Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mehr Ängste durch Therapie!

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Mandy89, 23 November 2009.

  1. Mandy89
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hey seit ca. 4 Jahren leide ich unter Angstzuständen! Damals vor 4 Jahren war es so schlimm das ich nicht mehr ausm Haus konnte... irgendwann bin ich zur Therapie gegangen und sie hat mir Super geholfen das ich irgendwann Angstfrei lebte ! Ich hab die Therapie einfach abgebrochen! Nach einiger Zeit merkte ich aber bei kleinen Dingen das die "Angst" trotzdem noch spührbar war..... also entschloss ich mich vorn halben Jahr nochma anzufangen mit der Therapie diesmal aber bei jemand anderes dies ist eine Verhaltenstherapie wo ich jetzt bin! Und ich muss sagen seitdem ich dort bin geht es mir immer schlechter ich kann kaum noch was machen ohne Angst zu haben!!! gehe früher von der arbeit, gehe kaum noch zur schule usw. ich weiß nicht warum damals gings mir nach der Therapie auch besser und jetzt???? Meine Therapeutin meinte das des ganz normal is das ich in einem Tiefpunkt komme weil ich mich eben mit meiner Angst auseinander setze! Ich weiß nicht was sagt ihr dazu???? ist das wirklich normal .... als ich das 2 mal die Therapie begonnen hatte ging es mir viel besser wiejetzt! ich hab echt Angst das meine Angst wieder so stark kommt wie damals vor 4 Jahren !!!
     
    #1
    Mandy89, 23 November 2009
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Was hast du denn genau für Ängste? Und sind neue Ängste dazugekommen oder hat sich diese eine Angst verstärkt?
     
    #2
    User 37284, 23 November 2009
  3. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Wie lange bist du schon in Therapie? Warum machst du die Therapie bei jemand anderem? War das davor keine Verhaltenstherapie?
     
    #3
    Wipf, 23 November 2009
  4. Mandy89
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also ich habe angst umzukippen!!! Oder angst vor Krankheiten..... einfach angst die Kontrolle über mich zu verlieren dies spühr ich dann besonders wenn ich weiter weg von zuhause muss.... oder beim auto fahren!!!!!
    Ich bin jetzt seit ca. 4 monaten bei der neuen Therapie die davor wollte mich nicht mehr nehmen un des war damals auch keine Verhaltenstherapie
     
    #4
    Mandy89, 23 November 2009
  5. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ich finde dieses forum für solche fragen nicht geeignet. sowas solltest du in einem psychotherapieforum fragen. dort kennt man sich mit dingen wie: "wann ist es zeit, den/die therapeut/in zu wechseln" etwas besser aus. sowas ist komplex und erfordert verständnis von und erfahrung mit psychotherapie.

    das hier ist in dieser hinsicht ein forum von und für laien. hier können dir leut ratschläge geben, wenn dein freund nicht mit dir redet, aber wenn so etwas komplexes wie eine psychotherapie nicht funktioniert ist da etwas mehr expertise erforderlich, bevor du dich entscheiden kannst. oder auch nicht; vielleicht ist es klug, in solchen fällen nicht lange abzuwarten, sondern einfach den/die therapeut/in zu wechseln. -> psychotherapieforum. jedenfalls ist kaum etwas, das hier kommen wird, erwartungsgemäß in solchen fällen sehr hilfreich. nicht zuletzt, weil hier kaum jemand eine psychotherapie jemals hatte - das merkt man an den themen, in denen es um psychotherapei geht - und da schlichtweg nicht mitreden kann.

    ich würde an deiner stelle deine zeit nicht mit herumdoktor-fragen ("was genau für ängste hast du denn?") verschwenden, sondern gezielt professionelle hilfe (in dem fall "meta-hilfe", also hilfe für die hilfe :zwinker:) suchen und handeln. entgleisende psychotherapien können ordentlichen schaden anrichten. andererseits sind psychotherapien und speziell manche therapieansätze geprägt von zeitweiser, subjektiver verschlimmerung der symptomatik; das kann zum "plan" gehören. -> psychotherapieforum.
     
    #5
    squarepusher, 23 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Starla
    Gast
    0
    Es ist auf jeden Fall normal, dass die Ängste erstmal schlimmer werden können, wenn Du Dich damit auseinandersetzt. Das ist prinzipiell möglich. Ich würde das aber auch immer wieder in den Gesprächen mit Deiner Therapeutin thematisieren. Vielleicht kann sie Dir ja auch erklären, _warum_ es erstmal zu einer Verschlimmerung kommt.
     
    #6
    Starla, 23 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mehr Ängste Therapie
Katjes
Lifestyle & Sport Forum
16 August 2016
35 Antworten
Sonata Arctica
Lifestyle & Sport Forum
10 Oktober 2014
8 Antworten
littleLotte
Lifestyle & Sport Forum
22 April 2012
17 Antworten