn was kam, geantwortet, dass ich nichts zahlen werde und dass mich die spammerei belästigt. wenn sie geld wollen, sollen sie doch bitte einen anwalt einschalten.

    natürlich ist nichts passiert, die anwaltskosten wären für die firma viel zu hoch, als dass es ssich lohnen würde, wegen 144€ da groß was zu machen.
     
    #12
    Dudu, 3 Juni 2007
  13. die jule
    die jule (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    353
    101
    0
    in einer Beziehung
    Mal schauen was sie auf dei Email antworten, sonst muss ich es ja wohl oder übel "beichten". also einen Brief mit den Taschengeldparagraphen und auch notfalls mit Antwalt drohen??
     
    #13
    die jule, 3 Juni 2007
  14. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Erstmal denen mit Bezug auf das o.g. Urteil erklären, daß du ihre Forderung widerrufst.

    DANN vorsorglich jeglichen Vertrag mit denen mit bezug auf §110 BGB widerrufen

    Und vor allem müssen das deine Eltern amchen. Und eine Mail wird dir auch nichts bringen.

    Ist das so schwer zu verstehen?

    Wozu zum Geier sollen die nen Anwalt einschalten, wenn es nciht notwendig ist? Die brauchen nur einen gerichtlichen Mahnbescheind beantragen (bekommt jeder ohne Probleme...dabei wird nicht geprüft, ob die Forderung rechtens ist)
    DAß widerum werden sie nicht machen, weil die kein Interese haben, daß das vor Gericht geht.
     
    #14
    User 24257, 3 Juni 2007
  15. Dudu
    Gast
    0
    die schicken erst ihre rechnung, dann eine mahnung und dann kommt direkt was von nem inkassounternehmen. wenn du das nicht zahlst, haben sie die möglichkeit, das gerichtlich einzuklagen :zwinker: hat mir ein kumpel erzählt, der ist anwalt, also wirds schon stimmen.
     
    #15
    Dudu, 3 Juni 2007
  16. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Das Leben einer Forderung:
    Nach dem Inkassounternehmen kommt der gerichtliche Mahnbescheid. Den kann jeder beantragen, der meint eine Forderung zu haben. Diesen Bescheid kann man widerrufen. Dann geht die Sache gleich vor Gericht. Wenn man Nicht widerspricht, wird die Forderung rechtskräftig...dann braucht da auch nix mehr eingeklagt werden. Dann kann gleich der Gerichtsvollzieher kommen.

    Hier wird es aber aber ziemlich sicher am Mahnbescheind hängen bleiben. Denn der wird auf jeden Fall widerrufen und dann müßte dieser Verein vor Gericht gehen, wo ein Sieg äußerst zweifelhaft ist.
     
    #16
    User 24257, 3 Juni 2007
  17. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    1. Würde ich keiner "Firma" eine Ausweiskopie schicken, oder meine Realadresse geben, die nur meine IP, evt. noch die Handynummer hat, und nur per Mail mahnt.
    Per Mail sind Mahnungen als Spam zu betrachetn.
    1, 2, 3 Mahnung. 4, 5, 6 Mahnung ... Egal.
    Fristen und dergleichen sind per Brief interessant.

    2. Bei solchen "Firmen" mit diesem Geschäftsgebaren (Bauernfängerei), und ungültiger Vertragsgestaltung (Vertragscharakter wird versteckt) würde ich dann also gar nicht antworten (per Mail), auch nicht auf Briefpost.
    Erst wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid (wie hier angesprochen wurde) ins Haus flattert, dem unbedingt widersprechen, am besten mit Hinweis auf Ungültigkeit des Vertrages wegen folgender Sachverhalte: bla , Alter, versteckter Vertragscharakter, bla ...

    Aber wie man so hört, kommt es nicht zu diesem Mahnbescheid.
     
    #17
    emotion, 3 Juni 2007
  18. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ja, aber bisher haben die noch nie was eingeklagt, da sie sich selber rechtlich auf sehr dünnem eis bewegen... Auch wechseln sie dauernd ihre anschriften, sobald sie irgendwie kontrolliert werden oder so.
    Nach dem Inkassoschreiben kommt normalerweise nix mehr. Einfach NICHT drauf reagieren, auch nicht ausweis schicken oder sonst irgendwas...

    Mal hier schauen: Urteil vom Amtsgericht München
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/85798
    Ansonsten, Suchfunktion nutzen...
    Das ist nämlich das Gleiche wie hier:
    Lebensprognose.com - ABZOCKE?!!!
     
    #18
    Knutscha, 4 Juni 2007
  19. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Diese dubiosen Firmen schicken nur Mahnungen und zuletzt nen gerichtlichen Mahnbescheid in der Hoffnung, dass gezahlt wird. Vor Gericht gehen die nie, da die genau wissen, dass sie verlieren. Ganz aktuell war ja der Fall der Gebrüder Schmidtlein GbR (oder so ähnlich) von denen u.a. hausaufgaben.de ist. Laut Gerichtsurteil war das nicht rechtens was die gemacht haben, von daher können die auch nix einklagen.
     
    #19
    User 64931, 4 Juni 2007
  20. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Hab mich auch mal bei so ner sms.seite angemeldet die Agbs nicht gelesen weil da stand 100sms gratis im Monat. Hab sogar ein sms geschickt. Mein Exfreund hat sich dann die Seite mal angesehen und mir gesagt dass man im Jahr 84€zahlen muss. Danach habe ich mich per Einschreiben und einigen Mails abgemeldet. Hab nie wieder was von denen gehört. Und auf Anwaltdrohungen von denen zu reagieren ist soweiso Schwachsinn.
     
    #20
    capricorn84, 5 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mahnung esimsen com
squibs
Off-Topic-Location Forum
24 Januar 2009
25 Antworten
emmafan192
Off-Topic-Location Forum
6 September 2008
39 Antworten
Chococat
Off-Topic-Location Forum
24 Mai 2007
31 Antworten
Test