Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mal loslassen können - es fällt mir schwer

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von C-J, 13 April 2008.

  1. C-J
    C-J
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Sache die ich gerne loswerden möchte, da ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll.
    Ich stehe kurz vor dem Ende meines Studiums, meine Freundin hat vor 1 Semester an der selben Uni angefangen. Wir sind jetzt seit 2 Monaten zusammen, beide 25.

    Kennengelernt haben wir uns im Dezember. Zu dem Zeitpunkt hat sie noch eine Fernbeziehung (Deutschland-Kalifornien) geführt und flog dann über Weihnachten wieder rüber zu ihrem damaligen Freund. Während dieser 2 Wochen stellte sich heraus, dass er sie mehrmals während ihrer Beziehung und als sie in Deutschland war betrogen hat (mit der selben Frau). Sie kam zurück, es war schließlich Schluss zwischen den beiden.
    So begann unsere Zeit, wir lernten uns langsam kennen, gingen oft aus, hatten viele schöne Abende. Ich begann mich in sie zu verlieben und machte Anfang Februar den ersten Schritt und fragte sie bei einem gemeinsamen Abend wie sie uns sieht und ob sie sich mit uns etwas vorstellen könne.
    Die Antwort darauf war weder ein "nein" noch ein "ja", sie war zu dem Zeitpunkt immer noch durcheinander, doch bestätigte mir dass sie die Zeit mit mir genießt und sich wohl fühlt. Doch die Sache mit ihrem Ex sei immer noch präsent. Gefühle für ihn seien keine mehr da, aber wie er die Sache an sich durchgezogen hatte und sie fast 2 Jahre lang belogen und betrogen hat, das tat ihr noch weh.
    Gut 2 Wochen später jedoch, kurz vor den Semesterferien auf der letzten Party, kam sie auf mich zu und "schleppte" mich regelrecht ab. Sie sagte, sie hätte eine Entscheidung getroffen, nämlich für mich. Sie hätte ein gutes Gefühl bei der Sache. Ich war natürlich überglücklich!

    Die ersten Wochen waren super, wir kamen uns immer näher, genossen die Zeit, das nächste Semester ging wieder los, wir sahen uns oft und es schien einfach alles perfekt. Wir beide sind Menschen die viel rumgekommen sind und später definitiv auswandern möchten oder zumindest viel durch die Welt reisen möchten. Das steht mir jetzt kurz bevor, das Studium ist fast zu Ende und ich stehe vor der Entscheidung wohin ich gehen möchte/soll.

    Sie, vielmehr als ich, ist jedoch auch ein Mensch der seine Freiräume braucht. Zeit für sich, auch mal Abende alleine oder mit Freunden, was ich absolut akzeptiere. Ich selbst brauche das auch ab und an, das Studium nimmt einen auch stark ein und wir haben beide sehr sehr viel zu tun. Vor knapp 2 Wochen merkte ich allerdings auch dass sie sich leicht distanzierte. Über einen Freund hatte sie erfahren, dass ihr Ex-Freund sie damals sogar mit ihrer besten Freundin betrogen hat, und das mehrere Male, selbst als sie noch dort gewohnt hat.

    Viele Dinge wie "ich vermisse Dich" oder Zärtlichkeiten kommen die meiste Zeit von mir, wenn ich mit ihr zusammen bin tendiere ich dazu die Dinge um mich herum zu vergessen. Sie scheint da oft einfach sehr "vernünftig" und hat teilweise kein Problem mich Sonntags dann indirekt nach dem Frühstück langsam aus der Tür zu schieben.

    Vor 3 Tagen sprach ich sie dann drauf an. Ich sagte, sie verhalte sich komisch, würde mich teilweise auf Abstand halten und ich wüsste nicht wie ich mit ihr umgehen soll. Ich erwarte kein "ich liebe Dich" vom ersten Tag an, jedoch sagte sie dass ihr meine Zuneigung und meine offene Art manchmal zu viel wird. Fast 2 Jahre lang hatte ihr Ex damals Gefühle für sie unterdrückt. Selten hat er diese auch mal zugelassen, doch im Nachhinein stellten sich diese als unwahr heraus, sonst hätte er sie nicht über die lange Zeit betrogen und schlecht behandelt. Daher hat sie momentan Probleme mit meinen Gefühlsbekundungen umzugehen.

    Ich will ihr den Freiraum lassen den sie braucht. Ich würde mich zudem auch mal freuen, wenn manche Dinge von ihr kommen würden, dass sie mich vermisst, dass sie vielleicht mal eifersüchtig ist, ich weiß es nicht. Dinge die man eben sagt, wenn man sich gegenseitig wichtig ist.
    Sie hat auch gesagt, sie hat in der Zukunft immer den Fehler gemacht, sich auf die Person zu 100% einzulassen, und wurde dann enttäuscht. Sie weiß zwar, und das sagt sie auch, dass sie mich da total anders einschätzt, aber sie ist heute vorsichtiger als damals.
    Ich jedoch tue mich wirklich schwer auf sie zu warten und sie "kommen" zu lassen, wenn ihr wisst was ich meine.

    Ich kann die Sache mit ihrem Ex absolut verstehen, aber ich fühle mich (wenn auch von ihrer Seite aus unbewusst) etwas unfair behandelt, da ich meine Gefühle unterdrücken muss um sie nicht zu erdrücken, weil sie das nicht gewohnt ist. Ich will ihr die Zeit geben, aber ich frage mich wie lange so etwas dauern kann - bis man sich wieder auf einen Menschen einlässt?

    Danke fürs Zuhören,
    C-J
     
    #1
    C-J, 13 April 2008
  2. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Sehr lange.
    Ich selbst hatte bis vor einen Jahr eine einschneidende Erfahrung, ähnlich wie Deine Freundin. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich 1 1/2 Jahre mit meinem Ex zusammen.

    In der Zwischenzeit habe ich einen Mann kennengelernt, der mir im Gegensatz zu meinem Ex aufrichtige Gefühle entgegenbrachte und dem ich (ebenfalls im Gegensatz zu meinem Ex) vertrauen konnte.
    Aber ich konnte damit nicht umgehen. Es hat mich gefreut und es hat mir gut getan, dass er so vernarrt in mich war - aber ich konnte es nicht erwidern, wie ich es zB damals bei meinem Ex getan hätte und hab auch versucht, ihn auf Abstand zu halten.
    Wir wohnen 2 Std Fahrt auseinander, von daher war das etwas einfacher und glücklicherweise hat er davon nicht so viel mitbekommen :frown: denn eigentlich hätte er etwas anderes verdient.

    Jetzt haben wir uns getrennt - nicht nur deswegen, aber irgendwie doch. Denn hätte ich nicht so schlechte Erfahrung gesammelt, hätte ich besser mit seinen Defiziten umgehen und mehr in der Beziehung geben können.
    Aber ich konnte es nicht, weil ich damit - und das nach einem Jahr - einfach noch nicht fertig bin. Und ich fürchte, dass das noch gut ein, zwei Jahre so gehen wird.

    Natürlich verarbeitet jeder Mensch unterschiedlich schnell - aber bei Deiner Freundin ist es ganz frisch, noch nicht mal ein halbes Jahr. Und immernoch erfährt sie neue Gemeinheiten wie das mit ihrer "besten" Freundin. Ich finde es nur allzu verständlich, dass sie unter diesen Umständen noch nicht darüber hinweg ist.

    Klar verstehe ich auch Dich - das ist zermürbend, so wenig zurück zu bekommen. Trotzdem ist es wichtig, dass Du ihr den Abstand und die Zeit für sich gönnst. Wenn Du sie jetzt unter Druck setzt, wird sie sich sehr wahrscheinlich noch mehr zurückziehen.
    Wenn Du das nicht gut aushalten kannst, trenn Dich lieber. Niemand kann Dir sagen, wie lange sie noch daran knabbern wird (ich hätte ja selbst nicht gedacht, dass mir das nach einem Jahr immernoch SO nachgeht), und niemand kann Dir sagen, ob nicht alles Warten umsonst ist.
    Das ist halt einfach eine superblöde Situation, für euch Beide.

    Ich bitte Dich nur: sei ihr nicht böse, weil sie es nicht hinter sich hat. Sowas kann man nicht steuern, sie kann dafür nichts.
    Natürlich drück ich Dir die Daumen, dass sie sich bald wieder fängt und mehr auf Dich einlassen kann.
     
    #2
    Bailadora, 13 April 2008
  3. C-J
    C-J
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    103
    1
    nicht angegeben
    Danke Dir Bailadora.

    Wir haben gestern auch nochmal ein längeres Gespräch gehabt. Eine große Rolle bei ihr spielt momentan auch die Uni. Sie will ihre Lernmethoden ändern und setzt sich sehr oft hin und wiederholt und wiederholt, was ich sehr gut finde und nur unterstützen kann. Aber wie gesagt, ich werde dann aus der Wohnung geschoben. Sie sagt sie ist sehr leicht ablenkbar, und daran will sie etwas ändern.

    Ich weiß nicht was mich momentan von innen zerfrisst, irgendwie vermisse ich sie ständig wenn sie nicht bei mir ist, ich habe selbst soviel zu tun und kriege das alles auch irgendwie gebacken - aber die ganze Zeit mit ihr in Gedanken. Ich will loslassen, sie tun und machen lassen, aber ich tu mich manchmal mit ihrer kühlen und reservierten Art irgendwie schwer. Und irgendwie hat scheint sie vor 2 Wochen einfach den Schalter umgelegt zu haben. Keine Ahnung...

    Ich habe konkrete Ängste, und doch weiß ich dass diese wohl unbegründet sind...dass ich zuviel für sie bin und ich sie einenge oder dass sie vielleicht doch nicht mehr als Freundschaft empfindet.

    Ich versteh mich grad selbst nicht. Ich bin einfach nur tierisch verknallt in diese Frau und die ersten beiden Monate waren einfach nur perfekt. Von heute auf morgen scheint alles verändert?!
     
    #3
    C-J, 14 April 2008
  4. MarSara
    MarSara (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    837
    113
    68
    vergeben und glücklich
    hm... ich würde ihr einfach weiter zeigen, dass du für sie da bist, sie dir wichtig ist und sie bei dir nichts zu 'befürchten' hat. das blöde ist halt für dich, dass du aktiv wenig tun kannst, um ihr da rauszuhelfen. sie muss das alles selbst schaffen, mit ihren gefühlen klar kommen und versuchen, das vergangene irgendwie zu verarbeiten und letztlich zu akzeptieren. und da hilft halt nur zeit und geduld, auch wenn es für dich natürlich eine doofe situation ist...
     
    #4
    MarSara, 14 April 2008
  5. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    ich denke, das liegt daran, dass sie sich in Deinen Augen so plötzlich zurück zieht. Du hast das Gefühl, dass da etwas nicht stimmen kann und natürlich Angst vor einer Trennung -
    und weil Du ihr Verhalten nicht nachvollziehen kannst, ist die Angst natürlich noch stärker.

    Und was tut man, wenn man Angst hat, jemanden zu verlieren? Ihm möglichst oft und möglichst viel Nahe sein wollen.
    Deine Reaktion ist also völlig normal und verständlich. Nur leider eben auch nicht von Vorteil, in der aktuellen Situation. Denn sie will ja mehr Ruhe und kein Klammern Deinerseits.
    Das ist natürlich verdammt fies und schwierig für Dich. Meinst Du, es würde Dir helfen, mit ihr darüber zu reden, wenn sie dann Verständnis dafür zeigt? mir nimmt sowas oft eine ganz schöne Last ab, und es fällt mir dann viel leichter "rational" zu handeln, wenn ich mich verstanden fühle. vielleicht klappt das bei Dir auch?

    Ansonsten fällt mir keine Lösungsmöglichkeit ein, denn das ist wirklich eine komplizierte Situation. Ich kann nur noch sagen, dass ich mit Dir fühle und Dir alles Gute wünsche.
     
    #5
    Bailadora, 15 April 2008
  6. C-J
    C-J
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    103
    1
    nicht angegeben
    Tja. Und eh ich mich vergucken kann, ist es aus. Sie war grad hier. Es ist ihr momentan alles zuviel, sie hat sich zu früh auf alles eingelassen und den Gedanken verdrängt und glaubte glücklich zu sein.

    Danke für Eure Hilfe...

    edit: nun hab ich mich etwas gefangen, aber trotzdem ist alles einfach komisch. Es passt alles nicht zusammen. Die Zeit davor war einfach perfekt, es hätte nicht besser laufen können, ich hatte nie eine harmonischere Beziehung, die doch so intensiv und schön war. Aber sie sagte ja selbst dass nicht an mir liegt sondern an ihr und dass sie sich vielleicht zu früh auf etwas neues eingelassen hat und sich nicht in die Beziehung fallen lassen kann...

    Ich weiß es nicht. Es ist wohl besser so für sie. Das hab ich ihr auch gesagt. Auch wenn sie sagte "Mal sehen". Und dass ich zu gut für diese Welt sei und es eigentlich dumm ist jemanden wie mich so loszulassen...

    Und dass ich der erste Mann sei, bei dem sie sich eigentlich wohlfühle, der solch intensive Gefühle für sie empfindet, sie ernst nimmt... kapiere nix..

    Ich hoffe ich krieg wenigstens ein paar Stunden die Augen zu. Danke für's zuhören! Gute Nacht...
     
    #6
    C-J, 15 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mal loslassen fällt
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2016 um 10:57
1 Antworten
CupTea
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Oktober 2016
44 Antworten
montagfreitag
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Oktober 2016
27 Antworten
Test