Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mama werden

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Kadi, 14 Januar 2004.

  1. Kadi
    Gast
    0
    also ich bin erst 17jahre und ich sehe oft diese sendungen im tv, wo alle ihre kinder vor der kamera kriegen... und nu will ich mal ne ehrliche meinung: Wie fühlen sich wehen an und wie ist so die geburt?
    also ich hab überhaupt keine absicht schwanger zu werden oder so... erst viel später... aber ich bin irgendwie neugierig drauf... wie so eine geburt ist? von den schmerzen her und so? jaja... alle sagen immer: "nach der geburt ist alles wieder vergessen", aber das kann ich irgendwie gar nicht glauben... das muss doch tierisch weh tun, oder? kann man da überhaupt am nächsten tag sitzen? *bissel schmunzeln muss*
    also noch mal klar: ich hab nicht vor schwanger zu werden! ich will einfach mal so ein paar geschichten hören. wer weiß, vielleicht werde ich ja mal hebamme :zwinker: mich interessiert das alles nur ungemein... keine ahnung warum...
    wenn ich mir so vorstelle, dass das kleine strampelnde ding, dass erst im bauch war, nun draußen ist und mich anlächelt.. das muss doch echt ein hammer gutes gefühl sein oder?
    los ihr mamas! erzählt mal! wie war eure erste geburt? *hoppelt vor neugierde*
     
    #1
    Kadi, 14 Januar 2004
  2. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Aber gerne *Hände reib und Tasten schwingen lass*

    Nein, das tut nicht tierisch weh... das tut SCHEIßWEH. Die Wehen heißen so nicht ohne Grund. Zum Glück kommen die aber immer in Wellen und man kann zwischendrin durchatmen. Es ist nicht ohne Grund so, dass es am schönsten ist, wenn der Schmerz nachlässt. :zwinker: Und dabei hatte ich noch eine recht kurze und superunkomplizierte Geburt. Ich hab dann die nächsten Tage auch gedacht: willst du dir das wirklich noch mal antun? Aber jetzt nach fünf Monaten kann ich sagen: Ja, das will ich! :smile: :gluecklic
    Nein, ich konnte es nicht wirklich. Aber das vergeht alles. :smile: Und zum Glück gibts da die Hebamme. :anbeten: :anbeten: :anbeten:
    Feine Idee :smile: Hebammen sind glaub ich recht gesucht...
    Also es war ein unglaublich schönes Gefühl, dieses kleine Würmchen im Bauch zu haben... auch wenn er abends immer angefangen hat, wie wild Fussball und Karate zu spielen. :zwinker: Aber als er dann raus war... :grin: Gebrüllt hat er, wie am Spieß! Er sah auch die nächsten Monate noch reichlich unfertig aus und richtig gemerkt hat er nichts. Du musst wissen, dass menschliche Babies physiologisch gesehen 3 Monate zu früh auf die Welt kommen und zwar, weil der Kopf sonst so groß würde, dass er nicht mehr durchs Schambein durchpassen könnte. Aber nach so zweieinhalb Monaten, das war richtig toll! Er hat sich dann immer mehr für seine Umwelt interessiert und jetzt ist er sooooo süß!!! Ich bin grad dabei, ne kleine HP zu basteln, den Link liefer ich dann nach. :smile:
     
    #2
    CassieBurns, 14 Januar 2004
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    meine mutter hat mir die 48 std wehen und den kaiserschnitt bis heute nich verziehen :tongue: :zwinker:
     
    #3
    Beastie, 15 Januar 2004
  4. User 4030
    User 4030 (34)
    Meistens hier zu finden
    1.671
    148
    199
    vergeben und glücklich
    also ich kann zwar erst im märz sagen wie es ist:smile:

    aber ich hab da sone theorie:smile:

    als ich noch nicht schwanger war, dacht ich auch immer, wenns dir in den ersten wochen sau schlecht geht (übergeben und so) "oh Gott, wie hält man das aus".

