Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mathe - ich hab Panik / Prüfungsangst

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Lil'Kitty, 22 Januar 2006.

  1. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Normalerweise bin ich nicht so weinerlich, aber dieses mal hab ich richtig Prüfungsangst:
    ich hab kommende Woche ne sauwichtige Matheklausur und ich darf die nicht versemmeln (Studium).
    Ich übe seit 3 Monaten täglich, ich kann das eigentlich schon, mir passieren in der Aufregung nur dauernd dumme Fehler oder ich hab die totale Blockade :kopfschue

    Ich zittere im Moment und mich überkommt die Hysterie...ich darf da wirklich nicht versagen. Ich esse kaum noch und bin nur noch am Rechnen und Üben...

    Kann mir jemand ernsthafte Tips geben? Wenn das so weiter geht, brauch ich am Prüfungstag nen Schnaps um das auszuhalten :wuerg:

    Werd jetzt weiterüben...
     
    #1
    Lil'Kitty, 22 Januar 2006
  2. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Mach mal eine Pause! Geh raus an die frische Luft (kalt ist es heute ja ziemlich :smile:)!
    Dann gehts nachher auch wieder besser.
     
    #2
    Recon, 22 Januar 2006
  3. Schnecke21
    Gast
    0
    :smile:
    Kopf hoch! wenn du seit 3 Monaten übst, und es soweit jetzt schon kannst ist das doch super! Prüfungsangst ist ätzend, ich kenn das...

    bei mir hilft immer telefonieren mit anderen Leuten, die weniger getan haben, ablenken (sport etc.) und vor allem einen festen plan machen, wann du wieviel und was du am tag/woche lernen willst. wenn du dein tagespensum erreicht hast kannst du beruhigt schlafen gehen...

    du schaffst das schon!
     
    #3
    Schnecke21, 22 Januar 2006
  4. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Ich hab jetzt für heute aufgehört. Am meisten tut mir weh, dass mich meine Eltern null unterstützen, es kommen nur so tolle Sprüche wie "wir habens ja gleich gewusst, dass studieren nichts für dich ist!" "du warst ja schon immer in Mathe ne null"

    Und als ich damals nach dem Abi ne Ausbildung gemacht hab, wisst ihr was es da hieß? "hättest du ein vernünftiges Abi gemacht, dann hättest du was schönes studieren können!"

    Danke, ich bin motiviert wie eine Aspirin. Ich muss Mathe eh schon zum zweiten mal schreiben und auch noch bei einem anderen Prof (wir sind auch noch die Veruchskaninchen für E-Learning).
    Toll, jetzt steh ich da und ab das Gefühl, mich jeden Moment übergeben zu müssen. Meiner Bekannten gehts auch nicht anders, der brauch ich auch nicht zu kommen.

    Ich steh unter solchem Druck, das kann sich niemand vorstellen. Und dann noch die angst... was würde ich dafür geben, wenn ich die Klausur schon bestanden hätte....

    Ich muss mich jetzt ausweinen, still für mich allein. Zuhören und verstehen tut mich sowieso niemand
     
    #4
    Lil'Kitty, 22 Januar 2006
  5. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Doch, ich verstehe deine Angst. Wenn ich mein Staatsexamen verhaue, habe ich 5000 € weg geschmissen und das würde ich mir nicht verzeihen. Ich habe vor jeder Zwischenprüfung schon recht viel Angst. Möchte gar nicht wissen, wie es die Tage vor dem Examen sein wird.
     
    #5
    User 18889, 22 Januar 2006
  6. Tobi1982
    Tobi1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    Single
    Hey, Kopf hoch!

    Ich hatte schonmal nen Drittversuch. Wenn ich den nicht bestanden hätte, hätte ich ohne Vordiplom von der uni gehen können. Hab damals (naja, eigentlich ists noch nichtmal ein Jahr her...) auch extrem viel gelernt und war schon Tage davor total nervös. Hab auch einige Tage davor immer noch Lücken bei meiner Vorbereitung entdeckt. Hab mich dann aber mit anderen, die diesen Drittversuch auch schreiben mussten zusammengetan und gemerkt, dass die auch noch Lücken haben, z.T. sogar noch viel mehr als ich. Wir haben uns dann die letzten 3 Tage vor der Prüfung zusammengesetzt und noch gemeinsam gelernt. Am Tag der Prüfung fühlte ich mich dann echt gut vorbereitet und hab sie auch gut bestanden. Die anderen übrigens auch alle.

    Also, mach dich nicht so verrückt, du bist bestimmt gut vorbereitet. Du kannst dich ja auch mal mit anderen zusammentun, die die Klausur schreiben müssen, dann wirst du sehen, dass die auch nicht noch besser vorbereitet sind und ihr könnt gemeinsam die letzten Lücken beseitigen!

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen!

    Liebe Grüße
    Tobi
     
    #6
    Tobi1982, 22 Januar 2006
  7. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Wenn ich mit den anderen drüber rede, kann ich dagegen wieder beruhigt sein. Denn die verstehen z.T. überhaupt nichts. Aber das bringt mir ja dann in der Prüfung auch nichts.
    Ich tu mich sowas von schwer mit linearen Gleichungssystemen, da kann ich üben was ich will. Die ersten Zeilen mit dem Gauß bring ich noch hin, aber dann lässt sich nichts auflösen.
    Die anderen setzen das mal locker flockig auf Lücke :cry:

    Ich kann sagen, dass ich gut vorbereitet bin. Aber ich bin dann so schusselig und peil die einfachsten Dinge nicht mehr.
     
    #7
    Lil'Kitty, 22 Januar 2006
  8. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/gleichungssysteme.htm

    Da gibt es son kommentiertes Lösungsbeispiel, damit ist bei mir der Groschen gefallen...

    Praktischerweise kann man die Aufgaben da auch rechnen lassen.

    Mathe ist son Ding; Entweder man schnallt es, oder eben nicht, dazwischen gibt es nicht viel.

    Deswegen gibt es bei uns immer so viele gute Noten und ganz viele Scheiß Noten... 4.0 ist nicht oft dabei.
     
    #8
    Henk2004, 22 Januar 2006
  9. Tobi1982
    Tobi1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    Single
    Zu der "Schusseligkeit": Ich würde es nicht so negativ sehen, dass du jetzt noch Fehler machst, denn Fehler, die man bei der Vorbereitung macht, merkt man sich und in der Prüfung passieren sie bestimmt nicht!
     
    #9
    Tobi1982, 22 Januar 2006
  10. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    So ein Unsinn, Mathe kann man genauso lernen wie jedes andere Fach. Man braucht da keine Naturbegabung dafür, der Unterschied ist nur im nötigen Aufwand und in der Zeit, die man zum Verstehen braucht. Wer 3 Monate wirklich effektiv (das natürlich vorausgesetzt!) lernt kann eigentlich nicht so wenig können, dass es nicht zum Bestehen reicht. Ob es ne gute Note wird ist noch was anderes, aber eine 4 sollte doch wohl bei rausspringen können.
     
    #10
    Dirac, 22 Januar 2006
  11. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    In gewisser Weise haste ja Recht, aber es ist doch nu mal so, dass viele auf Mathe keinen Bock haben und es überhaupt nicht verstehen WOLLEN... Ich saß bei dem Gaußschem Algorithmus auch erstmal davor und hab mir gedacht; Datt schnallste ja nie. Zumal mir das nie einer erklärt hat, unser Matheprof. hat das als bekannt vorrausgesetzt...

    Jetzt hau ich mir vor den Kopf, wie simpel das doch eigentlich ist.

    Wenn man es einmal geschnallt hat, dann ist das meist ziemlich einfach. Man braucht nur wissen, was man wann machen muss....
     
    #11
    Henk2004, 23 Januar 2006
  12. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Dem stimme ich absolut zu, nur das ist dann wirklich ein eindeutiger Fall von "selber Schuld". Verstehen könnten diejenigen es bestimmt, wenn sie nicht

    a) zu faul wären es zu lernen oder
    b) es für "uncool" hielten, Mathe zu verstehen bzw. für cool, eine Null in Mathe zu sein

    Vor allem b) ist dabei sehr wichtig, denn in unserer Gesellschaft ist es nun mal so: Ist man schlecht in Deutsch, Geschichte, Fremdsprachen etc. dann wird man von den anderen dafür z.T. schief angesehen bzw. als dumm eingestuft. Ist man aber schlecht in Mathe, Physik oder Chemie, dann hagelt es Zustimmung und auch eine Art von Anerkennung dafür-"Ja, das hab ich auch immer gehasst, das braucht doch außer so abgedrehten Freaks auch kein normaler Mensch." Volksverblödung halt... :kopfschue :rolleyes_alt:
     
    #12
    Dirac, 23 Januar 2006
  13. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Hallo, da bin ich wieder.
    Ich hab Mathe auch jahrelang gehasst, aber eigentlich ist es schade. Denn so schwer ist das nicht, keine Ahnung warum ich immer so faul war. :ratlos:
    Na ja, mal sehen. Bin gerade dabei, das komplette Skript nochmal durchzurechnen und dann Daumen drücken am Donnerstag! :engel:
     
    #13
    Lil'Kitty, 24 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mathe hab Panik
Winterkind
Off-Topic-Location Forum
1 November 2013
41 Antworten
Vampirflower
Off-Topic-Location Forum
30 April 2011
6 Antworten
vry en gelukkig
Off-Topic-Location Forum
5 September 2012
30 Antworten