Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mehr Schutz für Kinder und Jugendliche vor sexueller Gewalt

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von Mr. Poldi, 14 Mai 2004.

  1. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Parlamentarische Staatsekretärin Riemann-Hanewinckel mit Kampagne 'Hinsehen.Handeln.Helfen!' bei Aktionstag in Erfurt

    Im Rahmen des Aktionstages zur Kampagne 'Hinsehen.Handeln.Helfen!' hat die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Christel Riemann-Hanewinckel, heute am Domplatz in Erfurt gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern örtlicher Beratungsstellen über sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen diskutiert und Hilfsangebote für Kinder und Eltern vorgestellt. Die Kampagne des Bundesministeriums ist Teil des Aktionsplans der Bundesregierung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt und Ausbeutung. Von April bis Juni 2004 hält der Kampagnen-Bus in 18 Städten und in allen Bundesländern.

    ''Sexueller Mißbrauch ist eine der schlimmsten Formen der Gewalt gegen Kinder. Wenn einem Kind sexuelle Gewalt angetan wird, braucht es die Hilfe von Erwachsenen. Deshalb wollen wir mit unserer Kampagne die Erwachsenen sensibilisieren, die im Umfeld von Kindern und Jugendlichen arbeiten und leben, und über Hilfsangebote informieren'', erklärte die Parlamentarische Staatssekretärin Christel Riemann-Hanewinckel.

    Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) werden jährlich etwa 20.000 Kinder Opfer sexueller Gewalt. Der Aktionsplan der Bundesregierung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt und Ausbeutung umfasst die Weiterentwicklung des strafrechtlichen Schutzes von Kindern und Jugendlichen, die Stärkung von Prävention und Opferschutz, die Sicherstellung der internationalen Strafverfolgung und Zusammenarbeit sowie die Vernetzung der Hilfs- und Beratungsangebote. Eine Verschärfung des Sexualstrafrechts ist zum 1. April 2004 in Kraft getreten. Eine Stärkung des Schutzes kindlicher Opferzeugen wurde durch das im März 2004 vom Deutschen Bundestag beschlossene Opferrechtsreformgesetz umgesetzt.

    Zentrale Elemente der Kampagne 'Hinsehen.Handeln.Helfen!', die bis Ende 2004 läuft, sind ein Internetangebot, das u.a. über eine Datenbank unterschiedliche regionale Beratungseinrichtungen im gesamten Bundesgebiet aufführt, sowie ein Servicetelefon des Bundesministeriums. Beide Angebote werden über Großflächenplakate und Anzeigen in der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Die Schauspielerinnen Hannelore Hoger und Eleonore Weisgerber sowie die Schauspieler Götz George und Kai Wiesinger unterstützen das Anliegen der Kampagne.

    Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.hinsehen-handeln-helfen.de. Das Servicetelefon des Bundesministeriums zur Kampagne: 0180 - 190 70 50 (Anrufe aus dem Festnetz: 9-18 Uhr 4,6 Cent, sonst 2,5 Cent pro angefangene Minute).

    Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
     
    #1
    Mr. Poldi, 14 Mai 2004
  2. El Mariachi
    0
    :bandit:

    joah..schön und gut! hoffentlich bringts auch was...

    solche (politischen) programme gibts doch immer - und ausser götz george kenn ich keinen von den genannten schauspielern!
     
    #2
    El Mariachi, 16 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mehr Schutz Kinder
Dami
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
30 Dezember 2015
1 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
13 Mai 2015
3 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
16 November 2012
7 Antworten
Test