    als ich dann schwanger war, da hab ich die ersten 15 wochen nur rumgekräpelt, min. jeden 2 tag wenn nicht sogar jeden übergeben. ich mein in dem moment, was will man anderes machen. hab auch da schon mein würmel lieb gehabt, aber da hab ich auch schon gedacht, "und da willst du mal 2 kinder" sicherlich ist das sehr abgeschwächt jetzt im vergleich zu einer geburt. aber jetzt weiß ich gar nicht mehr wie schlecht mir war. kann mir zwar vorstellen, "das war unangenehm" aber richtig errinnern an die ersten 15 wochen kann ich mich nicht. zumindest nicht an das schlechte*g*

    dacht auch nach meiner blinddarmop ich krepier weils so weh tat, aber würde mir jetzt einer sagen, dass er zur blinddarm op muß und angst hat, würd ich sagen "quark ist halb so wild" weil ich mich nicht mehr an den schmerz erinnern kann.

    und bei ner geburt wirst auch noch für deine schmerzen belohnt. und außerdem gerhört nun mal dazu, wie soll das würmel sonst raus kommen:smile:

    jedenfalls, hammer schmerzen werden es werden, weiß ich. aber die raten bestimmt auch in vergessenheit:smile: und trotzdem freu ich mich auf die geburt.


    gruß lissy_20
     
    #4
    User 4030, 15 Januar 2004
  5. delicacy
    Gast
    0
    meine mum ist ist auch fast 48 stunden in den wehen gelegen *g* gemein irgendwie....aber ich war halt "etwas langsam"*fg*

    also meine mum hat mir mal erzählt, dass die entbindung so wehtut, dass du es nicht merkst wenn sie dich unten OHNE narkose aufschneiden... oh man, hab ich mir gedacht, wenn man nicht mal an der empfindlichsten stelle was merkt, oje... naja selber habe ich noch keine erfahrungen gemacht *g* wollte halt nur posten was meine mum geschrieben hat.
    wie jede mum hat sie, als sie mich (und die darauffolgenden 2 söhne *g*) in den arm hatte, alles vergessen, sogar die 48 stunden wehen :grin:
     
    #5
    delicacy, 15 Januar 2004
  6. saddamski
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Meine Cousine ist am 1.11 auch Mama geworden *freu*

    Ihre Mama hat die Geburt gefilmt. Wehen müssen schon verdammt weh tun, weil sie geschreit hat wie am Spieß. Aber ich glaube am schlimmsten war es, als die Hebamme irgendwie mit den Finger unten rein gegangen ist, weil sich irgendwie der Muttermund von alleine nicht geöffnet hat oder so?!

    Das muss tierisch weh getan haben, dann ging aber alles ganz flott.

    Noch in den Wehen meinte meine Cousine dass ein Kind reicht :zwinker:

    Und als sie den kleinen schaissa dann im Arm hatte, hat sie direkt noch ein Kind geplant :zwinker:

    Ich denke mal dass der Schmerz schnell vergessen ist wenn man den kleinen "Furz" erstmal im Arm hat :smile:

    Und der kleine ist sooo süß, hat irgendwie immer direkt die Zunge rausgestreckt und so...und jetzt fängt er auch langsam das brabbeln an, erzählt und sowas :smile:
    Total niedlich :zwinker:

    http://trash.622mbit.de/ikke/klaina_schaissa.jpg.JPG
    http://trash.622mbit.de/ikke/klaina_schaissa2.jpg.JPG

    Da ist er gerade ne Woche alt oder so :smile:
     
    #6
    saddamski, 15 Januar 2004
  7. Elisabeth1984
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    eine bekannte von mir ist auch jetzt schwanger, mit termin august! allerdings geplanter kaiserschnitt früher, von der medizinischen seite aus... sie geniesst das dauernde übel-sein und all das richtig, weil ihre letzte geburt vor 2 oder 3 jahren eine totgeburt war.... :cry:

    sie geniesst jetzt einfach alles, auch wenn mittlerweile schon ein karpfen wegen ihrer schwangerschaft unnötig gestorben ist... sie hat den karpfen geruch nicht ausgehalten, als sie ihn zubereiten wollte... hatte zig anläufe, immer mit kotzpause dazwischen, dann flog der karpfen in den müll... alles, was sie nachher noch zubereiten wollte (und das ganze, neue, haus) stank für sie total nach karpfen... sie war fix und fertig.... :geknickt:
     
    #7
    Elisabeth1984, 15 Januar 2004
  8. Sandy22w
    Sandy22w (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    103
    1
    Verheiratet
    Oh ja, ein Thema für mich :zwinker: !!

    Also die Schwangerschaft (ss) verlief eigentlich super, bis auf 12 wochen Überkeit (aber nur leicht), 2x kotzen (ohne Übelkeit *michwunder*) und eine Cerclage in der 23. SSW (Bändchen um den Gebärmutterhals).

    Zur Geburt: Hätte nicht mit solchen Schmerzen gerechnet. Hatte eigentlich gedacht das es weniger schlimm ist. Aber es sind wirklich Wahnsinnsschmerzen!!! :cry:
    Aber diese Schmerzen brauchte ich zum Glück nur 3 Std. ertragen, denn danach war mein kleiner schon da...ging alles super schnell. Das schlimmste ist wirklich, wie "saddamski" schon schrieb, wenn die Hebamme den Muttermund abtastet...das wird mehrmals während der Geburt gemacht damit die Hebamme weiß wann der Muttermund weit genug auf ist um zu pressen. AUAAAA!!! Also das ist sehr sehr unangenehm!!!
    Als der kleine dann da war, hab ich ihn direkt bekommen, ganz nackt wie er war...und da war echt alles vergessen. Genäht haben die ohne Betäubung, hab ich nichts von gemerkt (waren auch nur 2 kleine Schürfwunden, einen Dammschnitt hatte ich nicht)...! Und dann, hab ich erstmal geschlafen....am nächsten Morgen konnte ich mich schon wieder so halb hinsetzen als mein Bett gemacht wurde, aber da wurde mir dann ziemlich schwindelig und ich musste wieder liegen. Nach dem Frühstück ging es dann aber ganz gut mit dem sitzen, und da hab ich dann auch meinen Zwerg bekommen.
    Ein 2. Baby will ich auf jeden Fall noch...am liebsten ein Mädchen!!! :gluecklic
     
    #8
    Sandy22w, 15 Januar 2004
  9. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, nach ner 23-Stunden-Geburt bin ich wohl nicht das beste Beispiel, denn die meisten Kinder (selbst, wenns die ersten sind) brauch vielleicht die Hälfte der Zeit. Ich hab mir da vor meiner Schwangerschaft gar nicht so viel Gedanken drum gemacht, und während der Schwangerschaft hatte ich dann meistens andere Gedanken im Kopf. Und ganz am Ende machte sich dann langsam Panik (neben der irren Vorfreude) breit, dass das Kleine ja auch wieder irgendwie "raus" muss. Aber dann hab ich den Gedanken immer lieber wieder weg geschoben, weil ich lieber locker und gelassen an die Geburt gehen wollte, aus dem Gefühl heraus, es dann leichter zu finden, wenn ich nicht so genau weiß, was eigentlich auf mich zukommt.

    Die ersten 10 Stunden hab ich echt gut durchgehalten. *sfg* Brauchte kein Schmerzmittel und das Bad am Anfang der Wehen war entspannend und half. Ich hatte zwar von Anfang an nicht nur Wehen im Rücken oder Wehen im Bauch (wie es die meisten Gebärenden haben), sondern beides, also so eine Art Rundumschmerz, dem auszuweichen praktisch nicht möglich war. Im Liegen machte ich mich ganz klein und krümmte mich zusammen, wenn mich eine Wehe "überrollte" (passendster Ausdruck), anschließend konnte ich für 2 bis 3 Minuten rumlaufen und mich beruhigen, ehe mich die nächste Wehe zwang, das einzustellen.

    Nach 12 oder 13 Stunden weigerte ich mich, was zu Mittag zu essen und lief vor Schmerzen fast Amok. Ich konnte die Wehen nur noch auf nem harten Holzstuhl ertragen, weil ich da meinen Rücken gegen das Holz pressen konnte und dem Schmerz gefühlsmäßig so weniger Angriffsfläche bot. In nem weichen Sessel bin ich fast umgekommen.

    Nach 14 oder 15 Stunden heulte ich und "hatte keine Lust mehr". (Hatte ja auch da schon eine ganze Nacht lang nix geschlafen.) Ich wollte ein Schmerzmittel haben, obwohl ich davor immer überzeugt gewesen war, keins zu wollen. (Da dachte ich aber immer noch, dass das ne relativ "normale" Geburt werden wollte.) Bei der Untersuchung, die dann noch gemacht wurde, ehe ich endgültig in den Kreissaal kam (davor durfte ich noch im Krankenhaus rumwandern, obwohl ich das gar net wollte), kam dann raus, dass mein Baby verkehrt lag und darum alles viel schlimmer ist und so lange dauert.

    Mit den Schmerzmitteln wurde es dann besser. Ich war an so nen Tropf angeschlossen und von dem Zeug stand ich irgendwie neben mir. Ich lag auf diesem Bett, meistens irgendwo zwischen richtig wach sein und vor sich hin dösen, und wenn ne Wehe kam, schrie ich alles zusammen und brachte nebenher die Hand meines Freundes um (*sfg*). Danach döste ich für ne Minute wieder weg, bis zur nächsten Wehe... Ich bin eigentlich ein Mensch, der selten Fremden Gefühle zeigt und nur bei einer tiefen Vertrauensgrundlage aus sich raus gehen kann. War mir während der Geburt aber alles egal, ohne Schreien lief nix. *s* Ich hätte das gar nicht lassen können, selbst wenn ich gewollt hätte.

    Dann kam raus, dass die Herztöne immer schlechter wurden, von dem Baby. Man hat da so ein Teil, womit man immer die Herzschläge hört und die Wehenkontraktionen auch. Und immer, wenn ne Wehe kam, wurde der Herzschlag ganz langsam und schwer und schleppend, und anschließend raste es wie verrückt, so, als würde ich es in mir drin "zerquetschen". Danach bekam ich die Wehen nur noch in Form von "Herzschlägen" mit, weil ich nur noch darauf achtete, und total panisch war, bis die Wehe wieder vorbei war.

    Das ging ein paar Stunden lang so (da hatte ich dann zum Schluss etwa 20 bis 21 Stunden Wehen gehabt). Dabei wurden die Wehen kaum merklich schwächer und kamen nicht mehr ganz so oft (so alle 5 Minuten). Also wurde mir das Schmerzmittel weggenommen, statt dessen gabs nen Wehentropf. Von da an hatte ich fast ununterbrochen Wehen und kaum mehr Zeit zum Luftholen. Ich war gerade dabei, mir die zweite Nacht in Folge um die Ohren zu schlagen und von den vielen Schmerzen total fertig. Und ich durfte kein Schmerzmittel mehr haben und hielt es fast nicht aus. Als die Ärztin meinte, wenn das wehenfördernde Mittel nichts helfe, müsse ein Kaiserschnitt gemacht werden, hätte ich sie am liebsten angeschrien, sie soll dieses Mittel lassen und sofort den Kaiserschnitt machen.

    Und dann bekam ich Presswehen. Die sind schwer zu beschreiben. Es fühlt sich halt einfach so an, als müsse man JETZT SOFORT pressen - und ich durfte nicht, weil der Muttermund noch nicht weit genug geöffnet war und sonst der Druck auf das Baby zu groß geworden wäre. Man soll zwar nicht die Luft anhalten, das wusste ich auch, aber anders schaffte ich es einfach nicht.

    Ha! Und dann kam noch der Knüller. Um den Muttermund zu öffnen, massierte die Hebamme ihn. Da gab es außer Schmerzen gar nichts mehr um mich rum, nicht mal Wehen und auch keine Herztöne. Ich hab noch nie so einen allumfassenden, überschwemmenden Schmerz gespürt, auch hinterher nie wieder.

    Aber dann war der Muttermund irgendwann weit genug auf und ich durfte pressen, und das war dann eine totale Erleichterung. Da spürt man den Schmerz auch irgendwie kaum mehr. Da war der einzige klare Gedanke eigentlich auch nur, jetzt hab ich bald mein Kind!

    Danach ging es rasend schnell, ne halbe Stunde später hielt ich meinen Schatz in den Armen. Ich konnte zwar nur laufen, wenn mich wer stützte und war über und über voller Tränen und nassgeschwitzt ohne Ende und zitterte überall, aber ich war ja SOOOO glücklich. Ich hab das alles zwar nicht vergessen. Aber der Moment, in dem man es geschafft, hat, der lohnt alles andere!

    Und ich würde auch noch 20 weitere Kinder kriegen! :zwinker:

    Anschließend: Beim Sitzen tat mir gar nix weh, auch nicht beim laufen. Aber das aufs-Klo-gehen war ne Zeitlang sehr unangenehm, weil bei mir durch die Falschlage unten rum was eingerissen war. Nach 3 Woche war das aber auch mehr oder weniger verheilt und jetzt freu ich mich aufs nächste Kind - und auch auf die Geburt!

    (Übrigens: Normale Geburten laufen viel, viel leichter ab! *s* Also keine Panik, wenn man das hier liest. *s*)

    SottoVoce
     
    #9
    SottoVoce, 15 Januar 2004
  10. User 4030
    User 4030 (34)
    Meistens hier zu finden
    1.671
    148
    199
    vergeben und glücklich
    ja der lissy ist grad ganz anders geworden*g*
     
    #10
    User 4030, 15 Januar 2004
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Wie gesagt, er lag falsch, also kein Grund zur Panik! :zwinker: Und ich hab ja gesagt, würd noch 20 Kinder kriegen! Der Moment, wenn Du den Keks im Arm hast und ihn auf einmal spürst und erstmal mit Finger und Zehen zählen beschäftigt bist, dann ist Dir alles andere erstmal egal. Es wird hundertfach belohnt - selbst so schwere Geburten wie meine!
     
    #11
    SottoVoce, 15 Januar 2004
  12. Kadi
    Gast
    0
    och, bei den ganzen antworten bekommt man ja gleich lust auf ein baby! *lol* neee danke... *fg* da warte ich noch, bis ich "reif" dafür bin! *g* aber danke für die antworten! endlich mal ehrliche meinungen :smile: also die nächsten, scheut euch nicht, erzählt der kadi von eurer geburt? hatte schon mal jemand erfahrung mit PDA? soll ja total unangenehm sein, das ding in den rücken zu bekommen... ich schwöre meinem freund jetzt schon: also wenn ein kind, dann von anfang an mit PDA! ich bin nich so jemand der schmerzen aushält... *g* naja... also wenn ich mal nen kind kriege, hoff ich, dass auch alles glatt geht...
    und viel glück den schwangeren! (ich hoffe, ihr habt nu keine angst *schämt*) vielleicht wars ja blöd son thread zu starten... aber es hält einen ab, wenn man gerne als teenager ein kind haben mag :zwinker:

    bye leuties
     
    #12
    Kadi, 15 Januar 2004
  13. beazy
    beazy (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    Verheiratet
    so leute... wenn ihr hier so schön erzählt wie das ende is... dann könnt ihrmir doch sicherlich verraten wie ich diskleine monster da drinnen lassen kann oder?

    mir wa die sache schon die ganze zeit nich geheuer.. undjetz noch weniger... au man dann hoffe ich jetz mal das die nächsten 4 wochen nich vorbei gehen :tongue:

    *schisshab*
     
    #13
    beazy, 15 Januar 2004
  14. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    drinnen lassen?! Nach 9 Monaten?! Was hast dich dann so lange geplagt? *s*
     
    #14
    SottoVoce, 15 Januar 2004
  15. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Nein, ich glaube das Schreien ist sehr befreiend... ich hätte nicht schreien müssen, ich hätte das auch "wegatmen" können... aber warum? Dadurch tat das viel weniger weh. Klingt komisch, ist aber so. Die Schreie kommen nämlich in den Nervenbahnen zuerst und blockieren irgendwie die Schmerzimpulse...

    @SottoVoce
    *Schüttel* Also da ist mir ja ganz anders geworden bei deiner Beschreibung *grün anlauf* :wuerg: :wuerg: :wuerg:
    Sowas muss aber nicht sein, zum Glück isses so, wenn das erste so schnell kam, dann geht das mit dem zweiten ähnlich gut. :smile:
     
    #15
    CassieBurns, 15 Januar 2004
  16. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Na, ich hoffe doch, das nächste bequemt sich, sich richtigrum zu drehen!!! Dann wirds wohl auch wesentlich schneller gehen und mir wahrscheinlich hinterher wie ein Witz vorkommen... *s*

    Wie läuft denn so ne ganz normale Geburt, Cassie? Ich kenn halt nur meine so richtig... *s*
     
    #16
    SottoVoce, 15 Januar 2004
  17. Angelina
    Gast
    0
    Hi,

    ich hatte ne PDa
    und muss sagen, dass es mir sehr gut tat...
    und ich es jederzeit wieder machen würde.

    Ich glaube sonst hätte ich mich noch ein paar Stunden damit rumgequält...
    und so gings dann doch recht schnell.

    Ich hab 12 Stunden in den Wehen gelegen und das bei einem Baby,
    was gerade mal 6 Monate alt war.

    Das wars von mir

    Lg Mary
     
    #17
    Angelina, 15 Januar 2004
  18. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also stell dir ganz einfach vor, nach 6 Stunden oder so wären schon die Presswehen gekommen... :smile:

    ...und das mit dem Muttermund massieren hab ich auch nicht erlebt. Also das tat zwar ganz schön weh, aber das ich an meine Grenzen der Belastbarkeit gekommen wäre... nö. :grin:

    Die Presswehen waren meiner Meinung nach ein echter Spaziergang, das ging auch nur knapp 20 Minuten und ich konnte endlich was TUN!!! Passiv Schmerzen erdulden ist meine Sache nicht. :grin:
     
    #18
    CassieBurns, 15 Januar 2004
  19. Angelina
    Gast
    0
    Ich find das die Presswehen eigentlich eher eine Erleichterung sind, als alles andere. Da weisst du, du hast es bald geschafft und kannst dich mit vollem Elan mit ein bringen und aktiv an der Geburt mitarbeiten. :smile:
     
    #19
    Angelina, 16 Januar 2004
  20. User 4030
    User 4030 (34)
    Meistens hier zu finden
    1.671
    148
    199
    vergeben und glücklich
    nönö der kleine wusel soll mir ruhig rauskommen*g* möcht wissen, wer glaubt er kann, wenn mama schlafen will, richtig munter werden *freu*

    hab überhaupt keine angst vor der geburt. aldieweil es MUSS raus. und irgendwann IST es auch draußen. *mir selber mut mache*

    nee weiß nicht, ich unterschreib auf alle fälle die pda, aber will sie nur wenn ichs nicht mehr aushalte, also erstmal bissel so probieren:smile:

    na, hab ja noch ein paar wochen, wer weiß was sich da noch alles ergibt.

    gruß lissy_20
     
    #20
    User 4030, 16 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mama
Franziska Lieblich
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
31 Dezember 2015
66 Antworten
Muckienna
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
17 Oktober 2014
22 Antworten
Mia96
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
7 November 2014
69 Antworten
Test