Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mandeloperation

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von (ma)donna, 22 August 2005.

  1. (ma)donna
    (ma)donna (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Arzt meinte, meine Mandeln müssten nun mal langsam raus. *zitter

    Und da ich ja immer so ein kleiner Angsthase bin, wollte ich mal wissen, wie eure Mandel-OP so verlaufen ist.

    Hier meine Fragen an die, die schon operiert wurden.


    Wie lange war euer Aufenthalt im Krankenhaus?

    Tat es sehr weh?

    Konntet Ihr Nachts schlafen?

    War es langweilig?
     
    #1
    (ma)donna, 22 August 2005
  2. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    mir hat auch mal einer gesagt, dass die Mandeln raus müssen!
    Habe es aber letztendlich nicht gemacht und habe bis heute keine Probleme!

    Geh also lieber noch zu einem zweiten Arzt!
     
    #2
    Honeybee, 22 August 2005
  3. (ma)donna
    (ma)donna (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.830
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm, ist vielleicht ne gute Idee, aber ich hab ja jetzt schon seit 4 Monaten Halsschmerzen und meine Mandeln sondern so komisch weisse Krümmel ab. :wuerg:

    Ich will halt, dass der Kack endlich nicht mehr weh tut. :geknickt:
     
    #3
    (ma)donna, 22 August 2005
  4. ECMusic
    Gast
    0
    Geh nochmal zu nem anderen Arzt... Der momentane Stand der Dinge ist eigentlich, dass man versucht, die mandeln wenn möglich nicht zu entfernen, da sie anscheinend doch wichtiger sind als man denkt... Die meisten Mandel-OPs sind eh überflüssig, hol also lieber ne zweite Meinung ein...
     
    #4
    ECMusic, 22 August 2005
  5. *deluXe*
    *deluXe* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie lange war euer Aufenthalt im Krankenhaus? eine woche

    Tat es sehr weh? ersten 2 tage schon. aber wenn ganz viel trinkst, gehts auf jeden fall besser

    Konntet Ihr Nachts schlafen? kein problem, habe tabletten bekommen für nacht.

    War es langweilig? ich hatte tv auf dem zimmer :zwinker:


    würde auch sagen, geh noch zu einem anderen arzt, und wenn es sich nicht vermeiden lässt ins krankenhaus zu gehen, dann geh einfach!!! gibt 1000 sachen die schlimmer sind!
     
    #5
    *deluXe*, 22 August 2005
  6. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich wollte gerade fröhlich drauf los posten, da fällt mir auf ich hab meine ja noch :schuechte ... den blinddarm haben sie operiert, mandeln machen oft mal ihre enzündungs-geschichtchen, sind aber noch drin...

    Hm, aber mir habens auch schon zwei Ärzte geraten, und drei haben abgeraten..
    :confused: Da es anscheinend keine einhellige medizinische Meinung dazu gibt, such dir die aus die dir am genehmsten ist, würd ich sagen.

    Nach meiner Blinddarm-OP jedenfalls bin ich der Meinung- keine OP die nicht unbedingt sein muss. Das tat verdammt weh, ich fühlte mich wie aufgeschlitzt (was ja auch der Fall war :wuerg: ).
     
    #6
    popperpink, 22 August 2005
  7. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Naja, meine Mandeln mussten raus, weil ich innerhalb von 3 oder 4 Jahren rund 7x Scharlach und Angina hatte... die ganzen Antibiotika etc. waren auch nicht so gesund...

    Wie lange war euer Aufenthalt im Krankenhaus?
    1 Tag und 1 Nacht.

    Tat es sehr weh?
    Nein, nicht besonders.

    Konntet Ihr Nachts schlafen?
    Ich bin einfach alle paar Stunden aufgewacht, weil die Schwester den Blutdruck und Temperatur, sowie den Puls kontrollieren wollte. Aber eigentlich habe ich gut geschlafen.

    War es langweilig?
    Nicht besonders, ich kam nachmittags in den OP, bin abends aufgewacht und war noch so müde, dass ich nach dem Abendessen gleich weitergeschlafen habe. Und am nächsten Morgen war ich schon wieder zu Hause.
     
    #7
    User 32843, 22 August 2005
  8. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Meine Mandeln sollten raus, als ich ca. 14 Jahre alt war, weil ich jedes Jahr Mandelentzündungen hatte. Da solche OPs in seltenen Fällen zu tödlichen Nachblutungen führen können, habe ich mir eine 2. Meinung eingeholt. Die 2. Ärztin meinte, ich solle warten, bis ich 20 Jahre alt bin, und dann nur operieren lassen, wenn ich immer noch so oft krank werde (ab 20 ist das Immunsystem besser). Und siehe da - um das 20. Lebensjahr hatte ich meine letzte Mandelentzündung.
    Ein früherer Lehrer von mir wünscht sich seine Mandeln zurück, da er seit der Entfernung ständig krank ist; Die Mandeln erfüllen nämlich wichtige Aufgaben in der Immunabwehr.
    Und schmerzhaft ist so eine OP wohl auch, habe nur heulende Teenies bei meinem Praktikum auf der Kinderstation gesehen!
     
    #8
    Kathi1980, 22 August 2005
  9. Gisi
    Gisi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    Also ich habe meine Mandeln vor 1 1/2 Jahren rausnehmen lassen.War ähnlich wie bei dir.Meine waren schon halb abgestorben und dann arbeiten sie eh nicht mehr.War auch andauernd krank.Lag eine Woche im Krankenhaus,durfte mir 1 1/2 Woche meine Haare waschen.Pfui und schmalz!Lag auf eine rkinderstation und ich war 18 jahre.Da war noch nichtmal was mit TV auf'n Zimmer.Gab es ein extra Raum für.Und die Kiddis waren nach 20 Uhr in ihren Betten,so dass ich ungestört gucken konnt.Da du schon älter bist,gebe ich dir einen Rat,du musst nach der OP immer essen,auch wenn es sau weh tut,aber dadurch verschorft die Wunde nicht und es passiert nicht,dass es aufeinmal nachts anfängt zu bluten,denn dann kannst du verbluten,wenn es nicht schnell geht und du es nicht gleich mitbekommst.Gerade bei Erwachsenen ist dies ein erhötes Risiko,denn bei den Kleinen geht die Wundheilung schnell.Weh getan hat es erst,nachdem die Narkose und Die schmerzspritze nachgelassen hat,aber in der Nacht gab es immer wieder ein Pillchen und ein Zäpfchen alle 3 Stunden Mh lecker.Kommt man sich total blöd vor.Und ich hing den 1 Tag nur am Tropf und hab alles ausgebrochen,aber das ist bei jedem anders.Die Kanüle hab ich erst am letzten Tag aus meiner Hand bekommen.Da ist immer noch in meiner Hand eine kleine Narbe von dem Einstechloch.Allerdings geht es jedem anders.Bei mir gab es keine Not - OP.Hab immer brav gegessen,auch wenn es schmerz.Ist ähnlich wie wenn man sehr dolle Halsschmerzen hat.Und man muss vorsichtig essen,auch wenn man nur ein bisschen isst,aber ess.Dann heilt es schneller und am 4 tag ist alles nur noch halb so schlimm.Ausserdem gibts immer lecker Eis,aber nur Wassereis.Eis mit Milch schleimt im Hals,sodass du immer den Drang hast dass du schlucken musst,dann tust du dir selber nur noch mehr weh.Und Kühlakkus für den Hals gibt es alle 4 stunden,damit es nicht anschwillt.Alles Gute wünsch ich dir!
     
    #9
    Gisi, 22 August 2005
  10. US-Girl
    US-Girl (27)
    kurz vor Sperre
    647
    0
    1
    vergeben und glücklich
    War noch ziemlich klein, glaubs 8 jahre alt.... also anfangs ist es sicher unangenehm, aber es heilt alles relativ schnell! heute ist es ja nur noch einen rutineneingriff..... und nach ca. drei wochen ist man wieder komplett fit... :zwinker:
     
    #10
    US-Girl, 22 August 2005
  11. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich war damals gerade 11 und es war eigentlich nicht so schlimm.
    vor der op hab ich schon gar nichts mehr mitbekommen,weil ich den besagten "scheiss-egal-saft"bekommen habe.ich habe ab dem zeitpunkt fast nichts mehr wahr nehmen können - auch heute kann ich mich an nichts mehr errinern,was davor passierte.
    nach der op hab ich auch nix gespürt,nur das ich nicht viel reden konnte,weil meine stimme weg war - ist aber normal.die nakose war nicht schlimm,nur hätte die schwester sagen sollen,dass ich 24 stunden nach der op mich hätte übergeben müssen,wegen dem blut was man während der op schluckt.
    dementsprechend ging es mir auch nicht gut,konnte nicht essen etc,was aber daran lag,dass ich erst 3 tage danach erbrochen hatte.
    nach 5 tagen konnte ich dann entlassen werden,musste aber zwei tage nach der entlassung wieder ins krankenhaus,weil es nachblutungen gab - nix schlimmes.
    seitdem geht es mir aber viel besser,ich bin froh das ich es machen lassen hab.
    mfg apfeltasche
     
    #11
    Apfeltasche, 22 August 2005
  12. theromeo
    Gast
    0
    meine mandeln sollten vor zwei jahren auch raus. habe dann auf gut glück mal ein homöopatisches medikament probiert und meine mandeln erholten sich unheimlich schnell. seitdem hatte ich keine mandelentzündung mehr.

    das zeug hieß tonsilgon. waren solche tropfen vom hersteller "bionorica"
     
    #12
    theromeo, 22 August 2005
  13. Hugo-Egon
    Gast
    0
    tut nicht weh!! :smile: ist erregend! :smile:
    meine ärtztin hat mich befummelt dann gings schneller!! ich sah ihre hände in meinen geilen sexyy mund! :smile: erregend! ich begrabschte sie dann auch aber wo in die muschi von der uschi !!
    Fazit: langweilig wurde es nicht!

    die schwester maassierten mich an allen stellen ERREGEND!! :smile:#
     
    #13
    Hugo-Egon, 26 August 2005
  14. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Meine sind schon ewig raus, kann mich nur blass daran erinnern. Hatte damals aber auch ne Chronische Entzündung.
    Tat soweit ich es noch weiss nicht mehr weh als die vorherigen Dauerschmerzen. Nach 1 oder 2 Tagen waren die Schmerzen weg. Seit dem hab ich gar keine Probs mehr mit Halsschmerzen oder sowas. War allerdings 4 Tage im KH
     
    #14
    User 40590, 26 August 2005
  15. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    hey

    eine mandeloperation ist nichts wildes, ich würde es an deiner stelle machen lassen. mein arzt meinte, als ich etwa 12 jahre alt war, dass die mandeln entfernt werden müssen. ich weigerte mich, doch nachdem ich immer wieder probleme mit den ohren und dem hals hatte, stimmte ich 4 jahre später dieser operation zu. und bis heute bereuhe ich sie kein bischen, alle schmerzen und probleme sind weg. ich höre sogar die regenwürmer husten!! :zwinker:

    ich war insgesamt 1,5 tag im spital. die schmerzen nach der operation halten sich in grenzen und etwas positives hat das ganze auch, man wir gezwungen glace zu essen.
     
    #15
    La Vita è bella, 26 August 2005
  16. ECMusic
    Gast
    0
    lol? Was ist das denn?
     
    #16
    ECMusic, 26 August 2005
  17. Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    Wie lange war euer Aufenthalt im Krankenhaus?
    Puh gute frage schon ne ewigkeit her. ich glaub ne Woche.

    Tat es sehr weh?
    Also bei mir nur wenn ich sprechen wollte. Hatte ziemliche schmerzen und auch beim schlucken. (Versteh das garnet die anderen in meinem zimmer konnten sofort wieder quatschen nur ich net. :grrr: )

    Konntet Ihr Nachts schlafen?
    Joa doch das ging damit hatte ich keine Probleme.

    War es langweilig?
    Nein war es nicht. Durfte ja soviel eis essen wie ich wollte...:grin:
    Ausserdem schlafe ich sowieso gerne von daher...:tongue:
     
    #17
    Kleave, 26 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten