Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 85637
    Meistens hier zu finden
    435
    128
    193
    Single
    13 Januar 2009
    #1

    Mal wieder die Pille

    Aber wenigstens kein Vergesser. :zwinker:

    Hab eine viel einfachere Frage:
    Also ich hab mir vor drei Monaten die Pille das erste Mal verschreiben lassen, da war ich noch 17, deswegen musste ich nichts bezahlen.
    Jetzt wollte ich fragen, wie viel die Pille kostet? (Ich meine mich zu erinnern, dass mir mal jemand gesagt hat, dass die bis 21 nur 5 Euro kostet?)

    Und wenn ich zum Frauenarzt geh und ein neues Rezept will, krieg ich das so oder muss ich rein zur Untersuchung? (Bin leider erst am Wochenende aus dem Urlaub wieder gekommen und jetzt bin ich schon in der Pillenpause, habe also meine Blutung und es wäre mir unangenehm ausgerechnet dann rein zu müssen. :geknickt: )
     
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.106
    198
    917
    Verheiratet
    13 Januar 2009
    #2
    Mein Text beszieht sich jetzt auf die Lage in Deutschland :zwinker:

    Bis 20 ist die Pille kostenlos, du musst nur die Arztgebühren und die Rezeptgebühren zahlen.
    Meines Wissens nach müsstest du die Pille einfach so bekommen, da du ja vermutlich vor 3 Monaten schon eine Untersuchung gehabt hast.

    Der Preis ist (dann ab 20) auch von Pille zu Pille unterschiedlich. Welche hast du denn? Irgendjemand hier wird hoffentlich die Gleiche haben und dir das sagen können :zwinker:
     
  • schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    13 Januar 2009
    #3
    hallo!!!
    also wie mein vorposter schon gesagt hat sind die preise ziemlich verschieden. ich zB nehme die valette, eine der etwas teureren pillen. kostet ...ähm, ich glaub 35 euro!!
    man kann in der apotheke allerdings auch fragen ob es einen import gibt. d.h. eine pille aus einem anderen land, die vielleicht anders heißt, günstiger ist aber deiner pille aus deutschland entspricht.
    für meine, also die valette gibt es allerding ein solches gegenstück nicht. so zahle ich alle 3 monate diese summe. :smile:
     
  • User 85637
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    435
    128
    193
    Single
    13 Januar 2009
    #4
    Ah dann sind die 5 Euro bestimmt die Rezeptgebühren. Danke.

    Verschrieben bekommen habe ich die Femigyne (von ratiopharm)
    Hatte ich vorher noch nie was von gehört und nimmt sonst auch niemand, den ich kenne. Hab sie vor allem wegen Regelschmerzen verschrieben bekommen.:geknickt:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    1 Februar 2009
    #5
    Das erste Folgerezept gibt es normalerweise ohne neue Untersuchung; wenn der Arzt Dich doch wieder sehen und untersuchen will, wird er Dir ggf. einen Termin geben für einen Tag, an dem die Blutung vorbei ist. Wenn Du keine Beschwerden hast, bekommst Du aber meist das erste Folgerezept ohne Termin beim Arzt.
    Du wirst vermutlich dann in drei Monaten, wenn Du die Pille dann sechs Monate genommen haben wirst, wieder zur Untersuchung müssen.

    Du wirst, sofern Du von diesem ersten Quartal 2009 noch keine Überweisung vom Hausarzt erhalten hast, die Praxisgebühr zahlen (kannst Dir ggf. dann dort vom Gynäkologen weitere Überweisungen für andere Ärzte geben lassen, auch für den Allgemeinarzt).

    Zur Rezeptgebühr gab es ja schon Informationen.
     
  • User 85637
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    435
    128
    193
    Single
    21 April 2009
    #6
    So ich missbrauche diesen Thread jetzt noch einmal für eine andere Frage, die mich total verrückt macht :schuechte

    Und zwar hab ich gelesen, dass man bei einer Schwangerschaft in der Pillenpause trotzdem die Abbruchblutung bekommt. Ist das nur ein Einzelfall oder kann der Arzt einem dann mal überraschend gratulieren?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    22 April 2009
    #7
    Es ist eher die Ausnahme.
    Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass eine SS trotz Abbruchblutung vorliegt, aber wenn man eine Blutung bekommt, dann bedeutet das wesentlich eher, dass man nicht schwanger ist als umgekehrt.
    Zumal man sich bei korrekter PIllenanwendung ohnehin sehr sicher sein kann, dass eben nichts passiert.
    Wenn natürlich ein Verhütungsfehler vorliegt, dann sollte man ja auch mit einer SS rechnen und eben ggf. trotz Blutung einen Test machen. Einfach nur um ganz sicher zu gehen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste