Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Manchmal wünsch ich mir die Zeit zurrück...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tammy®, 3 August 2006.

  1. Tammy®
    Tammy® (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    ... als mein Freund und ich uns gerade kennengelernt haben... Es war alles so schön, prickelnd, aufregend, neu, es hat nur so gefunkt! :herz:
    Mittlerweile sind wir ein halbes Jahr zusammen und wohnen seit 3 Wochen zusammen. Natürlich ist es immernoch sehr schön, aber am Anfang wars trotzdem sooo aufregend.,... die süssen sms, wo ich so gut einschlafen konnte, die Ungewissheit, ob er es überhaupt ernst meint, jeder Abschied fiel so schwer.... Wir sahen uns seitdem eigentlich täglich. Nicht falsch verstehen, ich liebe meinen Freund, und würde ihn für nichts auf der Welt hergeben. Aber ich trauere dieser Zeit nach... Als sich jeder noch so bemüht hat.
    Natürlich schreiben wir uns auch jetzt noch kleine Liebes-sms oder Botschaften oder sagen es direkt, aber die sehen eben ANDERS aus ... Wieso kann cih nicht einfach akzeptieren, dass eben diese Zeit vorbei ist, und es nun auf andere Sachen ankommt?
    Gehts irgendwem genauso?
    Hab auch schon mit meinem Freund darüber gesprochen. Er findet das gar nicht schlimm, er meint halt, das war die Verliebtheit und jetzt ist eben Liebe im Spiel, da kommts auf andere Sachen an und man hat da halt nicht mehr den Drang, dass man 4x täglich sex hat und sich überall und zu jeder Zeit abbusselt.
     
    #1
    Tammy®, 3 August 2006
  2. Bloodstalker
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube wenn Liebe zur gewohnheit wird ist man dabei sich auseinander zu leben.

    Ich will nicht wissen wieviele leute man fragen kann: "Warum leben sie mit ihren Partner zusammen?"
    "weil ich ihn liebe natürlich."
    "und wieso?"
    "naja... hmmm, weils immer so war?"


    es ist doch sooo normal das am anfang mehr ist, dass sich besonders die kerle ungemein ins zeug legen, weil halt diese unsicherheit da ist...
    nun weiß er genau, hrhr die hab ich hrhr.
    das mit den sms finde ich jetzte auch bisl übertrieben wenn das ewig so gehen würde, aber überrascht er dich nicht mal mit was tollem?
    blumen, kleines Geschenk, romantische dinge wie ein essen oder so.

    Da fallen mir diese ganze "Liebe ist...." - sprüche ein.
    Liebe ist so ein komplexes gebiet, mach es nicht an sms oder einer verführung aus. aber lass auch nicht die gewohnheit die oberhand gewinnen.
     
    #2
    Bloodstalker, 3 August 2006
  3. Tammy®
    Tammy® (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    ich denke nicht, dass es Gewohnheit ist. Und ich kann dir auch viele Gründe aufzählen, warum ich ihn liebe und warum ich denke, dass er mich liebt.
    Glaub einfach, wir sind uns beide schon sehr sicher.. Weil wir ja auch zusammenwohnen. Aber ich weiß bzw spüre, dass er nicht einfach mit mir zusammen ist, weil es so ist, sondern weil er mich liebt.
    Ich merke es ja, wenn er nachts im Schlaf seine Hand um mich legt, mich morgends nicht gehen lässt, wenn ich zur Arbeit muss, mich manchmal einfach so umarmt, egal wo und wann... und mir manchmal eben kleine liebesgeständnisse macht/schreibt. Und wenn er mal was trinkt (was bis jetzt nur 2x vorgekommen ist) sagt er die liebsten Sachen und meint dann, das könnte er nur jetzt sagen, weil er sich nur jetzt traut.
    Das mit den Geschenken... naja ich hab eigentlich noch nie was von ihm gschenkt bekommen, er hat mich auch schon drauf angesprochen und gesagt, er käme sich da so blöd vor und würd sich schämen ... keine Ahnung wieso. Jedenfall, am 28.08 haben wir unser halbjähriges und da läd er mich zum Essen ein und kauft mir was tolles hat er gesagt *freu freu freu*
     
