Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Der_Diplomat
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    91
    0
    Single
    12 Januar 2006
    #1

    Mark Spoon tot in Wohnung aufgefunden

    Er war eine der schillernsten Figuren des deutschen Musikgeschäfts: Mark Spoon („Jam & Spoon“, „Right In The Night“). Jetzt wurde der Musiker und Produzent in Berlin tot aufgefunden. Der deutsche Star-DJ wurde nur 39 Jahre alt.
    Nach Angaben seiner Plattenfirma Universal Music fand man den aus Frankfurt stammenden Musiker, der mit bürgerlichem Namen Markus Löffel hieß, am Mittwoch morgen in seiner Wohnung in Kreuzberg. Wie lange er schon tot war, wurde nicht bekannt. Auch die Todesursache wird offiziell nicht genannt.

    Verschiedene Quellen berichteten jedoch, daß der Star-DJ an Herzversagen starb. Mark Spoon galt in der Szene als kompromißlos, angriffslustig und sperrig. Er hatte den Ruf als „Backstage-Casanova“
    und wildes „Party-Tier“.

    Mark Spoon galt als Pionier des Techno. Der gelernte Koch war zunächst in der frühen Frankfurer HipHop-Szene um Moses Pelham aktiv, wechselte 1990 jedoch ins Techno-Lager. Als Manager machte er „Snap!“ und „Dr. Alban“ groß, gründete später seinen eigenen Club, legte als DJ in den mittlerweile geschlossenen Frankfurter Kult-Clubs „Dorian Grey“ und „Omen“ auf.



    Dann nahm er die letzte Hürde, wurde international bekannt – zusammen mit Jam El Mar unter dem Namen „Jam & Spoon“.


    Später erstellte Spoon für internationale Top-Künstler Remixes, unter anderen für „Frankie Goes To Hollywood“ und die „Pet Shop Boys“. Auf der Love Parade in Berlin war er eine feste Größe.


    In verschiedenen Internet-Fan-Foren ist die Trauer um Mark Spoon groß. Eine eingeschworene Gemeinschaft nimmt Abschied.

    Die Mitarbeiter eines Musik-Unternehmens, mit denen er zusammengearbeitet hatte, schrieben im Kondolenzbuch: „Unglaublich Löffel, du bist gegangen. Es tut uns alle im Herzen weh. Unser Bad Boy der eigentlich im Herzen ganz ein Lieber ist und immer für genügend Gesprächsstoff gesorgt hat...“

    Auch der Berliner Star-DJ Paul van Dyk (34) reagierte geschockt. Noch letzte Woche hatte er mit Spoon telefoniert. Van Dyck: „Immer Vollgas nach vorn und positiv gedacht „so sah er sich am liebsten. Er war einer der nettesten Menschen im Musikgeschäft.“

    Als Zeichen der Trauer spielte der ORB-Radiosender „Fritz“ zwei Stunden lang Musik des verstorbenen Musikers.

    ----------------------
    Schon schade. Habe ihn ja ein paar Mal erleben dürfen und da hat immer die Hütte gebrannt. Letzte Woche habe ich alte Clubnight-Mixe von ihm ausgegraben, die ich dann beim Training höre. Naja, zieht mich schon ein bissel runter, auch wenn ich ihn nicht persönlich kannte. War halt ein Teild er Jugend:zwinker:
     
  • mahalanobis
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    1
    vergeben und glücklich
    12 Januar 2006
    #2
    i pull my gun once, i pull my gun twice. geniales lied.

    schade, hab den typ von diversen hr3 clubnights und hessentags gut in erinnerung.
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    12 Januar 2006
    #3
    Den Löffel abgegeben...

    Ich habs gestern im Radio gehört... da war ich auch erst mal baff. War aber auch eine tolle Geste von Paule! Irgendwie kam die Musik auf einmal ganz anders herüber...
     
  • futurepoppy
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    Single
    12 Januar 2006
    #4
    ein wirkliches schönes Lied war

    Jam & Spoon feat. Jim Kerr (der Sänger der Simple Minds): "Cynical Heart"
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    12 Januar 2006
    #5
    Hm, schade, verdammt, hmpf...
    Alles Gute an seine Familie!
     
  • Tom Cole
    Tom Cole (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Januar 2006
    #6
    Das der überhaupt so alt wurde. Wundert mich bei Sven Väth auch immer wieder.
     
  • Discofreak
    Kurz vor Sperre
    14
    0
    0
    Single
    13 Januar 2006
    #7
    ist echt traurig :frown: hätte ihn gern noch mal gesehen warn echt guter DJ!

    aber die Party muss weiter gehen
    lets RAVE
     
  • ArcInTheSky
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    93
    1
    Single
    15 Januar 2006
    #8
    Einer der ganz großen. Mit Jam & Spoon verbinde ich sehr viel persönliche Erlebnisse. Der Tod von Mark Spoon hat mich sehr berührt :frown:
     
  • Totenmond
    Totenmond (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Single
    15 Januar 2006
    #9
    *schulterzuck* viele kommen und gehen.
     
  • alex-b-roxx
    0
    16 Januar 2006
    #10
    Angel.... can you feel the Sunshine

    Right in the night.....
    Jam & Spoons Hands on Yello
    Be angeled feat. Rea


    Das sind alles ganz große und wichtige Tracks. Mark Spoon hab ich auf der Mayday und diversen anderen Events life gesehen. Es ist traurig um den Mann.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste