Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Massive Konzentrationsprobleme (lernen)

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Beelion, 30 September 2008.

  1. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    Hi Leute.



    Vorgeschichte:
    Geh seit wenigen Wochen auf ne weiterführende Schule um mein Abi nachzumachen.
    Hab ne Ausbildung gemacht, 1 Jahr gearbeitet dann ein FSJ gemacht und jetzt gehts eben zurück auf die Schulbank.


    Mein Problem:
    Die Konzentration

    Ich versuch grad auch zu lernen und es GEHT NICHT! :ratlos:
    Ok ich hatte heute nen anstrengenden Tag aber naja das haben so viele die das hier lesen is ja keine entschuldigung :ratlos:

    Es geht mir auch in der Schule so, das ich nach wenigen Minuten nen komplexen Text verstehen und analysieren Konzentrationsschwierigkeiten kriege...
    Da kann ich sozusagen nicht mehr denken. Es ist nicht so das ich abgelenkt bin aber mein Kopf macht total schlapp und es geht NICHTS rein.
    Habe jetzt mal ne Pause gemacht usw aber es ist echt nach kurzer Zeit so.
    Wenn lernen bei mir bedeutet das ich 10min lerne und 15min Pause mache kann es das ja irgendwie nicht sein :geknickt:



    Ursachen:
    Hmm schwer zu sagen...

    1. OK lernen ist bei mir lange her. In der Aubildung war ich stinkfaul...
    Sprich seit ich halbjahr 8. vom Gymi bin (Latein und lernen...) musste ich nicht mehr viel tun - die Realschule war ein ziemlicher Witz...
    Klar ich bin das nicht mehr gewöhnt.

    2. Eine andre Usache ist sicherlich das kiffen. Habe früher recht extrem gekifft und tu es auch jetzt noch manchmal. Aber das heißt konkret 0-3 Mal die Woche (Die heftige Zeit war früher) - kenne so viele Leute die das während dem Studium hinkriegen...
    Ich habe noch nie von jemandem gehört der danach (also nach längerem regelmäßigem konsum) geistig so extrem schwach war... :ratlos:

    3. Schlafen.. habe ich geändert.
    Geh zZt so um halb 12 ins Bett manchmal sogar früher und muss um 7 raus. 7-8 Stunden sollten doch reichen oder? Also müde bin ich kein Stück.



    Ich bin echt ein wenig verzweifelt weil ich sehr gerne was für die Schule tun will , aber es nicht kann...
    Da will man mal lernen (war früher wie gesagt nicht der Fall) und es geht nicht... :ratlos:




    Also meine Fragen:


    Habt ihr ähnliches erlebt? Erfahrungen, Meinungen?

    Habt ihr Tipps? Kommt das wieder wenn ich einfach weitermach?

    Kennt ihr da irgendwelche Störungen?

    Soll ich mal zum "Arzt"?

    Kann ich was dagegen tun? Trainieren?

    Gibts die Möglichkeit sich auf "Gedächtnisleistung" oder "Lernleistung" untersuchen zu lassen?




    MfG
    ein resignierender Beelion
     
    #1
    Beelion, 30 September 2008
  2. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Hallo,
    probiere doch mal, dich in eine Bücherei o.ä. zu setzen, wo du dich nicht so einfach wie zuhause mit dem Internet ablenken kannst. Ist doch klar, dass du nach langer lernfreier Zeit es nicht mehr gewohnt bist, schnell Infos aufzunehmen, das kenne ich von mir auch.
    Teile dir klar ein, was du in welcher Zeit schaffen möchtest, setz dir realistische Ziele und gib die Zeit, dich wieder ans Lernen zu gewöhnen... so würde ichs machen.
     
    #2
    User 50283, 30 September 2008
  3. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Ich kenn das sehr gut, dass manchmal garnix in den Kopf geht :geknickt:

    Du musst da Strategien entwickeln für verschiedene Aufgaben. Bei einem Text z.B. kannst du dir an den Rand zu jedem Abschnitt das wichtigste hinschreiben.
    Evt würdest du auch in einer Lerngruppe besser zurecht kommen?
     
    #3
    Malin, 30 September 2008
  4. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich hab auch sehr starke Konzentrationsstörungen teilweise. Hängt bei mir aber vom Leistungsdruck ab (den ich mir größtenteils selber mache). Ich glaube, sowas hängt von vielen Faktoren ab. Woanders lernen hilft sicher, aber ich denk mal, das ist bei dir noch ein bißchen mehr.
    Wir können uns gerne per PN mal über ein paar Tricks austauschen. Aber generell würd ich dir raten, mal bei jemandem vorbeizuschauen, der sich damit auskennt. Mach doch mal ein Beratungsgespräch bei einem Psychologen, der kann dir dann bestimmt auch sagen, ob es vllt schon mit ein paar Tricks getan ist oder ob da noch mehr ist.
    Inwieweit das Kiffen dich beeinträchtigt kann dir wohl keiner genau sagen. Ich würd dir aber dringend raten, dass nicht als Grund vorzuschieben. Denn wenn du vorher schon sagst, dass du das aus körperlichen Gründen nicht kannst, kannst du deine Möglichkeiten nicht ausschöpfen. Ich würd das Kiffen komplett ignorieren und am besten auch gleich komplett aufgeben.


    Gruß,
    Kaya
     
    #4
    Kaya3, 1 Oktober 2008
  5. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Du könntest ja mal versuchen das Lernen an den Anfang des Tages zu stellen. Also noch Früher schlfen gehen, dafür vielleicht um halb 5 aufstehen und dann lernen.

    Schaltest du auch mal ab wenn du heimkommst bevor du mit dem lernen beginnst und machst erstmal ne Stunde nichts?
     
    #5
    Reliant, 1 Oktober 2008
  6. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Wenn Du so starke Probleme beim Lernen hast, solltest Du einen Arzt (Psychiater) aufsuchen und dich mal untersuchen lassen. Eine Ferndiagnose ist immer schwer!

    Dem Arzt solltest Du dann aber auch von deinem Drogenkonsum erzählen, es könnte damit zusammenhängen. Leider wird in den Medien nie erzählt, was alles durch Drogenkonsum passieren kann. Wenn man sich wegen einer drogeninduzierten Psychose ans Bett fixiert in einer Psychatrie wiederfindet, ist der Spaß vorbei.
     
    #6
    Donnie_Darko, 1 Oktober 2008
  7. Tonia88
    Gast
    0
    Hey, ich habe/hatte das gleiche Problem und zumindest bei mir ging es mit der Zeit.
    Ich habe im April das Abitur geschrieben und hatte danach bis September quasi frei. In den ersten Vorlesungen konnte ich mich ÜBERHAUPT NICHT konzentrieren, obwohl die Themen sogar interessant waren. Meine Gedanken sind immer wieder abgedriftet oder ich habe schlichtweg nichts behalten. Bei Texten war es ähnlich, sodass ich an einer Seite ewig saß, weil ich die Zusammenhänge nicht so schnell begreifen konnte. Mittlerweile bin ich 4 Wochen an der Uni und kann sagen, dass es besser wird. Gegenüber früher habe ich zwar noch immer Probleme, aber ich denke, das wird sich legen!
    Es lag bei mir am Anfang auch vor allem an den Schwierigkeiten, sich in das Thema einzufinden. Wenn man von etwas überhaupt keine Ahnung hat und man sofort mit komplizierten wissenschaftlichen/philosophischen Ausführungen konfrontiert wird, wirkt das schon überfordernd. Aber so langsam finde ich mich in das Thema hinein und lerne, zu wissen "worauf es ankommt".

    :smile:
     
    #7
    Tonia88, 2 Oktober 2008
  8. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    862
    103
    1
    Single
    erstmal sorry für die späte antwort aber ich war spontan beim snowboarden :smile:


    das mit dem einteilen klappt noch nicht so *hust*
    habe mir jetzt aber ins schlafzimmer meiner eltern nen schreibtisch gestellt wo ich ungestört bin - also am tag ;-)


    das wäre natürlihc auch ne idee aber ich schau das es auch so geht...


    hmm aber geht man da zu nem "normalen psychologen" ?
    is das nicht bisschen übertrieben :ratlos:
    haben demnächst in der schule nen vortrag zum lenren - da schau ich mal hin.


    bin ich dabei :zwinker:
    ganz aufgeben will ich es aber nicht - dafür schätze ich kiffen auch zu sehr. (gegen alkohol hab ich dagegen inzwischen fast ne abneigung)


    da aufstehen für michhorror ist (auch wenn "ausgeschlafen") mach ich das lieber nicht ;-)
    abschalten tu ich schon bzw geh oft biken...


    irgendwie hab ich die befürchtung das der mich dumm anschauen wird - oder auslachen ;-)
    ist das echt ein aufgabengebiet von denen bzw ist das "schlimm" genug?



    das klingt super :smile:
    habe bei mir auch festgestellt das es bisschen besser geworden ist - aber "normal" trotzdem noch nicht.
     
    #8
    Beelion, 8 Oktober 2008
  9. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Ja, ist es. Konzentrationsprobleme können Anzeichen verschiedener Krankheiten sein. Die Betonung liegt auf können....
    Zuerst musst Du Dich an deinen Hausarzt wenden. Erzähle ihm auch, dass Du Drogen konsumiert hast, das ist wichtig!
    Wenn Du dann beim Psychiater bist, wird er Dir aber nicht nach 5 Minuten sagen können, was Du hast. Dazu ist das Ausfüllen von psychoanalytischen Fragebögen, das Beantworten diverser Fragen in der Anamnese und so weiter notwendig.
    In deiner Schule sollte es einen Vertrauenslehrer geben. Wende Dich an diese Person, sie wird Dir evtl. weiterhelfen können.
    Bekommst Du da nicht die gewünschte Hilfe, wende Dich an die psychiatrische Ambulanz in deiner Stadt. Gibt es keine in deiner Stadt, ruf beim nächstbesten Psychiater an, der sagt Dir wo Du dich hinwenden kannst.
     
    #9
    Donnie_Darko, 8 Oktober 2008
  10. BaronessX
    BaronessX (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    93
    1
    Verlobt
    Hallihallo!