    #3
    Tammy®, 3 August 2006
  4. träumerin88
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    vergeben und glücklich
    sry aber irgendwie klingt das schon nach gewohnheit und ihr seid erst nen halbes jahr zusammen
    naja vll weiss ich auch nich wovon ich rede
    vll ist es bei euch wirklich liebe wenn man davon schon innerhalb eines halben jahres sprechen kann
    vll kommt es auch auf die menschen an
    als ich mit meinem exfreund zusammen war waren wir nach einem halben jahr noch in der verliebtheitsphase aber ok vll gehts bei euch schneller weiss nich
    naja
    du sagst du trauerst der zeit nach wo sich noch jeder bemüht hat
    um die liebe muss man sich auch bemühen
    und das mit den sms naja war ja irgendwie abzusehen dass es nicht immer so is, oder?
    naja meine meinung, sry
     
    #4
    träumerin88, 3 August 2006
  5. Bloodstalker
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich

    lol ey? wenn ich das lese, denk ich mir "was will die frau blos???"
    wenn er all das macht, und sich eben nicht mehr traut, weil er schüchtern ist.
    wie wärs wenn du mal die initiative ergreifst? oder bist du so anspruchsvoll, dass er dich auf händen tragen muss.
    also so kommst du mir rüber.
    dir fehlt das prickeln und das funkensprühen sagst du... aber dann meinst du alles ist so schön und ihr liebt euch.... definiere doch einmal ganz genau was du vermisst, ich raff es nämlich nich, oder liegt es wirklich nur an den sms und den 4 mal sex am tag, lol.
    so wie sich das anhört habt ihr doch ne super Beziehung.
     
    #5
    Bloodstalker, 3 August 2006
  6. Engelchen2301
    Verbringt hier viel Zeit
    420
    101
    0
    Verlobt
    Klar kenn ich das Gefühl auch *g* Am Anfang war einfach alles aufregend, prickelnd, man hatte das Gefühl, ohne den andren net mal n Tag auszuhalten.
    Mein Schatz und ich sind mittlerweile über 2,5 Jahre zusammen. Natürlich ist es nicht mehr soooooo aufregend wie am Anfang, man kennt sich viel besser und natürlich auch die Eigenheiten des andren, die einen nach ner längeren Zeit vielleicht schon mal eher auf die Palme bringen als zuanfang.
    Aber hey, auch wenn ich mir AB UND ZU mal die anfängliche Verliebtheitsphase zurückwünsche denk ich mir dann aber auch ziemlich schnell: "Hey, damals wusstest du net, was genau er von dir will, wie ernst er es meint. Jetzt weiß ich dass er mich liebt!" Und das find ich tausendmal wichtiger.
    Außerdem halt ichs auch heute noch kaum nen Tag ohne ihn aus *g* Also daran hat sich nix geändert :zwinker:
    Grüßle
     
    #6
    Engelchen2301, 3 August 2006
  7. Munky
    Munky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    das "problem" kenne ich auch. man weiß zwar, dass man sich liebt, aber am anfang war es irgendwie prickelnder und aufregender, da man sich noch nicht so gut kannte und alles noch so neu war. habe mich mit meiner freundin letztens auch darüber unterhalten.

    es ist doch aber auch schön, wenn man weiß, was der andere will, wie er tickt und wie man ihn glücklich machen kann und weiß, dass er für einen da ist

    bloodstalker hat vollkommen recht, eigentlich hast du alles, was du brauchst. aber trotzdem kann ich dich verstehen, am anfang ist es noch auf am aufregendsten
     
    #7
    Munky, 3 August 2006
  8. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Tja... So sehr, wie ich dich irgendwie verstehen kann, muss ich leider doch auch (ein klein wenig spöttisch) antworten: Du bist ein Mann.

    Sie vermisst nämlich nicht eine bestimmte handlung seinerseits, wie : "Er schreibt jeden Tag um 10 eine SMS, in der die Worte 'ich liebe dich' vorkommen", oder: "Er schenkt ihr alle zwei Wochen am Montag eine Kleinigkeit, die nicht mehr als 5 € gekostet hat"...

    Es ist das Gefühl, dass man sich gegenseitig viel bedeutet, dass man sich um seinen Partner bemüht, was ihr ein bisschen fehlt. Die liebevolle Aufmerksamkeit, das Gefühl, für ihn etwas ganz besonderes zu sein. Wie er ihr dieses Gefühl verschafft, ist zweitrangig (und von daher ganz klar nicht über bestimmte Handlungen zu definieren!).

    Es ist mir leider schon häufiger aufgefallen, dass Männer oft (nicht immer!) genervt fragen, was sie denn anders machen sollen, wenn ihre Freundin sich vernachlässigt und vielleicht gar ungeliebt fühlt... Wenn sie dann sagt, was ihr fehlt, und dabei vielleicht als Beispiel die SMS oder die lieben kleinen Aufmerksamkeiten erwähnt, dann schreibt er vielleicht genervt eine SMS.

    Das verschafft ihr wegen seinem Genervtsein aber nicht das Gefühl, welches sie sich wünschte, und er ist hinterher umso gereizter, weil sie ja gar nciht zufrieden zu stellen ist... So ging es uns jedenfalls, meinem Freund und mir.

    Was hilft?

    Entweder, frau akzeptiert, dass sie von ihrem Kerl nicht mehr bekommt als in der Gegenwart. Oder frau bringt Konkurrenz im Spiel, flirtet (heftigst) mit anderen Männern, um hier wieder das Gefühl von Prickeln und liebevoller Aufmerksamkeit zu bekommen.

    Letzteres habe ich unabsichtlich getan, und zwei Tage lang war mein Freund die Zärtlichkeit selbst. Ich möchte es aber trotzdem nicht empfehlen, es stürzt einen selbst zu sehr in Verwirrung.
     
    #8
    Shiny Flame, 3 August 2006
  9. ich kann dich nur all zu gut verstehn. ich trauere auch irgendwie der anfänglichen verliebtheit nach. wo er sich noch ins zeug gelegt hat und mir gezeigt und gesagt hat dass er mich lieb hat, mich vermisst, mir viele süße sms geschrieben hat etc...
    heut nach 2,5 jahren ist das alles nicht mehr da.
    keine kleinen überaschunge, keine lieben worte, briefchen, sms, aufmerksamkeiten nix mehr...
    und warum? ich weiß es nicht. weil ich irgendwie alltäglich present bin, weil man sich kennt und weiß wie der andere tickt, weil er weiß dass er mich hat und nicht mehr so schnell los wird, weil der alltag eingekehrt ist, weils gewohnheit ist etc...

    ich persönlich finds halt einfach nur schade. und deshalb trauer ich auch der zeit nach. denn ich möchte nicht einfach so nebeneinander her leben. ich möchte auch noch prickelnde momente erleben die ich voll genießen kann. aber solche momente kommen vll. max. 2-3 mal im jahr vor. ich lieb ihn mit haut und haaren, ich liebe jeden cm seines körpers. und für mich ists nicht selbstverständlich mit ihm zusammen zu sein. ich begeehr ihn noch ganz gleich wie am anfang - zärtliche berührungen und intensieve küssen(was ganz ganz selten mittlerweile bei uns ist) schlagen wie ein blitz in mich ein... ich bin in gewissen momentn nervös, hab bauchkribblen, vermiss ihn schrecklich wenn ich ihn mal länger nicht sehe etc...

    genau... du hast es auf den punkt gebracht!!!!

    hab mich gestern abend fast 2 stunden mit meiner cousine über das thema unterhalten und da wurde ich voll sentimental weils mir voll an die nieren ging.
    mein freund meint immer, das hab dich lieb, gilt bis auf wiederruf. aber warum "wiederruf"!
    wenn ich einen menschen lieb(e hab), dann möcht ich ihm das ja auch mitteilen, zwar nicht täglich, aber so ab und zu mal schadet keinem, denn wer freut sich nicht drüber wenn der partner einem das sagt.


    ach mensch. mich ziehts grad voll runter.
    mir kommt vor in meiner Beziehung is tote hose - wir leben nur so nebeneinander her... max 1 x die woche sex wenn überhaupt und da das standart programm - keine liebesbekundunge - keine kleinen aufmerksamkeiten - keine prickelnde erlebnisse - nichts garnichts... einfach tote hose.

    hab da drüber schon mit meinem freund geredet und gesagt ich möcht dass "wir beide" uns mehr mühe geben und daran was ändern und er stimmte mir zu und was ist?? garnix. überhaupt nix...
    von seiner seite her kommt da nix mehr...

    es ist alles einfach nur zum....
     
    #9
    littlesunshine6, 3 August 2006
  10. Bloodstalker
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ok, ich nehm dir dieses vorurteil nicht übel, du-bist-ein-mann-und hast-keine-ahnung-was-eine-frau-denkt-blabla-gedöns

    hier meine antwort darauf.

    sie schreibt manchmal! ich finde manchmal sehr gut. oder ihr nicht?
    soll er das immer machen? dann hängt er ja an ihr wie nen zweiter kopf der aus ihrer schulter wächst.
    "oh hi, was machst du denn hier?"
    "isch schaue disch einfach nur an mon amoure"...sabber sabber...

    also ich sehe da kein problem? was machst du denn so um ihm deine liebe zu zeigen, um bei ihm dieses einmalige gefühl auszulösen.
    oder sind wir hier bei "emanzipation-am-mittag"... das gleiche recht für alle, sag ich ma
     
    #10
    Bloodstalker, 3 August 2006
  11. Dreamerin
    Gast
    0
    Erst mal an alle:

    Wieso gibts nur Liebe ODER Gewohnheit? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, der gewöhnt sich an alles. Wenn du etwas länger hast, gewöhnst du dich dran und es verliert sich immer mehr das Gefühl, dass die Situation etwas "Besonderes" ist.

    Ich würde also sagen, nach ein paar Jährchen ist das sowohl Liebe als AUCH Gewohnheit.

    @ Tammy

    Mir gehts ganz genauso wie dir. Bin mit meinem Freund schon über 2 Jahre zusammen, seit Februar wohnen wir zusammen. Es ist alles wunderbar, aber eben nicht mehr wie am Anfang. Und das vermisse ich das ein oder andere mal. Aber man kann eben nicht alles haben.

    Wir sagen uns jetzt sogar öfter "hab dich lieb" als vorher. So im Großen und Ganzen hat sich nicht viel geändert. Die Beziehung an sich ist immernoch schön. Und so Aufmerksamkeiten gibts auch noch. Trotzdem, das Gefühl ist anders, das zwischen uns ist anders.
     
    #11
    Dreamerin, 3 August 2006
  12. Tammy®
    Tammy® (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    Flame, danke danke danke! :anbeten:
    Du bringst es auf den Punkt!! Genau das meine ich! Wenn ich mit meinem Freund darüber rede, und er fragt, was er besser machen kann... dann nehm ich halt als Beispiel her, er könnte ja mal aufräumen, bevor ich komme, oder mal ne sms schreiben, mich mal drücken etc... Dann macht er das. Ja aber er versteht den SINN hinter dieser Sache nicht! Und genau das bringst du hier besser rüber, als ich *gg*

    @ne, Gewohnheit kenne ich. War 2,5 Jahre mit meinem Ex zusammen, und ich denke ich weiß, wann ich von Gewohnheit sprechen kann und ich werde auch niemals mehr den Fehler machen, aufgrunddessen mit jemanden zusammenzubleiben *no way*. Er ist der erste, der meine Gefühle so lang hält...Ich würde ihn niemals aufgeben wollen. Es ist ja nun nicht soo schlimm, aber man wünscht sich halt manchmal etwas Aufmerksamkeit, die ich nur bekomme, wenn cih ihn, wie gesagt, eifersüchtig mache oder er merkt, jemand anders hat Interesse an mir...

    @Dreamerin: ja so ist es wohl... Man muss wohl damit leben.
     
    #12
    Tammy®, 3 August 2006
  13. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Du hast recht, wenn du schreibst, dass sie ja auch sagt, dass er durchaus einiges macht... Hatte ich im Eifer des Gefechtes überlesen. Kommt vielleicht daher, dass ich mit meinem Freund das Problem schon länger habe...

    Ich habe ihm Gedichte geschrieben, hin und wieder, ihm einmal eine Blume mitgebracht, versucht, ganz viel mit meinem Lächeln und meinen Augen zu sagen, habe versucht, neue Impulse ins Sexualleben zu bringen...

    Unsere Beziehung ist (war?) trotzdem kurz vor dem aus, er hat das alles nämlich als Klammern interpretiert, und vor lauter Unglück habe ich dann tatsächlich immer mehr geklammert. Er ist nicht mehr der MEinung, mich zu lieben, weiß angeblich nicht mal, wie sich Liebe überhaupt anfühlt.

    Jetzt habe ich fremdgeknutscht und es gebeichtet - und auf einmal ist er genauso, wie ich ihn mir gewünscht hatte. Nicht, dass ich das hier als Ideallösung für alles darstellen möchte - beileibe nicht! Aber es war für mich ein Zeichen, dass ich angefangen habe, mich innerlich von der Beziehung zu distanzieren. Ich habe echt angefangen, alles in frage zu stellen. Ich liebe ihn auch nicht mehr, mag ihn aber immer noch total gerne. Auf einmal empfinden wir das Gleiche füreinander, keiner will den anderen verlieren, aber die Gefühle haben sich einfach abgekühlt.

    Für ihn heißt das, dass ich mit einem Mal nicht mehr klammere und außerdem wieder interessant geworden bin, weil es Konkurrenz gibt - er ist ein ganz neuer Mensch... Warum war er nicht die Monate davor so? Warum erst jetzt, wo jemand neues in meinem Leben aufgetaucht ist? Schau dir meine Signatur an...

    Was habe ich also für ihn getan, damit die Liebe nicht einschläft? All das, was ich mir selber gewünscht hatte, womit ich ihn aber nur eingeengt habe, ohne es zu wollen. Und dann habe ich fremdgeknutscht.

    Ich könnte echt am Leben verzweifeln, so ungerecht ist es manchmal.
     
    #13
    Shiny Flame, 3 August 2006
  14. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich finde, dass diese Gedanken die beste Voraussetzung sind, um empfänglich für "neue Verehrer" zu sein. Menschen, die das Kribbeln und die Verliebtheit vom Anfang sehr vermissen, wollen und suchen das unbewusst immer wieder. Irgendwann wird mal ein Typ kommen, der dir den Kopf verdreht und du wirst vermutlich nicht widerstehen können, weil auf einmal alles kribbelt, alles so neu ist und man an nichts anderes mehr denken kann.

    Kann sein, muss nicht sein. Aber meine Meinung ist es....
     
    #14
    orbitohnezucker, 3 August 2006
  15. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich steh auch total auf das Kribbeln. Hab mir aufgrund meines gereiften Alters aber folgendes überlegt:

    1.) Das Kribbeln hört ja auch beim "Neuen" irgendwann auf (ist einfach so ne Hormonsache.....umgehemn kann man das wohl nur mit ner jahrelangen Extremfernbeziehung oder so einer ständigen On/Off Beziehung, das will ich aber beides nicht)

    2.) Liebe und Vertrauen sind auch schön und man kann mit dem "richtigen" Partner sich extrem weiterentwickeln und eine herrliche Verbundenheit spüren, so richtig von Herzen miteinander lachen, gemeinsame Erinnerungen haben und gemeinsam Abenteuer erleben und sich zudem auch mal wieder seinen Hobbies widmen :zwinker:

    3.) Es gibt attraktive Langzeitpärchen und unattraktive.... ich bin lieber ein attraktives (man lässt sich nicht gehen, flirtet immer noch miteinander und lebt miteinander statt nur nebeneinander vor der Glotze zu hocken)

    Nachdem mein Freund und ich einen totalen Lachkrampf gekriegt haben als ich versuchte, ihn aus dem Bett zu schubsen und er mich stattdessen zu allen möglichen Seiten immer wieder aus dem Bett schubste und wir uns danach ne wilde Kissenschlacht lieferten bin ich der Meinung dass Langzeitbeziehungen langzeitspezifische Höhepunkte haben die durchaus an das chemische "High" der Verliebtheit rankommen *gggg*
     
    #15
    Piratin, 3 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Manchmal wünsch mir
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 November 2016
5 Antworten
schneeeule
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 April 2016
35 Antworten
zahlwerk
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juni 2015
22 Antworten