Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • bergfan
    Verbringt hier viel Zeit
    316
    101
    0
    Single
    3 Oktober 2005
    #1

    Markenware

    Hallo auch

    Ich hab mir mal so meine Gedanken gemacht zum Thema Markenware.
    War vor ein paar Tagen in einem Kaufhaus, wo eben Mode verkauft wird.Und da haben die Schon Winterbekleidung.Anorak und Skihosen und,und und.
    Sicher sieht das schön aus, aber wennich den Preis gesehen habe.Is mir alles Vergangen.Wie kann man denn bitte einen Anorak,(Marke weis ich leider nimmer) für 689€ !!!! kaufen?(rechnet daas mal in Mark um das sind fast 1400 DM!!!)
    Is der anders als noname produkte?Wie haltet Ihr das so?
    Ich persönlich brauche kene Marnekware.is für mich kein Statussymbol.Ich frag mich nur,warum das so teuer sein muß?Kauft doch fast keiner.Oder gibt es da schon welche die sowas kaufen?
    Wie denkt ihr so drüber? Und wo sol das alles noch hinführen?Mir is aufgefallen,das was früher in DM gekostet hat kostet nun in Euro.Ich rechne immer noch alle in DM
    Wie of kauft ihr Kleidung und wieviel geld gebt ihr dafür aus?Muß es unbedingt Markenware sein?
     
  • Cats
    Cats (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    3 Oktober 2005
    #2
    wenn ich markensachen kaufe ( also klamotten ) dann nur im angebot oder schuhe und hosen, den die halten bei mir länger
    aber selbst dafür gebe ich nicht soviel geld aus :zwinker:
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.804
    168
    315
    Single
    3 Oktober 2005
    #3
    die preise für viele sachen sind wirklich langsam jenseits von gut und böse!
    dieseljeans für 170€ oder turnschuhe für 120€!also da hörts bei mir auf!
     
  • 3 Oktober 2005
    #4
    ----
     
  • Yeto
    Gast
    0
    3 Oktober 2005
    #5
    ich kaufe eigentlich nur Marken-Jeans (Levis für 75.-)
    aber Markenkleidung ist eigentlich unnötig.
     
  • kLio
    Gast
    0
    3 Oktober 2005
    #6
    Hm... ich glaub ich hab fast nur Markenklamotten - Esprit/edc, S. Oliver, Street One, aber auch Marc O'Polo & co. :engel:

    Das liegt v.a. dran, dass die meiner Erfahrung nach einfach von bessere Qualität sind - bessere Verarbeitung, bessere Soffe (von der Zusammensetzung & Färbugn her) usw. :smile:

    Bei Schuhen kauf ich auch keine Billigware - willl schließlich, dass mich meine Füße noch lange schmerzfrei tragen und bei solchen Billigtreter für 9,95 Euro sind Plattfüße und andere Fußprobleme ja geradezu vorprogrammiert. :rolleyes2
    Meine teuersten Schuhe (Abiball) haben glaub ichum die 250 Euro gekostet, bei anderen "normalen" Schuhen liegt der Preis meist so um die 100 Euro, manchmal sind's auch eher 150 Euro. Weiß garnicht mehr was der Hosenanzug, den ich in erster Linie für die Zeugnisverleihung neugekauft hab gekostet hat - war recht teuer. Aber den werd ich ewig und bei allen Vorstellungsgesprächen etc. tragen können und die Investition hat sich schon gelohnt; außerdem sind das ja Sonderfälle.
    Bei "normalen" Hosen sind meist max. 100 Euro, die ich da ausgebe - hab mir kürzlich aber auch eine für 199,95 Euro gekauft. Bei Pullovern, Strickjacken, Blazerjacken etc. variiert das auch stark.
    Kommt eben auch imemr drauf an was mir gefällt und passt - da ist der Preis oftmals absolut zweitrangig... :schuechte

    Bei Marken lande ich nicht weil ich so geil drauf bin, dass es 'nen Kleidungsstück von xyz ist (ich mag es übrigens garnicht, wenn das ach noch groß dransteht, im Gegenteil - Klamotten wo das extra sichtbar ist meide ich) :rolleyes: , sondern weil sich die Sachen eben bewährt haben: Man weiß da eher was man hat als bei einem Nonameprodukt. Die Marken sind quasi dazu verpflichtet ihrer Qualität treu zu bleiben, weil ihre Kunden das erwarten und das sonst ihren Ruf ziemlich schadet und sie ihre Kunden verlieren.
     
  • *Steffi*
    Gast
    0
    3 Oktober 2005
    #7
    Also das kommt immer drauf an. Bei Shirts oder so muss es keine Markenware sein. Das einzigste Bekleidungsstück was bei mir Markenware sein muss, sind Schuhe. Denn da merkt man wirklich den Unterschied. Am meisten bevorzuge ich da New Balance. Wenn ich den mit nem Victory Schuh vergleiche (von der Passform), merkt man sehrwohl einen riesen Unterschied.
    Ansonsten geb ich nicht sonderlich viel für Klamotten aus. Wenn ich eine Hose finde, die wirklich zu 1000% PERFEKT sitzt, kann es schonmal sein, dass ich dafür 100€ hinlege. Aber das ist eben nur die Ausnahme.
     
  • Büne20
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    nicht angegeben
    3 Oktober 2005
    #8
    Ich trage auch nur Markenklamotten.
    Ich bin der Meinung mir lieber einmal ordentliche, teure Sachen zu kaufen die dann auch eine Weile halten, als mehrmals billige Sachen (die ständig kaputt gehen und nichts taugen). Da bezahl ich wahrscheinlich sogar noch mehr, als wenn ich teuer einkaufe.
     
  • kLio
    Gast
    0
    3 Oktober 2005
    #9
    Muss nicht, ABER andere färben total schnell (stellenweise) aus oder die Nähte lösen sich oder die werden so "hart" und "piksen" - hab ich jedenfalls schon oft rlebt und darauf kann ich getrost verzichten.

    Genau! :jaa:
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    3 Oktober 2005
    #10
    Ich kaufe keine Markenklamotten.

    Außer meine Chucks, die sind von Converse und meine Springer von Steel's (ist aber auch eher ne Billigmarke)

    Aber an Klamotten.. nie. Seh ich gar nicht ein. Ich finde es erbärmlich wenn Leute glauben durch teure Marken kämen sie besser an. Ich habe mir nen Wintermantel (Parka) für 30€ gekauft. Den pepp ich mir selbst mit Aufnähern usw. noch ein bißchen auf und schon habe ich ein schönes Einzelstück. Warm hält der genauso wie ne Jacke für 600€.
    Meine Hosen trage ich solang bis sie kaputt sind und danach werden sie auch noch irgendwie zerfetzt weitergetragen. Ich mag meinen Stil so.

    T-Shirts kauf ich für ~5€. is auf einige wenige Bandshirts die halt leider teurer sind.

    Dann hab ich ein paar Pullover für ja 15€. Das genügt mir.

    Ich fühl mich wohl so.
     
  • GreenEyedSoul
    0
    3 Oktober 2005
    #11
    Mir ist eigentlich egal von welcher Marke ich die Klamotten trage, Hauptsache ist, dass sie gut sitzen und qualitativ hochwertig sind.
    Qualität ist mir vor allem bei Hosen, Schuhen und Jacken sehr wichtig und deswegen hab ich diese Klamotten auch fast nur von Markenfirmen
     
  • MDMFox
    Gast
    0
    3 Oktober 2005
    #12
    abgesehen von den Schuhen (Vans, Chucks) sind mir Marken total egal :tongue:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.584
    248
    712
    vergeben und glücklich
    3 Oktober 2005
    #13
    ich kauf sachen die ich gut find und die ich mir leisten kann,....ob des ne marke is oder nich is mir egal....!
     
  • kLio
    Gast
    0
    3 Oktober 2005
    #14
    Aber die Billigteile sind ja meist gerade so billig, weil eben an der Qualität gespart ist!

    Wenn du mir zwei identische Hosen hinlegst, die also gleichgut verrabeitet sind, das gleiche Material haben etc. und der einzige Unetrschied darin legt, dass in der einen "Gucci" :grin: steht und die andere ein Nonameprodukt ist, dann nehme ich natürlich das güntsigere Nonameprodult.
    Aber wo findet man bitte in der Realität diesen Fall dass ein Nonameprodukt genauso hochwertig ist wie ein Markenprodukt? :confused:
    Ich würde mal behaupten: Gar nicht! :schuechte

    Und wenn müsste man schon extremes Glück haben und ewig danach suchen - Zeit ist bekanntlich auch Geld *g*.
    Die Chance bei Nonameprodukten was "vernünftiges" bzw. qualitatives zu finden ist viel geringer als bei Markenware (vgl. die Sache mit dem "guten Ruf" oben). Ich lege nunmal Wert auf Qualität - davon hat man meine Meinung nach mehr und bei Sachen die man immer tragen kann, also "Basics" halt, lohnt es sich besonders. Würde ich die Sachen in billig kaufen, bräuchte ich ständig neue, weil die nicht lange schön wären - das wäre dann mindestens genauso kostenspielig. :ashamed:
    Klamotten, bei denen man jetzt shcon abschätzen kann, dass die in einem Jahr kein Mensch mehr anzieht wäre mir die Qualität dann nicht ganz so wichtig, aber solche extrem trendigen Klamotten mag ich sowieso meist nicht besonders - die zieht man 4 Wochen an und dann kann man sie shcon selbst nicht mehr sehen. Dann lieber schlichtere Sachen, die man je nach dem aufpeppen kann, durch einen Schal, 'ne Brosche, 'ne Kette, durch 'nen Gürtel oder andere Accessoires. :bier:
     
  • kLio
    Gast
    0
  • largerthan...
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Oktober 2005
    #16
    ich hab fast nur markenkram. so teuer ist das nicht. man muss doch nicht gleich alles bei armani und calvin klein einkaufen. die qualität ist bei esprit,
    s. oliver und vor allem lacoste (aber auch sehr teuer) trotzdem sehr sehr sehr gut.

    wenn ich etwas kaufe ohne marke dann bei wehmeyer. das sind dann deren eigenmarken.
     
  • *wonderwall*
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Oktober 2005
    #17
    wenn ich mal flüssig bin, kauf ich auch markenklamotten, aber so halt bei h&m oder sowas. das reicht auch, und die haben z.T auch schon ganz schön hohe preise... außer schuhe und unterwäsche, da investiere ich schon etwas mehr.
     
  • kLio
    Gast
    0
    3 Oktober 2005
    #18
    Gerade wiel bei H&M die Preis relativ hoch sind würd ich da nieee (wieder) kaufen - da braucht man ständig was neues (hab da früher mal Untrwäsche gekauft - nach 5 Wäschen war sie in Stücke) und dann wirds teuerer als einmal hochwertigere Sachen.
     
  • cat85
    Gast
    0
    3 Oktober 2005
    #19
    ich kauf bis auf schuhe fast nur noch bei kik...

    und jetzt kann wieder jemand kommen und mir was von Qualität erzählen - ich arbeite da und habe genügend Textil-Warenkunde gehabt und zu wissen, was qualitativ hochwertig ist und was nicht... :rolleyes2
     
  • User 27300
    User 27300 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    113
    74
    Single
    4 Oktober 2005
    #20
    Die Wörter "Kik" und "Qualität" würde ich jetzt nicht unbedingt miteinander in Verbindung bringen...
    Habe mir da 2 mal was gekauft. Beim ersten mal eine Stoffhose, bei der sich nach 5 Waschgängen die ersten Nähte aufgelöst haben und dann nochmal 2 Shirts, wo bei einem schon ab Werk die Nähte nicht richtig vernäht waren (und was ich natürlich auch erst zu Hause gemerkt habe... :angryfire ). Unter Qualität verstehe ich da eigentlich was anderes.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste