Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

manisch depressiv?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von blondi445, 14 März 2006.

  1. blondi445
    blondi445 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    113
    62
    Verliebt
    hey ihr..bei uns in der clique war heud ne diskussion über depressionen un so,un da kam auch das wort manisch depressiv vor...

    soweit ich des verstanden hab,heisst dass das man ab un an in ein depressives loch fällt..is das so korrekt?..

    sicher nich,oder?

    würd mich freuen,wenn mir jemand näheren aufschluss geben würde:smile:

    freu mich auf antworten

    gruß

    blondi
     
    #1
    blondi445, 14 März 2006
  2. SchwarzerEngel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.160
    121
    0
    Single
    hab mal gegoogelt
    also vom hoch ins tief und das im wechsel

    hoffe das stimmt so :zwinker:
     
    #2
    SchwarzerEngel, 14 März 2006
  3. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Jeder hat mal ein Tief, das ist völlig normal. Hier geht es um einen psychotischen Zustand, ein Extrem und nicht etwas, was man ab und an mal hat. Die Zeitspannen sind unterschiedlich, manische und depressive Phasen können sich zeitlich ausgleichen, dann kanns aber auch sein, dass man monatelang zutiefst depressiv ist und eine Woche sehr manisch, danach sofort wieder depressiv.
    Das ist keine einfache Verstimmung, sondern eine Krankheit! Kam irgendwie im ersten Beitrag so rüber, als wär das was ganz Normales. Nein, ist es nicht.
     
    #3
    Kuri, 14 März 2006
  4. nomoku
    nomoku (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    bei solchen Fragen fährst du am besten, wenn du die Sachen bei Wikipedia suchst:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Manisch-depressiv

    Da wird das sehr schön erklärt. Etwas länglicher, aber man muss ja nicht alles lesen, wenn man keine Lust hat.

    Tschööö, nomoku
     
    #4
    nomoku, 14 März 2006
  5. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    ich dachte, das ist das down-Syndrom SchwarzerEngel? manisch depressiv ist der Roboter in "Per Anhalter durch die Galaxies", und der ist die ganze Zeit nur niedergeschlagen, "alles ist grässlich", "...macht mir bestimmt keinen Spass" usw. Also einer dem nichts Spass macht, dem alles anwiedert denke ich ist manisch depressiv.
     
    #5
    User 28689, 14 März 2006
  6. blondi445
    blondi445 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    469
    113
    62
    Verliebt
    ich danke euch für eure antworten:smile:
     
    #6
    blondi445, 14 März 2006
  7. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Falsch. Ich bin auch nur Laie, aber ganz gut informiert. Depressiv ist depressiv. Einem Depressiven macht unter Umständen nichts Spaß, fühlt sich schlecht und einsam, das macht ihn (und natürlich gibt es auch andere Symptome) aus.
    Und was redest du vom Down-Syndrom? Soweit ich weiß, ist das eine genetische Erbkrankheit? Hatte ich neulich erst in Bio, erinnere mich von daher noch dran, mit manisch-depressiver Psychose hat das aber auf Garantie nichts zu tun.

    Wie schon erwähnt, und wie auch die geposteten Links vermutlich zeigen werden... ein krankhaftes Auf und Ab, und manisch bedeutet nicht zwanghaft, dass man superglücklich ist, sondern hat auch etwas mit starker Risikofreudigkeit zu tun. So kann es dann leicht passieren, dass ein manisch-depressiver Patient (der keine Medikamente nimmt oder sie eigenmächtig abgesetzt hat), zur Tankstelle geht, um nur was einzukaufen und dann auf einmal den Verkäufer mit einem Messer bedroht und auffordert, das Geld rauszurücken. Nur ein Beispiel von vielen, derjenige ist dann jedenfalls nicht zurechnungsfähig.
     
    #7
    Kuri, 14 März 2006
  8. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    genau das habe ich doch gesagt
     
    #8
    User 28689, 14 März 2006
  9. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich schätze das Missverständnis lag wohl eher in deiner Wortwahl, weil das "Down-Syndrom" eben keine manisch-depressive Erkrankung ist, sondern eine Genmutation am Chromosom 21 --> man spricht auch von Trisomie 21.
     
    #9
    Finja, 14 März 2006
  10. SchwarzerEngel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.160
    121
    0
    Single
    wie gesagt, habe keine ahnung von sowas und bitte um entschuldigung wenn mein beitrag falsch war..aber habs ja extra dazu geschrieben :zwinker:
    hab das unter "manisch depressiv" bei google gefunden
     
    #10
    SchwarzerEngel, 14 März 2006
  11. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    ich könnte jetzt ja wieder was sagen, behalts aber wohl besser für mich, zumal es ot wäre
     
    #11
    User 28689, 14 März 2006
  12. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Hat jemand nen Link zu dem Testkatalog, wo man sich testen kann? Würd mich mal interessieren, denn ich hab ihn nicht gefunden.
     
    #12
    ~Vienna~, 14 März 2006
  13. dupraine
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    nicht angegeben
    mh ich glaube ihr wisst alle nicht genau was das ist :zwinker:

    jemand in meiner familie hat diese krankheit, und ich kann euch soviel sagen das es echt nicht schön ist, wenn jemand grade eine manie durchlebt, jemand der manisch ist kann einem echt angst machen vor allem wenn es jemand ist dem ihr sehr nahe steht...

    der jenige kann schwere halluzinationen bekommen, und tut dinge die er sonst nie machen würde.. schwer zu erklären ist echt ne schlimme krankheit..
    <-

    wollte ich nur gesagt haben, nicht das ihr denkt das man dann einfach nur down is und dann ma gute laune hat und wieder down is...
     
    #13
    dupraine, 15 März 2006
  14. Zufällig generierter Name
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    Um genau zu sein, handelt es sich dabei um eine Genommutation :-D (Nicht um eine Genmutation)
     
    #14
    Zufällig generierter Name, 15 März 2006
  15. Viech
    Viech (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.013
    123
    1
    vergeben und glücklich
    ich kenne einige (vorallem ältere) leute mit depressionen. im großen udn ganzen stimmt das schon, was hier geschrieben wurde. die leute (die, die ich kenne) haben mir das so geschildert: man hat auf NICHTS mehr lust. man kann sich vor traurigkeit und frustration etc zu nichts mehr aufraffen. man sieht alles nur wirklich schlecht und schlimm. man sieht kein fünkchen gutes oder hoffnung. man versinkt in sich selbst, wenn man in dieses schwarze loch fällt.
    mit manie kenn ich mich auch etwas aus, da meine mutter ab und zu (leichte) schübe hat(te): man könnte die ganze welt umarmen, will die ganze welt umkremepln mit seinen neuen, revolutionären und guten ideen, man redet sehr viel und schnell, man knüpft am laufenden band neue kontakte, manche manisch kranken suchen auch extrem sexuelle kontakte, etc.
    nun ja, deshalb würd ich mal behaupten: manisch-depressiv bedeutet nicht nur das versinken im schwarzen abgrund und dann wieder normalzustand, sondern ein dauerndes auf und ab im wechseln zwischen ganz tief und ganz hoch und ab und zu mal normalzustand...
    ist halt schwer da zu differenzieren, ab wann man sich ZU hoch oder ZU tief befindet und ab wanns krankhaft wird.
    habe auch ne bekannte (19jahre) bei der das diagnostiziert wurde und ich konnte ihr verhalten irgendwann eifnach nicht mehr ertragen. lag aber auch sehr an ihrem charakter... naja und von miener mutter her weiß ich auch, dass es SEHR anstrengend sein kann mit erkrankten zu tun zu haben. bei uns steht im endeffekt gerade deshalb die scheidung an... :ratlos:
     
    #15
    Viech, 15 März 2006
  16. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    aber genau diesen Wechsel zwischen "himmel hoch jauchzend und zu Tote betrübt" kenne ich als das Down-Syndrom.
    Ich erklär mir das so: depressiv dürfte ja bekannt sein, manisch ist ja das Adjektiv von Manie? Und Manie ist doch eine Eigenart in extremer Ausführung. Also ist manisch depressiv eine extreme Form von Depression und nicht dieser Wechsel zwischen "himmel hoch jauchzend und zu Tote betrübt", sondern nur "zu Tote betrübt".
     
    #16
    User 28689, 15 März 2006
  17. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Das ist doch Schwachsinn, was du hier erzählst. :rolleyes_alt:
    Das Down-Syndrom ist eine Erbkrankheit, wo der ganze Körper verändert ist, du hast mit Sicherheit schonmal so jemanden auf der Straße gesehen. http://www.ds-infocenter.de/seiten/DS_wasistdas/DS_was.htm

    Das was du meinst, ist einfach nur das "down" fühlen, also matt sein und keinen Bock haben. Das hat ja wohl nichts mit einer Krankheit, geschweige denn mit manischen Depressionen oder dem Down-Syndrom zu tun. :kopfschue
     
    #17
    User 20526, 15 März 2006
  18. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    wie mein Vorredner schon sagte:
    DOWN-Syndrom = Trisomie 21 = Genommutation des 21. Chomosoms. Führt zu körperlichen und geistigen Behinderung. Wird auch Mongolismus genannt, weil man durch die körperlichen Veränderungen den Mongolen ähnlich sieht (Augen mehr in Richtung Schlitze etc)
    Das hat REIN GAR NIX mit Depressionen zu tun

    jemand der manisch-depressiv ist schwankt zwischen EXTREMEN. Es bedeutet nicht mal depressiv und mal "normal", sondern auch die manischen Zeiten sind sehr gefährlich: Erkrankte Personen trauen sich plötzlich alles zu, z.B. dass sie einen Sprung aus dem Fenster super überstehen könnten. Sie fühlen sich so toll, dass sie glauben, nix und niemand könnte ihnen Schmerzen zufügen und manchmal versuchen sie, sich das selber zu beweisen (vor GLÜCK, nicht aus depressiven Gefühlen!). Die Manie ist also nicht nur anstrengend für andere (weil die Erkrankten aufgedreht sind, ständig tolle Ideen haben und die umsetzen müssen, die Welt verbessern wollen, alles mögliche anfangen) sondern gefährlich für sie selber, da sie sich einfach alles zutrauen (sei es 10 minuten zu tauchen oder einfach mal 20 km joggen etc).


    Doch.
    Depressiv = zu Tode betrübt
    Manisch depressiv = Himmel hoch jauchzend und zu Tode betrübt"
    du schreibst es genau andersrum, was eigentlich total unsinnig ist und sich eigentlich aus gar nichts herleiten lässt.
     
    #18
    Flowerlady, 15 März 2006
  19. Viech
    Viech (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.013
    123
    1
    vergeben und glücklich
    #19
    Viech, 15 März 2006
  20. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    " Die Manie ist also nicht nur anstrengend für andere sondern gefährlich für sie selber, da sie sich einfach alles zutrauen (sei es 10 minuten zu tauchen oder einfach mal 20 km joggen etc). "

    Es ist ja nicht nur unter Umständen körperlich gefährlich, sondern es werden auch die Folgen nicht bedacht. Es kann also durchaus sein, dass jemand spontan seinen Job kündigt, das Ersparte der Familie abhebt und mit dem Klapprad seines Sohnes ans Mittelmeer fahren will, um sich ein Fischerboot zu kaufen.

    Sowas hört sich vielleicht lustig an, aber wenn das Geld und der Job weg sind, dann ist das nicht mehr lustig.
     
    #20
    metamorphosen, 15 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - manisch depressiv
FurryLizard
Kummerkasten Forum
7 September 2016
4 Antworten
Karnossos
Kummerkasten Forum
19 August 2016
7 Antworten
Krahkrah
Kummerkasten Forum
26 November 2015
4 Antworten