Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mann mit Kind! Was soll ich tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Neko-Neko, 28 Juli 2008.

  1. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    ich habe jemanden kennen gelernt. und wir verstehen uns sehr gut,
    aber leider gibt es einen haken für mich: er hat ein kind!
    ein seit jahren gehegter alptraum von mir und eigentlich das no-go schlechthin für mich!
    seine ex hat eben beschlossen nach mehrmaligen fremdgehen ihrerseits ihre koffer zu packen und zum letzten typen mit dem sie was hatte zu ziehen.
    nach jahren von versuchen sie zurückzugewinnen hat ers dann irgendwann aufgegeben die familie wieder zusammen zu bringen.
    das ist traurig für ihn, und er kann nichts dafür, dass es so gelaufen ist. sie die liebe seines lebens.
    aber: in diese geschichte will ich gar nicht gehören.
    die gefällt mir ganz und gar nicht.
    warum machen menschen denn nur sowas!
    er braucht doch keine neue freundin, er braucht seine familie!
    und was wenn sie es sich eines tages doch noch anders überlegt?
    Nein nein, das geht nicht. da passe ich nicht rein.
    ich möchte doch auch nicht im Weg stehen, falls er dann doch zu seiner familie zurück möchte und ich möchte einen freund der für MICH da ist, und nicht nur 1/3 weil der rest mit ex und kind geteilt werden muss.
    ich hätte irgendwann auch gern eine eigene familie, eine heilere welt als eine solche.

    die unbedachtheit seiner freundin hätte er bemerken müssen, schon vor dem kind verzeiht er ihr das fremdgehen.
    dass sie ein typischer "ach herrje Pille vergessen naja was solls" mensch ist- liegt auch nahe.
    männer können manchmal so naiv sein.
    klar hat er sich auch eine heile welt mit seiner kleinen familie gewünscht..
    auf jeden fall glaube ich: ein ersatz an seiner seite wird für immer nur ein "ersatz" bleiben können.
    die liebe gilt in erster linie dem gemeinsamen kind, und damit auch der exfreudnin, der größten liebe seines lebens.
    die trennung ist nun 3 jahre her und das kind ist 5.
    danach hatte er auch schon 2 beziehungen die aber, wegen ihm, in die brüche gingen. anscheinend hat er dadurch einen schaden fürs leben bekommen.
    wie soll ich damit verfahren?
     
    #1
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  2. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    du weißt ja sicherlich selbst längst, ob er es dir wert ist, das risiko einzugehen und es zu versuchen. magst du ihn genug, dann werden dich sowieso keine zweifel davon abhalten. und ist er dir doch nicht so wichtig, dann ist es auch gut, denn dann wirst du auf abstand gehen.

    ich persönlich denke nicht, dass ein kind eine Beziehung von vornherein zu scheitern verurteilt. natürlich ist diese situation jetzt schwieriger, als mit einem komplett "freien" mann eine beziehung anzufangen. dennoch sollte man meiner meinung nach, nichts einfach so aufgeben, sondern es immer versuchen, wenn einem jemand viel bedeutet.

    du hast angst, deinen partner "teilen" zu müssen. aber es geht doch in einer beziehung nicht darum, dass jemand dir gehört und du ihn für dich allein hast. es geht darum, ein stück weg zusammen zu gehen, voneinander zu lernen, sich zu beschützen und zu unterstützen. und wenn er dich lieb hat, dann kann er das auch, wenn er noch ein kind zu lieben hat. die liebe zu dem kind ist auch eine völlig andere als zu einer frau. er hat bestimmt genug für beide.

    im übrigen war seine ex vielleicht einmal seine große liebe. das heißt aber nicht, dass es nicht noch eine größere liebe für ihn mit einer großartigeren frau für ihn geben kann. nämlich mit einer, die sein herz für ihn öffnet, obwohl es ein risiko gibt.

    okay, das klingt vll alles etwas romantisch und kitschig. aber ich denke wirklich so.
     
    #2
    klärchen, 28 Juli 2008
  3. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    aber die liebe zu seinem kind ist ja auch eine andere als zu eltern, geschwistern o.ä.
    immerhin ist das kind ja ein teil seiner ex.
     
    #3
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  4. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    na stell dir mal vor du hättest ein kind mit deinem freund und dieser verlässt dich irgendwann oder du ihn, warum auch immer.glaubst du wirklich, dass du nur wegen des kindes, dein ganzes leben lang niemand neuen mehr lieben könntest.wenn es vorbei ist, ist es in den allermeisten fällen doch so, dass die nächste Beziehung eindeutig als die bessere angesehen wird.
    würdest du sicher doof finden, wenn dein neuer freund dir dann dauernd vorwerfen würde, dass du bestimmt zu deinem ex zurückgehst, wenn er wieder will.....

    lern ihn kennen und entscheide dann.von vornherein aufgeben würde ich auf keinen fall.
     
    #4
    Sonata Arctica, 28 Juli 2008
  5. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Exakt. Ich hab "mitgebrachte" Kinder auch mal als No-Go angesehen bis ich dann mal in der Situation war es zu versuchen oder gleich aufzugeben. Und nachdem ich es hab drauf ankommen lassen muss ich sagen das mit der Einstellung komplett falsch lag... :engel:
     
    #5
    Chabibi, 28 Juli 2008
  6. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    naja der punkt ist ja, dass er danach ja 2 beziehungen probiert hat, eine ging sogar ein jahr. am anfang war er ja verknallt, aber lieben konnte er seit der trennung bisher nie wieder jemanden.
    demnach konnte er auch nach mehreren monaten beziehung kein "ich liebe dich" sagen
    wenn man sehr sensibel ist nimmt einen so etwas denke ich mal ziemlich mit
     
    #6
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  7. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    wie sieht es denn aus?bei wem lebt das kind? wie oft sieht er seine ex noch?
     
    #7
    Sonata Arctica, 28 Juli 2008
  8. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    das kind hat bei beiden elternteilen ein kinderzimmer, und ist ein paar tage die woche bei der mutter und ein paar tage die woche bei ihm.
    also 2 zuhause sozusagen. demnach sieht er seine ex auch noch oft.
    sie hat einen neuen partner.

    er wohnt übrigens noch in der alten, gemeinsamen wohnung, aus der sie ausgezogen ist. ihr name steht auch nach 2 neuen beziehungen und jahren der trennnung immernoch an der tür....
     
    #8
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  9. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Grundsätzlich finde ich, dass ein Mann mit Kind kein Hinderungsgrund sein sollte diesen kennen und lieben zu lernen.

    Aber was sehr riskant ist, wenn er noch nicht über die Trennung hinweg ist. Das sollte Dich aber doch nicht daran hindern ihn kennen zu lernen, ohne den Blick auf die romantische Liebe zu fixieren.
     
    #9
    Mausebär, 28 Juli 2008
  10. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Absolut richtig! :smile:
     
    #10
    envy., 28 Juli 2008
  11. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben

    Lies Dir einfach nochmal Deinen eigenen Text durch. Deine Entscheidung ist schon längst innerlich gefällt...:zwinker:
     
    #11
    LiebesLieber, 28 Juli 2008
  12. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    tja im grunde schon. wenn ich ihn vorher kennengelernt hätte, vor seiner ex, wäre er echt mein absoluter traummann gewesen. aber seine vorgeschichte macht leider alles zu nichte :frown: ich wünschte er hätte seine ex nie kennen gelernt
    das ist schade... naja. gibt ja noch mehr männer auf der welt.. :cry:
     
    #12
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  13. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Ich find es wirklich schade, dass er nich mehr perfekt für dich ist, u.a. weil er eben ein Kind hat.
    Woher willst du wissen, dass es nich trotzdem funktionieren kann? Woher willst du wissen, dass es bei dir nich anders sein wird als bei seinen letzten beiden Beziehungen? Vllt bist du die Frau, die ihn glücklich machen wird.

