Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • DerKeks
    DerKeks (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.249
    121
    0
    nicht angegeben
    6 Dezember 2002
    #1

    mal ne Frage .... ein echtes Thema fällt mir da nicht mehr ein

    Hallo ihrs...

    Seid langem mal wieder ein Kummerthreat von mir :smile: Hoffentlich auch für lange Zeit wieder der einzige aber mich würde eure Meinung zu etwas interessieren was ich mich schon ne ganze Weile frage:

    Wenn man niemanden hat dem man sich öffnen kann oder will weil man niemanden damit belasten will oder ohnehin kein gehör findet wenn man sein Herz ausschüttet, sammelt man alles was einen bedrückt bis es auf die Laune umschlägt. In diesem Moment fängt man an jemanden zu suchen der alles Schuld ist. Ein einziger kleiner Fehler von jemanden der falsche Satz zur falschen Zeit, ein nervender Lehrer oder ein dummer Nachbar oder auch ne bekloppte Ex Freundin, und man projeziert den ganzen Stress auf diese Person und empfindet ab da einen so abgrundtiefen Hass auf diese Person, dass man ihnen schon bald was tun könnte.

    Naja meine Frage ist weniger was man da macht, denn ob das jemand kennt, ob jemand diese Erfahrung schonmal gemacht hat, mich würd einfach mal interessieren ob sowas wirklich so möglich ist wie beschrieben.
     
  • Bea
    Bea (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.315
    121
    0
    vergeben und glücklich
    6 Dezember 2002
    #2
    Also ich würde es nicht so krass beschreiben, dass sich der ganze Hass auf eine Person ablädt... Das nicht, aber der Rest ist durchaus sehr gut möglich.. .War bei mir auch weitestgehend der Fall... Ich war (und bin immernoch) relativ schnell laut... Und zuweilen auch manchmal aggressiv (allerdings weiß ich dann nichtmehr so genau, was ich tu...). Und ich hab auch meinen Hass etc. nicht auf irgendjemanden abgeladen, sondern bin immer und immer ignoranter geworden... Naja - inzwischen gehts wieder...

    Kleiner Tipp: Such dir jemanden, mit dem du reden kannst... Ich hab damals immer mit Mausi geredet (mein inzwischen verstorbenes, erstes Meerschweinchen)... Irgenwie hats schon geholfen...
     
  • flyingranger
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 Dezember 2002
    #3
    ich muss des "hobbys" wegen, einmal im quartal zum "psychotüv" bei dem lass ich immer den ganzen seelnemüll

    alternativ red ich bei "notfällen" mit meiner besten freundin und umgekehrt.

    wenn ich eine stink wut im bauch habe, mache ich sport bis ich umfall, dann ists auch wieder vorbei
    jaja bitte net wieder sagen, das ist eine art von selbszerstörung
    besser als wenn ich autos demoliere
     
  • Missi0n
    Gast
    0
    6 Dezember 2002
    #4
    Oh ja .. das kenn ich
    Nicht schön das Gefühl ,
    auch wenn man einfach nicht weiß wie man seine Wut rauslassen kann. Meistens fang ich an zu flennen aba das hilft auch kaum was :/
     
  • flyingranger
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 Dezember 2002
    #5
    @missi

    währe das dann nicht schon verzweiflung?
     
  • kaninchen
    Gast
    0
    6 Dezember 2002
    #6
    Da sammelt sich der Stress mit Lehrern, dem Freund, Eltern und sonst alles mögliche an (was man eventuell gar nich so dolle merkt) und dann - eine winzigkleine blöde Bermekung von irgendwem und *klatsch* der muss dann drunter leiden :frown: Soweit kenn ich das wohl auch - aber dass ich die arme Sau die mir da grade übern Weg gekommen is abgrundtief hasse kann ich nich so wirklich nachvollziehn... Ich bin ne halbe Minute böse auf sie und dann is auch wieder gut...
     
  • succubi
    Gast
    0
    6 Dezember 2002
    #7
    hass is vielleicht übertrieben, aber es kann schon mal vorkommen, dass man seine aufgestauten emotionen an einer person ablässt, die halt grad quasi zur falschen zeit am falschen ort das falsche von sich gibt. :smile:

    richtig im großen rahmen isses mir persönlich noch nicht passiert, aber bei kleineren dingen die ich halt bissl in mich reingefressen hab (was normal nicht der fall is, weil ich meistens ziemlich bald schau, dass ich jemanden finde dem ich mit mitteilen kann), kann's schon mal vorkommen, dass dann halt zB mein bruder wegen einer ungünstigen bemerkung dran glauben muss. der is sowieso meistens ein rotes tuch für mich wenn ich schlechte laune hab bzw. es mir nicht gut geht, weil er die gabe hat, mich immer genau dann zu reizen, wenn ich sowieso schon innerlich brodel.
     
  • mhel
    mhel (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    4
    nicht angegeben
    7 Dezember 2002
    #8
    Wie wäre es denn wenn man sich bevor sowas passiert jemand sucht dem man seinen ganzen Kummer erzählen kann. Hat mal ne Phase wo ich bei sowas in nem anonymen Chat gegangen bin in dem ich niemanden kannte und den ganzen Abend lang alle mit meinen Probs vollgelabert hab. Hat mir in die hinsicht geholfen das ich eben mir jemanden geredet hab und mir auch ab und zu mal ein paar aufmunternde Worte gesagt wurden.
     
  • Mieze
    Mieze (32)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    8 Dezember 2002
    #9
    Joah doch wenn ich ziemlich viel Stress hab und sich alles aufgestaut hat und mir dann einer dumm kommt, muss der gewaltig leiden.
    Entweder ich knall ihm eine oder ich bombadier ihn mit Sprüchen...
    Naja schlagen tu ich den nur, wenn es echt ne plumpe Bemerkung is, wie letztens z.B: Ich saß da mit nem Gesicht wie 7 Tage Regenwetter und dann kam nen Kumpel und meinte "Hats dein Kerl heut nacht net im Bett gebracht?!" und naja da hab ich ihm eine geschossen :tongue:
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    8 Dezember 2002
    #10
    ich glaub wenns einem voll scheiße geht dann muss man das schon loswerden indem man mit jemandem drüber redet. denn wenn sich alles ansammelt und aufstaut dann platzt man irgendwann und keiner versteht dann warum. reden is sehr wichtig, und wenn keiner da is dann sollte mans wenigstens aufschreiben denn das hilft echt.
    wenn s mir mies geht mach ich meistens auch irgendjemanden dafür verantwortlich. Aber ich würds nich so krass sagen wie du, dass man seinen ganzen Hass auf diese Person schiebt. So isses eigentlich net bei mir. Aber man braucht immer einen Sündenbock, glaub ich... damit man halt sich selbst sagen kann "der is schuld dass es mir scheiße geht". Denn das is immer noch besser als zu sagen "ich weiß nich warums mir scheiße geht". naja und dann muss eben irgendjemand herhalten, der im falschen moment das falsche sagt oder so. Aber ich glaub das is normal. Wichtig ist echt nur, dass man seinen Ärger und Stress irgendwie loswird, am besten durch reden.... aber in sich hineinfressen bringt absolut nix, das geht irgendwann gewaltig schief und alles kommt mit ner großen explosion wieder raus und dann sitzt man vor dem salat.


    grüßle
    Jeanny
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste