Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mal ganz ehrlich: trauert ihr der Stasi nach?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 19 Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Mit der Deutschen Einheit vor 20 Jahren ist auch die Stasi abgeschafft worden. Gauck und Birthler haben seitdem das schwierige Erbe der DDR verarbeitet. Aber hie und da gibt es immer noch DDR Nostalgiker: Honecker, Militärparade Unter den Linden, sicherer Arbeitsplatz..
    Trauert ihr eigentlich der Stasi nach?
     
    #1
    Theresamaus, 19 Februar 2010
  2. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Nein, denn wir haben ja den Verfassungsschutz und den Bund Deutscher Kriminalbeamter...
     
    #2
    User 76250, 19 Februar 2010
  3. ülpentülp
    0
    Seit dem paranoiden Rollstuhlfahrer gibts doch Stasi 2.0. Trauer unnötig.
     
    #3
    ülpentülp, 20 Februar 2010
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    und angie tut ihr bestes, um es weiter auszubauen :grin:
     
    #4
    Beastie, 20 Februar 2010
  5. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Richtig...

    Davon mal abgesehen, Theresa: Warum sollte man diesem Verein nachtrauern??
     
    #5
    BrooklynBridge, 20 Februar 2010
  6. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Bin in Westdeutschland geboren: Bin froh, dass ich sie nie erleben musste.

    Bin ja gespannt, wer der Stasi nachtrauert... :grin: :rolleyes:
     
    #6
    User 12900, 20 Februar 2010
  7. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    ich glaube nicht das irgendjemad ihr nachtrauert, auch wenn ich nie wa mit ihr zu tun hatte!
     
    #7
    User 12216, 20 Februar 2010
  8. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    mh... als die ddr aufgelöst wurde, war ich 10. ich hab mich also nie damit beschäftigt, bin ja ein wessi.
     
    #8
    CCFly, 20 Februar 2010
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Etwas polemisch könnte ich folgendes sagen:
    Ich wäre froh, wenn wir nur die Stasi mit ihren beschränkten technischen Mitteln und nicht die ganzen Stasi 2.0 - Maßnahmen hätten...

    Aber das ist natürlich nicht korrekt, da ich mit dieser Aussage nur die zur Verfügung stehenden Mittel betrachte, die heutzutage natürlich noch viel "besser" sind als damals und völlig außer acht lasse, was mit diesen Mitteln angestellt wird (und dabei war die Stasi sicherlich schlimmer als es heute in Sachen Überwachung der Fall ist).

    Fazit:
    Ich bin zwar sehr froh, dass es die Stasi nicht mehr gibt, aber ich wäre auch froh, wenn potentiellen Überwachern heute nur die technischen Mittel zur Verfügung stehen würden, die der Stasi zur Verfügung standen.
     
    #9
    User 44981, 20 Februar 2010
  10. donmartin
    Gast
    1.903
    Ihr redet immer "nur" von Überwachung, Überwachung und Überwachung........

    Beschäftigt euch mit der Geschichte und der Arbeit der "Staatssicherheit". Sie hat mit und für samtliche Organe und anderer Behörden in der DDR zusammengearbeitet und war verantwortlich für Zwangssterilisation, Zwangsadoption, verschwundener Menschen usw. usw.......

    Leider ist dieses Kapitel nur unzureichend aufgeklärt und vieles wird immer noch vertuscht.

    Die, die behaupten das "es auch sein Gutes hatte" reden genauso einen Blech wie die Glatzköpfe, die Rechten, die auch etwas "gutes an dem 3. Reich" gesehen haben. ("war ja nicht alles schlecht...")

    Es gibt noch zehntausende, die unter Folter, Misshandlungen, Verschleppung, Familienzerstörung und Zwangsadoption und Ausweisung sowie Knast LEIDEN. Und das nicht, weil sie im 3. Reich großgeworden sind, sondern in einem Deutschen Staat bis 1989.

    Off-Topic:
    Seit dem paranoiden Rollstuhlfahrer gibts doch Stasi 2.0. Trauer unnötig.


    Das gab es vorher schon! Wer kann sich an Zimmermann und Kanther erinnern? Oder an Otto Schiliy ("Der Otto-Katalog") oder an Seiters ? "Schieble" war von 1989 - 1991 bereits Innenminister.

    Diese "Verbrecher des Innern" diese Art der Bürgeremtfremdung und Annäherung an Stasimethoden sowie der Arschkriecherei zum Ami begann bereits und unmittelbar mit der Ära Kohl 1982 . Zu diesem Zeitpunkt begann man die "Liste des Grauens" mit dem Innenminister Zimmermann zu füllen. Nachdem Kohl den ihm nicht wohlwollenden Innenminister Schmude nach 1 MONAT Amtszeit mit einem Mißtrauen verjagt hatte, hatte Kohl freies Spiel mit Zimmermann.....

    Grauenhaft.
     
    #10
    donmartin, 20 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.289
    Single
    Die Stasi erschuf vorallem eins: eine Atmosphäre des Misstrauens. Man musste genau aufpassen, wem man etwas sagte und wem nicht. Diese Skepsis ist tief in vielen Menschen verwurzelt, die in diesem Staat aufgewachsen sind und ich sehe die Folgen dieses Misstrauens bspw. bei meinen eigenen Eltern, die sich förmlich gegenüber alle Menschen sperren, überall Lüge und Verrat wittern, wenngleich es diese Institution nicht mehr gibt.

    Auch unsere Zeit hat ihre Paranoia, aber jeder, der die Stasi vermisst oder ähnliches neu aufbauen möchte, ist entweder höchst unmoralisch, dumm oder beides.
     
    #11
    Fuchs, 20 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. donmartin
    Gast
    1.903
    Ganz wichtig, ja. Hatte ich vergessen zu erwähnen. Jeder gegen jeden, den NAchbarn denunzieren anzeigen und froh sein, dass man "diesesmal nicht abgeholt wird". Minderheiten werden systematisch schlecht gemacht und für Dinge verantwortlich gemacht um sie so verschwinden zu lassen.

    Und nicht nur den Nachbarn, nein eigene Familienmitglieder, Ehemaänner/Frauen wurden angestiftet, erpresst und gezwungen "zu Verraten"....

    Wir sind hier nicht mehr weit davon entfernt. Mißgunst und Neid fördern diese Dinge.
     
    #12
    donmartin, 20 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Ich bin froh, dass es keine Stasi mehr gibt.

    Allerdings ist heute auch nicht alles ok, ich denke an Bespitzelung am Arbeitsplatz oder Datensammelwut (Telefon, Internet) durch das Innenministerium.
     
    #13
    ProxySurfer, 21 Februar 2010
  14. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Sag mal Theresa, trauerst du der Stasi nach??
    Die Frage ist echt selten dämlich..

    Mach doch mal ne Umfrage "Findet ihr es traurig, dass ihr nicht in Nordkorea lebt?"
     
    #14
    dollface, 21 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. ülpentülp
    0
    es ist inzwischen schon recht gut aufgeklärt. sicher nicht alle einzelfälle, aber die prinzipielle vorgehensweise und "zuständigkeit" schon.
    nur: es interessiert kaum noch jemanden.

    das würde ich so nicht stehen lassen wollen. jeder gegen jeden wars ganz sicher nicht. fast schon eher das gegenteil: die leute haben viel mehr zusammenhalt gehabt, als das zb. heute der fall ist. das in einer bestimmten gruppe (hausgemeinschaft, arbeitskollegen, gartenverein usw.) quasi fast schon sicher war, das da irgendeiner vll. IM ist, war allen bewusst - hat aber die gemeinschaft nur gestärkt.
    die IMs haben sich ja in aller regel ruhig verhalten, weil sie einfach nur ihren eigenen arsch sicher wissen wollten.

    PS: ich bin der eine, der opfer angekreuzt hat.:zwinker:
     
    #15
    ülpentülp, 22 Februar 2010
  16. DocNo
    Gast
    0
    Also ganz ehrlich, ich bin froh, dass es diese scheiß Stasi nicht mehr gibt .... gibt ja noch genug idioten hier in Deutschland die hoffen, dass die mal irgendwie und irgendwann eingeführt wird.
    Meine Mutter selbst hat erlebt wie es ist und daher bin ich echt froh, dass ich diesen scheiß nicht mehr miterleben musste.
    Schlimm genug sowas und wenn ich mir heute überlege, dass viele Stasi-Mitglieder heute noch Fürhungspositionen habebn ... na dann prost mahlziet ^^
     
    #16
    DocNo, 24 Februar 2010
  17. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    Stasi....haben wir doch hier und heute auch noch.
     
    #17
    tiefighter, 24 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mal ganz ehrlich
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
9 Januar 2009
9 Antworten
Cosinus
Umfrage-Forum Forum
25 November 2007
104 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test