    Das mit den Konzentrationsbeschwerden kennen ich sehr gut, da ich das dieses Jahr auch schon durch machen musst.
    Ich hatte dieses Jahr eine bedeutende Prüfung in meinem Studium an der alles hing.
    Auch ich konnte mich beim besten Willen nicht konzentrieren und hatte teilweise sogar leichte Panikattacken deswegen, aber ich habe einige Dinge ausprobiert, die funktionieren und habe die Prüfung hervorragend bestanden.

    Dir sollte bewusst sein, dass Erwachsene nicht so gut lernen, wie Kinder oder Jugendliche. Das heißt es sind andre Lernmethoden nötig.
    Wenn du merkst, dass du dich nur 20 min intensiv konzentrieren kannst, dann lerne lieber 20 min hoch konzentriert und mach dann ne kleine Pause, in der du dich ablenkst, indem du einer ganzen andren Abeit nachgehst.
    Ich habs so gemacht: 20 min lernen - 10 min Abwaschen - 20 min lernen - 10 min Wäsche zusamme legen, etc.
    Wenn dir 20 min schon zu lange sind, dan mach halt nur 15 min oder 10 min.

    Trainiere dein Gedächtnis.
    Löse Sudoku, spiel Tetris oder mach nen Puzzel, etc.
    Also mache Dinge, die dir Spaß machen, dich aber dennoch fordern.
    Es lässt sich auch als Erwachsener spielerisch lernen.

    Komm zur Ruhe.
    Nimm dir abends 5 min Zeit und entspanne, ohne dich von etwas ablenken zu lassen. Geh inerliche eine Liste durch: was hab ich gelernt, wo mache ich Fortschritte? Wo harkt es??

    Die Zusammenfassung der Zusammenfassung der Zusammenfassung.....
    Reproduzieren das bereits gelernte wieder. Schreib ne Zusammenfassung und davon dann die Zusammenfassung, etc so dass die Lernhilfen immer kleiner werden.


    Sie zufrieden.
    Erwarte nicht zu viel von dir. Nimm dir lieber weniger vor und erfülle das aber komplett. Lieber kleine Brötchen backen oder Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

    Pflanzliche Unterstützung
    Mir hat die regelmäßige Einnahme von Gelmesium geholfen.
    Das ist ein homöopathisches Arzneimittel, rein pflanzlich, macht nicht abhängig, ist ungefährlich und in jeder Apotheke erhältlich und vorallem finanzierbar.

    Sooo, ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.
    Natürlich kann ich für nicht garantieren.
    Ich kann nur sagen, dass mir das alles geholfen hat und mir den Erfolg brachte.

    Viel Erfolg!
     
    #10
    BaronessX, 9 Oktober 2008
  11. $p0nT@nK€!nPL4n
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    geh auf jedenfall mal zum arzt und lass ein komplettes blutbild erstellen,wahrscheinlich hast du eisenmangel
    der arzt wird dir aber schon was zu den werten sagen,wenn da alles ok ist kannst du das schonmal ausschließen und weiter denken vielleicht liegts auch nur an den leistungsdruck der körper gibt ja auch singnale die wir heute gerne mal unterdrücken bei lehrern z.b das bekannte burn out syndrom
    aber wie schon gesagt wurde eine fern diagnose ist immer schwer
     
    #11
    $p0nT@nK€!nPL4n, 10 Oktober 2008
  12. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    862
    103
    1
    Single
    statusbericht

    aaalso:

    es hat sich deutlich gebessert mit der zeit. es ist auch jetzt noch so das ich nicht sonderliche lange (also mal ne stunde oder mehr) konzentriert arbeiten kann aber ich habe zumindest das gefühl das es besser wird.
    wenn viel zu tun ist mache ich halt 5 häppchen oder so, dann ist zwar der tag "kaputt" aber naja das verkrafte ich.

    bin jetzt mal noch zu so ner beratungsstelle gegangen...
    ob das das richtige dort ist weiß ich nicht. hat mir auf jeden fall in sachen motivation und konsequenz geholfen. werd demnächst auch mal zu einem "therapeuten" gehen aber da gehts mehr darum das ich struktur im leben brauch usw.. ;-)


    vielen dank auf jeden fall für eure meinungen! ich schrieb hier nochmal in paar wochen/monaten was sich getan hat.
     
    #12
    Beelion, 10 Dezember 2008
  13. happyman
    happyman (60)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    88
    5
    nicht angegeben
    vitamin b und frische luft

    hy#
    auf jeden fall is es gut das kiffen sein zu lassen und dann würde ich mal mehr vitamin b essen in forrm von haferflocken oder avocados und vor dem konzentrieren jeweils 10 minuten raus an die frische luft gehen zum sauerstoff tanken
    das müsste es bessern
    happy
     
    #13
    happyman, 13 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Massive Konzentrationsprobleme lernen
Basti1990
Off-Topic-Location Forum
17 Mai 2011
8 Antworten
spätzünder
Off-Topic-Location Forum
6 Juli 2008
8 Antworten
Immortality
Off-Topic-Location Forum
20 September 2006
12 Antworten