Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mehr als nur unglücklich verliebt...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Julimond, 13 Oktober 2008.

  1. Julimond
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe Forennutzer. Ich will heut mal mein "Leid" klagen :schuechte

    Seit geraumer Zeit beschäftigt mich ein Problem, dass mich irgendwie überfordert. Ich bin 25 Jahre alt und seit nunmehr 2 Jahren wirklich glücklich vergeben. Ich liebe meine Freundin (Diana), und möchte sie wirklich nicht mehr missen. Soweit klingt alles bestens...
    Um das Problem an der ganzen Sache zu erklären muss ich ein paar Jahre zurück gehen. Als ich 21 war lernte ich bei einer Familienfeier eines Freundes ein 14 jähriges Mädchen (Sandra) kennen dass mich vom ersten Moment an total verzaubert hat. Ich war auch 2-3 mal mit ihr weg (mit Zustimmung ihrer Eltern). Ich bin keiner der sich an junge Mädels ranmacht bzw. sie rumkriegen will. Sie war damals vom Kopf her wirklich älter als 14, und hat mich einfach von Anfang an als Mensch fasziniert. Damals befand ich mich in keiner festen Beziehung. Es ist trotzdem nichts zwischen uns passiert. Im Laufe der Zeit wurde der Kontakt zu ihr weniger...aber sie ist nie aus meinem Kopf verschwunden. Seitdem sind fast 4 Jahre vergangen, in welchen ich sie aller paar Monate mal gesehen habe. Heute frage ich mich warum der Kontakt zu ihr damals immer mehr abflaute...aber sicher hat es etwas damit zu tun das ich in solchen Sachen eher schüchtern bin. Jetzt bin ich, wie schon erwähnt, seit fast 2 Jahren mit Diana zusammen...aber Sandra geht mir nicht aus dem Kopf. Im Mai habe ich sie wiedermal gesehen und es hat mich fast umgehauen. Sandra ist jetzt 17...und ja...ich empfinde wirklich etwas für sie. Zur Zeit schreibe ich ihr wieder häufiger. Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen bezüglich meiner Freundin. Ich will mich nicht von ihr trennen! Sie ist mir in den 2 Jahren unheimlich ans Herz gewachsen und ich liebe sie wirklich! Zudem kommt das ich nicht weiß wie Sandra darüber denken würde, wenn ich ihr meine Gefühle offenbare. Ich steh im Kopf und im Bauch zwischen zwei Stühlen, und komme absolut nicht weiter. Feste Freundin und in eine Andere verliebt...das passt doch nicht, oder?
    Bitte helft mir. :schuechte

    Euer Julimond
     
    #1
    Julimond, 13 Oktober 2008
  2. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Hallo Julimond,

    ich denke, du solltest dich allen ernstes fragen: Was hat sie, was meine Freundin nicht hat? Also was erhoffst du dir von ihr?
    Was fasziniert dich so an ihr und welches Bedürfnis von dir meldet sich dadurch? (Drücke ich mich gerade verständlich aus? :zwinker: )
    Ich bin der Meinung solche Gefühle entstehen ja nicht einfach ohne Grund und ich glaube, erst wenn du weißt was dahintersteckt hast du auch die Möglichkeit dich dagegen (oder dafür?) zu entscheiden.
    Gerade weil du beschreibst, dass die Gefühle trotz glücklicher Beziehung wiederkehren solltest du dir darüber klar werden.

    Lieben Gruß
     
    #2
    User 86199, 13 Oktober 2008
  3. Julimond
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Honigblume.

    Danke für deine Antwort. Nach einigem Überlegen hab ich festgestellt das an dem was du schreibst was dran ist. Klar, hast dich verständlich ausgedrückt :smile:
    Ich denke sie gibt mir zum einen ein Gefühl von verliebt sein, was nach 2 Jahren Beziehung im seltensten Fall noch vorhanden ist. Das verliebtsein in meiner Bezeihung ist in Liebe übergegangen. Aber ich denke meine Gefühlslage hat noch einen tieferliegenden Grund. Ich hatte als Jugendlicher zwar Kontakt und teilweise körperliche Nähe zu Mädels, aber mit Beziehung, Liebe und Sex war da nix. :kopfschue
    Das mit Diana ist bislang das Längste. Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl das mich eine plötzliche, so lange Beziehung irgendwie überfordert. Ich mein...es ist wunderschön mit ihr, ich habe alles was ich mir wünschen kann. Leider kommt bei mir aber nun der Drang mich auszuprobieren, meinen "Marktwert" zu testen. Hmm und Sandra passt da plötzlich vollkommen rein. Sie ist optisch für mich der Inbegriff von Traumfrau...dazu kommt das Charakter, Intelligenz,... auch sehr gut passen. Für mich kommt aber auf gar keinen Fall in Frage mich von meiner Freundin zu trennen!

    Was soll ich tun?:schuechte

    Euer Julimond
     
    #3
    Julimond, 14 Oktober 2008
  4. hart&ehrlich
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    101
    0
    nicht angegeben


    Entweder Du gibst eine der beiden Haltungen auf, oder Du mußt anfangen Diana zu betrügen. Es gibt sonst keine Lösung bei der Du "alles" haben kannst!
     
    #4
    hart&ehrlich, 14 Oktober 2008
  5. Julimond
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm...sicher ist das genau das Problem. :kopf-wand Mittlerweile beschäftigt mich dieses Problem seit vielen Wochen. Es hat keinen Sinn Schluss zu machen und in die Ungewissheit zu rennen, schließlich weiß ich nicht wie Sandra reagieren würde.
    Ich komme einfach zu keinem Ergebnis.:kopfschue
     
    #5
    Julimond, 14 Oktober 2008
  6. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    das heisst, du bleibst nur bei diana, weil du nicht weisst ob du bei sandra landen kannst? sorry, aber: pfui.
     
    #6
    Nevery, 14 Oktober 2008
  7. ~chocolat~
    Sorgt für Gesprächsstoff
    17
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Dich reizt offenbar etwas an Sandra...Ich würde einfachmal mit deiner Freundin darüber sprechen weil ich wäre echt enttäuscht von meinem Freund, wenn der nicht mit mir über soetwas redet. Vielleicht reizt dich auch nur das unbekannt, weil du nochwas erleben. Aber als erstes soltlest du dir über deine Gefühle für beide im klaren werden
     
    #7
    ~chocolat~, 14 Oktober 2008
  8. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Hi Julimond,
    ich denke, ich verstehe was du meinst. Meine erste große Liebe :herz: (immerhin 5 Jahre Beziehung) endete zum Teil, weil ich einfach nicht über den Gedanken hinwegkam, mich ausprobieren zu müssen / "Erfahrungen" sammeln zu wollen :engel: . Ich selbst habe im Endeffekt dadurch gelernt, dass ich das, was ich mit mehreren Männern gelernt habe, auch durchaus mit einem Mann hätte lernen können... Diese Reife/ Bereitschaft besaß ich damals allerdings nicht, obwohl ich einen tollen Mann an meiner Seite hatte.
    Im Unterschied zu deiner Situation, war aber keine neue und verlockende Person der Antriebsgrund. Ich glaube, bei Trennungen wegen einer anderen Person bleibt immer ein fader Beigeschmack (fürs eigene Selbstbild)...!?
    Wenn dir dein Motiv bewusst ist, solltest du dich fragen, ob du es auch anders erfüllen kannst: 1. Kannst du deinen "Marktwert" testen und gleichzeitig treu bleiben? Oder: 2. Bist du bereit, auf Sandra/ dein Bedürfnis zu verzichten, um deine Beziehung nicht zu gefährden? Oder: 3. Riskierst du es deine Beziehung zu gefährden und Dianas Vertrauen zu missbrauchen (und ihr damit unheimlich wehzutun), um das Abenteuer Sandra zu erleben? Oder: 4....?
    Ich fürchte aber die Antwort auf "Was soll ich tun?" kannst nur du dir selbst geben. Mein Tipp: Sei dabei aber zu dir selbst so ehrlich, dass du dich entschieden hast, bevor du nur mal "rein freundschaftlich" ein Treffen mit Sandra hattest - denn "rein freundschaftlich" gibt es bei eurem Kontakt nicht mehr.
    Übrigens ich mein das hier alles auch nicht streng moralisch und mit erhobenem Zeigefinger - ich bin einfach nur ein Fan von bewussten Entscheidungen - egal in welche Richtung...

    Gerade keine leichte Zeit für dich. :geknickt:
    Gruß
    Honigblume
     
    #8
    User 86199, 14 Oktober 2008
  9. Julimond
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Nein das stimmt nicht. Sicher war meine Beschreibung etwas irreführend, denn diesen Eindruck wollte ich wirklich nicht erwecken.

    Ganz ehrlich, darüber habe ich auch schon nachgedacht. Meine Freundin ist wirklich sehr Verständnisvoll, und würde sicher auch verstehen das meine Gefühle zur Zeit Achterbahn fahren. Allerdings habe ich Angst sie denk ich liebe sie nicht mehr. Ich versuche jeden Tag mir über meine Gefühle klar zu werden...aber bis jetzt absolut ohne Erfolg.:schuechte

    Hallo Honigblume.:smile:

    Hmm so langsam habe ich das Gefühl du kannst in mich "reinkucken". Alles was du hier schreibst geht mir pausenlos durch den Kopf. Du hast Recht...am Ende steht immer eine Entscheidung dich sehr gut bedacht sein sollte. Punkt 3 fällt denk ich ganz raus, ich will Diana auf gar keinen Fall weh tun. Mit dieser Erkenntnis gibts scheibar nur noch eine Lösung...aber im Kopf irgendwie doch nicht. Schwierig meine Gefühle auszudrücken. :geknickt:
    Egal was ich mache...ich belüge meine Gefühle.
     
    #9
    Julimond, 15 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mehr nur unglücklich
Mummelbärchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
4 Antworten
askim23
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Oktober 2016
1 Antworten
Papa15
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 April 2016
6 Antworten
Test