Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mal was aufmunterndes...

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von hwkks, 29 März 2004.

  1. hwkks
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    Ich hoffe, dass dieser Text den Ein oder Anderen ein wenig aufmuntert:
    (Quelle unbekannt)


    "Wenn man die Weltbevölkerung auf ein 100 Seelen zählendes Dorf reduzieren könnte und dabei die Proportionen aller auf der Erde lebenden Völker beibehalten würde, wäre dieses Dorf folgendermaßen
    zusammengesetzt:

    57 Asiaten

    21 Europäer

    14 Amerikaner (Nord-, Zentral- und Südamerikaner)

    8 Afrikaner

    Es gäbe :

    52 Frauen und 48 Männer

    30 Weiße und 70 nicht Weiße

    30 Christen und 70 nicht Christen

    89 Heterosexuelle und 11 Homosexuelle

    6 Personen besäßen 59% des gesamten Reichtums und alle 6 kämen aus den USA, 80 lebten in maroden Häusern, 70 wären Analphabeten, 50 würden an Unterernährung leiden, 1 wäre dabei zu sterben, 1 wäre dabei geboren zu werden. 1 besäße einen Computer, 1 (ja, nur einer) hätte einen Universitätsabschluß.

    Wenn man die Welt auf diese Weise betrachtet, wird das Bedürfnis nach Akzeptanz und Verständnis offensichtlich. Du solltest auch folgendes bedenken :

    Wenn Du heute morgen aufgestanden bist und eher gesund als krank warst, hast Du ein besseres Los gezogen als die Millionen Menschen, die die nächste Woche nicht mehr erleben werden.

    Wenn Du noch nie in der Gefahr einer Schlacht, in der Einsamkeit der Gefangenschaft, im Todeskampf der Folterung oder im Schraubstock des Hungers warst, geht es Dir besser als 500 Millionen Menschen.

    Wenn Du zur Kirche gehen kannst ohne Angst haben zu müssen bedroht, gefoltert oder getötet zu werden, hast Du mehr Glück als 3 Milliarden Menschen.

    Wenn Du Essen im Kühlschrank, Kleider am Leib, ein Dach über dem Kopf und einen Platz zum Schlafen hast, bist du reicher als 75% der Menschen dieser Erde. Wenn Du Geld auf der Bank, in Deinem Portemonnaie und im Sparschwein hast, gehörst Du zu den privilegiertesten 8% dieser Welt.

    Wenn Deine Eltern noch leben und immer noch verheiratet sind, bist Du schon wahrlich eine Rarität.

    Wenn Du diese Nachricht erhältst, bist Du direkt zweifach gesegnet: Zum einen weil jemand an Dich gedacht hat, und zum anderen weil Du nicht zu den zwei Milliarden Menschen gehörst, die nicht lesen können.

    Arbeite, als bräuchtest Du kein Geld.

    Liebe, als habe Dir nie jemand etwas zu leide getan.

    Tanze, als ob niemand Dich beobachte.

    Singe, als ob niemand Dir zuhöre.

    Lebe, als sei das Paradies auf Erden."

    PS: Für Pessimisten stellt sich nun natürlich die Frage, ob es ethisch vertretbar ist, sich daran aufzumuntern, dass es milliarden Menschen gibt, denen es schlechter geht, als einem selbst :confused:, aber für den Moment sollten wir darüber besser hinwegschauen, sonst bin ich gleich wieder deprimiert :cry:
     
    #1
    hwkks, 29 März 2004
  2. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Das ist groß... das ist echt groß... wenn ich sowas von dem Kaliber doch nur öfters hier lesen würde... *verneig*
     
    #2
    User 13029, 29 März 2004
  3. cat85
    Gast
    0
    ja das ist klasse. Schade, dass es unbekannt ist!! ich glaub man weiß aber, wer das berechnet hat...irgendwas mit Phillip...?
     
    #3
    cat85, 29 März 2004
  4. User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo hwkks.

    Ich habe das vor Jahren mal geschickt bekommen von jemandem - weiß nicht mehr wer - und wahrscheinlich ist es deswegen für mich wohl nicht so imposant. Die Aufstellung der Zusammensetzung ist natürlich interessant und die Darstellung wo sich jemand befindet, der n Cent im Portemonaie hat und dessen Eltern auch noch verheiratet sind, aber alles in allem ist der Schluss - der für den sich Cruzha so begeistert hat (Ich will dir das keineswegs absprechen) - beinah genauso wie so viele andere "Lass einfach mal los von der Zielbesessenheit für deine Tätigkeiten"-Texte. Ich geb aber zu, dass ich mich immer noch für solche Ansichten unter bestimmten emotionalen Situationen meinerseits begeistern kann. Jetzt allerdings kommt einfach das eingefleischte Denken durch, dass kurz vor dem eigenen Antritt zur Arbeit nichts mit Schöngeistigem und Revolutionärem anzufangen weiß. Traurig aber wahr.

    Liebe Grüße
    Tres
     
    #4
    User 10541, 30 März 2004
  5. hwkks
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    Single
    @Cruzha
    Danke für das *verneig*, aber wie gesagt, der Text stammt leider nicht von mir

    @cat85
    ich habe mal gegooglet (oder müsste es eingedeutscht gegoogelt heißen?) und habe eine erstaunliche Anzahl an Treffern erreicht. Dieser Text ist bekannter, als ich erwartet hatte. Informationen über den Author oder eine Quelle für die Informationen habe ich leider nicht gefunden

    @Tres
    Auch ich habe es vor Jahren von einer guten Freundin zugeschickt bekommen und es jetzt mehr durch Zufall wieder entdeckt. In erster Linie faszinierte mich weniger der von Dir "Lass einfach mal los von der Zielbesessenheit für deine Tätigkeiten" genannte Textteil (Den Namen finde ich übrigens gut :smile:), sondern vielmehr die Aussage, dass man als Europäer oder Amerikaner einen äußert geringen Anteil der Weltbevölkerung darstellt.
    Zusätzlich stellt dieser Text noch die Bedeutung der Toleranz heraus, wenn er belegt, dass 70% der Weltbevölkerung nicht weiß, 70% nicht christlich und mehr als jeder zehnte homosexuell ist. In dem Zusammenhang erschreckt es mich wenn bedeutende Politiker von einem ->Kreuzzug<- (Bush) gegen das Böse (gibt es DAS Böse???) sprechen und homosexuelle als perverse, anormale gottlose Menschen dargestellt werden (nicht nur USA).
    Wenn man diesen Text jedoch aus einer anderen Betrachtungsweise sieht, kann man ihm entnehmen, dass man zu der absoluten Elite der Welt gehört. Egal wie schlecht es einem geht, wie wenig Geld man auch haben mag, im Vergleich zum Rest der Weltbevölkerung ist es das Paradies.
    Stellt sich die Frage, ob man sich nun besser fühlen sollte, oder ob einem diese Erkenntnis im Bezug auf den Rest der Welt nicht traurig machen sollte.
    Na ja, das bleibt wohl jedem selbst überlassen...
    Ciao, Timo
     
    #5
    hwkks, 30 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mal aufmunterndes
Lavendel0815
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
21 Mai 2015
6 Antworten
M-Teddy
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
28 Juli 2014
10 Antworten
pixi123
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
17 April 2013
7 Antworten
Test