    Du sagst doch selber, dass er ansonsten dein Traummann ist. Willst du ihn wirklich ziehen lassen? Meinst du nich, dass du dir nachher Vorwürfe machen wirst, weil du es nich wenigstens versucht hast?

    Natürlich, es ist nich leicht, wenn ein Kind aus einer früheren Beziehung da is, aber ihn deswegen gehen lassen?
     
    #13
    Guzi, 28 Juli 2008
  14. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    das problem ist, dass ich verscuhen könnte damit klarzukommen, aber wohl immer das gefühl hätte, kein ersatz für seine größte liebe zu sein.
    wenn das versuchen scheitert tut es nur doppelt soviel weh
     
    #14
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  15. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Kennt er deine Gefühle für ihn denn? Und meinst du, er könnte sie erwidern?
    Dann würde ich sagen: Sprich mit ihm! Wenn er auch Gefühle für dich hat, dann erklär ihm deine Ängste, dass du nich einfach nur ein Ersatz sein willst etc.
    Vllt kannst du danach auch besser eine Entscheidung treffen ...

    Wünsch dir ganz viel Glück und Kraft :knuddel:
     
    #15
    Guzi, 28 Juli 2008
  16. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    er glaubt selbst dass er probleme hat sich wieder verlieben zu können.
    dass er evtl die fähigkeit dazu völlig verloren hat.
    gefühle für jmd haben ja, verknallen ja, aber liebe... :frown:
     
    #16
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  17. Augen|Blick
    0
    Hallo Neko-Neko,

    ein bisserl gibst Du Dir die Antwort auf Deine Frage schon selbst. Über Deine Situation schreibst Du:

    - "(lang) gehegter alptraum"
    - "das no-go schlechthin"
    - "in diese geschichte will ich gar nicht gehören"
    - "gefällt mir ganz und gar nicht"
    - "da passe ich nicht rein"

    Das sind sehr eindeutige Aussagen, die Antwort wäre also klar: Verlaß den Mann und fertig, seine Situation ist ja sehr offensichtlich ein Alptraum für Dich.

    Doch wenn es so einfach wäre, würdest Du hier nicht posten, es sei denn, Du hättest Zweifel an Deiner Entscheidung. Doch wo kommen diese Zweifel her? Liebst Du ihn?

    Du schreibst auch sehr eindeutig: "ich hätte irgendwann auch gern eine eigene familie, eine heilere welt als eine solche."

    Der Mann scheint Dir zu gefallen, ansonsten würdest Du kaum darüber nachdenken, aber Du träumst halt von der heilen Welt in der Dein Traumprinz mit Dir seine Familie gründet. Und seine Situation ist nunmal eine andere. Und warum bist Du darauf so fixiert, kommst Du selbst aus einer "Patchworkfamilie" ?
    Dazu kommen handfeste Ängste, die ja auch nicht unbegründet sind:

    -"und was wenn sie es sich eines tages doch noch anders überlegt?"
    -"ich möchte doch auch nicht im Weg stehen"
    -"die liebe gilt in erster linie dem gemeinsamen kind"
    -"ich möchte einen freund der für MICH da ist"

    Ich muß gestehen, wenn ich mich in Deine Lage hineinversetze, so einfach finde ich das nicht. Deine Zweifel halte ich für berechtigt und ein für Dich fremdes Kind wird immer Teil von Ihm sein. Es wäre für mich völlig verständlich, wenn Du sagst, nö, will ich nicht. Ich habe mir was anderes vorgestellt, Punkt, aus.

    Doch weshalb, bei all dieser Eindeutigkeit, ist das nicht der Fall, woran knabberst Du?

    Ich weiß es nicht, aber ich kann Dir natürlich meine Sichtweise versuchen nahezubringen. Ich sehe jemanden, der mit jungen Jahren ein Kind bekam, die Beziehung aber nicht funktionierte. Mag sein, dass er zu blöd war zum Verhüten, das glaube ich aber nicht. Ansonsten hätte er sie abgeschrieben, würde ihr aber nicht hinterherheulen. Dann sehe ich da viel Eifersucht von Deiner Seite, Du meinst ein gemeinsames Kind wäre ein unkalkulierbarer Risikofaktor. Halte ich aus meinem Alter heraus für Unsinn, weil er an dem Kind hängt, hängt er noch lange nicht an der Frau. Ich finde es sogar völlig beachtlich, dass er sich überhaupt so reinhängt. Spricht charakterlich für ihn.

    Wie tief Deine Ängste sitzen hast Du auch nett formuliert:
    "ein ersatz an seiner seite wird für immer nur ein "ersatz" bleiben können"
    Weshalb glaubst Du nur Ersatz sein zu können? Weil er ein Kind hat?
    Oder das Traumfraugeschwafel?

    Ich lebe selbst mit einer Frau die ein Kind hat, was nicht von mir ist und ja, das Kind ist wichtiger als ich. Ich habe in Deinen Worten, also auch nur eine 2/3 Frau. Dem ist aber nicht so, ist eher wie diese Scherzfrage, was verdoppelt sich, wenn man es teilt?

    Wenn Du mit 23 noch keine Lust auf sowas hast, ich kann es verstehen, dann sags ihm und fertig. Nur Herumhampeln würde ich vermeiden, davon hat er ja schon genug in seinem Leben.

    Akzeptier ihn mit seinem Kind oder laß es. So wie es Dich belastet, würde ich sehr sorgfältig drüber nachdenken. Nur Deine Eifersucht sollte nicht darüber entscheiden, aber wenn es Dich Tag und Nacht wahnsinnig machen würde, naja, Du mußt wählen.
    LG
     
    #17
    Augen|Blick, 28 Juli 2008
  18. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    männer nehmen das manchmal garnicht so wahr.im falle einer beziehung würd ich ihn einfach mal drauf ansprechen, dass er sein klingelschild erneuern könnte.wenn es dann ernster wird und man übers zusammenziehen redet, kann man dann auch ganz klar für eine neue wohnung argumentieren.

    aber zunächst mal: solche kleinigkeiten wie das mit dem klingelschild müssen eigentlich erstmal nichts bedeuten.meine eltern zum beispiel sind seit 10 jahren geschieden und bei meinem dad siehts aus als wär er immer noch mit meiner mutter verheiratet, obwohl er schon seit ewigen zeiten eine neue beziehung führt.männer sind da vielleicht auch eher praktisch und faul veranlagt.warum umziehen?, die wohnung ist doch gut, das klingelschild mach ich dann morgen :zwinker: sowas kennt man ja.

    wenn du es aber partout nichtmal versuchen willst, magst du ihn vielleicht auch nicht genug.könnte das größere problem werden als seine gefühle, wenn du mich fragst.kann auch sein, dass er die letzen beiden trennungen nur auf die ex geschoben hat, in wirklichkeit stimmten vielleicht viele sachen nicht.hat er dir jemals gesagt wieso die beziehungen in die brüche gingen oder sind das vermutungen von dir?

    es ändert nichts daran, dass du es versuchen müsstest, um die wahrheit zu erfahren.die entscheidung kann dir keiner abnehmen.
     
    #18
    Sonata Arctica, 28 Juli 2008
  19. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    ja, die letzten trennungen basierten darauf, dass er nicht genug für die frauen empfand, um einen schritt weiter zu gehen.
    sprich: sie wollten seiner meinung nach zu schnell zu viel....
     
    #19
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  20. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Da du das weißt, dann kannst du es ja möglicherweise besser machen :zwinker: Wie gesagt, ich würde noch nich so schnell aufgeben. :smile:
     
    #20
    Guzi, 28 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mann Kind tun
Thomkaa
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Oktober 2013
63 Antworten
frauvonundzu
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Juli 2013
21 Antworten
Janaaa
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2013
23 Antworten
Test