Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Man sollte jeden Tag nutzen...es könnte der letzte sein!

Dieses Thema im Forum "Stammkneipe" wurde erstellt von User 75021, 18 August 2008.

  1. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :kopfschue

    Meine Arbeitskollegin ist am Freitag gestorben. 49 Jahre alt und alleinerziehende Mama einer 11 jährigen Tochter.

    Das kam alles so unerwartet schnell, das wir es noch gar nicht realisieren können. Ich hatte 3 Wochen Urlaub und in der Zeit war sie wohl zu einer normalen Vorsorgeuntersuchung beim Arzt.
    Der stellte dann die schreckliche Diagnose: Lungen-und Bronchialkrebs.
    Er sagte ihr auch, das sie nicht mehr lange zu Leben hat.
    Ich kam letzten Montag aus dem Urlaub zurück und wunderte mich, wo sie denn ist...
    Und nun ist sie schon tot :kopfschue
     
    #1
    User 75021, 18 August 2008
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    carpe diem ....

    Aber das geht nicht so leicht.

    Weil es gewisse Sachen gibt, die man tun muss, um sich Glücksmomente zu beschaffen. Und da gehört der Alltag eben dazu.

    Der Tod gehört nun mal zum Leben, wie die Geburt.

    Man kann ihn nicht verhindern, aber sein Leben so gestalten, dass man möglichst viele Glücksmomente hat.
     
    #2
    waschbär2, 18 August 2008
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Schön geschrieben, da hast du Recht!
    Aber vielleicht sollte man nicht immer so viel schönes aufschieben.
    Mal einfach 5 grade sein lassen, die Wohnung nicht putzen und dafür was tolles unternehmen zB.
    Klar kann man nicht alle Alltagsverpflichtungen umgehen, aber es gibt halt auch unwichtige Dinge, die warten können finde ich.
    Wenn ich Leute beobachte, die sich Tag ein Tag aus nur abrackern und keine Freizeit nehmen (obwohl sie es könnten), dann tun die mir echt leid.
    Ich lebe schon lange nicht mehr so wie früher. Da habe ich mir nie Zeit für mich genommen.
    Irgendwann ist dann etwas einschneidendes passiert und seitdem sehe ich vieles anders.
    Ich kann auch ganz gut mit dem Tod umgehn, sonst hätte ich wohl den falschen Beruf.
    Aber es ist schon was anderes, ob eine alte Frau stirbt, die ihr Leben schon hinter sich hat...oder eine Frau im mittleren Alter, die eigentlich noch so viel vor sich gehabt hätte.
    Das ist irgendwo ungerecht.
     
    #3
    User 75021, 18 August 2008
  4. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ach du je! das tut mir sehr leid! :knuddel:
     
    #4
    CCFly, 18 August 2008
  5. Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    334
    103
    1
    nicht angegeben
    Schlimme Geschichte! :cry:

    Aber auch ich sehe das wie Sweety, man sollte schöne und angenehme Dinge nicht nur planen, sondern sich so oft wie möglich dazu durchringen, diese Pläne in die Tat umzusetzen.
    Mir wurden ebenfalls vor ein paar Jahren die AUgen geöffnet durch den sehr plötzlichen Tod einer Familienangehörigen und seitdem versuche ich "carpe diem" mehr zu leben.
     
    #5
    Itzibitzi, 18 August 2008
  6. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :knuddel: Mir tut die Tochter besonders leid, sie wusste erst seit ner Woche das die Mutter so krank war... Oma und Opa der Kleinen sind letztes Jahr auch an Krebs gestorben, sie hat keinen Kontakt zum Vater...kein Familienmitglied, das sich um sie kümmern könnte :geknickt:
    Sie wohnt nun bei der besten Freundin ihrer Mama
     
    #6
    User 75021, 18 August 2008
  7. Alpia
    Alpia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    113
    25
    nicht angegeben
    Das ist ja besonders tragisch....hoffentlich darf die kleine bei der Freundin bleiben
    und wird nicht von besonders eifrigen Jugendämtern womöglich in ein Heim gesteckt. :cry:

    Will und kann die Freundin das Mädchen überhaupt behalten bzw. Adoptieren? :ratlos:

    Mein Neffe ist im vergangenen Jahr im Alter von 15 Jahren während dem Schulunterricht umgefallen
    war sofort Tod....Herzfehler. :kopfschue
     
    #7
    Alpia, 18 August 2008
  8. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Das weiß ich nicht. Hab nur gehört das sie nun bei ihr lebt...wird sich zeigen, ob sie dort bleiben kann.
     
    #8
    User 75021, 18 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Man sollte Tag
Noir Désir
Stammkneipe Forum
11 August 2016
96 Antworten
Nicole1980
Stammkneipe Forum
13 April 2011
16 Antworten
MasterHonk
Stammkneipe Forum
8 Dezember 2010
3 Antworten