Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mathe - Hilfe - Trigonometrie

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von DerRabauke, 23 April 2009.

  1. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Aufgabe: Bestimme die erste Ableitung der Funktion und gib ihre Periode sowie die Anzahl der Schwingungen im Intervall [x|y] an!

    Gegeben ist eine beliebige Funktion:

    z.B. f(x) = 2sin((2/6)x + 3)

    Erste Frage zum Ableiten. Wenn ich diese Funktion ableiten möchte bleiben Amplitude (2) und der Ausdruck hinter dem Sinus ((2/6)x + 3) vollständig erhalten und ich leite ledeglich den Sinus ab!?

    d.h. f'(x) = 2cos((2/6)x + 3) ???


    Zur Periode!
    Die Periode wird bestimmt durch den Ausdruck p = 2PI/b!
    In meiner obigen Funktion wäre b = 2/6

    Also habe ich für die Periode p = 2PI/(2/6) = ca. 18,85
    Nun muss ich ledeglich noch schauen wie oft die 18,85 in den vorgegebenen Intervall passen und muss normalerweise auf meine 2/6 kommen?
     
    #1
    DerRabauke, 23 April 2009
  2. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Zur Ableitung: Innere mal äußere Ableitung.

    Innere Ableitung: 2/6
    Äußere Ableitung: 2cos(2/6x+3)
    --> 2/3cos(2/6x+3)

    Wie das mit der Periode aussieht, weiß ich nicht. Musste ich nie machen sowas
     
    #2
    Mitbewohner, 23 April 2009
  3. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.094
    348
    2.106
    Single
    Für die Ableitung benötigst du die Kettenregel, wie Mitbewohner schon richtig gesagt hast.

    Deine Überlegungen zur Periode müssten stimmen.
    Für die Anzahl der Perioden im Intervall [x,y] musst du nur folgendes berechnen:

    p / (y-x)
     
    #3
    User 44981, 23 April 2009
  4. solitarius
    solitarius (35)
    Meistens hier zu finden
    136
    128
    109
    Single
    Hallo!


    Das mit der Periode ist korrekt, allerdings weiß ich nicht, was du damit meinst, auf deine 2/6 zu kommen. Denn du schreibst nicht, um welches Intervall es sich handelt.
     
    #4
    solitarius, 23 April 2009
  5. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    366
    103
    6
    Single
    Naja, das Intervall sollte allgemein gelten, darum ja auch eine beliebige Funktion.
    Hätte natürlich auch nur f(x) = a sin(bx+c) oder so schreiben können, allerdings ist mir dann die Schreibweise der Ableitung etwas zu suspekt :grin:

    Habe jedoch einen Gedankenfehler drin gehabt.
    Je größer natürlich das Intervall, umso mehr Schwingungen.
    In meinen Unterlagen ist das nur alles immer so passend das b = Anzahl der Schwingungen scheint! Dem ist natürlich nicht so!

    Ich nehme an du meinst (y-x)/p ???

    Dann kommt das nämlich hin!
     
    #5
    DerRabauke, 24 April 2009
  6. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.094
    348
    2.106
    Single
    Was ist daran denn suspekt?

    Hier wäre die Ableitung einfach df/dx = f'(x) = a b sin(bx + c)
    Klar...
    Irgendwie war es gestern schon etwas zu spät für klare Gedanken :zwinker:
     
    #6
    User 44981, 24 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mathe Hilfe Trigonometrie
Winterkind
Off-Topic-Location Forum
1 November 2013
41 Antworten
Vampirflower
Off-Topic-Location Forum
30 April 2011
6 Antworten
Diorama
Off-Topic-Location Forum
14 September 2009
17 Antworten